Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 14 Kommentare

Ruft Freunde kostenlos mit Amazon Echo an

Nutzt Ihr die Alexa-App oder habt einen Amazon Echo oder Echo Dot zuhause? Dann dürft Ihr Euch auf die Telefonfunktion mit dem jüngsten Software-Update freuen. Diese erlaubt kostenlose Anrufe zwischen den Geräten oder Via App zu den Geräten. Und damit macht die Anruf-Funktion nur den Anfang.

Während US-Amerikaner schon seit einer Weile das Alexa Voice Calling nutzen können, mussten wir in Europa noch recht lang warten. Das Warten hat jetzt ein Ende, denn das ab heute ausgerollte Software-Update macht die Echos, Echo Dots und die Alexa-App für iOS sowie Android fit für Sprachanrufe.

Videotelefonie wird mit dem Echo Show nachgereicht, der am 16. November nach Deutschland kommen soll. Anrufe ins herkömmliche Telefonnetz sind technisch auch möglich. Dafür hat Amazon das Zubehörteil Echo Connect vorgestellt, das aber erst nächstes Jahr erscheinen wird.

Amazon schließt ein weiteres Mal Drittanbieter aus, um eine eigene Lösung zu fördern. Einen Skype-Skill, der das Problem ebenso gelöst hätte, sucht man vergeblich. Das Prinzip des Walled Garden wird also konsequent weiter verfolgt.

Family of Devices
Die neue Amazon-Echo-Familie / © Amazon

Es bleibt abzuwarten, wie Google es mit seinem Konkurrenzprodukt Google Home lösen wird. Dort sind derzeit innerhalb der USA und in Kanada Anrufe von Google Home in die jeweiligen Telefonnetze möglich. Internet-Anrufe sind noch nicht vorgesehen.

Wie steht Ihr zu Amazons Extra-Lösung für Alexa-Anrufe? Wäre der offene Ansatz besser gewesen, oder unterstützt Ihr das Alles-aus-einer-Hand-Prinzip?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wozu, bitte, ist das gut? Geht alles mit dem Smartphone. Überflüssig.


  • C. F.
    • Blogger
    11.10.2017 Link zum Kommentar

    Extra 3-Familie: Leben mit Sprachassistenten | extra 3 | NDR

    https://youtu.be/kty0xCgIYjA


  • Innerhalb der Wohnung ist das ganz praktisch, die Kinder schreien nicht mehr quer durch das Haus.


  • Hm, klingt wirklich super duper überflüssig, diese Funktion, "kostenlos" gibt es ja schon lange, wenn man so viel, aber das haben hier anderee Leute schon zur genüge gesagt. Der Zweck dahinter ist wohl nur ein rein finanzieller, wie auch bei anderern Herstellern, wenn man nur noch mit Freunden telefoniert, die einen Amazon Echo oder was in der Art von Amazon haben, dann verkauft man mehr ... das ist der Hintergrund und natürlch ist das nur ein Beispiel, ich glaube aber nicht, dass die Menschen auf das eingehen, zumindest nicht in Europa bzw. in Deutschland, obwohl gesellschaftlich "verblödet" genug könnte ein großer Teil der Menschen hierfür sein..... wer weiß ....


    • "Der Zweck dahinter ist wohl nur ein rein finanzieller" - natürlich ist er das oder glaubst du, dass Amazon, als gewinnorientiertes Unternehmen, irgendetwas zu verschenken hat? Alles dreht sich um Gewinn, bzw wenigstens um Umsatz, Kundenaquise, etc - Smartphones, Facebook, Google, Amazon, wasauchimmer.


  • Was heißt kostenlos? Wer einen Internet Anschluß hat, hat zu 99 Prozent eine Telefon Flatrate (Doppel Flatrate). Damit telefoniert man ja meistens schon "kostenlos".


  • Um anzurufen brauchen da nicht beide Seiten Alexa?...


  • Ich sehe den Untergang der Menschheit immer näher und näher kommen.....


    • Nostradamus hat auch geirrt ...


      • Wir machen uns immer abhängiger von "Spielereien", die irgendwelchen Firmen gehören, die klar das Internet dominieren. Ich finde es nun mal erschreckend. Dann wird man wohl in Zukunft bei vielen Dingen ausgegrenzt, weil man Produkt A von Firma XY nicht nutzt.... Tolle Zukunft.


    • Dirk, die Menschheit geht nicht unter, weil/wenn sie spielt. Und Echo pp. sind in meinen Augen Spielzeug (hab' auch eins). Da braucht es schon ein bisschen mehr zu. Aber wir sind in dieser Sache offenbar in der Tat auf dem 'richtigen' Weg.


  • soundmässig könnte zumindest an den dots noch gefeilt werden aber ansonsten ist das ne feine spielerei,speziell als freisprechanlage für zu hause

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern