Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

50 mal geteilt 114 Kommentare

Sony Xperia XZ1 Compact im Test: Die Rückkehr der starken Kompaktklasse

Update: Finaler Testbericht

Nach dem Experiment im vergangenem Jahr mit dem kompakten Mittelklasse-Smartphone Namens Xperia X Compact kehrt Sony mit dem neuen Xperia XZ1 Compact zurück zum kompakten Flaggschiff-Smartphone. Ob Sony das Comeback des Jahres 2017 gelungen ist, oder ob das Xperia XZ1 Compact ein Flop wird, erfahrt Ihr in diesem Test. 

SanDisk Ultra Dual Drive
  • USB 3.0 + Micro-USB
  • 150MB/s Datentransfer
  • vier Größen: 16 bis 128GB
Produktdetails
ab 12,90€
Gefällt Dir dieses Angebot?
50
50
753 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Perfekte Einhandbedienung
  • Sehr gute Leistung
  • Android 8.0 vorinstalliert
  • Guter Sound

Contra

  • Kamera Qualität nicht auf höchstem Niveau

Sony Xperia XZ1 Compact: Preis und Verfügbarkeit

Die IFA spielt bei Sony seit der Vorstellung des Xperia Z3 Compact im Jahre 2014 immer eine große Rolle. Jedes Jahr feierte ein kompaktes Flaggschiff-Smartphone zur IFA seinen Einstand. Leider enttäuschte im vergangenem Jahr Sony Mobile die Fans der kleinen und handlichen Smartphones mit 4,6 Zoll Displaygröße, denn das Xperia X Compact wurde mit Mittelklasse-Hardware statt der gewohnten Highend-Hardware des Top-Smartphone der Xperia-Linie ausgeliefert.

Für das Jahr 2017 kehrt Sony Mobile mit dem Xperia XZ1 Compact wieder zurück zu den Ursprüngen der kompakten Xperia-Smartphones. In einem handlichem Gehäuse befindet sich fast die gleiche Hardware wie im Xperia-Spitzenmodell XZ Premium. Die teurere und leistungsstärkere Hardware des XZ1 Compact schlägt sich aber auch in der Preisgestaltung wieder. Kostete das Xperia X Compact zur Markteinführung in 2016 noch knapp 450 Euro, steigt der Preis des Xperia XZ1 Compact mit 599 Euro wieder. 

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7459
In diesen Farben kommt das XZ1 Compact von Sony auf den Markt, die Farbversion in Pink stand für das Hands-on noch nicht zur Verfügung. / © AndroidPIT

Wer aber ein starkes Smartphone im kompaktem Gehäuse sucht, der wird in der Android-Welt kaum eine andere Alternative haben und muss zum Xperia XZ1 Compact greifen. Immerhin darf im Herbst, wenn der Sony-Winzling ausgeliefert wird, zwischen den vier Farben Schwarz, Silber, Blau und Pink gewählt werden. 

Sony Xperia XZ1 Compact: Design und Verarbeitung

In Sachen Design bleibt Sony Mobile standhaft und bleibt der Design-Sprache der Xperia XZ-Serie treu. Das 4,6 Zoll große mit HD auflösende Display wird von – im Vergleich zu aktuellen Flaggschiff-Smartphones – breiten Rahmen eingefasst. Diese Rahmen sind aber bedingt durch den internen Aufbau und den verwendeten Komponenten laut Sony aktuell nicht zu eliminieren. Alleine der seitlich angebrachte Fingerabdrucksensor mit Powerbutton benötigt 1,5 mm in der Tiefe, und hinter den Rändern oberhalb des Displays sitzt neben dem Lautsprecher noch die vom Xperia XZ Premium entnommene 19-Megapixel Motion-Eye-Kamera mit dem dreilagigen Bildsensor. Zudem spendiert der japanische Hersteller dem XZ1 Compact einen Akku mit satten 2.700 mAh. Die gleiche Kapazität steckt in dem größeren XZ1.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7571
Das XZ1 Compact wirkt wie aus einem Guß und man sieht ihm auf den ersten Blick nicht an, dass das Gehäuse aus Plastik besteht. / © AndroidPIT

Im Segment unterhalb des Displays müssen der zweite Lautsprecher und USB-Typ-C-Anschluss integriert werden. Außerdem hat Sony aus der Vergangenheit gelernt und das PCB, also die Halbleiter-Platine, L-Förmig gestaltet um den Hauptprozessor und Kamera-Sensor an weit auseinander liegenden Punkten zu platzieren. Zusätzlich wird noch ein wärmeleitende Platte samt Heatpipe verbaut, so dass sich zum Beispiel der Snapdragon 835 und der Bildsensor der Kamera bei einer 4K-Aufzeichnung gegenseitig aufheizen und somit dem zeitweiligem Hitzetod erliegen. All diese Technik muss Sony auf kleinstem Raum unterbringen. Großer Vorteil der Kompaktheit: Das XZ1 Compact lässt sich hervorragend mit einer Hand bedienen.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7568
Das Xperia XZ1 Compact ist wieder offiziell nach IP65/68 vor dem Eindringen von Wasser und Staub geschützt. / © AndroidPIT

Etwas schade ist, dass der Premium-Gedanke sich nicht ganz in dem Gehäuse wieder spiegelt. Das Sony Xperia XZ1 Compact besteht größtenteils aus mattem Kunststoff, das zur besseren Stabilität mit Kohlefaser verstärkt wurde. Die Kohlefaser verstärkte Kunststoffwanne hat aber nicht etwa einen Kostenhintergrund, sondern einen technischen. Die zahlreichen Antennen müssen bei dem Material Kunststoff nicht nach außen gelegt werden, sondern können dezent hinter dem durchlässigen Material verbaut werden. So ist es möglich, dass das Xperia XZ1 Compact mit LTE Cat.15 aufwarten kann, das Download-Geschwindigkeiten von bis zu maximal 800 Mbit/s bereitstellt. 

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7435
Klassisches Sony Mobile Design, aber durch die verwendeten Komponenten und auch der Platzierung, sind schmalere Ränder nicht möglich. / © AndroidPIT

Wie beim XZ Premium besteht nur der obere und untere Abschluss aus Metall. Immerhin erhält das Xperia XZ1 Compact wieder den Schutz vor dem Eindringen von Staub und Wasser nach IP65/68. Diese Zertifizierung gab es für das Xperia X Compact im vergangenem Jahr nicht. 

Sony Xperia XZ1 Compact: Display

In Sachen Bildschirm bietet das XZ1 Compact für diese Größenklasse eine gewohnte Leistung an. Weder mit hochauflösendem 4K noch mit High Dynamik Range kann das 4,6 Zoll große IPS-Panel aufwarten. Aber ehrlich gesagt ist sowas bei der Bildschirmdiagonale nicht notwendig, wenn nicht sogar vollkommen unnütz. Stattdessen gibt es ein Display mit  HD-Auflösung, das eine maximale Helligkeit von 600 nits aufweisen soll. Beim Display-Glas setzt der kompakte Leistungszwerg wie seine beiden größeren Schwestermodelle auf Gorilla Glass 5.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7419
Nur HD-Auflösung? Bei einer Bildschirmdiagonale von 4,6 Zoll ist das mehr als ausreichend. / © AndroidPIT

Während des Tests hat sich das Display mehr als nur gut bewährt, denn es ist leuchtstark genug, um auch in Sonnenlicht gut lesbar zu sein, als auch gut dimmbar, so dass man in dunkler Umgebung nicht das Umfeld erschreckt. Größter Vorteil beim Display des XZ1 Compact ist aber die Bildschirmdiagonale, denn das 4,6 Zoll Display lässt sich einfach mit einer Hand ohne umgreifen bedienen. In Zeiten von immer größer werdenden Smartphone-Displays ist das eine erfrischende Angelegenheit. 

Sony Xperia XZ1 Compact: Software

Bei der Software gibt es eine kleine Überraschung, denn Sony wird das XZ1 Compact wie auch das XZ1 werkseitig mit Android 8.0 Oreo ausliefern. Zwar legt Sony immer noch seinen eigenen Herstelleraufsatz über das Betriebssystem, so dass man nicht mit einem Wischen von unten nach oben den App Drawer öffnet, sondern immer noch den klassischen App-Drawer-Button hat.

Für den Xperia-Neuling gilt, dass man sich mit Sicherheit umstellen muss, wenn es um das Handling der Sony-Software geht. Aber Sony gestaltet viele Funktionen sehr einsteigerfreundlich und leicht nachvollziehbar. Leider stecken aber auch hin und wieder seltsame Logik-Sprünge in der Software. So muss man zum Beispiel den neuen 3D Scanner für die Motion Eye Kamera als App starten, während die anderen Spezial-Funktionen für die Kamera, über die Kamera-App gestartet werden können.

Zum Glück lernt auch Sony aus der eigenen Vergangenheit und schafft bei der Software-Version auf Basis von Android 8.0 Oreo die verdrehte Logik ab, dass man Videos im 4K-Modus als eigene App in der Kamera-App starten muss. Statt dessen kann man nun im Videomodus endlich sämtliche Auflösungen und Bildwiederholraten über die Einstellungen auswählen. Danke Sony! 

Sony Xperia XZ1 Compact: Performance

Für Leistung, die einem Premium-Smartphone auch gerecht wird, sorgt die nahezu identische Hardware-Ausstattung zu den Geschwistermodellen XZ Premium und XZ1. Sony Mobile hat nun auch davon abgesehen das Compact in der Größe des RAMs zu beschneiden. Mit dem Snapdragon 835 samt 4 GByte RAM und UFS Speicher ist das XZ1 Compact genauso wie das XZ Premium und das XZ1 ausgestattet. Einziger Unterschied zum XZ1 ist die Größe des internen Speichers, denn im Kompakt-Modell gibt es nur 32 GByte, aber dieser lässt sich mit Hilfe von microSD-Karten um bis zu 256 GByte erweitern. 

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7422
Dank Top-Hardware sollte das Xperia XZ1 Compact in der Highend-Liga mitspielen können. / © AndroidPIT

Bei der rohen Leistung des XZ1 Compact bestätigt der kleine Kraftzwerg ausnahmslos die Vorschusslorbeeren, die man schon auf dem Papier erkennen konnte. 

Sony Xperia XZ1 Compact: Benchmark-Ergebnisse

  3D Mark Sling Shot ES 3.1 3D Mark Sling Shot ES 3.0 3D Mark Ice Storm Unlimited ES 2.0 Geekbench CPU - single core Geekbench CPU - multicore PC Mark Work Performance PC Mark Storage
Sony Xperia XZ1 Compact 3541 4794 40985 1823 6495 6571 5516
LG V30 3585 4523 38824 1921 6354 6200 5042
Sony Xperia XZ1 3547 4555 38014

1832

6406 6537 6297
Samsung Galaxy S8 3174 3217 27330 1983 6402 6135 4644

Im Testalltag fliegt das Sony Xperia XZ1 Compact durch die Menüs, und kann mit flüssiger und ruckelfreier Darstellung glänzen. Sicherlich trägt die geringe Auflösung und im Vergleich zu den aktuellen Top-Smartphones auch kleine Bildschirmdiagonale dazu bei, dass man von kleinen Denkpausen verschont bleibt. Sony hat mit der Rückkehr zur Highend-Ausstattung in kompakter Form also auch hier alles richtig gemacht. Wer ein pfeilschnelles und kompaktes Smartphone sucht, der kommt aktuell nicht an dem XZ1 Compact von Sony herum.

Sony Xperia XZ1 Compact: Audio

In Sachen Klanggenuss spielte Sony des öfteren in der Vergangenheit schon in der obersten Liga. Kein Wunder, denn wenn man in die Vergangenheit und auch die Gegenwart des japanischen Konzerns blickt, dann sieht man klar, dass der Konzern mit Sony Music und dem guten alten Walkman Brand eine hohe Affinität zu Musik hat.

Das Xperia XZ1 Compact ist dank der in der Front verbauten Stereo-Lautsprecher ein kleiner Ghettoblaster. Sicher fehlt dem XZ1 Compact, wie auch größeren Smartphones, ein anständiger Resonanzkörper, um druckvolle Bässe auszugeben, aber im Verhältnis zu der Größe ist es schon ein wohlklingendes Smartphone. Technisch stattet Sony Mobile das Xperia XZ1 mit allen möglichen Klangfinessen aus, die es aktuell auf dem Markt gibt: Bluetooth 5.0, aptX HD, High-Resolution Audio und LDAC sind feine Zugaben, die Sony dem Premium-Lineup seiner Smartphones immer spendiert. Klar ist, dass der Nutzer eines XZ1 Compact für den optimalen Klanggenuss noch die passenden Audiostücke und Ausgabegeräte in Form von Hifi-Anlage oder Kopfhörer mit entsprechender Unterstützung für all die Audiofunktionen benötigt. Wer also trainierte und sensible Ohren hat, der wird mit dem XZ1 Compact seine Freude haben.

AndroidPIT sony xperia xz1 compact 9681
Der 3,5-mm-Klinkenanschluss bleibt beim Xperia XZ1 Compact. / © AndroidPIT

Für das reine telefonieren stattet Sony das XZ1 Compact in Deutschland mit Unterstützung für Voice-Over-LTE und WiFi Calling aus. Zwar werden diese Features nicht sehr häufig von den Herstellern beworben und auch ist es abhängig von Euerem Netzbetreiber, aber gerade wenn man viel unterwegs ist und ggf. sich häufig in gut abgeschirmten Gebäuden befindet, können WiFi-Calling und VoLTE gewährleisten, dass man erreichbar ist. 

Sony Xperia XZ1 Compact: Kamera

Bei der Hauptkamera bedient sich das Xperia XZ1 Compact vom XZ Premium. Während die Hardware der Motion-Eye-Kamera unangetastet bleibt, legt Sony bei der Software nach. Predictive Shot wird nun mit einem Lächeln ausgelöst, wenn eine Person im Bild zu erkennen ist. Zusätzlich gibt es noch einen Predictive Hybrid Autofokus hinzu, so dass auch bei einer Serienaufnahme eines sich schnell bewegenden Objektes dieser immer im Fokus bleibt. Mit diesem adaptiven Autofokus können bis zu zehn Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Einen Software-Trick hat Sony auch bei der 8-Megapixel-Frontkamera eingebaut. Diese verfügt über zwei Brennweiten, eine 12,5 mm mit 120 Grad Winkel und eine 28 mm mit 80 Grad, die durch Beschneiden und Interpolieren der Aufnahme erreicht wird. Damit auch in dunkler Umgebung noch ein brauchbares Selfie entsteht, kann das gesamte Display auch als Blitz für die Selfie-Aufnahme genutzt werden.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7451
Die Kamera wurde aus dem XZ Premium entnommen und in das XZ1 Compact transplantiert. / © AndroidPIT

Richtig spannend ist aber auch, dass Sony Mobile die Motion Eye Kamera mit einer hauseigenen App in einen 3D-Scanner umfunktionieren kann. Von Gesichter, Köpfen, Lebensmitteln oder anderen beliebigen Objekten lassen sich mit etwas Übung 3D-Objekte erstellen. Diese digitalen 3D-Objekte kann man auf vielfältige Weise, angefangen von Bildern, über GIFs bis hin zu mp4-Videos mit freunden teilen. Da Sony die 3D-Objekte digital als OBJ-Dateien speichert, kann man die so erstellen Aufnahmen auch mit nahezu allen 3D-Druckern in anfassbare dreidimensionale Objekte verwandeln. 

sony xperia 3d scan
Das XZ1 Compact kann künftig auch als 3D Scanner verwendet werden. / © AndroidPIT

Wie schon mein Kollege Luca in seinem Testbericht zum Xperia XZ1 berichtet hatte, ist es Anfangs sehr zeitraubend, denn man muss sich durch das Tutorial samt Übungsscans durchhangeln, bis man endlich Freiform-3D-Scans vornehmen kann. Die ganze Sache mit dem eingebauten 3D-Scanner in der XZ1-Reihe von Sony ist ein nettes Gimmick, aber für den Smartphone-Alltag nicht ausschlaggebend.

Sony Xperia XZ1 Compact: Akku

Viele Hardware-Komponenten, bis auf das Display und die Frontkamera, teilt sich das Xperia XZ1 Compact mit dem ebenfalls auf der IFA 2017 vorgestelltem XZ1. Das zieht sich auch im Akku weiter durch, denn dieser entspricht mit einer Kapazität von 2.700 mAh dem des größeren Xperia XZ1. Auch das adaptive Laden mit Qnovo und die Unterstützung von Quick Charge 3.0 sind im XZ1 Compact gegeben. Dank geringer-auflösendem Display sollte das Compact aber länger mit einer Akkuladung durchhalten, als das 5,2 große Full-HD-Display des großen XZ1.

AndroidPIT Sony XZ1 compact 7464
Kleines Manko: Nur USB 2.0 wird unterstützt, aber der Anschluss ist schon Typ C und unterstützt Quick Charge 3.0... / © AndroidPIT

Schade ist, dass Sony in Sachen Netzteil anscheinend etwas knauserig ist, denn das XZ1 Compact wird ohne Quick-Charge-Netzteil ausgeliefert. Wer auf das Schnelllade-Netzteil von Sony zurückgreifen will muss stolze 49,99 Euro auf den Tisch legen. 

Fernab von dem Netzteil ist die Laufzeit des XZ1 Compact sehr gut. Im Batterie-Benchmark mit PCMark, wobei die Helligkeit des Displays auf maximale Helligkeit gestellt wurde, hielt das Xperia XZ1 Compact stolze 6:35 Stunden. Verringert man die Helligkeit auf 50 Prozent, dann erreichte das XZ1 Compact interessanterweise eine sagenhafte Laufzeit von 14:30 Stunden.

Im Redaktionsalltag hielt der kleine Kraftzwerg von Sony über einen ganzen Arbeitstag hinweg durch, wobei der Akkustand am Abend dann immer noch 30 Prozent aufwies. Selbstverständlich ist das ein persönlicher Erfahrungswert aus meinen Smartphone-Alltag mit meinem Nutzungsverhalten.

AndroidPIT sony xperia xz1 compact 9692
... schade nur, dass das im Lieferumfang enthaltene Netzteil nicht Quick Charge unterstützt. / © AndroidPIT  

Positiv ist bei Sony-Smartphones seit dem Xperia X zu vermerken, dass sämtliche Smartphones mit der adaptiven Ladetechnologie von Qnovo ausgestattet sind. In den Einstellungen findet Ihr die adaptive Ladetechnik unter Akku-Pflege. Ist diese aktiviert, dann wird die Software euer Ladeverhalten beobachten und den Nachtladezyklus so anpassen, dass dieser erst kurz vor Eurem Aufwachen die 100 Prozent erreicht. Herkömmliche Ladetechnologien pumpen den Akku schnellstmöglich voll und sobald der Ladezustand nur geringfügig abfällt, wird ein neuer Ladezyklus gestartet. Da jeder Ladezyklus, auch wenn er nur ein Prozent beträgt, auf die Lebensdauer des Akkus geht, verfügen die Akkus in den Sony Xperia Geräten über eine längere Lebensdauer.  

Abschließendes Urteil

Sony ist mit dem 4,6 Zoll großem Xperia XZ1 Compact ein konkurrenzloses Produkt gelungen, denn kaum ein Mitbewerber hat ein Smartphone dieser Größe mit dieser Ausstattung im Sortiment. Es gibt an dem kleinen Kraftzwerg eigentlich kaum etwas auszusetzen. Das Display löst zwar nur mit 720p auf, aber bei der Größe des Displays von nur 4,6 Zoll fällt die geringe Auflösung nicht ins Gewicht. Einzig die Qualität der Kamera, trotz der spannenden Spielereien wie SuperSlowMotion und 3D Scanner Funktion, erreicht nicht das Niveau aktueller Top-Smartphones des Jahres 2017. 

Wer auf der Suche ist nach einem Smartphone, dass kompakte Abmessung und die Ausstattung eines Highend-Smartphones in sich vereint, der kann bedenkenlos zum Sony Xperia XZ1 Compact greifen. Eine Alternative ist für das Xperia XZ1 Compact aktuell einfach nicht verfügbar. 

50 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Mr. Android vor 2 Monaten

    Rahmen hin oder her.... Aber so muss ein starkes Compact auch bestückt werden,mit viel Power!!!

    Finde es TOP von Sony schnelle Hardware in ein kleines Format zu packen 😝

    Bin gespannt auf den Test vom XZ1 Compact auf Apit und Co. 😄

  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Monat

    Das IST Design, und nicht dieser asiatische Einheitsbrei, bei dem jedes Smartphone fast gleich aussieht.

  • C. F.
    • Blogger
    vor 2 Monaten

    Wenn Du den Artikel gelesen hättest, würdest Du jetzt wissen, warum die Ränder so "groß" sind. Das iPhone 7 hat übrigens genau so "große" Ränder. Aber da meckert aber keiner. Auch da muß die Technik noch irgendwo im Gehäuse untergebracht werden. Für 600€ und dieser Ausstattung finde ich das Teil klasse. Wenn Du ein randloses Display willst, dann kauf Dir so 'nen 5,5" Prügel. Da geht das. Aber mit kompakt isses dann aber vorbei.

114 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Das beste Gesamtpaket 2017. Hab es jegzt seit einigen Tagen und vor allem der Akku hat mich sehr überrascht, Screen-On-Zeiten von 11 Stunden (etwa 10 Stunden Youtube-Nutzung) sind echt krass und da hatte ich noch fast 10% Akku. Dazu geniale Performance ohne wirklich warm zu werden, gute Lautsprecher und eine gute Tageslichtkamera, die für mich völlig ausreicht. Für mich das wahrscheinlich beste Paket dieses Jahr wenn keine Überraschung mehr kommt. Und egal wie toll das S8+ auch ist, von den Kernkompetenz her (also ohne Spielereien) gewinnt das XZ1 Compact für mich einfach. Achja, der Bottom-Bezel ist im Vergleich zu meinem alten Z5C angewachsen, daher ist es größer in der Länge. Da muss ich tatsächlich zugeben dass mich das etwas stört da es Sony ja vorher schon besser hinbekommen hat.


  • 😂 wie sich hier einige einfach unnötig streiten. Wer wohl der größere Fachmann ist.
    Und wenn man hier so liest muss das neue Sony ja ein Hit werden so wie es hier verteidigt wird.
    War bei beim LG G5 hier genauso alle feiern es und gekauft wurde es den doch nicht.
    Sony ist schon lange keine größe mehr auf dem Smartphone Markt mehr.
    Die Masse kauft halt nach dem äußeren. Die meisten juckt nicht was sein Smartphone so kann.

    Sony verkauft viel zu wenig Smartphone. Und das liegt daran das Sony hart bei seinen omnibalance bleibt.

    Das ist nicht mehr Zeit gemäß und das spiegelt sich in den Verkaufszahlen wieder.


    • HEB vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Vielleicht, vielleicht auch nicht. Was ich aus Eigenen Erfahrung sagen kann, das die Akku Laufzeit der absolute Wahnsinn ist. Bilder habe ich im Androidhilfe Forum hochgeladen, und wenn jemand genau das selbe hinbekommt mit so schicken Geräten dann kann er es gerne allen wissen lassen.


  • HEB vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Mal wieder ein guter Testbericht mit allem was dazu gehört. Einzig allein die Bewertung kann ich nicht ganz nach vollziehen (das mit den Sternen) bitte einmal genauer erläutern, damit wir hier durchsehen.


    • genau das würde mich auch interessieren, ich dachte die Sterne gehen nach dem Pro und Contra, aber wie es aussieht nicht. Ich denke mal das der Tester nach sein Geschmack geht und somit den test verfälscht.


  • Ich habe das Smartphone seit 4 Tagen und ich bin absolut begeistert. Das Handling und die Performance sind richtig gut und machen Spaß. Das optische ist Geschmackssache. Ich persönlich mag keine großen Bretter in der Hosentasche und auch dieses Randlose ist nicht so mein Ding.


  • "und sobald der Ladezustand nur geringfügig abfällt, wird ein neuer Ladezyklus gestartet. Da jeder Ladezyklus, auch wenn er nur ein Prozent beträgt, auf die Lebensdauer des Akkus geht,..."

    Der negative Effekt eines 1-prozentigen Ladezyklus ist so gering, dass dieser vermutlich nicht mal gemessen werden kann. Das viel größere Problem beim nächtlichen Laden ist, dass der Ladestand über einen längeren Zeitraum ~100% betrifft. Und das verringert die Lebensdauer des Akkus. Mini-Zyklen sind für Li-Ion Akkus kein Problem.


  • Wie bewertet ihr, ich sehe 5 Pro und 1 contra aber nur 4 Sterne und nicht 5, beim oneplus 5 waren 5 Sterne aber 3 contra. Wie kommt sowas zu Stande.


    • Mehr Transparenz wird hier benötigt


    • sony kommt hier immer schlecht. komischerweise sind die kameras dann im blindtest immer spitze.


      • Bei den letzten Blindtests bei APit durfte Sony leider nie mitspielen


      • Ich sage ja, es sind Menschen dahinter und die gehen auch nach ihren Vorlieben, deswegen sollte man solche test nicht ernst nehmen und schmunzeln. Selbst das contra bezweifle ich. Selbst das Design kam hier nicht zur Bewertung so wie beim Nokia 8, vllt haben sie gelernt und Design rausgelassen, was auch richtig ist.


  • Blurryface
    • Blogger
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Also designtechnisch ne absolute Katastrophe. Über Geschmack lässt sich streiten, aber das Teil ist doch mal wirklich hässlich.
    Hier muss Sony meiner Meinung nach nachbessern.


  • Starke Mittelklasse? Das kann man so oder so sehen. Sicherlich hat jede Klasse ihre Berechtigung aber diese mit "stark" usw. zu Kennzeichnen ist völlig daneben.


  • Was sich mir ja nicht ganz erschließt, ist der Bildschirm. Die Ausrede, HD würde bei der Größe völlig ausreichen, zieht einfach nicht. Das OnePlus X hat fast identische Maße, aber ein Full-HD-Display (und das auch noch in AMOLED!). Wäre das Display zeitgemäß, würde ich mir das Gerät sofort kaufen bzw. es wäre der ideale Kauftipp.

    So aber .. wird es wohl nix werden. Bleibt es halt beim OnePlus 5 oder Nokia 8.

    cu, w0lf.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu