Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Samsung Galaxy A50 & A30 im Hands-on: Mittelklasse mit Premium-Features
Samsung Galaxy A50 MWC Hardware-Test 5 Min Lesezeit 5 Kommentare

Samsung Galaxy A50 & A30 im Hands-on: Mittelklasse mit Premium-Features

Nach dem Flaggschiff-Quartett beim Galaxy S10 hat Samsung auf dem MWC mit dem Galaxy A50 und Galaxy A30 jetzt auch zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt. Beide markieren den Anfang einer neuen Strategie bei Samsung, bei der Premium-Features zu einem günstigen Preis angeboten werden sollen. Wir konnten beide Smartphones bereits im ersten Test begutachten, und eines ist sicher: Samsung geht damit kein Risiko ein.

Samsung Galaxy A50: Design und Verarbeitung

Das Redesign der Mittelklasse-Smartphones von Samsung war bereits angekündigt, und der Hersteller hat nun endlich geliefert. Das Galaxy A50 und Galaxy A30 bringen frischen Wind in die Mittelklasse des südkoreanischen Herstellers, angefangen bei den Namen, die sich von früheren Generationen unterscheiden.

Samsung verspricht auch, dass seine Smartphones der Mittelklasse die innovativsten Technologien auf dem Markt spendiert bekommen, um neue Geräte und Funktionen leichter Tausenden von Menschen näher zu bringen. 

Das Galaxy A50: Ein vielversprechendes Paket

Das Galaxy A50 ist ein hübsches 6,4-Zoll-Smartphone mit einem Infinity-U-Display. Das ist Samsungs Name für das Design mit der kleinen, tropfenartigen Notch am oberen Ende des AMOLED-Displays. Ein ähnliches Notch-Design haben wir bereits beim OnePlus 6T oder Huawei Mate 20 gesehen. Sie ist sehr diskret und gerät bei der normalen Nutzung schnell in Vergessenheit. Außerdem hat Samsung sein One UI entsprechend angepasst, damit beispielsweise Benachrichtigungen weiterhin gut sichtbar bleiben.

AndroidPIT samsung galaxy a50 notch
Das Design mit der Tropfen-Notch nennt Samsung Infinity U. / © AndroidPIT

Ein Look der Extraklasse

Ästhetisch gesehen hat das Smartphone trotz der glänzenden Kunststoffrückseite einen hochwertigen Look. Die Art und Weise, wie die Lichtreflexionen das Smartphone zum Schimmern bringen, sieht schön aus und der Rücken zieht weniger Fingerabdrücke an als bei einigen Wettbewerbern. Kunststoff kann also auch schick aussehen!

Dieser gute Ersteindruck wird bei der Nutzung des Galaxy A50 noch verstärkt. Das Telefon vermittelt einen soliden Eindruck und hat einen erstklassigen Look, insbesondere dank des exzellenten Super-AMOLED-Displays (Full-HD+) und dem Formfaktor von 19,5:9. Die Farben sind hell, der Kontrast ideal und die Helligkeit ist zumindest im Innenbereich ausgezeichnet.

AndroidPIT samsung galaxy a50 front fingerprint
Das Galaxy A50 bekommt schmale Displayränder spendiert. / © AndroidPIT

Der Fingerabdrucksensor sitzt im Display

Das Galaxy A50 biuetet einige Premium-Funktionen. Das Smartphone verfügt zum Beispiel über einen in das Display integrierten Fingerabdrucksensor. Aber anders als beim Galaxy S10 funktioniert der nicht mit Ultraschall, sondern wie bei einigen Konkurrenten optisch. Beim Ausprobieren konnte er dennoch überzeugen und arbeitete ähnlich gut wie der des Mate 20 Pro.

Der Sensor scheint ziemlich genau und schnell bei der Erkennung zu sein, wird aber den weitverbreiteten, traditionellen kapazitiven Sensoren hinterherhinken. Außerdem ist er meiner Meinung nach weniger komfortabel zu bedienen. Schon bei der Einrichtung muss man viel Geduld beweisen.

AndroidPIT samsung galaxy a50 in display fingerprint
Samsung bringt den In-Screen-Fingerabdrucksensor in seine Mittelklasse. / © AndroidPIT

Als Betriebssystem kommt Samsungs One UI 1.1 auf Basis von Android 9 Pie zum Einsatz. Auch wenn das Interface nun schönere Animationen bietet und etwas moderner aussieht: Ich muss zugeben, dass mir das weiterhin etwas kindisch wirkende Design einiger Icons und noch weiter in Untermenüs versteckte Optionen nicht gefallen. 

Die Navigation klappt aber reibungslos. Apps starten schnell und das Galaxy A50 erfüllt perfekt alle Anforderungen, die man an ein solches Gerät haben dürfte. Der Exynos 9610, kombiniert mit 4 oder 6 GByte RAM, ist hier in der Tat völlig ausreichend. Das sollte selbst für anspruchsvollere Spiele reichen. Was den internen Speicher betrifft, so wird das Smartphone in zwei Konfigurationen erhältlich sein - mit 64 oder 128 GByte.

AndroidPIT samsung galaxy a50 chin
Das One UI hält also auch bei Samsungs Mittelklasse Einzug. / © AndroidPIT

Triple-Kamera und ein 4.000 mAh Akku

Auch bei der Kamera hat Samsung keine halben Sachen gemacht - die drei Sensoren auf der Rückseite sind der Beweis dafür. Das Galaxy A50 beherbergt das bekannte Trio aus Weitwinkelobjektiv (25 Megapixel, f/1,7), Teleobjektiv (5 Megapixel, f/2,2) und Ultraweitwinkelobjektiv (8 Megapixel, f2,4).

Natürlich ist es schwierig, die Bild-Qualität nach unserem ersten kurzen Test schon zu beurteilen, aber das Ergebnis sollte meiner Meinung nach besser als im letzten Jahr sein. In der Regel erwies sich Samsung bei der Entwicklung als sehr schnell.

Kommen wir schließlich zum Akku des Smartphones. Samsung hat hier einen 4.000 mAh großen Energiespender verbaut, der ausreichen sollte, um Euch problemlos über den Tag zu bringen. Angesichts der Geschichte der Galaxy A-Serie sind wir hier sehr zuversichtlich.

AndroidPIT samsung galaxy a50 camera
Nach dem magischen Messi-Suarez-Neymar-Trio gibt es hier das Weitwinkel-Tele-Ultraweitwinkel-Trio. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy A30: 

Das günstigere der beiden neuen Smartphones, das Galaxy A30, bietet das gleiche moderne Design und das gleiche 6,4-Zoll-AMOLED-Display mit Full-HD+-Auflösung. Auch das Aussehen ist sehr ähnlich. Die Rückseite besteht ebenfalls aus Kunststoff und ist genauso gut verarbeitet wie beim Galaxy A50.

AndroidPIT samsung galaxy a30 front
Die Unterschiede zwischen der Galaxy A50 und der A30 sind gering / © AndroidPIT

Hier kommt der Exynos 7904 mit 3 oder 4 GByte RAM zum Einsatz, zudem besitzt das Galaxy A30 keinen Fingerabdrucksensor im Display. Der findet stattdessen auf der Rückseite seinen Platz. Dort ist auch die Kamera untergebracht, die sich allerdings auch "nur" aus zwei Sensoren zusammensetzt: ein 16 Megapixel-Sensor (f/1,7, PDAF) und einer mit 5 Megapixel (f/2,2). Das One UI und der 4.000 mAh Akku sind wiederum aber auch hier zu finden.

Das Smartphone hinterlässt einen wirklich guten ersten Eindruck und wir sind uns sicher, dass die Akkulaufzeit eines der Stärken des Galaxy A30 sein wird.

AndroidPIT samsung galaxy a30 camera
Eine Dual-Kamera und ein klassischer Fingerabdrucksensor sind die beiden Merkmale des Galaxy A30. / © AndroidPIT

Preis und Release des Galaxy A30 und Galaxy A50

Einen Preis für das Galaxy A50 und Galaxy A30 hat Samsung bislang nicht genannt. Aber es ist vorstellbar, dass der zwischen 300 und 450 Euro liegt, wobei die Modelle erst in Südkorea und Indien auf den Markt kommen und dann nach Europa gebracht werden.

AndroidPIT samsung galaxy a30 side
Das Galaxy A30 ist dünn (7,7 mm) und ziemlich leicht. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy A50: Technische Daten

Abmessungen: 158,5 x 74,7 x 7,7 mm
Akkukapazität: 4000 mAh
Display-Größe: 6,4 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2340 x 1080 Pixel (517 ppi)
Kamera vorne: 25 Megapixel
Kamera hinten: 25 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 9 - Pie
RAM: 4 GB
6 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,3 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Vorläufiges Urteil

Mit dieser neuen Generation der Galaxy-A-Serie scheint Samsung gute Arbeit geleistet zu haben. Das Galaxy A50 und Galaxy A30 bieten alles, was man von einem guten Mittelklasse-Smartphone erwartet und die Akkulaufzeit dürfte mit dem großen Akku ein besonderer Pluspunkt sein.

Der südkoreanische Hersteller hat bei der Premium-Version sogar einige Extras wie eine Triple-Kamera und einen in das Display integrierten Fingerabdrucksensor gedacht. Es bleibt abzuwarten, wie hoch der Preis für die beiden Geräte sein wird. Erst dann ist eine genaue Einordnung des Preis-Leistungs-Verhältnisses möglich.

Facebook Twitter 12 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 6,4 Zoll. Nein Danke. Für mich zu groß. 😊


  • Wäre schon sehr überraschend wenn die UVP mal angemessen wäre.


  • also, mit dieser Mini-Drop-Notch sehen diese Beiden Geräte irgendwie doch besser aus als die S10 Varianten mit ihren Löchern. Aber 6,4 Zoll? das wird nicht sonderlich Handschmeichlerisch von der Gehäusegröße.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Zumindest wird die Statuszeile dadurch bei weitem nicht so sinnlos dick, wie eben beim S10.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Meiner Meinung nach hätte Samsung beim A30 eher ein kleineres Display verbauen sollen (wie damals beim A3 und A5) statt nur schwächere Hardware...

    Zudem macht der Telesensor (sollte es wirklich einer sein) ja mal absolut gar keinen Sinn... der Hauptsensor hat 25MP. Cropt man zweifach in diesen hinein, bekommt man auch einen zweifachen Zoom mit einer Auflösung von 6.25MP, während der Telesensor nur 5 hinbekommt...

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern