Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Samsung Galaxy Note 10: Neues Video zeigt Unterschiede zum Pro-Modell
Samsung 2 Min Lesezeit 36 Kommentare

Samsung Galaxy Note 10: Neues Video zeigt Unterschiede zum Pro-Modell

Erst gestern zeigte der zuverlässige Leaker OnLeaks, wie das Samsung Galaxy Note 10 aussehen soll. Jetzt hat er auch Render-Bilder der angeblichen Pro-Version veröffentlicht.

Das Galaxy Note 10 und das Note 10 Pro werden voraussichtlich im August vorgestellt, doch die ersten Leaks gab es bereits. Insgesamt könnte es sogar vier Modelle geben. Voraussichtlich fällt die Kopfhörerbuchse weg und vielleicht sogar die Hardwaretasten. Die nun veröffentlichten Render-Bilder sollten auch den Unterschied zwischen dem normalen und dem Pro-Modell zeigen.

Wie Ihr im obigen Video sehen könnt, wird das Note 10 Pro mit einer Frontkamera im Display, ohne Kopfhöreranschluss und ohne Bixby-Taste erscheinen. Die Power- und Lautstärke-Tasten sind jedoch noch vorhanden. Beim Kameramodul sehen wir drei Objektive, die in vertikal auf der linken Seite angeordnet sind, mit einer ToF-Kamera daneben, die in den Renderbildern des Note 10 nicht vorhanden war. Auf der Unterseite befinden sich ein Lautsprechergrill, ein Mikrofon, ein S-Pen-Steckplatz und der USB-Anschluss vom Typ-C. Und auf der Oberseite befindet sich ein SIM-Fach und scheinbarer ein IR-Blaster.

Es wird angenommen, dass das Note 10 Pro über ein 6,75-Zoll-Display mit Quad HD+-Auflösung, den Snapdragon 855 oder, je nach Markt, den Exynos 9820 und bis zu 512 GByte Speicher / 12 GByte RAM sowie 5G-Unterstützung verfügt.

Würdet Ihr Euch für das Note 10 oder das Note 10 Pro entscheiden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bin gespannt ob Samsung endlich mal die Kameras in den Griff bekommt und aufschließt. Bin noch immer entsetzt wie Mies die Kamera im S10 im Vergleich zum P30 Pro ist....


  • Mein erstes "Note" war das Note3 und ich würde immer wieder ein "Note-Gerät" kaufen.

    Erstmal an all diejenigen die hier Smartphones aufführen die absolut nix mit "Note-Geräten" zu tun haben... es bringt nix wenn ihr hier andere Geräte als Vergleich aufführt.
    Genauso könnte man Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Wer nie ein Note-Smartphone hatte und die Vorteile des S-Pen nicht kennt, wird das auch nicht verstehen.

    Zur Zeit habe ich ein Note8 und ich bin mit diesem Gerät mehr als zufrieden.

    Deshalb kommt für mich weder das Note9 oder das Note10 bzw. das Note10 Pro in Frage.
    Ich kann mir nicht vorstellen das das Note10 so eiene Quantensprung an Technik verspricht das man eventuell darüber nachdenken könnte. Und so ganz ohne "Klinke" kann ich mir das denn auch nicht vorstellen. Zumindestens hätte man eine Alternative zum Bluetooth.


    • @ Ping King > Mein erstes Note war wie bei dir ein Note 3. Danach das Note 4 und wollte dann das 7er. Da dieses Modell zurückgezogen wurde, war eine Zeit Lang eine Portion Skepsis da. Als das Note 4 endgültig zum Austausch fällig war, hat mich ein Angebot beim Media Markt verführt und hab dann in einer Ho-ruck Aktion vor 1,5 Jahren mir das Note 8 gekauft. Und bin auch heute noch von diesem tollen Gerät überzeugt.

      Sollte nicht doch noch eine andere Marke mit einem vergeichbaren Gerät auf den Markt kommen, wird das nächste Gerät sicher wieder ein Note werden.

      Ganz einfach, weil ich mir ein Smartphone OHNE Stift nicht mehr praktisch vorstellen kann. Leute, die noch nie ein Gerät mit Stift hatten, können das nicht nachvollziehen .

      MfG ~ Rudolf


  • Als Note 8 Freund habe ich mir vom Note 10 ein deutlich größeres Display und einen größeren Akku erwartet. Aber nicht z.B. das Weglassen des Klinkenanschlusses und ein Loch im Display. Und einen deutlich höheren Preis für ein 6,75" Display.

    Nach heutigem Stand wird der Nachfolger meines Note 8 wohl das bewährte Note 9 werden, das dann zu einem moderaten Preis zu haben sein wird. Und mit sinnvollen Verbesserungen nach dem Note 8. Diese 2 Klassen Modellpolitik beim Note 10 finde ich nicht gut.

    MfG ~ Rudolf


  • Samsung?
    kein Samsung viel lieber Huawei P20PRO


  • Gibt ja zum Glück noch Pixel - und die immer preiswerter!!


  • Keines von beiden. 3x S10 und 2x Note 10....einfach nur noch Ressourcenverschwendung pur. Soll Samsung es bei einem Note-Modell belassen und S10 max 2 Modelle und gut ist.


  • Ich kapiere diesen ganzen Pro-Mist nicht... vor bis vor 3 Jahren gab es noch 2 bzw. 3 S und Note-Modelle und mittlerweile sind wir bei insgesamt 6 Stück angekommen...
    An die Preise will ich ehrlich gesagt gar nicht denken, wenn das normale Note10 bereits 800 - 1000€ kostet.

    Dass auch das "Pro" keine Klinke hat, macht es zudem auch nicht besser.
    Und ich frage immer wieder: was bitte denkt sich Samsung bei der Platzierung der Tasten? War denen die Kritik beim S10 noch nicht stark genug, weshalb sie jetzt jegliche Ergonomie abschaffen wollen und Power und Lautstärke beides auf die linke Seite packen?

    Wenn Samsung zudem wieder die gleiche Hardware, wie im S10 verbaut, haben sie das Kamera-Rennen ohnehin verloren ^^ keine Ahnung wieso Samsung da immer noch nicht aufgewacht ist. Die schlafen seit dem S7 einfach seelenruhig.


    • Dezent übertrieben und somit kompletter Blödsinn:

      Die schlafen seit dem S7 einfach seelenruhig.

      Es fällt mir auf, dass du immer wieder nur am herum lamentieren bist. Verstehe allerdings die Beweggründe nicht.


      • Ist logisch, dass du die Beweggründe nicht verstehst, wenn's keine gibt.
        Fakt ist einfach, dass Samsung seit dem S7 quasi durchweg die gleiche Hardware nutzt. Beim Note8 kam ein schlechter Telezoom dazu und beim S10 ein Weitwinkel. Der Hauptsensor hingegen ist fast identisch und wurde nur mit dieser variablen Blende erweitert, die mehr Spielerei als praktisch ist.
        Wenn man sich die Sprünge bei der Konkurrenz ansieht, macht Samsung im Vergleich gefühlt gar nichts. Nicht mal auf der Software-Seite gibt es nennenswerte Entwicklungssprünge bei Samsung.
        Die haben mit dem S7 damals so heftig vorgelegt und seit dem kommt gefühlt gar nichts mehr.

        Jetzt bist du dran. Was genau ist an meiner Aussage "dezent übertrieben" und "kompletter Blödsinn"?


      • S8 war, seit S2, für mich ein Grund für ein Samsung mal wieder zu kaufen. Aber dank deren miesen Update auf Android 8 ging nix mehr am S8.


      • @ Tim
        Mach ein Foto mit dem S7 und danach eins mit dem S10 (selbes Motiv) und vergleiche. Ich hatte die Möglichkeit und kann sagen das S10 ist um Welten besser. Da schläft keiner bei Samsung, im Gegenteil.


      • hab spiegelreflexkamera...und s7...es funktioniert wie ein stück sahne...


      • @Wadmann
        Ich habe nirgends gesagt, dass das S10 schlechte Bilder macht... Aber Samsung hinkt einfach mehr und mehr hinterher.
        Und doch, mMn schläft Samsung. Es wird hier und da ein bisschen neue Software eingeworfen und das reicht dann, um es als Revolution der Fotografie zu verkaufen. Das denkt Samsung zumindest.

        Ulmer


      • @Tim kann dich schon verstehen und finde es auch ärgerlich das Samsung keine wirklichen Fortschritte bei der Kamera macht, allerdings bietet sie für viele momentan das beste Gesamtpaket. Klar, Huawei ist bei Nacht und Zoom besser, aber bei Tag und vor allem bei Videos ist Samsung vorne.

Zeige alle Kommentare