Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
535 mal geteilt 449 Kommentare

Samsung Galaxy S8: Preis, Release und technische Daten

Update: Die Dual-Camera-Pläne sollen vom Tisch sein

Das Samsung Galaxy S8 wird im Frühjahr 2017 erscheinen. Aktuell arbeitet Samsung an der neuen Galaxy-S-Generation und schon gibt es erste Informationen über das Galaxy S8. Wir sammeln in unserem Überblicksartikel alle relevanten Fakten und Gerüchte. Update: Möglicherweise müssen wir auf die Dual Camera verzichten.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Wähle Moto Z & Moto Mods oder Motorola Rokr E1.

VS
  • 811
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z & Moto Mods
  • 712
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Rokr E1

Springt direkt zum Abschnitt

Samsung Galaxy S8: Release nach Plan?

Die Präsentation des Samsung Galaxy S8 steht auf einem Unpacked-Event am 26. Februar 2017 an. Wie gewohnt wird Samsung das neue Smartphone der Galaxy-S-Serie am Sonntag vor dem Start des Mobile World Congress in Barcelona vorstellen.

Allerdings soll der Marktstart bzw. der Release erst Anfang April stattfinden. Wegen des Debakels um den Akku des Galaxy Note 7 will Samsung zusätzliche Maßnahmen zur Qualitätssicherung ergreifen.

Samsung Galaxy S8: Gerüchte zur technischen Ausstattung

Samsung soll das Galaxy S8 unter dem Codenamen Project Dream entwickeln. Das Galaxy S8 hat damit eine begriffliche Nähe zu Googles VR-Initiative Daydream. Die Modellnummern werden SM-G950 und SM-G955 lauten. Samsung wird also daran festhalten, ein großes und ein kleines Galaxy S8 vorzustellen.

Samsung Galaxy S8: Kamera und Selfie-Cam

Seit mehreren Generationen gelten Samsungs Kameras in den Galaxy-S-Smartphones als sehr gut. Auch 2016 war die Kamera sicher eines der Highlights, aber die Konkurrenz hat aufgeholt. Samsung muss also beim Galaxy S8 nachlegen.

Als spannende Frage kristallisiert sich dabei die Frage heraus, ob Samsung eine Dual-Camera-Konstruktion wählen wird, wie sie beispielsweise Huawei beim P9 und Mate 9 einsetzt - auch Apple hat beim iPhone 7 Plus einen zweiten Kamera-Chip eingesetzt. Mit der zweiten Kamera können entweder ein optischer Zoom (z.B. beim iPhone) oder ausgiebige Bokeh-Effekte realisiert werden. Lange galt es als sehr wahrscheinlich, dass Samsung auf eine Dual Camera setzen würde - wenigstens beim großen S8. Neue Gerüchte aus China besagen nun aber, dass die Doppelkamera nicht habe überzeugen können, sodass beim S8 wohl doch nur ein einzelner Sensor zu Einsatz kommen werde. Belastbare Informationen zur Auslösung fehlen - wahrscheinlich dürfte es aber bei den 12 Megapixeln des S7 bleiben.

Die Selfie-Cam des Galaxy S8 soll mit 8 Megapixeln auflösen und somit zur Konkurrenz aufschließen. Ein besonderes Highlight könnte es für Fans der Seflie-Fotografie geben: Laut der koreanischen Webseite ETNews soll Samsung das Kameramodul mit einer Autofokus-Funktion versehen. Bei Hauptkameras ist dies Standard, allerdings nimmt dies auch mehr Platz in Anspruch. Den Informationen zufolge soll Samsung hierbei einen Weg gefunden haben, den Motor für die Linsenbewegung kleiner zu konstruieren, sodass das Autofokus-Modul nicht über die Displayfläche herausragen muss. Der Selfie-Autofokus kann dabei helfen, schärfere Bilder von unterschiedlich tief stehenden Motiven zu knipsen.

AndroidPIT-Einschätzung: Weitere Verbesserungen an der Kamera sind notwendig, denn der Vorgänger hat inzwischen mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Eine Doppelkamera würde ambitionierten Smartphone-Fotografen neue Möglichkeiten bieten. Wichtiger ist es aber, die Lowlight-Performance zu verbessern und auch die Artefakte bei der JPEG-Komprimierung der Bilder in den Griff zu bekommen. Technische Verbesserungen bei der Selfie-Cam erscheinen notwendig, denn auch hier fällt Samsung aktuell hinter die Konkurrenz zurück.

Quellen: SamMobile, SamMobile, ETNews, Weibo

AndroidPIT IT Samsung Galaxy s6 edge vs s7 edge 1481
Galaxy S6 Edge und S7 Edge: Samsung bringt mit jeder S-Generation eine bessere Kamera. / © ANDROIDPIT

Samsung Galaxy S8: Display und Design

Das Display ist vielleicht das wichtigste Feature eines Smartphones. Vom Display hängen viele weitere Aspekte ab, deswegen experimentiert Samsung hier mit unterschiedlichen Herangehensweisen. Gerüchte sind über mehrere unterschiedliche Varianten aufgetaucht:

Zwei S8-Modelle: Ganz klassisch könnte es bei der aktuellen Staffelung der Displays bleiben. Das kleinere Galaxy S8 erhält ein Display mit 5,1 Zoll Diagonale, das größere eines mit 5,5 Zoll. Hierbei sprechen die Tippgeber im chinesischen Netzwerk Weibo davon, dass das kleinere Galaxy S8 ein QHD-Display erhalten wird, das größere hingegen ein 4K-Display (3.840 x 2.160 Pixel). Mitunter ist auch beim größeren Modell von einer QHD-Auflösung die Rede. Vor allem für Virtual-Reality-Anwendungen wäre ein 4K-Display interessant.

Edge-Displays: Vorstellbar ist, dass Samsung künftig auch beim kleineren Galaxy S8 Edge-Displays einsetzt. Dann würde es bestimmt beim großen Galaxy S8 zu einer Namensänderung kommen, denn der Namenszusatz Edge wäre dann kein Unterscheidungsmerkmal mehr. Möglicherweise heißt der Galaxy-S8-Edge-Nachfolger schlicht Galaxy S8 Plus.

Rahmenloses Design: Möglicherweise geht Samsung beim Galaxy S8 einen Schritt weiter: Bekannt ist, dass Samsung an Displays arbeitet, die ein rahmenloses Design des Smartphones ermöglichen. Unklar ist aber, ob das Galaxy S8 bereits eine so weitreichende Design-Änderung erhalten wird. Sollte dies der Fall sein, so wird das S8 wohl ein 5,7- und das größere S8 ein 6,2-Zoll-Display erhalten. Beide Smartphones wären trotz des größeren Displays ungefähr so groß wie die aktuelle S7-Generation.

Force Touch: Einem Bericht des Magazins The Investor zufolge denkt Samsung darüber nach, dem Galaxy S8 einen Touchscreen mit Force-Touch-Technologie zu spendieren. Damit würde das Smartphone erkennen, wie stark Ihr aufs Display tippt und daraufhin unterschiedliche Funktionen ausführen. Solch ein Feature besitzen aktuell Apples iPhone-6S- und iPhone-7-Modelle, wie auch das Huawei Mate S mit Force Touch.

AndroidPIT-Einschätzung: Offenbar experimentiert Samsung mit mehreren unterschiedlichen S8-Varianten. Anders sind die unterschiedlichen Angaben rund um die Displaygröße nicht zu erklären. Ob Samsung tatsächlich ein rahmenloses Design wagt, bleibt abzuwarten. Konkurrent Xiaomi hat es mit dem Mi MIX vorgemacht und bewiesen, dass es möglich ist.

Quellen: The Investor, Weibo, Weibo, Weibo

AndroidPIT Samsung galaxy s7 edge 10 review
Wird Samsung gegenüber dem S7 auf große Design-Änderungen setzen? / © ANDROIDPIT

Samsung Galaxy S8: Prozessor, RAM und anderes

Beim Galaxy S8 wird je nach Markt der Samsung Exynos 8895 oder der Qualcomm Snapdragon 835 zum Einsatz kommen. Beide werden im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt sein. Im Testlabor soll der Exynos-Chip Taktfrequenzen von 4 GHz aushalten. Allerdings wird das finale Smartphone deutliche niedrigere Frequenzen aufweisen.

Laut ersten Gerüchten soll Samsung den Arbeitsspeicher mit 6 oder 8 GByte recht großzügig dimensionieren. Der RAM soll auf LPDDR4X basieren. Samsungs UFS 2.1 wird die Geschwindigkeit des internen Speichers weiter erhöhen und Ladezeiten verkürzen.

Bei den Speichervarianten soll Samsung der Strategie von Apple folgen und neben den 64-GByte- und 128-GByte-Variante auch eine mit 256 GByte internem Speicher planen. Ob das nun bedeutet, dass das Galaxy S8 ohne MicroSD-Kartenslot ausgeliefert wird? Vielleicht.

AndroidPIT-Einschätzung: Das Galaxy S8 wird zweifellos über Highend-Komponenten verfügen. Bei den vergangenen Generationen waren die Exynos-Varianten des Galaxy S den Qualcomm-Modellen überlegen. Abzuwarten bleibt, wie sich die beiden SoCs im Alltag schlagen. Sicher ist, dass es dem Galaxy S8 nicht an Leistung fehlen wird.

Quellen: SamMobile, Weibo, Weibo, Techtastic

Samsung Galaxy S8: Mögliche Ausstattung im Überblick

Spezifikationen Samsung Galaxy S8: Technische Daten
Typ Smartphone
Modellnummer SM-G950
Hersteller Samsung
Abmessungen unbekannt
Gewicht unbekannt
Akku 4.200 mAh
Display-Diagonale 5,1 Zoll
Display-Technologie AMOLED
Auflösung 1.440 x 2.560 Pixel (576 ppi)
Vordere Kamera 8 MP
Hauptkamera 12 MP
Blitzlicht LED
Android-Version Android 7.x Nougat
Benutzeroberfläche TouchWiz
RAM 6 GByte oder 8 GByte
Interner Speicher vsl. 64 GByte, 128 GByte, 256 GByte
Wechselbarer Speicher ja, bis zu 256 GByte
Prozessor / System-on-Chip Exynos 8895 / Qualcomm Snapdragon 835
Anzahl der Rechenkerne 8
Maximale Taktfrequenz 3 GHz
Schnittstellen Wi-Fi, Bluetooth, GPS, NFC, USB 3.1 Typ-C

Die obigen Angaben basieren auf Gerüchten. Erst nach der Vorstellung des Galaxy S8 werden wir die tatsächlichen Werte wissen.

Samsung Galaxy S8: Besonderheiten

Samsung Galaxy S8: Das kann der digitale Assistent Bixby

Samsung hat den bisher unabhängigen KI-Anbieter Viv gekauft (zum offiziellen Statement). Schon auf dem Galaxy S8 dürfte dessen digitaler Assistent vorinstalliert sein - aller Wahrscheinlichkeit nach trägt dieser den Namen Bixby. Wie auch bei den Konkurrenten von Google, Amazon, Microsoft oder Apple stehen nicht nur Assistent-Funktionen auf der Feature-Liste: Stattdessen entwickelt Samsung eine für Drittanbieter offene Plattform, mit der Bixby zur Steuerungszentrale des Smarthome wird.

Ein Bericht des Magazins Korea Herald enthält die aktuellen Samsung-Pläne bezüglich Bixby. Der KI-Assistent soll nicht auf Smartphones beschränkt sein, sondern auch auf verschiedenen anderen Geräten laufen. Fernsteuerungsfunktionen wird es ebenfalls geben: Es werde beispielsweise möglich sein, dem Kühlschrank den Befehl zu geben, dass man Bilder auf dem Smartphone ansehen möchte.

Aktuell hebe sich die Plattform aber noch nicht groß von der verfügbaren Konkurrenz ab, so Korea Herald. Dennoch erscheint klar, dass Samsung große Hoffnung in Bixby setzt. Viv Labs und Samsung seien sich einig, dass KI-Assistenten die nächste große Revolution im Bereich der IT sei.

Samsung wird möglicherweise sogar einen eigenen Button für Bixby ins Gehäuse zu integrieren.

AndroidPIT-Einschätzung: Samsung will offenbar im Markt der digitalen Assistenten mitmischen und will eine eigene Plattform dafür aufbauen. Bixby könnte sich aber als Flop erweisen, wenn Samsung keine einzigartigen Features einbaut.

Samsung Galaxy S8: Iris-Scanner ist zu erwarten

Faktisch bestätigt ist ein Iris-Scanner beim Galaxy S8. Samsung hatte schon beim Note 7 einen solchen eingebaut. Der Plan war dabei nicht, eine zusätzliche Entsperrungsmöglichkeit zu bieten, sondern der Iris-Scanner war für einen viel wichtigeren Aspekt gedacht: Er sollte eine nicht fälschbare Identifizierungsmethode anbieten. Damit wollte Samsung zum Beispiel Dateien auf dem Note 7 vor unbefugten Augen schützen. Eine API sollte dafür sorgen, dass Drittanbieter den Iris-Scanner einsetzen können. Nachdem das Note 7 nun vom Markt genommen wurde, liegt die Plattform erst einmal auf Eis.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7501
Der Iris-Scanner des Note 7 wird wohl im S8 einen neuen Auftritt haben. / © AndroidPIT

Bis zum Samsung Galaxy S8. Denn schon mit der Ankündigung des Note 7 war klar, dass Samsung künftig weiteren Smartphones einen Iris-Scanner spendieren wollte - sogar von Mittelklasse-Geräten war die Rede. Das Galaxy S8 ist somit ein perfekter Kandidat für den Iris-Scanner.

AndroidPIT-Einschätzung: Der Iris-Scanner darf als gesichert gelten. Ob ihn jeder braucht, steht auf einem anderen Blatt.

Samsung Galaxy S8: Home-Button wird zum Sensorfeld

Lange Jahre hat Samsung an Hardware-Buttons festgehalten, obwohl Android offensichtlich auf virtuelle Buttons setzt. Dies dürfte auch beim Galaxy S8 so bleiben. Ein Patent-Antrag zeigt, dass Samsung zukünftig auch Wischgesten auf dem Home-Button erkennen will. Je nach Situation könnte das S8 dann andere Apps starten. Im Standby-Modus wäre dann zum Beispiel die Telefon-App und die Kamera mit einem Wisch nach links bzw. rechts zu erreichen.

Unklar ist, ob Samsung weiterhin eine mechanische Konstruktion wählt, oder ob der Home-Button künftig nur noch als Sensorfeld ausgeführt sein wird. Samsung soll noch keinen Lieferanten für einen mechanischen Home-Button ausgewählt haben. Das spricht dafür, dass Samsung sich von einem mechanischen Button verabschiedet.

AndroidPIT-Einschätzung: Apple hat beim iPhone 7 auf den mechanischen Button verzichtet und Samsung dürfte diesem Weg folgen.

Quellen: Weibo

AndroidPIT android uis 4388
Der mechanische Home-Button steht beim S8 vor dem Aus. / © ANDROIDPIT

Samsung Galaxy S8: Konzeptbilder machen Lust auf Mehr

Traditionell machen sich Designer Gedanken zu neuen Smartphones. Diese Illustrationen haben allerdings mit dem tatsächlichen Galaxy S8 nichts zu tun, sie sind aber wenigstens hübsch anzusehen.

Der Designer Steel Drake hat sich Gedanken in zahlreichen Konzeptentwürfen gemacht und somit seinen Traum eines Samsung Galaxy S8 in wunderschöne Illustrationen zusammengefasst.

Samsung Galaxy S8 Concept Steel Drake 8
Metall statt Glas: Die Rückseite des Galaxy S8 sollte aus Metall gefertigt werden. / © Steel Drake

Auffällig bei seinen Designstudien ist die Rückseite. Diese sollte nach der Meinung des Designers aus Metall bestehen. Verständlich, denn wie bei jedem Smartphone mit Glasrückseite, sammeln sich über den Tag Fingerabdrücke und das Smartphone wird rutschig. Bei einer Metallrückseite wäre das dann nicht mehr der Fall.

Als weitere Änderung möchte Steel Drake den Homebutton samt Fingerabdrucksensor von der Front des Galaxy S8 entfernen. Dadurch könnte das Display nahezu die komplette Front einnehmen.

Samsung Galaxy s8 concept Steel Drake 05
Bye, Bye Homebutton: Für das Galaxy S8 sollte Samsung den Homebutton mit Fingerabdrucksensor abschaffen. / © Steel Drake

Welche Wünsche habt Ihr für das Galaxy S8? Was sollte Samsung gegenüber dem Vorgänger wirklich verbessern? Schreibt es in den Kommentaren!


Dieser Artikel wird laufend mit neuen Informationen und Gerüchten aktualisiert. Kommentare können sich daher auf gelöschte Passagen beziehen.

Quelle: Steel Drake, Weibo

Top-Kommentare der Community

  • Michael Böse vor 3 Monaten

    Ich benutze immer noch ein Samsung Galaxy S4 (mehr als drei Jahre) und werde erst dann ein neues Gerät kaufen, wenn es notwendig sein wird. Meine Kinder haben sich mit Galaxy S5 und S5 Neo Geräte gekauft, bei denen man noch die Akkus wechseln kann. Mag man dazu stehen wie man will, mich stört es einfach, dass man ein Verschleißteil wie einen Akku nicht wechseln kann. Weshalb ich sehr enttäuscht bin über die fest verklebten Gehäuse des S6 und des S7. Ob Samsung beim S8 wenigstens die Reparaturfähigkeit erhöhen? Ich hoffe darauf das EU-Gesetze die großen Hersteller dazu zwingen werden, die Reparatur von so teuren Geräten bei der Konseption und Entwicklung zu ermöglichen. Selbst Kunden die darauf keinen Wert legen, weil sie alle 12 -oder 24 Monate ein neues Gerät erhalten, oder kaufen, würden davon profitieren, Gebrauchswert und Wiederverkaufswert würden steigen. Deshalb hoffe ich das Samsung den eingeschlagenen Weg, mit fest verklebten Geräten wieder verlässt, die zumindest ich. nicht kaufen möchte.

  • Tenten vor 3 Wochen

    Ja, stimmt. Stereo Lautsprecher und Radio sind immense Innovationen. Deswegen steht auch HTC an der Spitze des Marktes.

    P.S. Der verstärkte Einsatz von Ausrufezeichen macht eine Aussage nicht wahrer oder wichtiger. Es lässt einen eher an Geschrei denken. Und wer schreit, hat Unrecht.

  • Shu On Kwok
    • Staff
    vor 7 Monaten

    Für die Umwelt wäre es sicher wünschenswert. ;)

  • Conjo Man vor 7 Monaten

    Kapazitive Tasten samt Homebutton und Samsung gehört für mich zusammen wie ein Pils mit Schaumkrone.

    - Metallrückseite statt Glas
    --> Gute Idee
    --> fände auch Keramik cool (wie optional beim One+X)

    - Stereo Klang
    --> Mehrwert, gute Idee

    - größere Display Ausnutzung
    --> her damit

    - Klinke abschaffen
    --> nein, sollte beibehalten werden

    - Projektor
    --> nicht notwendig, da eh nur ein nieder qualitatives Gimmick

  • Sascha Schmitz vor 1 Monat

    Samsung sollte sich weiterhin Zeit lassen mit der Entwicklung des S8. Das S7 kann noch immer nicht eingeholt werden, auch nicht vom Pixel. Samsung hat also derzeit alle Zeit der Welt.

449 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Warum hängt man sich eigentlich meist nur noch an dem Argument "Kamera" auf? Macht dies heute das perfekte Smartphone aus? Also eigentlich machen doch alle derzeitigen Flagschiffe mehr als nur ansehnliche Bilder. Ich weiß wirklich nicht, was man da noch alles verbessern sollte oder auch erwartet.

    Ansonsten vllt. mal ne System-oder Spiegelreflexkamera zulegen. Das würde mehr Sinn ergeben wenn man da so viel Wert drauf legt.

  • "AndroidPit-Einschätzung - lol, der war gut ..." :D
    seit wann kann AndroidPit gerade in Bezug auf Kameras irgendwas einschätzen ? Soso, da lesen wir also, dass die S7-Kamera mit starker Konkurrenz zu kämpfen hat, Lowlight unbedingt verbessert werden muss, bzw. bei Selfies auch schon hinter der Konkurrenz hinkt.

    Meine Einschätzung: Samsung braucht sich vor der Doppel-Cam-Konkurrenz nicht zu fürchten. Gerade im Lowlight Bereich.
    Apple hat mit Doppel-Cam im IPhone 7 ein Eigentor geschossen, die Bilder taugen nur noch was im absoluten Schönwetterbereich mit Top-Belichtung. Das kann aber so gut wie jede Cam. Die Fotos vom 6er IPhone waren besser.
    LG5 mit seiner Dual-Cam hat genauso einen Bock geschossen - was soll das eine schon reichlich weitwinklige Linse mit einer noch weitwinkligeren Linse zu ergänzen ? Totaler Schwachsinn.
    Es gibt natürlich noch mehr wie Huawei mit seinem Leica-Marketing-Gag usw., aber keine ist dabei wo sich die S7-Cam bisher fürchten muss.
    Großes Manko aller Dual-Cams: Optische Stabilisierung ist prinzipbedingt nicht möglich.

    Und grundsätzlich zitiere ich hier mal aus digitalkamera.de zum Thema Dual-Kameras, als sie die P9-Dual-Cam getestet haben:
    "Als Resümee möchten wir deshalb behaupten: In den allermeisten Situationen bringt die 2-Kamera-Technik keine oder nur wenig Qualitätssteigerung. Bei Motiven im Nahbereich wird sie, technisch bedingt, überhaupt nicht verwendet. Und bei Aufnahmen mit abnehmendem Umgebungslicht sind Qualitätsvorteile kaum sichtbar. Ausschließlich in eher seltenen Grenzbereichen, d. h. bei wirklich sehr wenig Licht, bringt die 2-Kamera-Technik deutlich sichtbare Qualitätsvorteile. Übrigens sei noch angemerkt: Nur die Huawei-Kamera-App nutzt überhaupt das Dual-Kamera-System. Alle anderen Kamera-Apps verwenden ausschließlich die Farbkamera, profitieren also nicht von der tollen Technik."

    Diese Einschätzung teile ich auch, und ich schätze digitalkamera.de auch deutlich kompetenter ein als AndroidPit, gerade in Bezug auf Kameras ;-)

    Ich bin froh, das Samsung den Dual-Cam-Quatsch nicht mitmacht.

    • Tom vor 2 Tagen Link zum Kommentar

      Du weißt anscheinend nicht wovon du redest...Leute die cam vom iphone7+ ist weitaus Besser wie die vom 6s+... wenn ihr keine Ahnung habt dann bitte das schreiben lassen. Ich hab beide geräte vor mir ... die Future... das 6s + ist extrem unterlegen. Mit der Doppel cam u dem soom macht das knipsen noch sehr viel mehr Spaß. Anscheinend hast du noch nie ein Foto mit dem iPhone gemacht. Zudem war der Schritt mit der Doppel cam für Apple sehr wichtig...wegen der 3D cam 2017 u wegen AR.. Apple wird zum Jubiläum überraschen

      • du musst jetzt nicht dein IPhone 7 auf Teufel komm raus verteidigen, man kann sich alles schönreden. Die zweite Kamera beim 7+ hat ne längere Brennweite, das 7+ hat also einfach 2 Festbrennweiten, dazwischen und danach kommt der digitale Zoom. Sprich, bei z.B. Zoomfaktor 1,5 hast du digitalen Zoom. Du kannst höchstens zwischen 28mm und 56mm Festbrennweite hin- und herswitchen, mit optischem Zoom hat das nix zu tun. Und wenn du einen digitalen Zoom (der nichts weiter als eine Vergrößerung des Bildes ist, wie du es mit jeder Bildbearbeitung nachträglich auch machen kannst) ernsthaft als Spaßfaktor betrachtest, wäre ich mal ganz vorsichtig wer hier wen als unwissend betitelt. Du hast keine Ahnung, haust nur bloße Behauptungen ohne jegliche Quellen raus, noch nicht mal mit irgendwelchen Argumenten versucht du zu überzeugen. Das einzige was du zustande bringst ist "Leudde, Iphone 7 Cam is besser". Jo, danke, und ich bin der Papst. Stattdessen schwadronierst du über irgendwelche 3D-Cams rum die kein Mensch gesehen hat und bestimmt genauso erfolgreich werden wie 3D-Fernsehen.
        Aber ums fotografieren geht's dir ja anscheinend auch nicht, sondern nur um's knipsen :P Dafür langt die olle Apple-Cam allerdings in der Tat ;-)

        Und hier noch ein Link zu einem unabhängigen Test, deutlich seriöser als irgendwelche Mobile-Phone-Blogs:
        www.digitalkamera.de/Meldung/Bildqualitat_des_Apple_iPhone_7_Plus_getestet/10165.aspx

        Für diejenigen die keine Lust haben den ganzen Test zu lesen, hier das Fazit des Tests:
        "Bei der Bildqualität bekleckert sich das Apple iPhone 7 Plus nicht gerade mit Ruhm. Während andere Smartphone-Kameras immer besser werden, wie beispielsweise das jüngst getestete Huawei Mate 9, ist die Bildqualität des neuesten iPhones sogar ein gutes Stück schlechter als beim Vorgängermodell, erst recht bei höheren ISO-Empfindlichkeiten. Das bedeutet, dass man praktisch nur bei gutem Licht eine annehmbare Bildqualität beim Apple iPhone 7 Plus bekommt. Die gute Lichtstärke und der optische Bildstabilisator können die schlechte Leistung zumindest teilweise etwas kaschieren. Auch die längerbrennweitige Zweitkamera reißt es mit ihrem noch kleineren Bildsensor nicht heraus."

        Tja, soviel zu der angeblich so tollen 7+ Kamera.

      • Gähnnnnn langweiliges bla bla .....wie immer von dir .

        Alles Experten da aus deinem Link :D :D

        Man braucht sich nur mal ein Paar Tests weiter durchlesen und merkt ,sie haben genauso viel Ahnung von Smartphone Kameras ,wie die Kuh vom fliegen !!

        Sie sollten wenn, lieber bei Digital Kameras bleiben ,aber bitte nicht Smartphones testen auf ihre Kameras .

        Aber danke Blowfly ,ich hatte wieder was zum lachen am frühen Morgen ,über dich und diese sagenhaften Experten,dort von deiner verlinkten Seite.... :D :D

        So nun kann ich beruhigt weiter schlafen wenn ich es den schaffe, vor lauter grinsen im Gesicht !!

        Tom

      • Kisten Kai wie kann man als Erwachsener Mensch solch ein Bullsiht von sich geben... Da fangen sogar die Buchstaben an zu Heulen... Erbärmlich...

      • Muss mich da mal einmischen weil du anscheinend ein Kleinkind bist.. Wenn es dir nicht passt was Leute schreiben dann lösch doch einfach AP u lass die Leute in Ruhe. Merkst du nicht wie dumm das rüber kommt v dir? Es nervt, solche Leute wie du ...die anfangen zu streiten...aber steht man dann vor ihnen läuft die pipi das Bein runter

      • Kleinkind scheinst Du ja wohl zu sein. Sonst würdest Du solch Bullsiht von Kisten Kai nicht noch befürworten... Na okay Dein Letzter Satz sagt ja Eigentlich alles... Kisten Kai Niveau...

      • Ist bestimmt eine und die selbe Person ,die solchen Bulshit erzählt und sich dann auch noch selbst bewertet und nicht mal merkt, wie zurückgeblieben und hängengeblieben Er eigentlich ist ,wie dumm kann man eigentlich sein . :D :D

        Aber was erwartet man auch groß von so einer Person ,die nur singen und klatschen in der Waldorf -Schule hatte und während des Unterrichts, immer Kreiden holen musste .

        Du hast echt tierische Seelische Störungen @Andre oder @Blowfly ( kann man sich ja aussuchen) und einen Drang nach Aufmerksamkeit ,deswegen Aufmerksamkeitsdefizit !!

        Bleib ich auch bei . ;)

        @ AP werden hier Doppel Profile neuerdings auch schon geduldet ?

      • Kisten Kai.. Doppel Profile.. Ich würde mal sage bei dir hat es nicht mal für Singen, klatschen und Kreide holen gereicht... Vielleicht mal daran gedacht das es noch mehr User hier gibt die Sehen das Du Müll von dir gibst...

      • Ist ja wohl ersichtlich wär hier was und wie schreibt.

        Da muss man nicht groß überlegen,das Du ein und die selbe Person bist .

        Brauchst Du auch gar nicht so dumm tun ,weil das verrät dein Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom schon ,Du Freak .

      • von Andre kommen nur dämliche Texte ..nie Argumente die das auch mal untermauern..kann ja nicht mal sagen warum das s7 /Edge das beste Gesamtpaket hat .er redet von Niveau..ich schmeiss mich weg .

      • Es ist Andre oder Blowfly ,kann man sich aussuchen wie man ihm nennt .

        wirkliche Argumente hatte er ja noch nie der Andre und von Blowfly kommen nur Links über angebliche Experten ,die mehr Ahnung haben sollen von Smartphone Kameras,gehen aber dort nicht mal auf die Fotos Apps,oder deren Software ein. haha ... :D :D

      • Kisten Kai.. Gott sei Dank habe ich nicht Deine Probleme... Jeder der nur ein wenig Bildung hat Erkennt dass, das zwei verschiedene Personen sind. Aber Du nicht.. Das sollte Dir zu denken geben..Frage mal Deine Freunde hier vielleicht helfen die dir... Im diesem Sinne...

      • Jo Bro Chill mal dein Leben Du Spinner und geh woanders trollen. :D :D

        Andre ,oder Blowfly, oder Heinz, oder Detlef ,wie auch immer Du heißt !!

        Bildung scheinst Du ja nicht viel zu haben,wenn Du kommentierst mit abweichenden Hintergrund Text ,was nirgends zum Thema passt .

        Du im Prinzip ständig am Thema vorbeiredest und hier ständig Anfeindungen suchst .

        Du bist einfach ein Niemand,eine Pussy mit ganz kleinen ...den Rest spare ich mir hier lieber ! ;)

      • Kisten Kai Du musst nicht immer gleich Beleidigen wenn Du nicht mehr weiter weißt.. Schöne Grüße André, Oder Thomas oder vielleicht doch Detlef... Hmmm... Dann bis bald Mogwai oder lieber doch Kisten Kai...

      • Das tust Du doch schon die ganze Zeit hier Leute beleidigen und nun kusch dich einfach Pussy und geh woanders spielen.

        Kannst du die Wahrheit nicht vertragen ....ohhhh Pussy Pussy ,hier kannst Du eine große Fresse haben Du Pussy ,aber sicher nicht im Realen Leben,Du bist einfach nur dumm und krank und nun hör auf hier die ganzen Leute mit deinem dummen Gelaber anzumachen !!

    • Hans-Georg Kluge
      • Staff
      vor 19 Stunden Link zum Kommentar

      Über die Frage von Dual-Kameras kann man sich streiten. Ich sehe es so: Apple und LG machen das richtig, wenn sie die beiden Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten ausstatten (vor allem die Apple-Lösung hat Charme). Denkbar ist natürlich auch, dass damit eher Bokeh-Effekte simuliert werden sollen oder die Lowlight-Performance verbessert werden soll (wie bei Huawei). Nun ist ja die Dual-Kamera wohl vom Tisch, aber ich werde den Absatz etwas präzisieren.

      Zur Frage der Kameraqualität: Im Lowlight-Bereich macht ein Nexus 5X (!) meiner Erfahrung nach deutlich bessere Bilder. Sie sind detaillierter und haben einen präziseren Weißabgleich. Das S7 kann da nicht mithalten. Verbesserungen sind da insofern definitiv nötig. Wie Samsung das anstellt, ist eine andere Frage.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!