Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
25 mal geteilt 46 Kommentare

Xperia Z3 Tablet Compact im Test: Konkurrenz fürs Nexus 9?

Wenn jemand der gesamten Tablet-Konkurrenz bisher Angst machen konnte, dann Sony. Das Xperia Z3 Tablet Compact hat sehr gute Argumente auf seiner Seite. Aber ist das neueste Sony-Tablet sein Geld auch wert?

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 22429
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 15803
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Pro

  • Tolles, superschlankes Design
  • Erstklassiges Display
  • Fantastische Akkulaufzeit
  • Hohe Arbeitsleistung

Contra

  • Hoher Preis
  • Schwache Kamera

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Design und Verarbeitung

Das Sony Xperia Z3 Tablet Compact ist eines der schicksten Tablets, die ich jemals in Händen gehalten habe: Wunderschön, ultraschlank, weich und matt auf der Rückseite - das Gerät zu halten ist eine echte Freude. Das Design ist subtil: keine hervorstehende Kamera, nur das Sony-Logo, die Lautstärkewippe und der womöglich niedlichste Power-Button, den ich je gesehen habe.

Bei einer Dicke von nur 6,4 mm und einem Gewicht von gerade einmal 270 g könnte Sony durchaus Recht haben, wenn es behauptet, das Z3 Tablet Compact sei das “leistungsstärkste und leichteste wasserdichte Tablet” auf dem Markt. Das ist technisch gar kein so mutiges Statement, wenn man bedenkt, dass die meisten Tablets derzeit nicht wasserdicht sind. Sei es wie es sei, am Design wird vermutlich kaum jemand etwas auszusetzen haben, auch wenn dem Tablet das Aluminium fehlt, das wir am Xperia Z3 lieben.

Phasenweise erschien mir das Z3 Tablet Compact fast zu dünn, sodass ich befürchtete, es könnte in meiner Hand brechen oder es dem iPhone 6 Plus gleichtun. Aber keine Sorge, das Gerät ist stabil, und die leicht texturierte Rückseite bietet genügend Halt, um sich über buchstäbliche Ausrutscher keine Sorgen machen zu müssen.

Sony Xperia Z3 tablet compact 8
So schlank ist kaum ein anderes Tablet - wenn überhaupt. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Display

Hier haben wir einen der Hauptkaufgründe. Ohne einen beeindruckenden Bildschirm ist ein Tablet wenig wert. Glücklicherweise enttäuscht Sony hier nicht und liefert uns ein 8-Zoll-Full-HD-Display mit einer Pixeldichte von etwa 283 ppi. Die Farben sind kräftig und tief (dank Sonys 16 Triluminos- und X-Reality-Technologie), auch wenn die Pixeldichte mit Geräten wie dem neuen Nexus 9 nicht mithalten kann.

Das LCD-Panel hat eine beeindruckende Leuchtkraft und lässt hochauflösende Videos und Bilder bei voller Helligkeit wie blanke Magie wirken. Die Blickwinkelstabilität ist leider nicht perfekt, sodass die Lebendigkeit der Farben bereits bei einem Betrachtungswinkel von etwa 20 Grad leidet. Spiegelungen können dann auch schnell zum Problem werden, wenn die Bildschirmhelligkeit nicht voll aufgedreht ist. Bei frontaler Betrachtung ist und bleibt das Display des Xperia Z3 Tablet Compact atemberaubend.

Sony Xperia Z3 tablet compact 0
Z3 Tablet Compact: Kleines Tablet mit ganz großem Display. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Besonderheiten

Sony wird nicht müde zu erwähnen, dass das Z3 Tablet Compact eine IP65/68-Zertifizierung hat, die es gegen Staub und Wasser schützt. Das bedeutet konkret, dass Staub nicht eindringen kann, sofern alle Eingänge geschlossen sind und das Tablet eine halbe Stunde in 1,5 m Tiefe übersteht - zumindest in Süßwasser. Falls Ihr das selber austesten wollt, nur zu, doch bedenkt, dass Eure Gewährleistung buchstäblich baden geht, sollte das Tablet dabei den Geist aufgeben.

Ein herausragendes Feature des Xperia Z3 Tablet Compact ist seine Fähigkeit, PS4-Spiele mit einem DualShock-Controller abzuspielen. Zu diesem Zweck gibt es eine Halterung, die es erlaubt, das Tablet direkt auf den Controller aufzustecken. Oder natürlich, Ihr lehnt es einfach irgendwo an.

Wer das unstillbare Bedürfnis hat, sein Tablet als Telefon zu verwenden, kann dies dank SIM-Karten-Slot tun. Wir raten jedoch davon ab, zumindest nicht ohne Headset, da es sonst amüsant aussehen dürfte.

Sony Xperia Z3 tablet compact 5
USB-Port und SD-Karten-Slot sind hinter einer Schutzklappe verborgen. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Software

Sony investiert viel Energie in die Unterhaltungs-Software in jedem seiner Flaggschiff-Produkte. Seine Tablets sind hier keine Ausnahme. Daher kommt das Z3 Tablet Compact mit den üblichen Verdächtigen - Sonys Apps Walkman, Album, Movies und PlayStation.

Was Musikliebhaber freuen dürfte, sind die potenten Lautsprecher, in denen dieselbe Technologie zum Einsatz kommt, die wir aus Xperia Z3 und Z3 Compact kennen. Das bedeutet, Ihr kommt in hochauflösenden Audiogenuss und habt die Möglichkeit, Signale minderer Qualität hochzurechnen (das geschieht in den Einstellungen der Walkman-App) und dies dank digitaler Rauschunterdrückung mit den richtigen Kopfhörern auch ungestört. Audiophile Nutzer kommen hier also besonders auf ihre Kosten.

Sonys Movies-App ist einfach zu bedienen, und ihr eigener Store verbindet alle Sony-Geräte. So kann ein Film auf die PS4 geladen und dann auf dem Tablet gesehen werden. Leider unterstützt die App jedoch keine Inhalte aus dem Google Play Store, was enttäuschend ist. Besser wäre es, man könnte seine gesamte digitale Filmbibliothek hier an einem Ort haben.

Von den 16 GB Speicher bleiben letztendlich etwa 11 zur freien Nutzung übrig, glücklicherweise lässt sich der Speicher per microSD auf bis zu 128 GB erweitern.

androidpit sony xperia z3 tablet compact screenshot 3
Eine kleine Auswahl von Sonys Filmangebot. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Performance

Die Leistung des Z3 Tablet Compact ist dank eines 2,5-GHz-Quad-Cores von Qualcomm (Snapdragon 801), 3 GB Arbeitsspeicher und einer Adreno-330-GPU herausragend. Das Tablet startet in einer Sekunde, Verzögerungen oder Ruckler gab es in meinem Test nicht, und Apps lassen sich blitzschnell installieren, starten und deinstallieren. Der Wechsel zwischen Homescreens und Menüs lief butterweich und flüssig.

Spiele fordern erfahrungsgemäß den größten Tribut, auf diesem Tablet war die Gaming-Erfahrung jedoch ein Genuss. Ihr könnt alle derzeit im Play Store erhältlichen Titel in den höchsten Grafikeinstellungen spielen. Auch eine hohe Zahl an parallel geöffneten Browser-Tabs kann das Z3 Tablet Compact nicht so leicht in die Knie zwingen.

Wer nur Zahlen glaubt, kann sich hier an den Ergebnissen aus dem AnTuTu-Benchmark erfreuen:

androidpit xperia z3 tablet compact antutu
So schlägt sich das Z3 Tablet Compact im AnTuTu-Benchmark. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Kamera

Die Kamera des Z3 Tablet Compact ist eine Schwäche und hat uns etwas enttäuscht, vor allem bei schlechtem Licht. Bilder sind grobkörnig, der Autofokus ist mitunter langsam und ungenau, sodass die Resultate teils unscharf waren. Gemessen an Sonys Kameraexpertise war das besonders überraschend. Im Tageslicht sieht das Ganze schon besser aus, auch wenn ein gewisser Lila-Stich auftritt, den ich aber von verschiedenen Sony-Geräten kenne. Die 8-MP-Kamera scheint jedoch auch hier nicht ihr ganzes Potenzial zu entfalten. Insgesamt bilden Fotos die Realität trotzdem recht originalgetreu ab, und solange Ihr das Tablet bei gutem Licht ruckelfrei haltet und Euch Details nicht extrem wichtig sind, solltet Ihr anständige Schnappschüsse mit ihm hinkriegen.

Auch die 2,1-MP-Frontkamera liefert bei schlechtem Licht schlechte Bilder, da sie aber ohnehin eine sehr untergeordnete Rolle spielt, werden die meisten Nutzer sie sicherlich als ausreichend empfinden.

androidpit sony xperia z3 tablet compact photo 1
Sonys Rottöne sind immer etwas übersättigt. / © ANDROIDPIT
androidpit sony xperia z3 tablet compact photo 4
Manche Bilder gibt das Z3 Tablet Compact sehr effektiv wieder. / © ANDROIDPIT
androidpit sony xperia z3 tablet compact photo 6
Diesen Blättern fehlt einfach Detail, auch beim Hereinzoomen. / © ANDROIDPIT
androidpit sony xperia z3 tablet compact photo 7
Der Himmel war hier zugegebenermaßen bedeckt, was zum trüben Bild beitrug. / © ANDROIDPIT
androidpit sony xperia z3 tablet compact photo 11
Auch hier sehen wir ein sehr realitätsgetreues Bild, auch wenn die Lilatöne wieder leicht überzeichnet sind. / © ANDROIDPIT
androidpit sony xperia z3 tablet compact photo 14
Bilder bei schlechterem Licht hingegen wirken vergleichsweise leblos. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Akku

Das Xperia Z3 Tablet Compact kommt mit einem, 4.500-mAh-Akku und Sonys Zweitages-Versprechen. Ist dieses realistisch? Natürlich nicht. Solche Behauptungen ergeben nur in den Augen von Herstellern Sinn. Doch die Akkulaufzeit ist gut, sehr gut, um genau zu sein. Gemessen an der äußerst geringen Dicke des Gerätes und den Einschränkungen, die das für die Akkukapazität mit sich bringt, ist sie sogar fantastisch. Zumal die Batterie hier High-End-Hardware mit Saft versorgen muss und wirklich gefordert wird.

Doch es gibt ein Problem mit diesem Akku. Nicht etwa, wie lange er hält, sondern wie lange er zum Laden braucht. Daher empfiehlt es sich, nur über die Steckdose zu laden und nicht über USB, denn hier wartet man sonst Stunden für zehn Prozent Leistung.

Glücklicherweise enthält das Z3 Tabet Compact eine Reihe effektiver Energiesparmodi, wie Sonys STAMINA-Modus und weitere. Eines davon aktiviert das WLAN-Modul beispielsweise nur, wenn ein gespeichertes WLAN-Netzwerk in Reichweite ist. Dieses Feature sollte jedes Gerät haben.

Sony Xperia Z3 tablet compact 4
Der Akku des Z3 Tablet Compact ist nicht austauschbar, das muss er aber auch nicht sein. / © ANDROIDPIT

Preis und Verfügbarkeit

Das Xperia Z3 Tablet Compact ist in drei Varianten erhältlich und kann auf der offiziellen Sony-Website beziehungsweise bei Amazon geordert werden. Dort kostet es 379 Euro für die WLAN-Variante mit 16 GB, 429 Euro mit 32 und 479 Euro mit 16 GB und LTE-Modul. Im frühen November sollte es dann erhältlich sein.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact: Technische Daten

Abmessungen: 213 x 123 x 6,4 mm
Gewicht: 270 g
Akkukapazität: 4500 mAh
Display-Größe: 8 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1200 Pixel (212 ppi)
Kamera vorne: 2,2 Megapixel
Kamera hinten: 8,1 Megapixel
Blitz: Nicht vorhanden
Android-Version: 4.4.4 - KitKat
Benutzeroberfläche: Xperia UI
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 16 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 801
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 2,5 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Es besteht kein Zweifel daran, dass das Xperia Z3 Tablet Compact ein feines Tablet ist, tatsächlich sogar das beste, das ich jemals gesehen habe. Die Größe, die Breite und das gesamte Design sind super. Ihr werdet Spaß daran haben, das Tablet auch nur in die Hand zu nehmen. Außerdem ist es leistungsstark und bietet ein tolles Display.

Wo ist also der Haken? Preis-Leistung zum einen. Mal abgesehen von der PS4-Kompatibilität und den theoretisch möglichen Ausflügen ins Schwimmbad bietet das Xperia Z3 Tablet Compact im Großen und Ganzen die Möglichkeiten, die jedes Tablet bietet. Und über 400 Euro sind nicht wenig, vor allem bei einem doch verhältnismäßig kleinen Gerät.

Es lohnt sich in jedem Fall, auf das Nexus 9 zu warten und erst dann eine Kaufentscheidung zu fällen. Doch davon mal ganz abgesehen, kann ich das Xperia Z3 Tablet Compact durch und durch empfehlen.

25 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  •   32
    Apo 24.10.2014

    "Schlechte Kamera"
    Also ich weiss nicht, wie es euch geht Leute, aber bei nem Tablet geht mir die Kamera am Sack vorbei.
    Erst recht bei diesem Bombenteil

  • Frank K. 24.10.2014

    Raus kommt dann eh wieder ein nichtssagendes Fazit im Stil von "am Ende entscheidet der persönliche Geschmack. Einen klaren Sieger gibt es nicht". Ist doch in 95% der Vergleiche so.

  • Marcel Kensy 24.10.2014

    Dieses "will haben Gefühl" kommt ja eigentlich auch nur bei den getypten Geräten auf und wenn man denn bislang noch kein Sony Tablet genutzt hat dann wird man es auch nie verstehen. Das nächste Tablet wird Garantiert für mich wieder eins von Sony sein genauso wie bei meinem Kumpels die zuerst skeptisch wahren und dann nach einer Woche nur noch davon schwärmten. Aber welcher Hersteller ist den bitte so blöd und gibt auf Wasserfestigkeit eine Garantie? Wenn man es so machen würde, würde einfach jeder die grenzen des Tablets rauskitzeln und am ende geht denn bei fast jedem nach 2h bei 2m Wassertiefe die Lichter aus. Dann soll Sony den einfach mal so durch ihr geistiges Unvermögen ein neues Tablet schenken, da kann doch Sony gleich dicht machen. Keine Garantie auf Wasserfestigkeit ist seitens des Herstellers schon sinnvoll, man würde dies sonst einfach aufs letzte ausnutzen.

  •   51
    XXL 25.10.2014

    Das Energiemanagement ist bei allen aktuellen Sony-Flagschiffen ungeschlagen. Aber wahrscheinlich hast du das noch nicht selber testen können, sonst hättest du dich nicht zu so einer billigen Aussage hinreissen lassen. Die Akkugrösse alleine sagt herzlich wenig aus, das beweist niemand besser wie Sony.

  • Tim 24.10.2014

    " ... auch wenn die Pixeldichte mit Geräten wie dem neuen Nexus 9 nicht mithalten kann."
    Das Nexus 9 bietet auf 8,9" 2048 x 1536 Pixel was 288 ppi entspricht. Damit liegt es nur 5ppi über dem Z3 Tablet Compact, und bei 5ppi merkt kein Mensch einen Unterschied ;)

    Nebenbei finde ich es (wie auch beim Nexus 9 und allen anderen Tablets) eine Schande bei so guter Hardware immer nur 16 GB Speicher zu verbauen.. SD-Slots trösten da auch nicht drüber hinweg...
    Und das mit den angepassten Apps ist ja immer das gleiche Spiel bei Android

46 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich hab mal spaßeshalber mein SHIELD Tablet Antutu fahren lassen und bin auf 51863 gekommen. Und das ist "nur" die 32 Bit Version ohne verbesserte Taskverwaltung. Nur so als Nebensatz zu "Konkurrenz zu Nexus 9".
    (O-Ton Antutu: "You have the best device. Your device is incomparable,this is your world!" ... lass ich mal kommentarlos so stehen.)

  • Das Nexus 9 ist das erste Tablet welches mich wirklich anspricht und welches ich mir überlege zu kaufen.
    Jetzt lese ich gerade den Test zum Z3 Tablet Compact und sehe, dass Sony hier 3GB Arbeitsspeicher anbietet und HTC mit dem nexus 9 nur 2 GB.
    Jetzt frage ich mich mal wieder, warum um gotteswillen HTC nur 2 GB verbaut, wenn 3 GB problemlos möglich sind?
    Warum bauen die Hersteller quasi absichtlich Kritikpunkte in ihre Geräte?
    Natürlich reichen 2 GB im Nexus 9 aktuell, aber 3 GB wären einfach zukunftssicherer.
    Wenn es den Vergleichstest Tablet Z3 und Nexus 9 gibt, weiß ich jetzt schon, dass Sony sich den + Punkt Arbeitsspeicher holt.
    Warum baut HTC/Google nicht 3 GB ein und hat somit einen Kritikpunkt weniger an ihrem Gerät???
    Erklärt es mir! Egal in welche Richtung ich denke es macht keinen Sinn.
    Und der Preis kann es auch nicht sein..Ob 2 GB oder 3 GB macht dann auch keinen Unterschied mehr...wohl aber in der Perfomance und Zukunftsnutzung!

    • Ich gehe stark davon aus, dass "nur" 2GB RAM verbaut werden, weil es sich optimal im DualChannel-Modus betreiben lässt. Damit kann es wesentlich schneller betrieben werden, als würde es sim SingleChannel-Modus genutzt. Mehr RAM ist immer gut, es sollte aber auch schnellerer RAM sein und das System nicht geg. sogar unnötig ausbremsen.

  • Da ich aufgrund meiner körperlichen Behinderung auf Stiftbedienung angewiesen bin, würde ich gerne wissen, ob sich das Z3 Tablet Compact mit einem Bleistift bedienen lässt, wie das Z Ultra.

    Danke für die Antwort :-)

    • Habe nichts darüber gelesen, gehe also davon aus das es nicht geht. Nur ein Kapazitiver Stylus wie z.B. der Wacom Bamboo Stylus Duo gehen dort. Letzterer ist bisher der beste den ich persönlich kenne. Aber alle Kapazitiven Stylus haben unten einen runden Gummi der mehr oder weniger weich über das Display gleitet. Einen spitzen Stylus gibt es leider nur bei wenigen Geräten (also dem Xperia Ultra und den Samsung Note Geräten).

  •   58

    Zitat: "Phasenweise erschien mir das Z3 Tablet Compact fast zu dünn, sodass ich befürchtete, es könnte in meiner Hand brechen oder es dem iPhone 6 Plus gleichtun."

    Ähm: In welche Hosentasche passt so ein Tablet? ;-)

    Zitat 2: "Falls Ihr das selber austesten wollt, nur zu, doch bedenkt, dass Eure Gewährleistung buchstäblich baden geht, sollte das Tablet dabei den Geist aufgeben."

    Hmmm... Wieso sollte die Gewährleistung "baden gehen", wenn ich das Gerät Umgebungssituationen aussetze, die der Hersteller selbst als problemlos (ja sogar zertifiziert) ansieht? Entweder entspricht das Gerät den beworbenen und damit zugesagten Spezifikationen oder nicht. Geht es in letzterem Fall kaputt, ist es ein Gewährleistungsfall.

    • Sony übernimmt aber keine Gewährleistung bei Wasserschaden, trotz Wasserdichtheit. Würden vermutlich zu viele Menschen ausnutzen und bis ans Äußerste herausfordern. Darüber gibt es hier schon einige Diskussionen.

      • Die gesetzliche Gewährleistung ist Sache des Händlers/Verkäufers. Da ist es egal was Sony dazu sagt.. Was du meinst ist die Sony-Garantie...

      •   44

        Wenn Sony das Tablet als "wasserfestes Tablet" bewirbt, können sie die Gewährleistung für Defekte, die in diesem Zusammenhang bei der Nutzung entstehen, nicht wirksam ausschließen, weil es ja dann um eine gewöhnliche Verwendung handelt und eine Beschaffenheit aufzuweisen hat, die der Käufer erwarten kann.

        Sony kann natürlich viel schreiben, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Klausel vor Gericht nicht Stand halten wird.

      •   58

        Sony schaltet sogar Werbevideos mit unter der Dusche singenden Z3-xxx-Nutzern. Da würde ich gerne mal sehen, wie man einen Wasserschaden durch entsprechende Benutzung als Nutzerverursacht ausschließen möchte...

      • Spielt keine Rolle. In der Anleitung steht wie es zu verstehen ist. Auch wenn es keiner mehr liest. Bei klappen sauber verschlossen wird nichts passieren und wenn doch, erlischt die Garantie und auch mit hoher Wahrscheinlichkeit such die GWL.

      • Wird in USA teuer für Sony... RedBull musste dort viel Geld zahlen, weil der EnergyDrink keine Flügel verleiht. Wenn Sony Werbung macht aus der hervorgeht, es wäre wasserdicht, müssen sie entweder dieses Versprechen halten oder mit vielen Klagen rechnen.

      •   44

        Fakt ist, dass die Bedienungsanleitung nicht "mehr wert ist" als die Werbung. Die Werbeaussagen können ebenfalls zu einem Sachmangel führen, siehe dazu die Definition im BGB.

      • Da magst Du grundsätzlich recht haben. Die details sind aber in der Anleitung. Wenn Du darauf achtest dass die Klappen sauber geschlossen sind und einwandfrei funktionieren - gilt ja auch die Grantie+GWL.

    • Auch beim iPhone 6+ kann man sich die Frage stellen, wie man das Teil in eine normale Hosentasche bekommt... vielleicht ist ja auch dieses Problem der Auslöser für die verbogenen Displays.
      Allerdings ist das vorgestellte Tablet ja nicht mal wirklich dünn... das iPad Air 2 ist dünner und ich habe bisher keine Angst gehabt es zu zerbrechen.

  •   21

    Wie´s halt bei allen Tablets ist ... für nen Tablet nicht schlecht , für nen Smartphone nicht gut ... fehlt halt nochn Blitz ... Aber das NFC mit dabei ist, begrüße ich ...

  • Wer macht den mit dem Tablet Fotos? Also den Kamara-Test könnt ihr bei Tablet-Tests weglassen...

    •   44

      Mag für Deutschland vielleicht zutreffen, aber gerade in den asiatischen Ländern sieht man unheimlich viele Menschen, die mit einem Tablet Fotos machen.

      Den Foto-Test kann man hierzulande natürlich weitgehend auslassen, aber es ist beileibe nicht so, dass niemand mit einem Tablet Fotos schießt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!