Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Realme X2 im Test: Klasse Smartphone zum Mittelklasse-Preis

Realme X2 im Test: Klasse Smartphone zum Mittelklasse-Preis

Realme hat gleich drei neue Smartphones auf einer Veranstaltung in Madrid für Europa angekündigt. Nachdem wir uns das Realme 5 Pro und X2 Pro schon angesehen haben, ist nun das Realme X2 an der Reihe. Das Smartphone kostet weniger als 300 Euro und bietet dafür eine gute Ausstattung. Aber kann es auch überzeugen?

Bewertung

Pro

  • Gute Kamera
  • Akkulaufzeit
  • Miniklinkenbuchse, microSD
  • Fingerabdruckscanner unter dem Bildschirm
  • Preis

Contra

  • Ultra-Weitwinkel enttäuschend
  • Billiger Bildschirmschutz
  • (Das Realme X2 Pro ist besser)

Realme X2: Preis und Verfügbarkeit

Der Realme X2 ist in einer einzigen Version mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicher erhältlich. Das Smartphone wird ab dem 29. Oktober in den Farben Pearl Blue und Pearl White bei Realme und Amazon für 299 Euro erhältlich sein. Das sind 100 Euro weniger als die Pro-Version und 100 Euro mehr als das Realme 5 Pro. In anderen Ländern ist das Gerät auch als Realme XT bekannt.

Modernes Design

Das X2 ist eine abgespeckte Version des X2 Pro. Das Display ist mit 6,4 Zoll kleiner, auch hier findet sich die tropfenförmige Notch mit der Frontkamera.

AndrodiPIT Realme X2 Front
Das Realme X2 sieht so aus wie das X2 Pro. / © AndroidPIT

Das Smartphone bietet Gorilla Glass 5 sowohl an der Vorder- als auch an der Rückseite. Das Gehäuse ist jedoch aus Kunststoff. Dadurch ist es kratzempfindlicher, doch es wirkt dennoch gut verarbeitet.

Auf der Rückseite ist das Smartphone genauso elegant und bietet hübsche Effekte, je nach dem wie das Licht darauf fällt. Die Kamera ragt heraus, weshalb es nicht stabil liegt.

AndrodiPIT Realme X2 Back
Die Rückseite ist schnell voll mit Fingerabdrücken. / © AndroidPIT

Es gibt einen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Der SIM-Kartensteckplatz nimmt eine zweite SIM-Karte sowie eine microSD-Karte auf. Eine IP68-Zertifizierung fehlt.

Das Realme X2 sieht modern aus und entspricht aktuellen Design-Trends. Dank des geringen Gewichts ist es auch angenehm zu verwenden.

AndrodiPIT Realme X2 Charging Port 1
Beim Realme X2 gibt es noch eine Klinkenbuchse. / © AndroidPIT

Realme X2: Display

Das Realme X2 verfügt über ein 6,4 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel. Die Pixeldichte ist (fast) gleichwertig  mit dem Realme X2 Pro (403 dpi gegenüber 402 dpi beim X2 Pro) und eignet sich perfekt für Multimedia-Inhalte oder das Surfen im Internet.

AndrodiPIT Realme X2 Handheld
Der Bildschirm des Realme X2 ist hell genug. / © AndroidPIT

Die Notch stört nicht, zumal sie die für die Gesichtserkennung notwendige Frontkamera beherbergt. Außerdem gibt es einen Fingerabdrucksensor mit einer Reaktionszeit von 334 ms. Der arbeitet sehr zuverlässig, ist wegen der Gesichtserkennung aber nicht unbedingt notwendig.

Der AMOLED-Bildschirm überzeugt. Die Technik findet man bei Smartphones unter 300 Euro nicht so häufig. Realme allerdings bringt diese Technik auf günstigere Geräte. Die Kontraste und Farben sind perfekt. Allerdings habe ich den normalen Modus gegenüber dem lebendigen bevorzugt, der zu Gelb tendiert.

Die maximale Helligkeit reicht für sonnige Tage und die minimale Helligkeit ist gering genug, um bei völliger Dunkelheit nicht zu stören. Einziger Kritikpunkt ist, dass die auf dem Display angebrachte Schutzfolie zu viel Staub anzieht.

AndrodiPIT Realme X2 Fingerprint Sensor
Der Fingerabdruckscanner ist schnell und effizient. / © AndroidPIT

Realme X2: Software

Wie auch die anderen neuen Realme-Smartphones kommt das Realme X2 mit Android 9 und der ColorOS-Oberfläche in Version 6.1. Realme arbeitet wohl schon am Update auf Android 10 für das X2 Pro, das X2 sollte es dann auch bald erhalten.

Die Oberfläche und die Bedienfreundlichkeit ähneln also dem Realme 5 Pro und dem X2 Pro. Im Übrigen sieht die Oberfläche ein wenig wie iOS aus. Optional gibt es eine Gestensteuerung, einen App Drawer, einen Spielbereich und ein FM-Radio. Die vorinstallierten Apps können gelöscht werden.

Im Alltag hatte ich keine Probleme mit ColorOS. Allerdings gab es ein paar Mal Probleme mit Bluetooth, was sich beim Nutzen von Car-Sharing-Anbietern bemerkbar gemacht hat.

Realme X2: Performance

Unter der Haube befindet sich der Snapdragon 730, in Verbindung mit 8 GByte RAM. Es handelt sich um einen Mittelklasse-Prozessor, basierend auf dem Snapdragon 845 vom vorigen Jahr. Er hat acht Kerne, mit zwei ARM A76 2,2 GHz Kernen und 6 A55 1,8 GHz ARM Kernen.

Kein Wunder, dass das Realme X2 in der Lage ist, alle Aufgaben zu erfüllen. Selbst wenn Ihr das Gerät mehr nutzt, als typische Mittelklasse-Nutzer. Ihr könnt auch PUBG und Fortnite hierauf spielen. Multitasking funktioniert ebenfalls reibungslos.

Es überrascht nicht, dass die Ergebnisse der Benchmark-Tests gut sind und besser als viele Wettbewerber in derselben Preisklasse. Xiaomi muss aufpassen.

Realme X2 in Benchmark-Tests

  3DMARK SLING SHOT EXTREME 3DMARK SLING SHOT ES 3.0 3D MARK ICE STORM UNLIMITED ES 2.0 GEEKBENCH 5 (SINGLE/MULTI) PASSMARK MEMORY PassMark
Disk
Realme X2 2.356 2.222 36.313 540/1.716 25.511 61.347
Mi 9T Pro 5.008 4.156 73.220   24.438 75.736
Mitte 9T 1.288 1.252 15.468   14.151 60.032
Galaxy S10 4.299 4.381 54.749   19.720 75.832
Anmerkung 10+ 4.907 4.777 54.663   19.065 72.588

Ein gutes Kamera-Smartphone

Das Realme X2 hat vier Kameras auf der Rückseite:

  • Samsung ISOCELL GW1 mit 64 Megapixel, f/1.8
  • 8 Megapixel, f/2.2, Weitwinkel
  • 2 Megapixel, 1,75 µm, f/2.4, Makro
  • 2 Megapixel, 1,75 µm, f/2.4, Porträt
AndrodiPIT Realme X2 CamerasDie Kameras sind vertikal angeordnet. / ©  AndroidPIT

Die Kamera-App ist identisch mit der auf anderen Realme-Smartphones. Es ist einfach, zwischen den verschiedenen Modi zu wechseln und auch einen Nachtmodus gibt es. HDR unterstützt das Smartphone ebenfalls.

Das Smartphone fokussiert schnell und die Fotos sehen überraschend gut aus. Die Farben sind natürlich, die Bilder detailreich. Bei guten Lichtverhältnissen erhaltet Ihr also gute Fotos. Bei schlechten Lichtverhältnissen kommt es zu mehr Rauschen. Sicherlich ist der Nachtmodus nicht der beste, aber er hilft, um auch nachts gute Fotos aufzunehmen. Die künstliche Intelligenz korrigiert manche Details etwas zu aggressiv.

pic realme x2
Angesichts des Preises sind die Fotos wirklich gut. / © AndroidPIT

Zugegeben, ich habe etwas mehr von dem 64-Megapixel-Sensor erwartet. Aber ich denke, Realme hatte noch nicht genug Zeit, den Softwareteil perfekt auf den Sensor abzustimmen. Zu beachten ist auch, dass das Rauschen signifikant ansteigt, wenn die Helligkeit abnimmt.

Auch die Portraits überzeugen. Der Makro-Modus begeistert. Der Weitwinkelsensor neigt dazu, die Farben etwas zu ändern. Auch die Frontkamera mit 32 Megapixel (f/2.0) leistet gute Arbeit.

Videos könnt Ihr mit 4K bei 30 fps, FHD bei 30/60/120 fps und HD bei 690 fps aufnehmen.

Ein großartiger Akku

Im Realme X2 steckt ein 4.000 mAh großer Akku . In Sachen Akkulaufzeit schlägt sich das Gerät sehr gut und überholt sogar das Realme X2 Pro. Das dürfte auf den schwächeren Prozessor und den Bildschirm mit 60 Hz zurückzuführen sein.

Auch bei intensiver Nutzung (E-Mails, YouTube, WhatsApp, Anrufe) hält das Smartphone locker einen Tag. Bei etwas eingeschränkter Nutzung sogar zwei Tage. Es gibt auch einen Akkusparmodus. Im PC-Benchmark-Akkutest erzielte er schöne 11h55min, bei mittlerer Helligkeit mit WLAN und Mobilfunk.

AndrodiPIT Realme X2 Charging Port 1
Die 30-Watt-Schnellladung ist ein echter Genuss. / © AndroidPIT

Geladen wird über USB-C, wobei VOOC-Schnellladung mit 30 Watt zur Verfügung steht. Damit kommt man in 30 Minuten von 0 auf 67 Prozent. In einer Stunde und fünfzehn Minuten kommt Ihr auf eine volle Ladung. Das ist gut, aber langsamer als beim Super-VOOC des Realme X2 Pro.

Realme X2: Technische Daten

Abmessungen: 158,7 x 75,2 x 8,6 mm
Gewicht: 182 g
Akkukapazität: 4000 mAh
Display-Größe: 6,4 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2340 x 1080 Pixel (403 ppi)
Kamera vorne: 32 Megapixel
Kamera hinten: 64 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 9 - Pie
Benutzeroberfläche: ColorOS
RAM: 6 GB
8 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 730
Max. Taktung: 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Abschließendes Urteil

Realme besticht einmal mehr durch das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Smartphones. Obwohl nicht so sexy wie das X2 Pro, bietet das Realme X2 viel für sein Geld. Die gute Akkulaufzeit, exzellentes Handling und die Kamera machen die Entscheidung leicht, wenn man nach einem Smartphone unter 300 Euro sucht. Wenn Ihr mehr ausgeben wollt, schaut Euch aber unbedingt die Pro-Variante an.

Empfohlene Artikel

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das Mi 9T arbeitet mit dem gleichen SoC, verstehe daher die recht großen Unterschiede beim 3D Mark nicht. Irgendwas läuft hier falsch, eventuell war ja wirklich das Mitte 9T dabei ;-)


  • Beim Titelbild dachte ich als erstes, an ein Huawei P 30lite.
    Auch bei den nachfolgenden Bildern sprang mir das HP30 lite entgegegen, echt zum verwechseln ähnlich oder täusche ich mich da?


  • Lohnen sich die 150 Euro Aufpreis für die Pro Version mit gleichen Specs oder nicht? Mich ärgert es, dass die Pro Version keinen erweiterten Speicher hat, die Front-Kamera ist schlechter und der Akku hält nicht ganz so lange


  • Erscheint das Smartphone auch in Europa beziehungsweise Deutschland?


  • Contra "(das Realme X2 Pro ist besser)".
    Das sollte bestimmt ein Witz sein oder?!
    Steht bei dem "Pro"-Modell als Contra "100 € höherer Anschaffungspreis"?

    Nick


  • Das Gerät gefällt mir,gutes Preis-Leistungsverhältnis und gut geschriebener Artikel mit einem guten Überblick des Telefons. Klinke und MicroSD scheinen drin zu sein, was für mich immer ein extra Pluspunkt ist.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Wer kennt es nicht, das beliebte "Anmerkung 10+" ^^

    Klingt zudem nicht wirklich überraschend, dass ein 33% teureres Smartphone auch besser ist.
    2MP Makro-Kameras scheinen auch der neue Trend zu sein. So wie die Jahre zuvor der 2MP-Tiefensensor: völlig nutzlos, aber man kann mit mehr Kameras werben...


    • Ich hatte mir damals bei erscheinen das Anmerkung 8+ direkt in China bestellt und war sehr zufrieden damit. Allerdings hab ich es bereits nach einem halben Jahr durch das Nebensatz X Pro ersetzt, das noch einen Ticken mehr zu bieten hatte bei gleichem Preis. Wer nicht soviel Geld ausgeben möchte, kann übrigens auch gut zum Treppe 7S greifen, das gibt's schon für unter 200 €.


    • Leo vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Nicht zu vergessen, das Mitte 9T

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!