Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
49 mal geteilt 50 Kommentare

Sony Xperia M4 Aqua im Test: Der Bademeister unter den Smartphones

Mit dem hitzköpfigen Xperia Z3+ (zum Test) hat sich Sony leider im Highend-Bereich keinen großen gefallen getan. Die große Frage lautet nun: Kann der japanische Smartphone-Hersteller wenigstens noch im Mittelklasse-Segment mit dem Xperia M4 Aqua Kunden zurückgewinnen? Die Antwort liefert das Sony Xperia M4 Aqua im Test.

Bewertung

Pro

  • Wasser-, staub- und schmutzresistent nach IP68 und IP65
  • Gute Frontkamera
  • Prozessor mit 64-bit-Unterstützung

Contra

  • Hohe Anzahl an Bloatware
  • Nur Mono-Lautsprecher

Günstigstes Angebot: Sony Xperia M4 Aqua

Bester Preis

Sony Xperia M4 Aqua: Preis und Verfügbarkeit

Seit Ende Juni ist das Sony Xperia M4 Aqua nun in Deutschland zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 279 Euro. Im freien Handel aber ist das Mittelklasse-Smartphone von Sony laut der Preissuchmaschine billiger.de aktuell schon für rund 250 Euro erhältlich.

Sony Xperia M4 Aqua: Design und Verarbeitung

Auf den ersten Blick sieht das Xperia M4 Aqua aus wie Sonys Flaggschiff-Smartphone Xperia Z3, schaut man aber genauer hin, sieht man einige Unterschiede: Die Rückseite sieht zwar aus wie Glas, ist aber in Wahrheit Polycarbonat. Der konvexe Rahmen, der ebenfalls aus Kunststoff besteht, hat an allen vier Ecken sogenannte Gummi-Bumper, die im Falle eines Stoßes diesen abfedern und Schäden am Gerät verhindern sollen.

sony xperia m4 aqua settings
Xperia M4 Aqua: Die Ähnlichkeiten zum Z3 sind nicht zu leugnen. / © ANDROIDPIT

Alles in allem ist das Xperia M4 Aqua ein kantiges Smartphone, das aber dank seines abgerundeten Rahmens trotzdem gut in der Hand liegt. Zwar ist es kein Handschmeichler, wie zum Beispiel das Moto X, aber auch bei Weitem nicht so kantig wie zum Beispiel ein Xperia Z2.

sony xperia m4 aqua corner
Xperia M4 Aqua: Hier gut zu erkennen: Freiliegende Anschlüsse für Kopfhörer und USB, sowie der Gummi-Bumper. / © ANDROIDPIT

Typisch für die Sony-Xperia-Reihe ist auch, dass es zu den herkömmlichen Ein- und Ausschaltern und der Lautstärkwippe auch noch einen dedizierten Kamera-Button gibt. Ich persönlich finde solch eine Taste sehr gut, da sie einem das Gefühl vermittelt, tatsächlich eine Kamera in der Hand zu haben und meistens auch bessere Bilder ohne Verwackler entstehen.   

Sony Xperia M4 Aqua: Display

Kräftige Farben, ein stabiler Blickwinkel und gute Kontraste: Das 5-Zoll-Display des M4 Aqua gefällt und ist für ein Mittelklasse-Gerät sehr gut. Die Auflösung beträgt 1.280 x 720 Pixel und sorgt für die nötige Schärfe und gewohnte Kost bei einem Mittelklasse-Smartphone.

sony xperia m4 aqua screen
Das Display des M4 Aqua ist gut. / © ANDROIDPIT

Sehr schade ist allerdings, dass Sony beim Xperia M4 Aqua das praktische aufwecken des Smartphones durch einfaches Antippen des Displays nicht integriert hat. In anderen Xperia-Smartphones, wie dem Xperia Z3, Z3 Compact und auch dem Z3+, gibt es unter Einstellungen > Display die Möglichkeit, das von LG bekannte Knock-On-Feature zu aktivieren. Beim M4 Aqua muss man also wieder zu der herkömmlichen Methode über den Power-Button greifen, um das Smartphone aus dem Standby zu erwecken.   

Sony Xperia M4 Aqua: Besonderheiten

Wie viele andere Sony-Smartphones auch, ist das Xperia M4 Aqua wasserfest. Um dieses zu gewährleisten, hat Sony den microSD- und SIM-Kartenslot hinter Schutzklappen versteckt. Micro-USB- und Kopfhörer-Anschluss liegen aber wie beim Sony Xperia Z3+ auch schon komplett offen, sind aber im Inneren gegen das Eindringen von Wasser, Staub und Schmutz geschützt. Die Wasserdichtigkeit gibt Sony mit 30 Minuten bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern an, wobei natürlich darauf geachtet werden sollte, dass die Abdeckungen des SIM- und microSD-Kartenslots fest verschlossen sind. 

Sony Xperia M4 Aqua: Software

Sony setzt beim M4 Aqua auf Android 5.0 Lollipop mit dem Herstelleraufsatz Xperia UI. Dieser wurde in der jüngsten Version an das aus Lollipop bekannte Material Design angepasst und das spiegelt sich unter anderem in flachen Icons und kräftigen Farben wider. Sehr schön: Im Bereich der Personalisierung kann man das Farbschema je nach Gusto ändern und das UI so seinen eigenen Vorstellungen anpassen.

sony xperia m4 aqua lollipop
Material Design mit einem Hauch Sony. / © ANDROIDPIT

Was aber nicht so gut gefällt, ist, dass Sony mal wieder das Smartphone mit mehr oder weniger nützlichen Apps vollstopft. Da wäre an oberster Stelle die App Whats New zu nennen. Es ist nett, dass Sony hier versucht, einem neue Musik-Titel, Alben und auch Filme schmackhaft zu machen, aber es ist leider schade, dass man diese App überhaupt nicht deinstallieren kann, um ggf. ein wenig mehr Speicherplatz freizuschaufeln. Immerhin kann man die restlichen Sony-Apps, wie Play Station oder auch die Xperia Lounge über Einstellungen > Apps noch deinstallieren. 

Sony Xperia M4 Aqua: Performance

Im Inneren des Sony Xperia M4 Aqua schlägt der Snapdragon 615 Octa-Core mit acht Kernen und sorgt im Verbund mit 2 GB Arbeitsspeicher und dem Adreno-405-Grafikchip für ansprechende Leistung. Im AnTuTu Benchmark kommt das Xperia M4 Aqua locker auf 32.000 Punkte, was das M4 Aqua leistungsmäßig zwischen HTC One M7 und LG G3 einsortiert.

sony xperia m4 aqua benchmark
Der Snapdragon 615 leistet im Xperia M4 Aqua gewohnt schnell seine Arbeit ab. / © ANDROIDPIT

Unser Test zum Sony Xperia Z3+ hat uns natürlich im wahrsten Sinne des Wortes heiß gemacht, sodass wir auch beim Xperia M4 Aqua überprüft haben, ob sich das Smartphone unter Belastung aufheizt oder ob es gar zu Abstürzen kommt. Hier können wir aber eindeutig Entwarnung geben. Das Xperia M4 Aqua wird zwar unter Last warm, aber nicht so warm, dass es in der Hand unangenehm wird. Auch die Kamera-App stürzt in unserem Test zum Xperia M4 Aqua niemals ab. Alles in allem können wir also dem M4 Aqua eine gute Leistung ohne Hitzestau attestieren. 

Sony Xperia M4 Aqua: Audio

In Sachen Audio ist das Sony Xperia M4 Aqua in unserem Test unauffällig. Die Sprachqualität ist vollkommen in Ordnung und keiner meiner Gesprächspartner hat sich während des Testzeitraumes über die Soundqualität beschwert. Aber bei der Wiedergabe von Musik über die Smartphone-Lautsprecher ist das Xperia M4 Aqua ein Blender. Warum? Ganz einfach: Das Xperia M4 Aqua deutet in der Front unter dem Display einen zweiten Lautsprecher an, sodass dem Nutzer eigentlich ein Stereo-Lautsprecher optisch angedeutet wird, aber in Wirklichkeit ist nur ein Mono-Lautsprecher verbaut, der sowohl seitlich, als auch zur Frontseite den Sound heraus jagt.

sony xperia m4 aqua speaker
Im Sony Xperia M4 Aqua ist nur ein Mono-Lautsprecher verbaut.  / © AndroidPIT

Sony Xperia M4 Aqua: Kamera

Auf dem Papier scheint das M4 Aqua eine gute Kamera zu haben: Die Hauptkamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixel auf und die Frontkamera mit Weitwinkel-Objektiv (88°) und einer Auflösung von 5,1 Megapixel ist ideal für Selfies und Videochats. 

sony xperia m4 aqua camera
Einen ausführlichen Kamera-Test reichen wir selbstverständlich noch nach. / © ANDROIDPIT

Beide Kamera-Sensoren sind sehr verbreitet und sind ebenfalls auch schon in zahlreichen China-Smartphones, wie zum Beispiel dem Xiaomi Mi4i, in Gebrauch. Die Qualität der Hauptkamera geht für den Preis des Xperia M4 Aqua von knapp 250 Euro mehr als in Ordnung, wobei uns im Test vor allem die Frontkamera überzeugt hat. In unserer Bildergallerie könnt Ihr Euch von der Qualität der Bilder selbst überzeugen. 

Sony Xperia M4 Aqua: Akku

Mit 2.400 mAh fällt der Akku des M4 Aqua zwar auf den ersten Blick relativ klein aus, aber bedenkt dabei auch, dass es sich hier um ein Mittelklasse-Smartphone handelt. In unserem Test schlug sich das Xperia M4 Aqua dabei gar nicht so schlecht, denn es kam ohne die Nutzung der STAMINA-Stromsparfunktionen schon locker auf anderthalb Tage Akkulaufzeit. Wenn man noch mehr aus seinem M4 Aqua herausquetschen will, dann sollte man die Sony-Stromsparmodi anwerfen und käme so locker auf zwei Tage Akkulaufzeit. 

Sony Xperia M4 Aqua: Technische Daten

    • Typ:
    • Smartphone
    • Modell:
    • Keine Angabe
    • Hersteller:
    • Sony
    • Abmessungen:
    • 146 x 73 x 7,3 mm
    • Gewicht:
    • 136 g
    • Akkukapazität:
    • 2400 mAh
    • Display-Größe:
    • 5 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1280 x 720 Pixel (294 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 5,1 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • LED
    • Android-Version:
    • 5.0.2 - Lollipop
    • Benutzeroberfläche:
    • Xperia UI
    • RAM:
    • 2 GB
    • Interner Speicher:
    • 8 GB
      16 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • Qualcomm Snapdragon 615
    • Anzahl Kerne:
    • 8
    • Max. Taktung:
    • 1,5 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1

Abschließendes Urteil

Das Xperia M4 Aqua ist für alle geeignet, die auf der Suche nach einem günstigen Smartphone sind, aber trotzdem nicht auf potente Hardware verzichten wollen. Optisch erinnert es stark an das Xperia Z3 und das verleiht dem M4 Aqua einen gewissen Premium-Look. Die Akkulaufzeit und die Sony-typische Zertifizierung nach IP65/68 sind die hervorstechenden Merkmale des neuen Xperia M4 Aqua und machen aus dem Smartphone zu einem perfekten Begleiter für Badefreunde und den Sommerurlaub. Vor allem der Schutz vor dem Eindringen von Wasser ist ein unschlagbares Argument und beruhigt die Gemüter am Badestrand oder der Schwimmhalle. 

Top-Kommentare der Community

  •   22
    tom k. 02.03.2015

    so stelle ich mir weiterentwicklung vor,
    hardwarekomponenten die von der leistung und zu erwartenden Ansprüchen" perfekt" aufeinander abgestimmt sind.
    hier zeigt sich, dass sony mit sinn und verstand Geräte auf den markt bringt.
    + der preis ist angemessen.TOP SONY😊

  • Tobias K. 02.03.2015

    2400mah sind "erschreckend" klein bei 5" / 720p?
    Was sind die 2600mah vom Galaxy S6 bei 5,1" / 1440p denn?

  • Krischi 10.07.2015

    Jetzt ist der Fischer ein Freimaurer.

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!