Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
38 mal geteilt 87 Kommentare

Sony Xperia XZ1 Compact im Hands-on: Die Rückkehr der starken Kompaktklasse

Nach dem Experiment im vergangenem Jahr mit dem kompakten Mittelklasse-Smartphone Namens Xperia X Compact kehrt Sony mit dem neuen Xperia XZ1 Compact zurück zum kompakten Flaggschiff-Smartphone. Ob Sony das Comeback des Jahres 2017 gelungen ist, oder ob das Xperia XZ1 Compact ein Flop wird, erfahrt Ihr in diesem ersten Hand-on-Test. 

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
Stimmst du zu?
50
50
10526 Teilnehmer

Günstigstes Angebot: Sony Xperia XZ1 Compact

Bester Preis

Sony Xperia XZ1 Compact: Preis und Verfügbarkeit

Die IFA spielt bei Sony seit der Vorstellung des Xperia Z3 Compact im Jahre 2014 immer eine große Rolle. Jedes Jahr feierte ein kompaktes Flaggschiff-Smartphone zur IFA seine Einstand. Leider enttäuschte im vergangenem Jahr Sony Mobile die Fans der kleinen und handlichen Smartphones mit 4,6 Zoll Displaygröße, denn das Xperia X Compact wurde mit Mittelklasse-Hardware statt der gewohnten Highend-Hardware des Top-Smartphone der Xperia-Linie ausgeliefert.

Für das Jahr 2017 kehrt Sony Mobile mit dem Xperia XZ1 Compact wieder zurück zu den Ursprüngen der kompakten Xperia-Smartphones. In einem handlichem Gehäuse befindet sich die fast die gleiche Hardware wie im Xperia-Spitzenmodell XZ Premium. Die teurere und leistungsstärkere Hardware des XZ1 Compact schlägt sich aber auch in der Preisgestaltung wieder. Kostete das Xperia X Compact zur Markteinführung in 2016 noch knapp 450 Euro, steigt der Preis des Xperia XZ1 Compact mit 599 Euro wieder. 

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7459
In diesen Farben kommt das XZ1 Compact von Sony auf den Markt, die Farbversion in Pink stand für das Hands-on noch nicht zur Verfügung. / © AndroidPIT

Wer aber ein starkes Smartphone in kompaktem Gehäuse sucht, der wird in der Android-Welt kaum eine andere Alternative haben und muss zum Xperia XZ1 Compact greifen. Immerhin darf im Herbst, wenn der Sony-Winzling ausgeliefert wird, zwischen den vier Farben Schwarz, Silber, Blau und Pink ausgewählt werden. 

Sony Xperia XZ1 Compact: Design und Verarbeitung

In Sachen Design bleibt Sony Mobile standhaft und folgt bleibt der Design-Sprache der Xperia XZ-Serie treu. Das 4,6 Zoll große mit HD auflösende Display wird von - im Vergleich zu aktuellen Flaggschiff-Smartphones - breiten Rahmen eingefasst. Diese Rahmen sind aber bedingt durch den internen Aufbau und den verwendeten Komponenten laut Sony aktuell nicht zu eliminieren. Alleine der seitlich angebrachte Fingerabdrucksensor mit Powerbutton benötigt 1,5 mm in der Tiefe, und hinter den Rändern oberhalb des Display sitzt neben dem Lautsprecher noch die vom Xperia XZ Premium entnommene 19-Megapixel Motion-Eye-Kamera mit dem dreilagigem Bildsensor.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7571
Das XZ1 Compact wirkt wie aus einem Guß und man sieht ihm auf den ersten Blick nicht an, dass das Gehäuse aus Plastik besteht. / © AndroidPIT

Im Segment unterhalb des Displays müssen der der zweite Lautsprecher und USB-Typ-C-Anschluss integriert werden. Außerdem hat Sony aus der Vergangenheit gelernt und das PCB, also die Halbleiter-Platine, L-Förmig gestaltet um den Hauptprozessor und Kamera-Sensor an weit auseinander liegenden Punkten zu platzieren. Zusätzlich wird noch ein wärmeleitende Platte samt Heatpipe verbaut, so dass zum Beispiel der Snapdragon 835 und der der Bildsensor der Kamera bei einer 4K-Aufzeichnung sich gegenseitig aufheizen und somit dem zeitweiligem Hitzetod erliegen.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7568
Das Xperia XZ1 Compact ist wieder offiziell nach IP65/68 vor dem Eindringen von Wasser und Staub geschützt. / © AndroidPIT

Etwas schade ist, dass der Premium-Gedanke sich nicht ganz in dem Gehäuse wieder spiegelt. Das Sony Xperia XZ1 Compact ist in ein größtenteils aus mattem Kunststoff besteht, dass zur besseren Stabilität mit Kohlefaser verstärkt wurde. Die Kohlefaser verstärkte Kunststoffwanne hat aber nicht etwa einen Kostenhintergrund, sondern einen technischen. Die zahlreichen Antennen müssen bei dem Material Kunststoff nicht nach außen gelegt werden, sondern können dezent hinter dem durchlässigem Material verbaut werden. So ist es möglich, dass das Xperia XZ1 Compact mit LTE Cat.15 aufwarten kann, dass Download-Geschwindigkeiten von bis zu maximal 800 Mbit/s bereitstellt. 

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7435
Klassisches Sony Mobile Design, aber durch die verwendeten Komponenten und auch der Platzierung, sind schmalere Ränder nicht möglich. / © AndroidPIT

Wie beim XZ Premium besteht nur der obere und untere Abschluss aus Metall. Immerhin erhält das Xperia XZ1 Compact wieder den Schutz vor dem Eindringen von Staub und Wasser nach IP65/68. Diese Zertifizierung gab es für das Xperia X Compact im vergangenem Jahr nicht. 

Sony Xperia XZ1 Compact: Display

In Sachen Bildschirm bietet das XZ1 Compact das für die Größenklasse das Gewohnte an. Weder mit hochauflösendem 4K noch mit High Dynamik Range kann das 4,6 Zoll große IPS-Panel aufwarten. Aber ehrlich gesagt ist es bei der Bildschirmdiagonale nicht notwendig, wenn nicht sogar vollkommen unnütz. Stattdessen gibt es ein Display mit  HD-Auflösung, dass eine maximale Helligkeit von 600 nits aufweisen soll. Beim Display-Glas setzt der kompakte Leistungszwerg wie seine beiden größeren Schwestermodelle auf Gorilla Glass 5.

Sony Xperia XZ1 Compact: Software

Bei der Software gibt es eine kleine Überraschung, denn Sony wird das XZ1 Compact wie auch das XZ1 werkseitig mit Android 8.0 Oreo ausliefern. Zwar legt Sony immer noch seinen eigenen Herstelleraufsatz über das Betriebssystem, so dass man nicht mit einem Wischen von unten nach oben den App Drawer öffnent, sondern immer noch den klassischen App-Drawer-Button hat. Wie viele der Neuerung von Android 8.0 das Sony Xperia XZ1 Compact übernommen hat, die wir im Test herausgefunden haben, müssen wir nach Erhalt des finalen Testmusters noch intensiv unter die Lupe nehmen. 

Aber in der kurzen Hands-on-Zeit sind mir schon einige Detailverbesserungen in der Software und der Logik aufgefallen. Endlich muss man etwa, wenn man Videos in 4K aufzeichnen will, nur in die Kamera-App wechseln und nicht den 4K-Modus als eigene App starten. Statt dessen kann man nun im Videomodus endlich sämtliche Auflösungen und Bildwiederholraten über die Einstellungen auswählen. Danke Sony! 

Sony Xperia XZ1 Compact: Performance

Für Leistung, die einem Premium-Smartphone auch gerecht wird, sorgt die nahezu identische Hardware-Ausstattung zu den Geschwistermodellen XZ Premium und XZ1. Sony Mobile hat nun auch davon abgesehen das Compact in der Größe des RAMs zu beschneiden. Mit dem Snapdragon 835 samt 4GByte RAM und UFS Speicher ist das XZ1 Compact genauso wie das XZ Premium und das XZ1 ausgestattet. Einziger Unterschied zum XZ1 ist die Größe des internen Speichers, denn im Kompakt-Modell gibt es nur 32 GByte, aber dieser lässt sich mit Hilfe von microSD-Karten um bis zu 256 GByte erweitern. 

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7422
Dank Top-Hardware sollte das Xperia XZ1 Compact in der Highend-Liga mitspielen können. / © AndroidPIT

Bei der Leistung sollte das XZ1 Compact auf dem Papier also mit seinen Schwester-Modellen und auch anderen Top-Smartphones in der obersten Leistungsklasse mithalten können. Im finalen Test werden wir sehen, ob die Hardware samt Software das ZX1 Compact in die Regionen der schnellsten Android-Smartphones des Jahres 2017 katapultieren kann.

Sony Xperia XZ1 Compact: Kamera

Bei der Hauptkamera bedient sich das Xperia XZ1 Compact vom XZ Premium. Während die Hardware der Motion-Eye-Kamera unangetastet bleibt, legt Sony bei der Software nach. Predictive Shoot wird nun mit einem Lächeln ausgelöst, wenn eine Person im Bild zuerkennen ist. Zusätzlich gibt es noch einen Predictive Hybrid Autofokus hinzu, so dass auch bei einer Serienaufnahme eines sich schnell bewegenden Objektes dieser immer Fokus bleibt. Mit diesem adaptiven Autofokus können bis zu zehn Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Einen Software-Trick hat Sony auch bei der 8-Megapixel-Frontkamera eingebaut. Diese verfügt über zwei Brennweiten, eine 12,5 mm mit 120 Grad Winkel und eine 28 mm mit 80 Grad, die durch Beschneiden und Interpolieren der Aufnahme erreicht wird. Damit auch in dunkler Umgebung noch ein brauchbares Selfie entsteht, kann das gesamte Display auch als Blitz für die Selfie-Aufnahme genutzt werden.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7451
Die Kamera wurde aus dem XZ Premium entnommen und in das XZ1 Compact transplantiert. / © AndroidPIT

Richtig spannend ist aber auch, dass Sony Mobile die Motion Eye Kamera mit einer hauseigenen App in einen 3D-Scanner umfunktionieren kann. Von Gesichter, Köpfen, Lebensmitteln oder beliebigen Objekten lassen sich mit etwas Übung 3D-Objekte erstellen. Diese digitalen 3D-Objekte kann man auf vielfältige Weise, angefangen von Bildern, über GIFs bis hin zu mp4-Videos mit freunden teilen. Da Sony für die 3D-Objekte digital als OBJ-Dateien speichert, kann man die so erstellen Aufnahmen auch mit nahezu allen 3D-Druckern in anfassbare dreidimensionale Objekte verwandeln. Wie das Ganze funktioniert und wo die Stolpersteine in dem 3D-Scanner von Sony stecken, finden wir für Euch im ausführlichen Test nach Erhalt des finalen Testmusters heraus.

sony xperia 3d scan
Das XZ1 Compact kann künftig auch als 3D Scanner verwendet werden. / © AndroidPIT

Sony Xperia XZ1 Compact: Akku

Viele Hardware-Komponenten, bis auf das Display und die Frontkamera, teilt sich das Xperia XZ1 Compact mit dem ebenfalls auf der IFA 2017 vorgestelltem XZ1. Das zieht sich auch im Akku weiter durch, denn dieser entspricht mit einer Kapazität von 2.700 mAh dem des größeren Xperia XZ1. Auch das adaptive Laden mit Qnovo und die Unterstützung von Quick Charge 3.0 sind im XZ1 Compact gegeben. Dank geringer auflösendem Display sollte das Compact aber länger mit einer Akkuladung länger durchhalten, als das 5,2 große Full-HD-Display des großen XZ1.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7464
Kleines Manko: Nur USB 2.0 wird unterstützt, aber der Anschluss ist schon Typ C und unterstützt Quick Charge 3.0. / © AndroidPIT

Schade ist, dass Sony in Sachen Netzteil anscheinend etwas knauserig ist, denn das XZ1 Compact wird ohne Quick-Charge-Netzteil ausgeliefert! Warum? Das konnte uns während der Hands-on-Sitzung kein Sprecher von Sony Mobile erklären. 

Vorläufiges Urteil

Für ein Fazit ist es so kurz nach der Vorstellung des XZ1 Compact viel zu früh. Aber eines ist klar, Sony ist mit dem 4,6 Zoll großem Xperia XZ1 Compact konkurrenzlos bei den Kompakt-Smartphone mit Flaggschiff-Charakter und Android OS. Dieser Umstand wird dafür alleine schon dafür sorgen, dass Nutzer rundum den Globus, mangels echter Alternative, zum XZ1 Compact greifen werden. Außerdem hat Sony seine Software im Detail verbessert. Während des Hands-on mit dem XZ1 und XZ1 Compact wurde uns schon gesagt, dass das XZ Premium alle Software-Verbesserungen inklusive Android 8.0 Oreo noch in 2017 erhalten werden. 

38 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Mr. Android vor 3 Wochen

    Rahmen hin oder her.... Aber so muss ein starkes Compact auch bestückt werden,mit viel Power!!!

    Finde es TOP von Sony schnelle Hardware in ein kleines Format zu packen 😝

    Bin gespannt auf den Test vom XZ1 Compact auf Apit und Co. 😄

  • C. F.
    • Blogger
    vor 3 Wochen

    Wenn Du den Artikel gelesen hättest, würdest Du jetzt wissen, warum die Ränder so "groß" sind. Das iPhone 7 hat übrigens genau so "große" Ränder. Aber da meckert aber keiner. Auch da muß die Technik noch irgendwo im Gehäuse untergebracht werden. Für 600€ und dieser Ausstattung finde ich das Teil klasse. Wenn Du ein randloses Display willst, dann kauf Dir so 'nen 5,5" Prügel. Da geht das. Aber mit kompakt isses dann aber vorbei.

87 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Wenigstens mit Android 8👍... Von Design her ist das okay.... Sowie das iPhone se


  • Eine starke Kompakt Klasse schadet nur den Unternehmen und treibt die Preise im Premium Bereich.
    Am ende entscheidet sich der Kunde für günstige oder sehr teure Geräte. Verdient wird aber bisher in der Mittelklasse.


  • waku vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Der Rahmen ist lt. SONY entgegen diesem Artikel NICHT aus Kunsstoff. Auf der Sony Websit zum XZ1 Compact Design steht folgendes:
    Das Xperia XZ1 Compact ist mit einem hochwertigen Metallgehäuse und abgerundeten Seiten ausgestattet. Mit einer robusten Außenseite und strapazierfähigem Corning® Gorilla® Glas 5 kann es problemlos mit deinem aufregenden Lebensstil mithalten.
    Das muss wohl ein Fehler auf der eigenen Internetseite sein.

    SONY hat seinen Fehler bemerkt und nachgebessert:
    Das Xperia XZ1 Compact ist mit einem hochwertigen Gehäuse mit metallähnlicher Struktur und abgerundeten Seiten ausgestattet. Mit einer robusten Außenseite und strapazierfähigem Corning® Gorilla® Glas 5 kann es problemlos mit deinem aufregenden Lebensstil mithalten.


  • Wenns nächstes Jahr keinen Nachfolger gibt ersetzt es wohl dann mein Z5C. Noch läuft es trotz verlorener TA-Partition super und die Leistung reicht erstmal dicke aus. Ist in jeglicher Hinsicht ein Upgrade, durch die Größe schön mobil, schnell, mit (vermutlich) 1A Kamera und wieder netten Frontlautsprechern. Das RAM und Chipset-Ugrade tut dem ganzen ebenfalls sehr gut, freu mich schon drauf! Die dicken Rahmen sind mir egal, ich finds sogar gut, da es bei der Bedienung nur Vorteile hat, finde den Trend zu superdünnen bis gar nicht vorhandenen Rändern ehrlich gesagt super dämlich.. Etwas dünnere Rahmen oder bei selber Größe leicht größeres Display wären toll gewesen aber bei der Bauweise muss man einfach Kompromisse eingehen und das finde ich okay, tut ja auch der Sturzsicherheit gut.


  • super. endlich mal was kompaktes. alles richtig gemacht. preis wäre mir zu hoch, aber der fällt ja in den ersten monaten und dann perfekt.


    • Stimme dir voll zu, auch nicht zu dünn und liegt daher auch sicher gut in der Hand. 3,5mm Klinke und Stereo Lautsprecher. Dank gut 9mm Dicke auch noch tolle Akku Kapazität. Auch finde ich Polykarbonat für das Gehäuse besser als ein gebrechlicher Glasrücken.


  • ait vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Wenn man überlegt das dieses Xperia XZ1 Compact mit sichtbar bessere Technik verbaut ist wie ein G6 (Neu für 750,- oder auch ein S8 für 800,- selbst ein P9 für 570,- ) plus die Kamera mit den Besonderheiten wie 3D oder Superslowmo. dann ist es für 600,- billig.
    Dann noch mit 8.0
    USB-C 2.0 ist schon negativ.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      1. Niemanden interessiert die UVP von Geräten, die seit einem halben Jahr auf dem Markt sind. Das G6 kostet nicht mehr 749€, sondern 440. Und das S8 kostet nicht mehr 799, sondern 550.
      2. Wo hat das XZ1 Compact denn bitte bessere Hardware, als die beiden genannten? Beim G6 trifft noch der Prozessor zu, aber das war's. Und beim S8 stimmt die Aussage sowieso nicht. Das Compact hat (verglichen mit dem USA-S8) genau die gleichen Specs, nur halt mit weniger Speicher, (wahrscheinlich) einem schlechteren Display, kein Wireless Charging und sonstiges. Ob die Kamera besser ist, weiß man nicht, ich bezweifle es aber. Und es kostet eben 50€ mehr, als das S8.
      "Billig" ist das ganz bestimmt nicht, es ist ja nicht einmal "günstig"


      • Muss leider sagen, zu dem was Samsung da im Moment verbricht, zieht mich aber auch rein garnix hin.
        Würde selbst bei doppeltem Preis eher das Sony nehmen, wenn ich nur die Wahl zwischen diesen beiden hätte


      • ait vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Nein Tim,
        der Vergleich der UVP ist entscheidend nicht was nach ein paar Monaten für Preise sind.
        Die Kamera in dem Compact mit den Extras ist ganz sicher eine Klasse für sich.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Lass gut sein. Der Tim hat leider keine Ahnung von Preisgestaltung und -angabe. Eben sowenig wie von Sony-Geräten per se. Er kennt wohl leider nur die Daten vom Blatt und reimt sich dann seine Vermutungen zurecht.


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @ait @C. F.

        Ihr solltet lieber mal nachdenken, statt wie C. F. einfach nur zu beleidigen, weil man absolut keine Peilung hat und einen auf "Ich bin alt, also bin ich kluger, WIE DU!!1!" macht.

        1. @C. F. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich gut darin, mit Dinge, wie du es nennst "zusammenzureimen". Ich konnte mir bisher immer bereits im Vorfeld durch Einschätzung ein gutes Bild machen, welches sich immer bestätigt hat. Du kannst es nicht, tut mir leid.

        2. An euch beide. NACHDENKEN. Die UVP ist nun mal die unverbindliche Preisempfehlung. Der Name sagt eigentlich alles. Es ist eine Preisempfehlung, die so gut wie NIE tatsächlich zutreffend ist. Als Beispiel nehmen wir mal das LG G6. Das hatte eine UVP von 749€. Erschien es auch zu diesem Preis bei Mediamarkt und Co. Nö. Es erschien dort für 699€.
        Keine Sau interessiert sich für die UVP, wenn diese schlicht und ergreifend NIRGENDS vorzufinden ist.
        Niemand auf diesem Planeten (unter Garantie ihr beiden auch nicht) vergleicht nur anhand der UVP. Das S4 hatte eine UVP von 699€. Das ist abartig überteuert, wenn man bedenkt, dass das VIEL bessere S7 auch 699€ kostet. Habe ihr es jetzt endlich mal in den Schädel bekommen?
        Es zählt IMMER der Straßenpreis. IMMER. Du kannst nicht behaupten, ein S8 kostet heute, am 03.09.2017 immer noch 799€, weil es einfach Bullshit ist. Du kriegst das Ding nirgendswo für 799€ außer bei Samsung im eigenen Shop, aber wer da jetzt kauft, ist selten dämlich. Das Xperia XZ1 wurde jetzt erst vorgestellt, mit der gleichen Hardware, wie das S8 (mit QSD). Sony hätte es auch schon früher rausbringen können, haben sie aber nicht. Samsung schon und der Preis des S8 ist nun mal gefallen.
        Wenn du jetzt bei Amazon schauen würdest (vorausgesetzt das XZ1 gäbe es jetzt schon dort) sieht man dort das S8 und das XZ1. Das XZ1 kostet 699€. Kostet das S8 dort 799€? NEIN, natürlich nicht! Es kostet 555€. Bei Mediamarkt und Co. ist es genauso. DAS ist der Punkt. Du wirst niemals wieder irgendwo das S8 für 799€ sehen und genau deshalb ist die UVP komplett für'n Arsch.

        PS: Ich glaube, ich habe bedeutend mehr Ahnung von der Materie, als du Möchtegern-Experte Von und Zu C. F.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Na, die Firma, die Dich mal mit Deinem Denken auf die freie Marktwirtschaft los läßt, ist wirklich gestraft...


      • A. K. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Tim du bist mir ja einer. Laberst was davon, dass die uvp nichts aussagt und vergleichst den aktuellen Preis eines S8 mit der UVP eines XZ1 Compact. Muss man es verstehen? Nein. Kann man es überhaupt verstehen? Ne.


      • ait vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Was du schreibst Tim ist wirklich unfassbar.

        Der Preis bei Erscheinung des Produktes steht fest, kann man auf der jeweiligen Firmenwebsite nachschauen und dort bestellen.
        DAS ist der Preis des Herstellers.

        Wer bestimmt denn deinen sogenannten Straßenpreis!!??
        Das ist ein Witz, ein Straßenpreis.
        Läuft das Produkt nicht, hat der Hersteller Druck fällt der Preis mehr!!
        Das hat nichts aber auch gar nichts mit dem Preis zu tun den der Hersteller am Erscheinungstag vorgibt.
        Dieser ist aber erst einmal entscheidend.

        In spätestens vier-fünf Wochen bekommt man ein XZ1 Compact bestimmt für 400-450 Euro, irgendwo im Internet.Wenn ich gut handel oder es einen kleinen Fehler hat ist der "Straßenpreis" vielleicht sogar noch tiefer.
        Dann darfst du das gerne mit einem S8 -"Straßenpreis" vergeichen.

        Tim, du solltest solche naiven Ammenmärchen nicht im Internet verbreiten sonst, sonst glaubt das nachher noch jemand.


  • Für 600€ ist es einfach scheiße! Diese Rahmen sind riesig. So was könnte im Jahr 2014 doch klappen aber momentan ist es nichts besonders. Wie viele Jahre wird Sony noch solche Scheiße herstellen? Das würde kompakt sein ohne diese riesige Rahmen. Aber mit denen ist es so groß wie 5 Zoll. Lieber 5 Zoll kaufen.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Wenn Du den Artikel gelesen hättest, würdest Du jetzt wissen, warum die Ränder so "groß" sind. Das iPhone 7 hat übrigens genau so "große" Ränder. Aber da meckert aber keiner. Auch da muß die Technik noch irgendwo im Gehäuse untergebracht werden. Für 600€ und dieser Ausstattung finde ich das Teil klasse. Wenn Du ein randloses Display willst, dann kauf Dir so 'nen 5,5" Prügel. Da geht das. Aber mit kompakt isses dann aber vorbei.


      • Das iPhone 7 habe ich als Diensttelefon, gegen mein Z3c ist das riesig, obwohl das Display die gleiche Größe hat.
        Wirklich komisch, dass es da Okay ist


      • ait vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        C.F.
        Perfekt sachlicher Kommentar,Kompliment.


      • Find ich auch super! Habe selber das Z5C und die Rahmen stören nichtmal, im Gegenteil, dadurch haben wir einen Fingerabruckscanner in guter Position, Stereo-Frontlautsprechen und generell eine gute Bedienbarkeit da man nicht ständig aus Versehen ans Display kommt. Und keiner kann mir erzählen dass das bei den tolle Samsung-Edge-Kanten nicht passiert, das kann ich mir einfach nicht vorstellen!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!