Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 Min Lesezeit 808 mal geteilt 755 Kommentare

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Preis, Release und technische Daten

Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus werden am 29. März der Weltöffentlichkeit präsentiert. Die meisten Informationen sind bereits durchgesickert. In unserem Übersichtsartikel findet Ihr alles, was wir über das Galaxy S8 und S8 Plus wissen. Und was noch nicht.

Springt direkt zum Abschnitt

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Preis und Varianten

Die üblichen Gerüchtequellen nennen inzwischen nur noch gleichlautende Preise. Die zeigen, dass das Galaxy S8 und das S8 Plus ein teures Vergnügen werden:

  • Samsung Galaxy S8: 799 Euro (UVP)
  • Samsung Galaxy S8 Plus: 899 Euro (UVP)

Damit wird Samsungs achte S-Klasse zum Start 100 Euro teurer werden als die Vorgängergeneration. Als Farbvarianten soll es laut WinFuture Schwarz, Orchideen-Grau, Silber, Gold und Blau geben.

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Präsentation am 29. März

Samsung wird das Galaxy S8 und S8 Plus am 29. März vorstellen. Das S8-Unpacked-Event findet in New York statt. Für Europa findet ein Side-Event in London statt. Wir werden vor Ort sein und Euch mit allen Informationen rund um das Galaxy S8 versorgen.

Wie in den vergangenen Jahren wird Samsung Vorbestellungen für das Galaxy S8 und S8 Plus annehmen. Als Termin hat das Magazin The Investor für Vorbestellungen den 10. April in Erfahrung gebracht; in den Niederlanden soll es angeblich mit Vorbestellungen gleich am 29. März losgehen. Ein Freebie-Goodie gibt es dieses Jahr für Vorbesteller wohl nicht.

Unklarheit besteht noch zur Frage, wann das Galaxy S8 tatsächlich auf den Markt kommen wird. Der Verkauf soll weltweit entweder am 21. April oder am 28. April starten.

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Technische Daten im Überblick

Die technischen Daten des Galaxy S8 dürfen als gesichert gelten. Daher haben wir die voraussichtlichen Spezifikationen in einer Tabelle zusammengefasst.

Spezifikationen Samsung Galaxy S8 Samsung Galaxy S8 Plus
Typ Smartphone
Hersteller Samsung
Modellnummer SM-G950 SM-G955
Abmessungen 140,14 x 72,20 x 7,30 mm 152,38 x 78,51 x 7,94 mm
Gewicht unbekannt
Akku 3.000 mAh 3.500 mAh
Display-Diagonale 5,8 Zoll, 18,5:9 6,2 Zoll, 18,5:9
Display-Technologie Super AMOLED
Auflösung 1.440 x 2.960 Pixel (QHD+)
Vordere Kamera 8 MP, f/1,7, Autofokus
Hauptkamera 12 MP, Dual-Pixel-Kamera, f/1,7
Blitzlicht LED
Android-Version Android 7.1 Nougat
Benutzeroberfläche TouchWiz
RAM 4 GByte
Interner Speicher 64 GByte, UFS 2.0
Wechselbarer Speicher MicroSD, bis zu 256 GByte
Prozessor / System-on-Chip Exynos 8895 / Qualcomm Snapdragon 835
Anzahl der Rechenkerne 8
Maximale Taktfrequenz 2,5 GHz
Schnittstellen, Besonderheiten Gigabit-LTE, Gbit-WLAN, Bluetooth 4.2, GPS, NFC, USB 3.1 Typ-C, Kopfhörer-Anschluss, IP68-Zertifizierung, Iris-Scanner

Die Angaben in der Tabelle basieren auf Gerüchten, gelten inzwischen aber als weitgehend gesichert. Erst nach der Vorstellung des Galaxy S8 und des S8 Plus werden wir die tatsächlichen Werte wissen.

Als Prozessor wird bei der europäischen Version des S8 (Plus) der Exynos 8895 eingesetzt, den Samsung inzwischen offiziell vorgestellt hat. Zum Beispiel in den USA wird das S8 mit einem Snapdragon 835 auf den Markt kommen. In China könnte das Galaxy S8 mit 6 GByte RAM erscheinen.

Was wir noch nicht wissen: Höchstens Details sind noch offen: Auf Spec-Seite ist die Messe gelesen, möchte man sagen. Möglicherweise wird das Galaxy S8 Plus mit einem höher getakteten Prozessor kommen. Vielleicht gibt es ein Modell mit 128 GByte oder mehr Speicher. Das sind die eher kleinteiligen Fragen, die erst am 29. März beantwortet werden.

Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus: Kamera

Seit mehreren Generationen gelten Samsungs Kameras in den Galaxy-S-Smartphones als sehr gut. Auch 2016 war die Kamera sicher eines der Highlights, aber die Konkurrenz hat aufgeholt. Samsung muss also beim Galaxy S8 nachlegen.

Dies wird vor allem im Bereich der Videofunktionen geschehen. Das S8 wird Slow-Motion-Aufnahmen mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde aufnehmen können. Sony hat einen Foto-Sensor entwickelt, der dies ebenfalls beherrscht, allerdings soll dieser nicht im Galaxy S8 zum Einsatz kommen, so sammobile.com.

Weitere Verbesserungen werden eher evolutionär ausfallen: Die Selfie-Cam erhält einen Autofokus und einen 8-Megapixel-Sensor. An der Hauptkamera wird sich beim Galaxy S8 voraussichtlich gegenüber dem Galaxy S7 wenig ändern - eher Detailverbesserungen sind zu erwarten.

Was wir noch nicht wissen: Überrascht uns Samsung doch mit einer größeren Kameraüberarbeitung? Reichen Detailverbesserungen aus, um das Google Pixel vom Thron der Android-Kameras zu stoßen?

AndroidPIT IT Samsung Galaxy s6 edge vs s7 edge 1481
Galaxy S6 Edge und S7 Edge: Samsung bringt mit jeder S-Generation eine bessere Kamera. / © ANDROIDPIT

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Display

Samsung will auf der Front so viel Display wie möglich - das geht schon aus den diversen Teasern hervor. Konkret heißt das, dass die Display-Diagonalen beim Galaxy S8 und S8 Plus recht groß sein werden. Wegen der Konstruktion werden die beiden Samsung-Smartphones aber nicht viel größer werden.

  • Samsung Galaxy S8: 5,8 Zoll, Super AMOLED, Auflösung: 1.440 x 2.960 Pixel
  • Samsung Galaxy S8 Plus: 6,2 Zoll, Super AMOLED, Auflösung: 1.440 x 2.960 Pixel

Schon beim LG G6 war dieser Designtrend zu beobachten. LG verwendet das Seitenverhältnis 2:1, beim S8 wird das Display im Verhältnis zur Breite sogar noch höher.

Was wir noch nicht wissen: Wird das Galaxy S8 den S Pen der Galaxy-Note-Reihe unterstützen?

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Bilder und Design

Wie die S6- und S7-Generationen werden auch die beiden S8-Galaxys eine Rückseite aus Glas erhalten. Der Home-Button verschwindet und der Fingerabdrucksensor wandert auf die Rückseite - alle Bilder zeigen hier eine merkwürdige Platzierung seitlich neben der Kamera. Beide Versionen werden Edge-Displays besitzen, sodass das größere S8 die Bezeichnung S8 Plus erhält beziehungsweise der Namenszusatz "Edge" entfällt.

Im Folgenden haben wir ein paar hübsche Galaxy-S8-Bilder aus den vielen Leaks zusammengetragen. Die schönsten stammen dabei wie gewöhnlich von Evan Blass aka @evleaks:

samsung galaxy s8 leaks evleaks
Das Galaxy S8 von allen Seiten / © Evan Blass
samsung galaxy s8 leak full us
Samsung Galaxy S8 - US-Version / © Evan Blass

Neben diesen Renderings, die für Presse- und Werbematerial angefertigt werden, gibt es inzwischen viele Sichtungen des Galaxy S8 in Real-Life-Bildern. Die Qualität der Bilder ist aber oft nur mittelprächtig, aber es gibt wenigstens ein paar, die qualitativ überzeugen können - gerade bei Bildern zum Galaxy S8 dürfen wir wählerisch sein. Die Bilder hat sammobile.com entdeckt (Quelle).

samsung galaxy s8 hires leak
Das Galaxy S8 in voller Pracht / © via sammobile.com
orchid grey galaxy s8 1
Die Rückseite des Galaxy S8 Plus / © via sammobile.com

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Das kann der digitale Assistent Bixby

Samsung plant mit dem digitalen Assistenten Bixby einen Großangriff auf Siri, Google Assistant, Alexa & Co. Allerdings soll Bixby nicht nur ein weiterer Sprachassistent werden - stattdessen soll Bixby die Smartphone-Bedienung mittels Sprache umsetzen. Bixby-fähige Apps sollen sich nach dem Willen von Samsung komplett mit Sprache bedienen lassen - oder wahlweise zwischendrin auch mal via Touchscreen. Ganz so, wie es für den User gerade am besten erscheint.

AndroidPIT galaxy s7 vs galaxy s7 edge 4
Am Gehäuserand des S8 könnte es einen Bixby-Knopf geben (im Bild: Galaxy S7 und S7 Edge). / © ANDROIDPIT

Ein eigener Button am Gehäuserand soll an die Benutzung von Bixby erinnern. Zum Start hin soll Bixby Englisch und Koreanisch sprechen - offenbar ist Deutsch nicht als erstes dabei. Samsung hat bereits einiges über Bixby verraten und wir haben darüber berichtet:

Was wir noch nicht wissen: Wie schlägt sich Bixby im Alltag? Wird sich der Bixby-Button bewähren? Fragen, die nur ein ausführlicher Test beantworten kann.

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Besonderheiten

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus: Desktop Experience mit Docking Station

Samsung wird das S8 mit einigem Zubehör vorstellen. Ein neues Headset steht an, eine Powerbank ist gesichert und eine neue Gear 360 sehr wahrscheinlich. Als Highlight wird Samsung aber die Galaxy Desktop Experience anpreisen.

Dafür wird es die Dockingstation DeX geben. Diese soll sich leicht transportieren lassen und via HDMI an einen Monitor anzuschließen sein. Das Bild auf dem Monitor zeigt eine Benutzeroberfläche an, die sehr stark an Chrome OS erinnert. Zusammen mit Maus und Tastatur könnte das S8 zur mobilen Workstation mutieren. Weitere Informationen dazu haben wir in einem Artikel zusammengestellt:

Was wir noch nicht wissen: Wird eine Desktop-Funktion beim Smartphone wirklich begeistern? Motorola und Microsoft haben es ja schon versucht. Und sind mit dem Konzept gescheitert.

s8 extended workspace
Samsung Galaxy S8 mit der Desktop Experience / © AllAboutWindowsPhone.com

Was haltet Ihr von den Informationen rund um das S8? Was sollte Samsung gegenüber dem Vorgänger wirklich verbessern? Schreibt es in den Kommentaren!


Dieser Artikel wurde vollständig neu geschrieben.

808 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 3 Monaten

    WEHE Samsung haut den Scanner auf die Rückseite. Das ist wirklich die allerschlimmste Positiom dafür. Gegenüber der Position auf der Front eig. ausschließlich Nachteile. Der gehört gefälligst nach vorn. Ganz im Ernst

  • Tim vor 3 Monaten

    1. du kannst das Gerät nicht entsperren, wenn es auf dem Tisch liegt
    2. Weil der Scanner auf der Rückseite liegt, ist er, ähnlich wie die Kamera, abfälliger für Kratzer
    3. Man muss umgreifen, wenn man das Gerät so entsperren will und dann etwas auf dem Display tippen will.
    4. Es sieht hässlich aus.
    5. Der Daumen liegt eh auf der Front. Der Zeigefinger liegt aber nie dort, wo der Scanner auf der Rückseite liegt. Erzählt keinen Quatsch, nur weil Huawei und Co. das behaupten.

  • Tim vor 1 Monat

    willkommen in 2017. Samsungs Software ist schon seit Jahren nicht mehr überladen.
    Samsung ist zudem einer der wenigen Hersteller, die Innovationen einbringen. Nenn mir mal einen anderen Hersteller, der in den letzten Jahren wirklich Innovationen gebracht hat. Das war wenn, dann nur Samsung.
    HTC und Xiaomi sollen also Perfektionisten sein? Seit wann bitte das? Die sind so perfekt, dass HTC Android 7.0 raushaut und wegen zu vielen Fehlern direkt zurückrufen muss. Herzlichen Glückwunsch.
    Und welches Xiaomi-Gerät hält bitte bei "intensiver" Nutzung drei Tage durch? Die Dinger halten genauso lang, wie jedes andere Smartphone auch.

    Die von dir angesprochene Innovation beim U Ultra ist übrigens die billigste Kopie überhaupt. Schau dir mal das LG V10 an. Von dem hat sich HTC nämlich diesen Kniff geklaut. Nichts mit Innovation.

  • Mana Bu vor 2 Monaten

    Ich warte auf das Note 8. Bis dahin muss mein Note 4 noch halten. Läuft seit 1,75 Jahre mit KitKat ohne jegliche Probleme. Bestes Phone, dass ich je hatte.

  • Olaf Gutrun vor 3 Monaten

    Man kann es nicht entsperren wenns aufm Tisch liegt. Es geht mehr ider weniger nur mit dem zeigefinger, man muss es in die Hand nehmen.

755 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Micha vor 12 Stunden Link zum Kommentar

    Fritz F. weiß Bescheid

  • Micha vor 20 Stunden Link zum Kommentar

    Anmerkung : Es gibt kein Touchwiz mehr auf den neueren Geräten! Also nehmt es aus euren Produktbeschreibungen raus!

  • Vom Preis bin ich doch etwas schockiert. Als Galaxy S3 Besitzer (welches noch ab und an im Einsatz ist), bin ich von den Modellen S4 bis S6 nicht überzeugt gewesen und legte mir ein Sony Xperia Z2 zu, welches momentan immer noch sehr gute Dienste leistet. Für das S3 hatte ich damals, als es frisch auf den Markt kam, knappe 620 EUR bezahlt (32GB-Variante) und empfand das schon als sehr viel. Das Xperia Z2 kaufte ich für 299 EUR, als das Z3 schon einige Zeit auf dem Markt war. Von daher war und ist für mich ca. 650 EUR die absolute Obergrenze und dann muss das Gesamtpaket stimmen. 800 bzw. 900 EUR sind schon fast Wucher. Wenn sich den Trend bei den Samsung-Topgeräten anschaut: das Galaxy S kostete am Anfang ca. 400 EUR UVP, das heutige Spitzenmodell nun knapp 900 EUR UVP. Während man damals mit besagtem Gerät fast Pionierarbeit leistete, verwaltet man heutzutage nur noch die bislang umgesetzten Ideen - wirklich innovativ Neues sucht man doch seit Jahren. Von daher wage ich folgende These: entweder wurden in der Anfangszeit von Android auf Smartphones die Geräte fast unter den Selbstkosten verkauft worden, während man heute Gewinne einfahren möchte oder die heutigen Preise sind maßlos überzogen und die Kundschaft kauft trotzdem.

  • Fingerabdrucksensor hinten. wie dumm muss samsung sein.
    ich muss das handy jedesmal wenn es auf dem tisch liegt in die handnehmen um es zu entsperren. ich liebe samsung aber es macht sich immer unattraktiver. und man hatte nicht mal die chance das letzte gute handy zu bekommen das note 7

    • du flo vor 22 Stunden Link zum Kommentar

      dann auf das galaxy s9 warten.. hat dann womöglich den Fingerprint im Display integriert. war eigentlich schon für das s8 geplant, aber in der recht kurzen Entwicklungsphase waren die Ingenieure mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden

  • genau die richtige Zeit sich jetzt ein S7 zu holen.
    Das was ich vom S8 bisher gelesen habe haut mich nicht vom Hocker.
    Fingerscanner hinten bäh, Homebutton weg bäh, und da wo wirklich mal eine Revolution nötig wäre, nämlich bei der Laufzeit des Akkus, tut sich anscheinend nichts. HInten wieder Glas, bäh. 2:1 Display - was kommt als nächstes, 3:1 ? Kein Bock auf so ein langes Reck in meiner Hand. Bin schon gespannt wie oft man aus Versehen irgendeine App startet - passiert hin und wieder auch bei ganz normalen Displays, aber bei Edges noch viel mehr. Kurzum - ich warte auf's S9 :P

  • Der Upgrade Effekt😂
    https://youtu.be/wJVABnP0cqs

  • olwi vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Zu teuer, was kostet denn bitte das pixel? Und immer wieder hier diese kritischen edge Meinungen. Leute, das ist kein s6, die Rundung ist da anders. Gibs hier auch mal ein Tag ohne rumgemecker und immer wegen den selben Themen. Das Galaxy ist nichtmal vorgestellt.

    M2K

  • Mann, ist das teuer... :O

  • Durch diese Preisgestaltung bin ich mittlerweile beim mate 9 gelandet und happy.

  • zu teuer,mittlerweile einfach unbezahlbar, mir reicht mein s5 wohl noch lange, es ist immer noch sehr flott unterwegs. so lange samsung auf dem höhenflug ist mit seinen preisen, wars das für mich mit samsung phones.................. setzen, 6- ........

    H G

    • Oder ein paar Monate warten bis es die Dinger wieder für unter 500€ gibt.

    • Meine Söhne benutzen beide das S5 und S5 und sind sehr zufrieden​ mit den Samsung Geräten. Ich selbst bin aber zu Huawei gewechselt und mit dem P 9 sehr zufrieden! Preis, Performance, Hardware, alles überzeugt mich. Abstriche: Leider nicht Wasserdicht. Ich hätte bei Vertragsabschluss auch ein S7 nehmen können, aber ich kaufe kein Samtphone mit Glas-Rückseite, ist mir zu empfindlich.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!