Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 2 Kommentare

Pixel-Kamera-App wird externe Mikrofone verwenden können

Für gutes Audio in Videos nutzen Profis gerne externe Mikrofone. Diese sind weniger empfindlich gegen Umgebungsgeräusche und sorgen so für klareren Klang. Auch mit dem Smartphone aufgenommene Videos lassen sich so qualitativ hochwertig aufzeichnen. Google rollt eigens dafür ein Update der Kamera-App für seine Pixel-Gerätefamilie aus. Das soll am 18. Oktober, also passend zum Marktstart des Pixel 3/XL, verteilt werden.

Was Drittanieter-Apps wie die kostenpflichtige Camera FV-5 schon beherrschten, will Google nun mit der Kamera-App für seine Pixel-Smartphones nachreichen. Kabelgebundene, externe Mikrofone sollen sich für die Tonaufzeichnung in Videos einsetzen lassen. Das ist vor allem bei Vloggern beliebt, da sie so nicht länger auf die empfindlichen Gehäusemikrofone des Pixel angewiesen sind.

AndroidPIT Google Pixel 2 1681
Die Sache mit den externen Mikrofonen hat einen Haken. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Der Haken an der Sache ist freilich, dass seit dem Pixel 2 der native Klinkenanschluss fehlt, mit dem die meisten Mikrofone angeschlossen werden. Das mitgeliefertere Adapter-Dongle für den Typ-C-Anschluss wiederum blockiert den einzigen Anschluss, an dem man das Smartphone aufladen kann. Das kann die eine oder andere Aufnahme-Session einschränken.

Ob Google also auch noch den Support für Bluetooth-Mikrofone nachreicht oder im Store noch einen Y-Adapter anbietet, wie ihn Sony im Programm hat, steht noch nicht fest. Doch immerhin haben sie einen dringenden Kundenwunsch erfüllt, wie sich dem Jubel im Support-Forum unschwer entnehmen lässt. Und ab dem 18. Oktober wird der Sound in manchen Youtube-Vlogs deutlich besser sein als zuvor.

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Unterstützt der mitgelieferte Adapter-Dongle überhaupt den Anschluss von Mikrofonen? Dann hätte er ja neben DAC und PA noch Vorverstärker und ADC. Es gibt zwar USB-Soundkarten, die das können, aber die brauchen meistens noch einen USB-OTG-Adapter und das Power-Problem ist damit auch noch nicht gelöst.
    Zudem wird bei solchen Soundkarten der Mikrofoneingang oft eher stiefmütterlich behandelt, hat also eine bescheidene Qualität.
    Das Beispiel zeigt erneut, dass das Weglassen der Klinke ein Rohrkrepierer ist, der nur Probleme schafft, aber kein einziges löst.


  • Na dann hoffen wir mal dass die Kamera was taugt, sonst hilft auch ein externes Mikrofon nix. Dass das fehlen einer Klinke hier ein Nachteil ist habt ihr ja schon erwähnt, da lässt sich auch nix dran schönreden.

Empfohlene Artikel