Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
60 mal geteilt 75 Kommentare

So personalisiert Ihr Euer Smartphone

Update: Root-Hacks für eine komplette Veränderung

Gefällt Euch das Hintergrundbild nicht? Wollt Ihr andere App-Icons oder eine andere Benutzeroberfläche? All das ist mit Android-Smartphones problemlos machbar. Bis auf wenige Details lässt sich Euer Smartphone komplett personalisieren. Am Ende des Beitrags findet Ihr neue Root-Hacks.

Springt zum Abschnitt

Hintergrundbilder für Android mit und ohne Animation

Der erste und augenfälligste Änderungsansatz ist das Hintergrundbild. Entweder Ihr schießt ein schönes Foto und wählt das in der Galerie als Hintergrund aus oder Ihr ladet Euch einen der vielen im Netz zu findenden Hintergründe herunter. Alternativ gibt es auch animierte Live-Hintergründe. Die kosten Euch ein paar Minuten Akkulaufzeit, schenken Euch aber lebhafte Bilder auf dem Startbildschirm.

nexus 5 wallpaper 3
Es gibt sogar Live-Wallpaper mit schwimmenden Fischen. / © ANDROIDPIT

Ein komplett neues Aussehen mit einem alternativen Launcher

Der nächste große Hit in Sachen Smartphone-Personalisierung ist das Austauschen des Launchers. Der Launcher ist der Bereich, den Ihr nach dem Einschalten des Geräts oder nach dem Drücken des Home-Buttons seht. Er verwaltet Eure App-Auswahl und gilt als logistisches Zentrum für all Eure App-Aktivitäten.

Probiert auf jeden Fall verschiedene Launcher aus, denn sie können Euch die Bedienung erleichtern. Manche Smartphones werden mit Alternativen Launchern sogar ein wenig schneller. Ihr bekommt übrigens durch alternative Launcher Zugriff auf Icon Packs, mit denen die App-Symbole ausgetauscht werden.

AndroidPIT Microsoft Arrow Launcher
Mancher Launcher verwandelt Euer Smartphone in einen iPhone-Klon. / © ANDROIDPIT

Neue Töne für Android

Natürlich darf auch der eigene Klingelton nicht fehlen. Bei Android ist das relativ einfach erledigt:

  • Kopiert eine Audio-Datei (Liste kompatibler Formate) vom PC in Ringtones, Notifications oder Alarms.
  • Geht dann in Einstellungen > Ton und Benachrichtigungen > Klingelton und wählt die heruntergeladene Datei aus.

Fertig ist Euer persönlicher Klingelton. Eine ausführlichere Anleitung findet Ihr hier:

smartphone office
Ein ansprechender Klingelton sorgt für weniger Einfalt. / © ANDROIDPIT

Gute Quellen für kostenlose Klingeltöne für Euer Android sind:

​Zedge ist auch als App erhältlich und finanziert sich über Vollbild-Werbevideos. Öffnet die App vorzugsweise im WLAN. In Zedge bekommt Ihr auch Hintergrundbilder.

ZEDGE™ Klingeltöne Hintergründ Install on Google Play

Die Revolution mit Root

Falls Euch keine der obigen Veränderungen weit genug geht, wird es Zeit für eine Revolution. Die meisten Android-Geräte lassen sich rooten und mit einer Custom-Recovery versehen. Anschließend können sie über Tools wie das Xposed Framework modifiziert werden. Okay, das war vielleicht ein bisschen viel Input auf einmal, also gehen wir das noch einmal langsam durch:

androidpit modulos xposed 02
Ihr wollt auch das Always-on-Display haben, wie beim Galaxy S7? Gibt es nur als Xposed-Modul! / © ANDROIDPIT

Eine kleine Einführung ins Rooten von Android-Geräten geben wir Euch im separaten Artikel. Es vergrößert Euren Handlungsspielraum mit dem Gerät, so dass Ihr tiefgreifendere Veränderungen vornehmen könnt. Die Custom Recovery wiederum ist ein Werkzeug, mit dem sich Apps und Modifikationen auf System-Ebene installieren lassen. Und hierzu zählt eben auch das sogenannte Xposed Framework. Das stellen wir Euch zusammen mit einer Handvoll weiterer Root-Apps im separaten Artikel vor.

Die meisten Module verändern nur kleine Aspekte der Android-Oberfläche. Gelegentlich schließen sie nur funktionelle Lücken oder beheben sogar Fehler. Im Falle von GravityBox geht es jedoch deutlich weiter und erlaubt Euch den kompletten Umbau Eurer Oberfläche. Das Modul wird aber nur empfohlen, wenn Ihr ein recht Stock-nahes Android habt; Samsung TouchWiz oder Huawei EMUI werden mit GravityBox wahrscheinlich abstürzen.

Custom-ROM

Auf manchen Geräten lässt sich auch die komplette Firmware (wird auch ROM genannt) austauschen. Drittanbieter sind Hobby-Programmierer, die entweder nah am Android-Open-Source-Project-(AOSP)-Code ein eigenes ROM entwickelt haben, oder die CyanogenMod für Euer Smartphone kompiliert und getestet haben. Falls sie als Release in dieser Liste genannt werden, gelten sie als stabil und sind ein brauchbarer Ersatz für die vorinstallierte Firmware. Eine Custom-ROM-Typenberatung haben wir in einem separaten Artikel aufbereitet.

Was benutzt Ihr, um Euer Smartphone Euren Wünschen anzupassen? 


Der Artikel wurde um die Root-Möglichkeiten erweitert. Davor wurde er inhaltlich ersetzt. Alte Kommentare sind deshalb zum Teil aus dem Kontext gerissen.

Top-Kommentare der Community

  • Flummi vor 8 Monaten

    Ich glaube Du überschätzt Deinen Reifegrad ganz gewaltig. Sich über so eine Nichtigkeit, die anderen Menschen Freude zu bereiten scheint, so albern und unnötig zu echauffieren ist ja wohl mehr als unerwachsen. Es geht wohl weniger darum, dass da etwas bunt ist, als darum, dass man selbst darüber bestimmen darf, was wie aussieht. Es gibt Nutzer, wie ich, denen so manch eine Benutzeroberfläche deutlich zu verspielt und unaufgeräumt ist. Da freue ich mich doch, dass ich mal alles selbst ein bisschen nach meinen Wünschen ordnen darf. Da wären wir dann auch schon wieder bei Produktivität und Nutzen. Das ist eine sehr objektive Geschichte. Also immer schon den Ball flach halten.

  • Bodo P. vor 11 Monaten

    Zedge. Launcher habe ich ewig und 3 Tage etliche ausprobiert, hatte aber irgendwann die Nase voll von der ewigen Individualisiererei.
    Auch habe ich als jahrelanger vehementer Gegner von Samsung und TouchWiz seit 6 Wochen das Galaxy Note 4 und, siehe da, man kann auch mit TouchWiz gut leben.

75 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nova Launcher für ne aufgeräumte, stockähnliche Oberfläche und Ringdroid für meine Lieblingssongs als Klingeltöne - und ich bin zufrieden. CyanogenMod und ich bin glücklich.

  • AcDisplay geht auch ohne Root

  • Kein Smartphone ohne Root bei mir

  •   40

    Das ist was für Spielekinder sowas ,aber nicht für jemanden, der jeden Tag mit dem Smartphone arbeitet und es braucht .

    Und dann soll ich ihm auch noch sämtliche Berechtigungen ,wie Kontakte ,Kamera und Microphone freigeben bestimmt ...oder ? 🤔

    • Ahja, worauf auch immer sich dieser Kommentar bezieht 🤔

      •   40

        Um das Personalisieren ,das ist Spielerei.

        Hat es irgendeinen Nutzen für mich ,wenn ich meine Icons personalisiere ,andersfarbig gestalte ,sie rund oder eckig sind ,oder ich meine Hintergründe, mit laufenden Bilder auf mein Smartphone bringe ?

        Ein Smartphone ist ein Nutzgerät und kein buntes Hello Kitty Phone , aus dem Spielwaren Geschäft ,das Geräusche macht ,wenn ich auf die verschiedenen Tasten drücke .

        Manchmal fragt man sich echt, wie alt einige hier sind,wenn sie den Reifegrad noch nicht mal besitzen und mit ihrem Smartphone meinen heute noch rumspielen müssen ?

        "Klar ich sitze auch mit meinen Freunden zu Hause im Wohnzimmer und mit meine Kollegen auf Arbeit im Kreis und wir tauschen, gegenseitig Star Wars Karten untereinander aus" 😱🤔

        Verstehe ich sowieso nicht ,wenn mein Smartphone einwandfrei läuft ,so wie vom Hersteller vorgeben und es ausgeliefert wurde ,wieso sollte ich es dann ändern/verändern und dann auch noch mit Rootzugriff versehen 🙄?

      • Patrick vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Man kann auch übertreiben

      • Flummi vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Ich glaube Du überschätzt Deinen Reifegrad ganz gewaltig. Sich über so eine Nichtigkeit, die anderen Menschen Freude zu bereiten scheint, so albern und unnötig zu echauffieren ist ja wohl mehr als unerwachsen. Es geht wohl weniger darum, dass da etwas bunt ist, als darum, dass man selbst darüber bestimmen darf, was wie aussieht. Es gibt Nutzer, wie ich, denen so manch eine Benutzeroberfläche deutlich zu verspielt und unaufgeräumt ist. Da freue ich mich doch, dass ich mal alles selbst ein bisschen nach meinen Wünschen ordnen darf. Da wären wir dann auch schon wieder bei Produktivität und Nutzen. Das ist eine sehr objektive Geschichte. Also immer schon den Ball flach halten.

      • Manche Leute haben kein Leben, so wie du KaiKiste. Sein Smartphone zu personalisieren ist völlig normal und der Grund warum man ein Android und kein iPhone hat, hast dich wohl falsch entschieden...

      • Es hätte einen Nutzen, wenn du mal die Beistriche richtig setzt. Ist doch geil, wenn man sein Smartphone anpassen kann, wie man es will.

      • KaiKiste ist sowieso ein allgemein bekannter Apple-Fanboy. Keine Ahnung, wieso der sich hier angemeldet hat. Wahrscheinlich nur zum rumtrollen...

      • C. F. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Vielleicht sollte man einfach und klar differenzieren: die einen benutzen ihr Smartphone als Arbeitsgerät, die anderen als Gadget zum spielen und kommunizieren. Ich zähle eher zu denen, die ihr Smartphone nicht als Arbeitsgerät nutzen, aber auch nicht zum spielen. Es muß funktionieren, klar gegliedert, funktionell, sicher, ohne Spielereien. Ist wohl auch eine Sache des Alters. Bei den Kids muß eben viel bunt und blink-blink sein, mit hello kitty oder sonst irgendwelchem bunten Anime-Mist drauf, bei den älteren Generationen wohl cool und klar. So what? Ein jeder lebe nach seiner facon und verbastle sein Smartphone wie er will. Oder eben nicht ;-)

      •   40

        Dann müsste ich ja Android haben und kein IPhone ,wenn ich ein Spielehandy bräuchte 😂

        Normal kindisch ist sowas so wie Du mit deinen Kommentaren ,normal wäre es nur dann ,wenn mein Phone absolut rumspinnt und ich deswegen eine andere Oberfläche nutzen müsste was ,oder es keine Updates mehr bekommt und ich es deswegen mit einer anderen CM bespielen müsste .

        Dann habe ich ja das richtige gewält,den es läuft alles nach meinen Vorstellungen und Updates bekommt es auch sehr lange 😂😂

        Manche müssen ja echt Spielekinder sein und den ganzen Tag nur Apps ,Spiele und Hintergründe installieren 👍👍

      •   40

        Flummi

        Was willst Du ordnen bitte ,die Icons kann ich auch so hin und her schieben und nun ,oder stecke die in einen erstellen Ordner ,was aber schon wieder Nonsens wäre ,jedes mal erst den Ordner tippen und dadrin auch noch scrollen zu müssen .

        Oder alles nach Kategorien ordnen, das wäre dann geordnet .

        Aber wer hat die Zeit dafür jedesmal ,ich installiere mir auch keine Tausende Spiele ,Taschenlampen Apps und Wecker auf mein Smartphone .

        Einen ganz nützlichen Wecker habe ich bisher als App und alles andere ist Standard ,Google Mail Browser ,Whats App , One Drive für ein paar Sachen ,das man falls es dahin auslagern kann und die Youtube App .

        Die paar Sachen, was man mal so ausprobiert an Apps .

      • lazyI vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Vielleicht hast du noch nie was von Automagic, Tasker, Greenify oder Custom Recovery. Das sind keine Teeniespielereien sondern praktische Hilfsmittel die die Funktion und Praktikabilität des Smartphones erheblich erhöhen! Dazu benötigt man aber root!

      • Flummi vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Mein altes Nexus 4 läuft schön mit Android 6 dank Cyanogenmod. Ich habe kaum Apps installiert. Keine Spiele, nichts, was ich nicht unbedingt brauche. Dementsprechend auch keine dämlichen, vorinstallierten Applikationen, die sich nur mit Mühe oder gar nicht entfernen lassen. Die Benutzeroberfläche ist, wie bei Stock Android auf das nötigste reduziert. Das ist alles. Alles läuft schnell und stabil.

      • Flummi vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Ich gehe einfach mal davon aus, dass Du hier gar nichts verstanden hast und auch ansonsten im EDV-Bereich nicht besonders versiert bist, ansonsten würde sich diese Diskussion über Personalisierung unter Android nicht auf das Verschieben von Icons beschränken. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, aber dann höre auf hier zu diskutieren.

      • Ist vlt etwas spät aber egal .für Das personalisieren vom smartphone via root braucht mann etwas technisches Verständnis. da is nix Kinderkacke. Ausserdem wenn mann mit der Oberfläche nicht klar kommt oder sie einfach nur hässlich findet (mann sieht ja jeden Tag drauf)Dann ist es doch gut wenn mann sie ändern kann.Android Handys Haben eben die Eigenschaft das mann dran rumtüfteln kann.Wenn dir dass nicht passt kauf dir ein iPhone

  • A. K. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Ich fand und finde Hersteller UIs gar nicht so schlimm, aber im Endeffekt lande ich immer wieder bei Root und verschiedenen Tools. Macht das Smartphone schon besser wie ich finde und ist ein immer fortdauernder Optimierungsprozess ;)

  • Alles Mögliche ausprobiert (Zooper, andere Launcher, ...) und wieder zu Geräte - Bordmitteln zurückgekehrt. Lediglich die Klingeltöne passe ich mir an

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!