Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 3 Min Lesezeit 67 Kommentare

Tschö PC und Konsole! Ich schnapp mir zum Zocken das Smartphone!

Das Zocken auf dem Smartphone wird immer beliebter. Die Auswahl an Spielen ist groß und das Telefon oder Tablet ist schneller gezückt, als der PC hochgefahren. Und dafür will ich mich nicht schämen müssen, denn es ist unheimlich praktisch.

Ja, ich habe in jungen Jahren wahrscheinlich viel zu viel meiner kostbaren Lebenszeit vor dem Computer oder der Konsole mit Spielen wie World of Warcraft, Counter Strike, Final Fantasy und unzähligen anderen verbracht. Doch jetzt bin ich über 30 und so gerne ich immer noch Spiele, fehlen mir an den meisten Tagen die Zeit und die Muse den Rechner anzuschmeißen.

Da ist es mir nur recht, dass es mittlerweile Unmengen an Spielen für das Smartphone gibt. Macht mir ein Spiel keinen Spaß mehr, ist es in kürzester Zeit vor Smartphone geworfen und ein anderes installiert. Hier zeigt sich schon der erste große Vorteil gegenüber PC und Konsole: Das herunterladen von über 30 GB großen Spielen entfällt. Selbst grafisch aufwendigere Games sind oft in wenigen Minuten einsatzbereit.

Überall zocken ohne Wartezeit

Der größte Vorteil Spiele auf dem Smartphone zu zocken bleibt aber auch eine weitere Zeitersparnis. Um auf dem Rechner oder Konsole zu spielen, muss man diese erst hochfahren und anschließend noch warten, bis das Spiel geladen hat. Das dauert das auf dem Smartphone selbst bei großen Titeln keine 30 Sekunden. Und wenn man nur ne halbe Stunde Zeit hat, aber große Lust zu spielen, kann das entscheidend sein.

Mit dem Smartphone kann man sich dann bequem zu Hause auf die Couch oder das Bett packen, sich auf den Balkon oder die Wiese setzen oder das Smartphone an der Bushaltestelle aus der Tasche ziehen. Immer wenn man Lust hat quasi. Für diese gewonnene Zeit und Bequemlichkeit nehme ich auch in Kauf, von der Freundin mittlerweile als "Casual Gamer" betitelt zu werden. Candy Crush und Konsorten kommt mir aber trotzdem nicht auf das Smartphone!

Große Spiele für das kleine Gerät

Umso mehr gefällt mir daher, dass immer mehr große PC- und Konsolen-Titel auch für das Smartphone und Tablet portiert werden. Mit viel Glück haben sich die Entwickler dabei sogar richtig Mühe gegeben und liefern eine gelungene Umsetzung, die sich über den Touchscreen gut nutzen lässt. Zudem wird auf dem Telefon von Brettspielen über Ego-Shooter bis hin zu Strategie-Spielen so gut wie jedes Genre bedient.

Beispiele für eine gute Umsetzung sind die beiden Battle Royale Spiele PUBG und Fortnite. Natürlich muss man sich hier zunächst an die Steuerung gewöhnen und die mit der Maus übliche Präzision geht verloren. Doch insgesamt macht das Spielen enorm viel Spaß. Auch kann man bei immer mehr Spielen einen speziellen Smartphone- oder den Playstation-Controller mit dem Telefon verbinden, um ein griffigeres Spielerlebnis zu bekommen.

Konsole und PC sind nicht vollends abgemeldet

Und na klar, wenn das Wetter wieder schlechter wird und am Samstag auch mal wieder den ganzen Tag herumgelungert wird, dann wird auch die Playstation oder der Rechner angeschmissen und auch wenn der Nachmittag mal nicht verplant ist Da habe ich auch die Zeit, in die Spielwelt einzutauchen und es macht immer noch etwas mehr Spaß. Doch nach einem längeren Arbeitstag? Da nutze ich die wenige Zeit lieber zum Zocken auf dem Smartphone.

Und wie sieht das bei Euch aus? Wann greift Ihr zum Smartphone, um zu zocken? Oder ist das vielleicht gar keine Option für Euch? Schreibt es uns in die Kommentare!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Björn N. vor 4 Monaten

    Gute spiele zeichnen sich nicht durch große Bildschirme und Fotorealismus aus.

    Das entscheidende ist das Gameplay.

    Guckt euch die ganzen Klassiker vom NES an. Dort gibt es eine gute Bibliothek von Titeln die man heute noch spielen kann, obwohl sie nur 16 Farben gleichzeitig darstellen können.

    Klar liebe ich es auf einen 4K OLED Fernseher mit der Xbox one X zu spielen... Aber schlechte spiele werden durch die höhere Auflösung jetzt auch nicht besser.

    Man kann mit dem Smartphone zocken... Schon alleine durch die ganzen Portierungen und Emulatoren gibt es genug Auswahl...

    Der eigentliche Grund warum Smartphones so ein schlechten Ruf haben, sind die qualitativ minderwertigen Copy Games und in App Käufe ... Oder die Wait or Pay Spielemechanik in vielen pseudo Strategietiteln...

    In meinen Augen tragen Spieler und Entwickler gleichermaßen Schuld an der Situation und lästigen Diskussion...
    Die Entwickler, die Versuchen mittels billigste Konzepte und dreisten Designentscheidungen versuchen Spieler abzumelken und ihnen bewusst qualitative Mist vorsetzen...
    Und die Spieler die das konsumieren. Ein wenig mehr Anspruch und vor allem Bereitschaft für gute Inhalte zu zahlen, sollte man erwarten können.

  • Tim vor 4 Monaten

    Also solang zumindest der Großteil der Spiele (speziell bei Android) aus In-App-Käufe bestehen oder jeden zweiten Klick eine Vollbild-Werbung einblenden, bleibe ich lieber beim PC, was das Gaming angeht ^^ Klar, hin und wieder mal was kleines zum Zeitvertreib im Wartezimmer beim Arzt usw. geht super, aber den PC oder die Konsole mit dem Smartphone ersetzen? Das ist schon sehr weit hergeholt...
    Ich finde das irgendwie schlecht vergleichbar... Man könnte einen Vergleich Switch vs. Smartphone-Gaming machen, aber (Desktop-)PC oder Konsole vs. Smartphone? nunja...

    Von der eher dürftigen Steuerung, bei der man gefühlt den halben Bildschirm verdeckt, mal ganz zu schweigen...
    Zudem kommt man mit den meisten Smartphone ja ohne Gaming schon kaum durch den Tag...

  • Lefty vor 4 Monaten

    Mit anderen Worten ; Smartphone gut für zwischendurch, Pc/Konsole gut für ernsthaftes Zocken.
    Was für eine fundamentale Erkenntnis und ein sommerlochgewordener, überflüssiger Bericht.

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Monaten

    Was sind das ständig für unangebrachte Kommentare von dir? 🤔

  • Marco vor 4 Monaten

    Also wer Smartphone spiele als Ersatz für PC oder Konsolen Spiele sieht, hat entweder null Anspruch oder dem is net mehr zu helfen. Auch wenn es sicher das ein oder andere komplexere Spiel gibt ist der überwiegende Großteil anspruchsloser Müll.

67 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also zur Zeit zocke ich Fallout 4 VR auf der Vive pro und das ist das unfassbar genialste Spielerlebnis was ich in denn letzten 30 Jahren erleben durfte! Für mich persönlich ist ein Weg zurück zum Bildschirm egal in welcher Konstellation nur sehr sehr schwer vorstellbar!


  • Also wie die meisten spiele ich lieber auf den smartphone pc ist mir zu langweilig geworden und immer wieder das einschalten bis dieser mal start klar ist trotz i7, 16gb ram,ssd festplatte ect... dauert es doch 3min bis er komplett alles geladen hat und wann man pech hat hat man auch noch ein fettes update und man kommt garnicht mehr zum zocken am abend wo ich beim smartphone nur enstperre und auf die app klicke und wann update z.b muss kein problem da die dateien nicht gleich mal 5gb update hat so wie beim pc steam usw.... und bei konsole brauche ich gleich gar nicht anfangen zu reden sag nur ein spiel sau teuer 60euro und kommt nicht mit dem scheiß gebraucht kaufen da die chance 50 zu 50 ist ob es funktzuniert oder nicht (kratzer auf cd reicht nur einer auf einer blöden stelle kann die ps4 die datei nicht mehr lesen)


  • Hab 3 spiele auf dem iPhone aber ich greife irgendwie immer wieder zum New 2 ds xl...


  • Ich habe ein paar Spiele auf dem Smartphone, Spiele aber trotzdem viel auf der Konsole, weil ich mir den Akku mehr für draussen brauche als bei der Konsole. Klar bei der Konsole und dem Smartphone gibt es Differenz, aber die Akku Laufzeit der Smartphones und Controller der Konsole läuft bei mir aufs gleiche raus. Vorteil ist jedoch man kann sich einen zweiter Controller kaufen, 60€ aber ein zweites Smartphone? Das zweite Smartphone bleibt bei mir zu Hause für alle Fälle. Nachteil das Smartphone überhitzt sich bei mir schnell und das ist ein ekelhaftes Gefühl bei Aluminium Gehäuse des Smartphones, meiner Meinung nach. Ich bin ein Konsolen Gamer und kein Smartphone Gamer. Aber kleine Spiele, Spiele ich zwischen durch auf dem Smartphone Beispiel im Bus Morgen auf dem Arbeitsweg und in der Pause. Aber zu Hause Spiele ich auf der Konsole. Ausserdem gibt es kaum Spiele im App Store oder Play Store die mir zusagen, ausser Asphalt 8 oder Altos Odyssee.


  • Jetzt fällt es mir auf @ Christopher: seit wann nicht mehr bei am? Gruß sabu

    Zum Thema. Das Smartphone gaming interessiert mich doch. Zumal man seine spiele mit dem Account und nicht dem Gerät verknüpft. Solche Probleme wie Generation Wechsel denke ich wird man nicht so haben(ps3 auf ps4zb)

    Die Hardware ist durchaus potent bei phones aber die Preise zb eines rog doch heftig. Da werden in Asia Shops 1200 Flocken veranschlagt


  • Meinen Rechner wird das Smartphone nicht ablösen, für zischen durch ok, aber mehr auch nicht.

    Habe meine PS Vita mit einem Custom System ausgestatet und nun kann ich heute noch ohne Probleme mit ihr unterwegs spielen und habe davon mehr, als auf dem Handy.


  • Lefty vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Mit anderen Worten ; Smartphone gut für zwischendurch, Pc/Konsole gut für ernsthaftes Zocken.
    Was für eine fundamentale Erkenntnis und ein sommerlochgewordener, überflüssiger Bericht.


  • Meiner Meinung sind wir Konsumenten selber schuld das wir fast nur mist an Smartphone spiele bekommen da wenige Leute bereit sind 30-60€ für ein spiel hinzublättern wobei ich finde Smartphones Games kann man genau so am großen Fernseher spiele über Chrome Cast Controller werden von den Meisten spielen unterstützt es gibt nur eine Hand voll guter spiele PUBG,FF XV Pocket,Life is a Strange usw.....


  •   18
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Was sind das bitte ständig für Überschriften? Seid ihr vom Hauptschüler zum Sonderschüler gewechselt oder was


  • Marco vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Also wer Smartphone spiele als Ersatz für PC oder Konsolen Spiele sieht, hat entweder null Anspruch oder dem is net mehr zu helfen. Auch wenn es sicher das ein oder andere komplexere Spiel gibt ist der überwiegende Großteil anspruchsloser Müll.


  • Gute spiele zeichnen sich nicht durch große Bildschirme und Fotorealismus aus.

    Das entscheidende ist das Gameplay.

    Guckt euch die ganzen Klassiker vom NES an. Dort gibt es eine gute Bibliothek von Titeln die man heute noch spielen kann, obwohl sie nur 16 Farben gleichzeitig darstellen können.

    Klar liebe ich es auf einen 4K OLED Fernseher mit der Xbox one X zu spielen... Aber schlechte spiele werden durch die höhere Auflösung jetzt auch nicht besser.

    Man kann mit dem Smartphone zocken... Schon alleine durch die ganzen Portierungen und Emulatoren gibt es genug Auswahl...

    Der eigentliche Grund warum Smartphones so ein schlechten Ruf haben, sind die qualitativ minderwertigen Copy Games und in App Käufe ... Oder die Wait or Pay Spielemechanik in vielen pseudo Strategietiteln...

    In meinen Augen tragen Spieler und Entwickler gleichermaßen Schuld an der Situation und lästigen Diskussion...
    Die Entwickler, die Versuchen mittels billigste Konzepte und dreisten Designentscheidungen versuchen Spieler abzumelken und ihnen bewusst qualitative Mist vorsetzen...
    Und die Spieler die das konsumieren. Ein wenig mehr Anspruch und vor allem Bereitschaft für gute Inhalte zu zahlen, sollte man erwarten können.


  • Die einzige durchdachte mobile Lösung ist für mich persönlich die Switch.

    Alles andere ist letztlich ein Kompromiss (sei es zeitlich, räumlich etc.), den der Eine mag (Smartphone Gaming), der Andere nicht. Ich spiele da lieber mal an der Konsole am TV.


  • Es gibt mehr Nachteile als Vorteile und deswegen wird das Smartphone in absehbarer Zukunft mein Pc/Laptop und die Xbox nicht ersetzen.


  • Mein Beileid.

    Gelöschter Account


  • Smartphone-Spiele nutze ich manchmal zum kurzen Zeitvertreib.
    Aber damit kann man meiner Meinung nach nicht jedes Genre bedienen. Gerade Jump'n Run Spiele machen mir keinen Spaß, da man die Tasten nicht fühlen kann - es fehlt mir also insgesamt an der Haptik. Einen Controller wie bspw. bei einer Spielekonsole kann man nicht mit einem Touchscreen ersetzen. Auch 3D-Ego-Shooter sind ein Graus: da braucht es einfach die Tastatur und Maus.
    Des weiteren sind aufwendig gestaltete Spiele wahre Akku-Fresser. Ein Gerät, welches ich den Tag über brauche, um bspw. auch Anrufe zu tätigen, soll nicht durch ein wenig Zockerei schon sehr viel an Akkuladung verloren haben.
    Auch die Anzeigegröße finde ich störend. Ein großer Monitor mit anständiger Beleuchtung (vom Gerät selbst + Umgebungslicht) ist für meine Augen erheblich verkraftbarer.
    Vielleicht bin ich auch zu alt, aber ich finde es befremdlich, Controller und Bildschirm in einer Hand bzw. in einem Gerät zu haben. Bei meiner betagten PSP ging mir das auch schon auf den Zeiger - auch nach längerer Eingewöhnungsphase.
    Für mich ist Zocken auf dem Smartphone mit zu vielen Kompromissen verbunden und auch meiner Meinung nach unergonomisch.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern