Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
40 mal geteilt 19 Kommentare

Qualcomm: "Ihr müsst Euch keine Sorgen wegen Hitzeentwicklung in Smartphones machen"

Sommerzeit ist Hitze-Frei-Zeit. Doch nimmt sich ein Smartphone auch ab und zu Hitze-Frei? Wir haben beim Prozessor-Hersteller Qualcomm nachgefragt und Tipps erhalten, was man gegen heißlaufende Smartphones machen kann. Dabei machten wir ein paar spannende Entdeckungen.

Wähle Moto Z & Moto Mods oder Motorola Rokr E1.

VS
  • 411
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z & Moto Mods
  • 359
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Rokr E1

In Snapdragon-Prozessoren stecken viele Komponenten. Dazu zählen die CPU, die GPU, DSPs, Kamera-Technologie, Funkmodul und mehr. "Beim Design achten wir von Anfang an darauf, dass die Komponenten effizient arbeiten. Insbesondere die verwendete Fertigungstechnologie ist ein Schlüsselaspekt beim Thema Hitzeverteilung", erklärt uns ein Qualcomm-Sprecher.

Die Rechenleistung heutiger Smartphones entspricht beinahe der von Laptops. Der Unterschied liegt darin, dass sie mit viel weniger Raum und ohne Lüfter auskommen müssen. Wenn man die Leistung seines Smartphones ausnutzt, erhitzt es sich. Es gibt dennoch eine Reihe von Ratschlägen, damit das Smartphone schnell wieder kühler wird:

  • Lasst die Sonne nicht auf die Rückseite des Smartphones scheinen.
  • Nehmt das Smartphone beim Spielen oder Streamen aus der Schutzhülle.

Insbesondere der zweite Tipp erscheint beim Nachfragen sinnvoll. Eine Schutzhülle wirkt auf das Smartphone wie eine Bettdecke und hält die Wärme im Gehäuse, aus dem sie entweichen soll. Entfernt Ihr die Hülle, kann die Wärme in die Luft übergehen.

Nutzt Eure Hände als Wasserkühlung für das Smartphone

Doppelt sinnvoll wird dies, wenn Ihr Euer Smartphone in den Händen haltet, während der Prozessor belastet wird. Das ist besonders bei Spielen der Fall. Denn wenn Ihr die heiße Region um den Chip berührt, bedeutet dies, dass die Hitze in Eure Finger übergeht. Und der Kühlungseffekt des Blutes in Euren Fingern ist größer als der der Luft. Eure Hände sind so zu sagen eine körperwarme Wasserkühlung für das Smartphone.

AndroidPIT nexus 6P Altos adventure 1240
Haltet Euer Smartphone fest in den Händen beim Spielen. Ehrlich! / © ANDROIDPIT

Der Snapdragon-Prozessor wird an diversen stellen elektronisch eingreifen, damit die Temperatur im Rahmen bleibt:

  • Er reduziert die Leistung der Komponenten, wenn nötig und erhöht sie, wenn möglich.
  • Er drosselt die Bildwiederholfrequenz, wenn nötig.
  • Er bremst das Ladetempo des Akkus
  • Er drosselt die Display-Helligkeit

"Der Chip alleine sollte in der Lage sein, die Hitzeentwicklung im Rahmen zu behalten. Der Nutzer muss sich nicht darum kümmern."

Falls Ihr also eine App antrefft, die Kühlung verspricht, sollten Eure Alarmglocken läuten: Der Prozessor übernimmt den Job von ganz alleine und geht gewiss nicht kaputt. Falls Ihr dennoch wissen wollt, warum Euer Akku sich zu schnell verbraucht und auch im Leerlauf Hitze entsteht, sollte Ihr vielleicht Qualcomms Analyse-Tools verwenden.

App Tune-up Kit Install on Google Play Trepn Profiler Install on Google Play

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Tom vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Die Probleme hat man mit Apple nicht denn die werden bei der Nutzung nicht heiß ,eventuell leicht warm bei sehr sehr hohen Grafik spiele! Mein 6s+ wirde noch nie heiß,selbst beim Spielen in der Sonne!

    • Bitte troll wo anders weiter :D.

    • Bei Android hat man diesbezüglich auch keine Probleme. Und selbst wenn, dann wird das Handy mal warm. Von einem Problem kann man nur beim Snapdragon 810 reden. Wobei selbst bei dieser Fehlkonstruktion von Prozessor hat man es mit einer Wasserkühlung hinbekommen. Und warum sich manche gleich so "einscheißen" wenn das Handy warm wird, versteh ich sowieso nicht. Mein altes S4 hat eine extreme Übertaktung über längeren Zeitraum mitgemacht. 2 Jahre später läuft es immer noch. Auch wenn ich es mitlerweile nicht mehr machen würde 😁

      • Kannst Du mir bitte mal genau beschrieben, aus welchen Gründen der 810 eine Fehlkonstruktion ist?

      • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Der 810er ist ja längst bekannt dafür das er bei Belastung schneller erhitzen als andere Prozessoren, und dann die Leistung drastisch reduziert. Im normalen Alltagsgebrauch passiert das aber nicht, und die meisten stressen ihr Smartphone ja auch nicht so. Qualcomm gab das Problem mit dem 810er ja dann auch irgendwann mal indirekt zu.

    • Ähm . Es geht hier um einen Prozessor und nicht um Android. Ein Iphone mit diesem Prozessor würde wohl auch heiß werden. Aber hautpsache gegen Android getrollt...

  • Beim Design achten wir von Anfang an darauf, dass die Komponenten effizient arbeiten. Insbesondere die verwendete Fertigungstechnologie ist ein Schlüsselaspekt beim Thema Hitzeverteilung", erklärt uns ein Qualcomm-Sprecher.

    Diese Aussage in Bezug auf den SD810 1.0 klingt sehr überzeugend ;-)
    Diese Aussage kann er nur bringen, weil der 820er das Hitzeproblem (noch?) nicht hat...- zum Glück!

    • "Das gebrannte Kind meidet das Feuer..." heißt es.
      Gerade die Erfahrungen mit dem SD810 könnten die Qualcomm-Ingenieure veranlasst haben, noch mehr auf die Effizienz und Sparsamkeit ihrer Komponenten zu achten.
      Allerdings würde ich ohne Kenntnis der Details und Hintergründe auch nicht einfach Qualcomm den schwarzen Peter zuschieben.
      Den hätte es nämlich nur, wenn aus den Datenblättern des SD810 nicht dessen Kühlbedarf klar hervorginge.
      Sony konnte mit dem Z5 ein hinreichend gekühltes Gerät mit dem SD810 bauen, und möglicherweise wurde bei manchem Hersteller der Rotstift zu rigeros eingesetzt, was dann zu ungenügend gekühlten SoCs geführt hat.

  • Also ein Smartphone mit Snapdragon 810 ist im Winter eine tolle Sache! Einfach einen Benchmark (z.B. Antutu) laufen lassen und schon hat man einen Taschenwärmer! :D

  • Ich mag es schön warm

  • "Sommerzeit ist Hitze-Frei-Zeit."

    Damit ist die Zielgruppe mindestens dieses Artikels klar.

  • Roman vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Es hat eben alles so seine Vor- und Nachteile.
    Für mein N6P nutze ich eine FitBag, Schutzhüllen mag ich nicht so sehr.
    Vorteil ist ganz klar das die FitBag das Phone putzt, bei jedem herausnehmen ist es schon sauber. Es hält das Phone im Winter warm, dazu gabs mal ein eigenes Thema.
    Im Sommer hält die FitBag das Phone natürlich auch warm, ich merke aber das es das Phone doch deutlich vor Sonne schützt. Es ist zwar auch warm wenn es herausgenommen wird, aber lange nicht so warm als wenn die Sonne es direkt angestrahlt hätte.
    Metall- oder Glasgehäuse leiten die Wärme auch tendenziell besser ab als Kunststoffgehäuse. Die Idee der Heatpipes finde ich sehr interessant, damit müssten sich doch eigentlich richtige Kühlflächen realisieren lassen.

    • Wenn ich mein Handy aus der Hosentasche nehme, wurde es ebenfalls nicht direkt von der Sonne erhitzt.
      Verstehe den Sinn Deiner Aussage nicht.

      • Roman vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Nun ja, es gibt auch Menschen die das Phone zB. Zuhause oder auf der Arbeit nicht immer in der Hosentasche tragen. Dann legen sie es irgendwo ab. Meistens auf horizontalen Oberflächen, diese manchmal dazu neigen in der Nähe von Fenstern lokalisiert zu sein.

      • Daran habe ich nicht gedacht - macht dann natürlich absolut Sinn.

      • Tectone vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Doch, von der Sonne der Lust in deiner Hose du Latino Lover

      • Woher weißt Du denn, wo bei mir die Sonne scheint? 😙

  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Irgendwie witzig, wie die ganzen Artikel zur Hitzeentwicklung (da hat wohl jemand eine neue Lücke gefunden) in jeden Punkt den Aussagen der Leute von Cleanmaster widersprechen :D

    Aber zu der Aussage, dass man sich um die Hitzeentwicklung keine Sorgen machen muss:
    Beim Prozessor vielleicht.... Sowohl Akku als auch OLED-Displays hingegen haben Probleme damit... sie "altern" dadurch nämlich schneller...

    • Hallo Tim das sehe ich auch so! Irgendwie finde ich das sehr seltsam komisch zu sagen es macht dem Gerät nichts!! Verstehe nicht wieso man eine Abdeckung und diverse Teile nicht mit in dem Kühlprozess einbeziehen kann damit es nicht so weit kommt. Der Prozessor ist von Haus aus ein Problemkind und der Kunde hat dann das Nachsehen. Wieso wird das beim Entwickler nicht gleich abgestellt? Hitze ist immer auch ein Verlust !!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!