Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung Galaxy S11: Was wir bisher über das Flaggschiff wissen

Update: Ein 20:9-Bildschirm für das S11?
Samsung Galaxy S11: Was wir bisher über das Flaggschiff wissen

Während Samsung noch die Einführung des Galaxy Note 10 und des Galaxy Fold feiert, wird auch schon am nächsten Flaggschiff gearbeitet. Das Galaxy S11 kommt erst nächstes Jahr auf den Markt, doch erste Details sickern bereits durch.

Springe direkt zu

Neuste Gerüchte zum Galaxy S11

Das Samsung Galaxy S11 wurde nun auch in einer Datenbank mit HTML-5-Benchmarks gesichtet. Dort ist ein Gerät mit der Modellnummer SM-G416U aufgetaucht. Dies entspricht dem Muster, das Samsung normalerweise für die neuen Galaxy-S-Modelle nutzt.

Nach diesen Angaben würde das Galaxy S11 nicht nur mit Android 10 erscheinen, sondern auch einen Bildschirm im 20:9-Format haben. Das geht aus der simulierten Auflösung von 384 x 854 Pixel hervor. Simuliert, da das Galaxy S11 natürlich eine höhere Auflösung haben wird!

androidpit galaxy s11
Bekommt das Samsung Galaxy S11 einen Bildschirm im 20:9-Format? / © Galaxy Club

Bislang haben Samsungs Flaggschiffe 19:9-Displays verwendet. Mittelklasse-Smartphones wie das Galaxy A80 und A70 bieten jedoch schon 20:9-Displays.

Drei Varianten des Galaxy S11?

Unter dem Codenamen Picasso läuft die Entwicklung des Galaxy S11. MySmartPrice hat bereits neue Kuriositäten über das Galaxy S11 preisgegeben und mehrere Modelle identifiziert. Drei von ihnen, identifiziert als SM-G981, SM-G986 und SM-G988, sollen alle 5G unterstützen. Da das Galaxy S11 erst 2020 auf den Markt kommt und der 5G-Ausbau international voranschreitet, scheint dies sinnvoll.

Mit dem Galaxy S10, S10+ und S10e bietet Samsung auch aktuell drei Modelle an.

Galaxy S11: eine neue Kamera

Neben der Anbindung an das neue 5G-Netzwerk wird Samsung wohl vor allem an der Kamera arbeiten. Schließlich bieten viele Hersteller mittlerweile gute Kameras - Samsung will sich sicher abheben.

Laut einem Bericht unserer südkoreanischen Kollegen von The Elec könnte das Galaxy S11 einen 5-fachen optischen Zoom bieten. Eine Premiere für den Hersteller. Samsung hat in der Tat die Produktion eines neuen optischen Zoom-Moduls gestartet, das sein Debüt im nächsten Flaggschiff geben könnte. Laut dem gleichen Bericht würde dieser Zoom in den neuen Sensor mit 108 Megapixel integriert, der in Zusammenarbeit mit Xiaomi entwickelt wurde. Dies wäre eine kleine Überraschung, da Samsung sich bisher immer geweigert hat, um Megapixel zu konkurrieren.

Jedenfalls zeigt ein von Samsung auf YouTube veröffentlichtes Video das neue optische x5-Modul in Aktion. Es wird sichergestellt, dass das Modul dünn genug ist (5 mm), um nicht zu sehr aus der Rückseite des Gerätes vorzustehen. Ihr könnt es hier sehen:

Release im Februar oder März 2020

Natürlich müssen wir noch bis Anfang nächsten Jahres warten, bis wir das Galaxy S11 sehen. Voraussichtlich wird es im Februar oder März 2020 so weit sein. Wahrscheinlich ist auch, dass die Preise für die neuen Geräte zwischen 800 und 1.000 Euro liegen.

Was sind Eure Wünsche für das Samsung Galaxy S11?


An dieser Stelle fassen wir Gerüchte zum Galaxy S11 zusammen und aktualisieren den Artikel regelmäßig. Kommentare können sich daher auf eine ältere Version des Artikels beziehen.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Peter 11.10.2018

    Die Ausrede "Platzgründe" zählt sowieso nicht, weil kein Hersteller ist gezwungen sich auf ein bestimmtes Maximalmaß des Gehäuses zu beschränken. Und es gibt auch Hersteller, die bei einem 6 Zoll Smartphone mit Klinke und SD Karte trotzdem einen 4000 mAh unterbringen können.
    Ich glaub einfach das das weglassen der Klinke einfach ein blöder Trend mal wieder ist, und wir wissen ja was die Hersteller so gern mit Trends machen (siehe Notch).

  • Tim 11.10.2018

    Das beste Beispiel dafür ist das Note9.
    Das Note9 ist quasi genauso groß, wie das Pixel 3 XL. Und trotzdem hat das Note9 neben der Klinke und SD-Slot zudem noch einen VIEL größeren Akku UND einen gottverdammten Stift im Gehäuse verbaut.
    "Platzersparnis" ist so ziemlich die faulste Ausrede überhaupt.

  • Peter 11.10.2018

    Lächerlich ist eher so ein Kommentar wie deiner, wenn absolut nichts sachliches, konstruktives kommt. Hättest auch schreiben können "das Wetter ist angenehm spätherbstlich".

  • Tim 11.10.2018

    Das bedeutet trotzdem noch lange nicht, dass man sie entfernen soll / muss.

  • Peter 11.10.2018

    Vor allem ist Bluetooth nur eine Alternative, aber eine deutlich schlechtere. Wenn man schon was weglässt, dann sollte es durch etwas besseres ersetzt werden. Was nicht der Fall ist.

160 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Echt jetzt? Samsung kommt mit 5-fach optischen Zoom? Traurig. Da kommen die mal eben ein Jahr nach Huawei. Echt spät und keine Innovation.
    Und auch nicht sehr sinnvoll. Ich habe das P30 Pro, vorher das P20 Pro und kann sagen, der Zoom vom P20 Pro war sinnvoller. Bei dem P30 Pro vermisse ich den 3-fach Zoom. Es fehlt eine Brennweite.


  • Warum verwendet der Bericht noch Kommentare zum Galaxy S10 obwohl wir hier über das S 11 spekulieren? Einer der neu ist, wird da ja bekloppt🤪. Ältere Kommentare sind bei Berichten die ein Update erhalten in Ordnung aber nicht bei dem hier.


  • Das könnte sich mit dem Galaxy S11 nun bald ändern. Quellen aus der Industrie haben gegenüber dem koreanischen Magazin The Elec verraten, dass das nächste Flaggschiff von Samsung mit einem fünffach optischen Zoom ausgestattet sein wird. Die dafür notwendige Periskop-Kamera wird schon seit Mai von Samsung Electro-Mechanics produziert und steckt in den Konkurrenten von Oppo und Huawei. Auch der 108-Megapixel-ISOCELL-Sensor soll im Galaxy S11 stecken. Dieser wurde gemeinsam mit Xiaomi entwickelt und wird im kommenden Mi Mix Alpha verbaut. Dieses Konzept-Smartphone mit Rundum-Display erscheint allerdings nur in einer sehr begrenzten Stückzahl.


    • Tim vor 11 Stunden Link zum Kommentar

      Wird höchstwahrscheinlich beides nicht passieren. Den 108 MP-Sensor wird es definitiv nicht geben. In den Galaxy S verbaut Samsung immer qualitativ hochwertigere Sensoren und nicht die mit der höchsten Auflösung. Samsung bietet seit Jahren Sensoren mit 40+MP und die kamen NIE in den Flaggschiffen zum Einsatz - weil sie qualitativ höchstens Mittelklasse sind.


  • Wer braucht denn bitte 108MP in einem Smartphone? Oder generell... Wer braucht bitte 108MP?! :D

    Tim


    • Wenn ein Smartphone tatsächlich nah an die Bildqualität einer Systemkamera käme, wäre ein Smartphone allein deshalb schon etwas, was viel "brauchen" möchten. Denn so ein Telefon ist wesentlich transportfreundlicher als eine schwere Fototasche.
      Mal angenommen die Pixelanzahl geht nicht auf Kosten der Qualität des einzelnen Pixels, ist da noch das Linsensystem. Einerseits sind diese wegen der verhältnismäßig kleinen Ausmaße sehr viel billiger als große Systemobjektive, allerdings muß auch das Glas eine um den Faktor des Größenunterschiedes mal den Faktor der erhöhten Pixelauflösung in seiner eigenen Auflösungsfähigkeit besser sein. Die Struktur selbst von manch hochwertigem optischen Glas kann das nicht bieten. Aber was weiß ich schon, vielleicht geht das ja mittlerweile.

      Außerdem wäre eine hohe Auflösung gerade für so ein verhältnismäßig winziges Kameramodul ein echter Vorteil wenn man nämlich Ausschnitte vergrößert, anstelle von schwerer realisierbarem optischen Zoom.


    • Peter vor 14 Stunden Link zum Kommentar

      @AndroidDev, dieselbe Frage könnte man bei einem Straßenzugelassenen Auto stellen, wer braucht 1500 PS.
      Wenn die Hersteller aus 108 MP mehr aus einem Foto herausholen können als mit 12 MP dann ist das in jedem Fall eine Verbesserung. Und wie ich schon mal geschrieben habe, wenn wir alles nur auf das was wir brauchen reduzieren würden, dann geht's zurück in die Steinzeit. Oft will man einfach etwas ohne es wirklich zu brauchen.


  • Auf 5G kann Samsung im S11 gerne verzichten, das lohnt sich bei uns erst ab dem S13/S14, hoffe das dadurch die S11 Modelle nicht so teuer werden.


    • Warum sollen sie auf 5G verzichten?
      Weil ein technologisches Steinzeit Land es nicht mal gebacken kriegt, eine ordentliche 4G Abdeckung zu gewährleisten?
      Deutschland ist nicht der Maßstab für die Tech Konzerne, schon lange nicht mehr.
      Jedem der vom High Tech Standort Deutschland phantasiert, empfehle ich eine Reise nach Asien.
      Ein Spaziergang durch Shenzen, Peking oder Seoul, dann verstehst Du es auch. Dagegen sind Berlin, Hamburg oder München finsterstes Mittelalter.


      • da gebe ich dir absolut recht, das geht sogar soweit, dass Google bei seinen neuen Produkten z.B. einige Farbvaraianten in Deutschland gar nicht anbietet. und Warum machen Sie das? Deutschland ist nicht lukrativ genug dafür.


  • Samsung muss DRINGEND seine Produktstrategie überdenken.

    Schon seit Jahren kann man Akkutechnisch nicht mehr mithalten und Kameraseitig allenfalls knapp aufschließen zur Konkurrenz. Jetzt wurde Micro SD (teils) und Klinke komplett aufgegeben.
    Samsung vergisst, wo seine Vorteile mal waren.

    Schade! Ich hoffe dass mehr kommt als irgendwelche theoretischen 108 Megapixel.


    • Warum sollten sie das tun solange die Verkaufszahlen stimmen? Das neue Note verkauft sich besser als das S9 und ist schon im Bereich der zahlen des S8. Also warum etwas verändern? Weil hier in einem Techforum ein paar Leute nicht zufrieden sind? Ich habe es schon mal gesagt der Deutsche Markt ist für Samsung ein schönes Zusatz Geschäft. Aber es eird sich ganz sicher nicht nach unseren wünschen Gerichtet. Da gibt es größere und wichtigere Märkte als unseren. Ist leider so.


      • Punkt 1: Was ist das für eine Argumentation? Ich kann es ja wohl kritisieren, obwohl einige Menschen das Gerät trotz offensichtlicher Schwächen kaufen.

        Punkt 2: Du weißt dass sich Deine Zahlen nur auf den Heimatmarkt Südkorea beziehen? In den anderen Staaten sieht es nicht ganz so rosig aus.


      • Zu Punkt 1. Hab ich irgendwo geschrieben das du es nicht kritisieren darfst. Ich hab genauso meine Meinung dazu gesagt wie du und sorry das ich halt nicht deiner Meinung bin.
        Zu Punkt 2. Der Heimatmarkt ist immer der wichtigste. Jedenfalls meiner Meinung nach. Du darfst natürlich sehr,sehr gerne anderer Meinung sein. Und nochmal Entschuldigung ich wusste nicht das man dir nicht widersprechen darf. Ach ja und offensichtliche Schwächen haben ja wohl alle Smartphones. Oder kennst du eines bei dem alles perfekt ist? Ich jedenfalls nicht. Irgendwas ist irgendwo immer. Man muss sich halt nur das aussuchen wo die Schwächen für einem akzeptabel sind. Aber das ist auch wieder nur meine Meinung. Auch hier darfst du natürlich anderer Meinung sein.


    • @Maximilian HE: Ich bin einer, der die Wechselfähigkeit der Samsungteile auf Reisen oft notwendiger Weise dankbar ausgenutzt hat. Und entsprechend enttäuscht und sauer war ich, als das wegfiel. Trotzdem, was das Mithalten der Samsungakkus angeht, ich sitze hier seit über 2 Stunden im Restaurant und habe mein Note9 fast durchgehend in der Hand. Habe es unterwegs viel gebraucht und heute Vormittag 3 Stunden Musik über BT gesendet. Es ist jetzt bei 86% Akku. Meckern kann man da eigentlich nicht.


    • Das mit dem Akku kann ich nicht mehr hören. Wo ist das Problem? Verstehe ich nicht. Da gibt es so viele Möglichkeiten das Ding aufzuladen .Klar wäre es schön es würde länger halten aber nur deswegen ein Smartphone nicht zu kaufen, Nein! Ich finde mein 10 plus geil . Es wird jeden Morgen um 7 Uhr im Büro aufgeladen und hat um diese Zeit noch ca 55 bis 60 % Akku. Nachts wird nur auf Flugmodus eingestellt. Findest Du das für ein Smartphone schlecht?


      • Das bedeutet also, obwohl es Geräte mit besseren Akkus gibt soll ich das Gerät mit dem schlechten Akku kaufen, da man ja wegen eines schlechteren Akkus ein Gerät nicht nicht kaufen soll?

        Lustige Argumentation.
        Übrigens ist Matrix Revolutions so ziemlich der schlechteste Film der je gedreht wurde.


      • Was Du mir erzählst habe ich gar nicht behauptet. Soll ich ein Handy dass mir sehr gefällt nur deswegen nicht kaufen?
        Wegen dem Film. Ist Geschmackssache. Was willst Du mir eigentlich damit sagen? Hat hier gar nichts zur Sache Maxi ;)

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!