Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 52 mal geteilt 74 Kommentare

Die Mehrheit der Smartphone-User steckt im falschen Tarif

Eine Analyse hat ergeben, dass die meisten Deutschen vermutlich im falschen Mobilfunktarif stecken. Nur ein Sechstel verbraucht demnach mehr als 1 GB mobile Daten; neue Tarife mit mehr High-Speed-GB könnten das ändern. Beim Telefonieren oder SMSen hingegen zahlen viele Leute für eine Flatrate, die sie nicht brauchen.

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 150
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 172
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Vor einiger zeit hatten wir Euch den DCS-Monitor vorgestellt; eine App, die Euren SMS- Telefon- und Datenvolumen-Bedarf analysiert und nach wenigen Wochen den besten Tarif für Euren Bedarf heraussucht.

Nun hat die dahinter befindliche auxilis GmbH die erhobenen Daten anonym ausgewertet und öffentlich bereitgestellt. Während einige der Zahlen uns wenig vom Hocker hauen, geben andere Werte doch zu denken. Beim Datenvolumen etwa verwenden nur 17 Prozent der Probanden mehr als 1 GB High-Speed-Volumen. Man sollte daraus aber nicht schließen, dass die Nutzer besonders weise mit ihrem High-Speed-Volumen haushalten. Es kann genau so gut bedeuten, dass ein großer Teil bei 300 bis 500 MB gedrosselt wird und dann kaum noch weiteren Traffic verursacht.

Dass viele Provider also 3 GB zur neuen Norm in 20-Euro-Tarifen machen, wird diesen Teil der Statistik also im Laufe des Jahres mit Sicherheit noch stark verändern. Denn mit mehr Datenvolumen wird man auch mehr verbrauchen. Analysen-Autor Torsten Leidloff und Geschäftsführer zeigt sich jedoch eher skeptisch und erklärt dazu: "Je mehr Datenvolumen man hat, desto mehr verbraucht man wahrscheinlich auch. Andererseits könnte man auch vermuten, dass Nutzer mit Allnet-Flats mehr telefonieren. Tun sie aber so wie es aussieht nicht." In der Studie selbst schreibt er dazu:

"Damit ist die Zahl der Nutzer die mehr als 1 GB monatlich benötigen im Vergleich zur Auswertung im März zwar um 10% gestiegen. Der Bedarf ist aber so wie es aussieht bei weitem nicht so stark, wie es die aktuelle Erhöhung der Datenvolumina bei den Anbietern vermuten lässt."

call phone daria
Kaum jemand telefoniert fünf Stunden oder mehr pro Monat. / © ANDROIDPIT

Bei SMS und Telefonie sieht es genau umgekehrt aus. Nur ein kleiner Teil der Probanden telefonieren so viel, dass sich eine Allnet-Flat lohnen würde, bei der alle Gespräche mit einem höheren Grundpreis pauschal bezahlt werden. Gerade einmal 15 Prozent der Teilnehmer haben das Handy mehr als 300 Minuten am Ohr; für den Großteil der Nutzer ergibt eine Allnet-Flat gar keinen Sinn. Dabei wurden besonders diese in den letzten Jahren wie geschnitten Brot verkauft.

Nur drei Prozent der analysierten Datensätze zeigten, dass mehr als hundert SMS pro Monat geschrieben werden, jeder fünfte schreibt zehn oder weniger SMS, was Flatrates in diesem Bereich komplett absurd erscheinen lässt. Und trotzdem hat man in etlichen Verträgen gesehen, dass SMS pauschal abgerechnet werden. Doch im Zeitalter von Instant Messengern wie WhatsApp ist die Nachfrage nach dem Short Message Service vermutlich so gering geworden, dass die Provider dem Marktgesetzt entsprechend keinen hohen Preis mehr für ihn verlangen können.

Wie sieht es bei Euch aus? Kommt Ihr oft in die Drosselung? Denkt Ihr oft über einen Tarifwechsel nach?

74 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habe nen super Vertrag bei 1&1 im E-netz 4,99 € im ersten Jahr 6,99€ im 2. Jahr 300 min. Oder SMS 1GB Daten Flatrate mit LTE, reicht mir bei weitem aus

  • Es ist schon so, viele Leute wollen das neueste Telefon und nehmen den Tarif, mit dem sie es bekommen. Ich nutze callya spezial mit 500mb, VFflat und 200 Einheiten/SMS in alle Netze für 9,99€. Hab schon oft nach mehr Datenvolumen und weniger Einheiten geschaut, aber nichts gefunden. Selbst Verträge fangen laut VFShps bei 24€ mit 1Gb an. Das ist mehr als ich ausgeben will. So bleibts bei meinem Tarif, und ich buche wenn ichs brauche ein Datenpaket dazu. Schade nur, das das pro Monat nur 1x geht. War gerade im Urlaub, wo kein Wlan war und hätte gern mehr Volumen gehabt.So ist das halt, solange den Providern am A.... vorbei geht, was der Kunde wirklich will. Und solange die Kunden ihr teures Handy über den Tarif finanzieren gehts VF, etc. doch gut...

    • Dann geh zu nem anderen Provider als VF, wenn du was günstiges suchst.
      Zahle 16,90€ für 200 Einheiten und 1GB Highspeed. Monatlich kündbar.
      Und wenn ich mehr brauche dann buch ich für 3€ nen neuen GB, so oft ich will.

  • Suche eine d Netz Flatrate 1GByte ohne Telefon und sms Flatrate.
    Kennt jemand ein gutes Angebot ? Min. 21,6 mbit

    Bisher waren alle Angebote allnet flats aber dafür kaum teurer als das Handy an sich.

  • Simyo All-On L 3 GB
    3 GB mit LTE(42Mbit) + 200 Freiminuten/SMS für 16,90€
    Meiner Meinung nach Preis/Leistungs-technisch der beste Tarif für Vielsurfer.
    Zudem ich vom E-Plus Netz mehr als nur überzeugt bin: habe fast überall LTE und wenn nicht, dann H+.

    • Ich habe den Smartmobil Allnet mit normalerweise 1,5GB, habe aber die Aktion letztens mitgenommen und jetzt ne Allnet Flat, SMS Flat und 3GB LTE Flat für 19,90€ im Monat, das einzige das ich nicht brauch ist die SMS Flat, aber trotzdem sehr gutes Preis-Leistungs Verhältnis :) achja und monatlich kündbar ist er auch noch :D Edit: Datenautomatik ist auch kündbar

  • ich habe Prepaid blau.de
    nichtmal 20 Euro für 5 gb muss trotzdem ein Reset machen weil ich extrem viel unterwegs bin wo ich kein WLAN habe was ich kostenlos nutzen muss
    aber sonst benutze ich keine flat .... würde sich bei mir auch nicht lohnen

  • Vodafone Real AllNet 2GB Internet Flat, Telefon und Sms Flat und das alles umsonst !
    Beste Tarif wo gibt.

  • Ob ich in die Drosselung komme? Oh je ich vergaß schon fast, wie armselig es in Deutschland um Mobilfunk bestellt ist. Lebe in Dänemark. Es sind 2 GB in den billigsten Verträgen enthalten. Ich habe 10 GB für umgerechnet 24€ im Monat. Ungedrosselt. Drosselung gibt es hier nicht.
    Allnet-flat? Es gibt ganz billige 2€/Mon Verträge, die haben keine Freiminuten drin. Freiminuten (immer zu allen Dänischen Nummern) sind auch am Schwinden denn "Frei Schwatzen" so lange und oft man will, ist Standard. Von Arbeitgebern kriegt man Billigtelefone hinterhergeworfen, weil's praktischer ist als Walkie-Talkies und fast nichts kostet.
    Nebenbei bemerkt verbrauche ich bei normaler Nutzung ohne youtube oder Downloads knapp 2 GB. Mehr wird's wenn ich per Hotspot meinen PC an's Internet lasse, die normale Seiten-Werbung schlingt richtig viel Volumen. Und wenn ich alle Apps ungehindert updaten lasse, werden es knapp 5 GB.
    Und wenn ihr jetzt noch nicht neidisch seid, ich kann auch in und nach Schweden telefonieren bis der Arzt kommt und außerdem noch fast in ganz Europa mein Datenvolumen benutzen - ungedrosselt - ohne einen Cent/Øre dazu zubezahlen.

    Doof nur, daß wenn ich nach Deutschland zurück ziehe und mich hier einwohnermäßig abmelde, kann ich den Vertrag nicht mehr lange behalten.

    • Tim 25.09.2015 Link zum Kommentar

      "Ich habe 10 GB für umgerechnet 24€ im Monat. Ungedrosselt. Drosselung gibt es hier nicht."
      Wenn nach den 10 GB keine Drosselung kommen würde, hättest du auch kein festgelegtes Volumen... Du wirst in diesen 10 GB nicht gedrosselt, danach schon und hier in Deutschland ist es genauso..
      Hättest du wirklich keine Drosselung, dann gäbe es auch keine Angaben zum Datebvolumen

      • Es gibt in Deutschland Pakete, die mit einem Volumen werben aber wo im Kleingedruckten steht, daß nach einem wesentlich geringerem Volumen schon die Geschwindigkeit herabgesetzt wird. Ich habe bei meinem letzten Bummel durch Flensburg weder bei Saturn noch sonstwo eine passende ungedrosselte Flatrate finden können.
        Und nein Drosselung gibt es hier wirklich nicht, man kann entweder Datenvoumen dazu kaufen oder man bezahlt MB-weise. Mein Anbieter sendet eine Meldung, die man bestätigen muß damit es nicht unbemerkt teuer wird.

  • Ich denke bei jedem Speedon-Packet für meinen Congstar-3GB-Prepaidtarif über einen Wechsel nach, also bis zu vier, fünf mal im Monat. Aber das ePlus-Netzt ist einfach zu schlecht und vor allem bei mir im Büro gar nicht zu empfangen.
    Ich würde ja auch einen tablet-tarif nehmen, aber zwei drei Mal im Monat muss ich halt doch telefonieren...

  • Ich hatte auch jahrelang eine AllNetFlat.... hab dann mal umgestellt auf 300 Min.... und mehr Datenvolumen...

  • ~40€ direkt bei der Telekom (ja ist nicht das günstigste aber nach mehreren Billiganbietern endlich mal Kundenservice und endlich mal keine Probleme) 2GB Und alles Flat incl. Spotify Option.
    Übrigens Junge Leute Tarif

  • was sollen die ganzen "ich zahl dies und das für das und das" -Kommentare wenn keiner dazu schreibt welcher Anbieter und Tarif - sinnlos solche Kommentare.

  • Dass einige Leute über ihre Bedürfnisse einen Tarif auswählen, darauf ist der Artikel eingegangen. Auch, dass ein Wechsel oft sinnvoll erscheint. Dieser Tipp nutzt dann aber relativ wenig, wenn man einen 24-Monats-Vertrag abgeschlossen hat. Da kommt man eben nicht einfach raus. Den eigenen Bedarf an ungedrosseltem Datenstrom und Telefonie sowie SMS muss jeder vor Unterzeichnung eines solchen Vertrages ermitteln oder eben einen monatlich kündbaren Vertrag nehmen und mehr zahlen. Persönlich habe ich bis 500MB schnelles Internet, geschäftlich mehrere GB und verbrauche auf beiden Geräten ca. 300-500MB pro Monat. Bei mir trifft es nicht zu, dass ich automatisch mehr surfe, nur weil ich mit dem Diensttelefon mehr ungedrosseltes Datenvolumen habe.

  • what n hässliches Bild oben im Artikel omg :D als wäre die Welt schon untergegangen. A. Pit macht jetzt MEinungsmache, gefällt aber gar nicht dieser Artikel u. der Verfasser

Zeige alle Kommentare
52 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!