Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Neue Smartphones von OnePlus: Plus mal Plus gibt Plus
OnePlus 7 Pro Hardware Kommentar 3 Min Lesezeit 13 Kommentare

Neue Smartphones von OnePlus: Plus mal Plus gibt Plus

OnePlus geht mit seiner nächsten Smartphone-Generation neue Wege - und das ist gut. Mit dem OnePlus 7 Pro wird das Unternehmen erwachsen und bleibt trotzdem seinen Wurzeln treu. Das dürfte sich auszahlen, denn OnePlus ist mit der Zeit gegangen.

Der bisherige Rhythmus bei OnePlus war in Sachen Smartphones so: Anfangs gab es ein einziges Smartphone pro Jahr, mit der Ausnahme des Zwischen-Modells OnePlus X. Ab dem OnePlus 3 schob der Hersteller, der wie Oppo zum BBK-Konzern gehört, dann ein halbes Jahr nach der Präsentation das T-Modell nach. Nun rückt OnePlus davon ab und stellt direkt zwei Varianten des OnePlus 7 vor, eine mit dem Zusatz Pro. Das machen andere Hersteller schon lange, nun auch OnePlus.

OnePlus bietet für jeden Kunden etwas

Die Strategie, die OnePlus in relativ kurzer Zeit groß gemacht hat, war es, Top-Technik zum vergleichsweise kleinen Preis auf den Markt zu bringen - Stichwort Flaggschiff-Killer. Das hat hervorragend geklappt, und andere haben diese Herangehensweise adaptiert, etwa Xiaomi mit dem Pocophone F1. Mit steigenden Preisen der Konkurrenz hat auch OnePlus die Preisschraube angezogen, aber den Abstand von rund 300 Euro zur Smartphone-Luxusklasse gewahrt.

Das OnePlus 7 Pro ist ein wirklich feines Stück Technik. Das neue 90-Hertz-Display ist ein wahrer Augenschmaus. Die hohe Bildrate dürfte sich bald auch bei der Konkurrenz durchsetzen, sie hat merkliche Vorteile. Außerdem ist der Bildschirm riesig und hat weder eine Notch noch breite Ränder. Die neue Kamera ist vielversprechend, OnePlus hat den Schwachpunkt des OnePlus 6T erkannt und verbessert. Die Performance ist atemberaubend, der Fingerabdrucksensor extrem schnell und vor allem die mattblaue Variante auch noch richtig schick ausgefallen.

Dass das OnePlus 7 ohne Pro-Zusatz daneben ein bisschen lahm und wie ein neuer Aufguss des OnePlus 6T wirkt, macht mir überhaupt nichts aus, im Gegenteil. Das OnePlus 6T ist ein hervorragendes Smartphone, und mit den leichten Verbesserungen dürfte es noch besser werden. Zu dem Preis, den OnePlus für das 7er aufruft, wird es sich hervorragend verkaufen. Man hätte es zwar vielleicht auch "OnePlus 6TT" oder "OnePlus 6T Pro" nennen können, um die Tatsache zu betonen, dass es eher dem 6er als dem OnePlus 7 Pro nahe steht, aber so funktioniert Marketing eben nicht.

AndroidPIT oneplus 7 pro colors2 v4m
Auch bei den Farben bietet OnePlus genug Abwechslung. / © AndroidPIT

Die Pop-up-Kamera gefällt mir nicht

Bei all dem Lob für die technischen Qualitäten macht OnePlus in meinen Augen mit dem OnePlus 7 Pro trotzdem auf diesem Gebiet nicht alles richtig. Das Ding ist sehr groß, sehr schwer und sehr unhandlich. Weiterhin verzichtet OnePlus auf eine IP-Zertifizierung. Die koste nur Geld, bringe aber an sich nichts, so ein Werbe-Video des Herstellers. Die OnePlus-Smartphones sollen auch so wasserdicht sein - eine Garantie dafür gibt OnePlus aber ausdrücklich nicht.

Was mir jedoch am wenigsten gefällt ist die Pop-up-Kamera. Bei einem so stark beanspruchten Gerät wie einem Smartphone bin ich froh darüber, wenn es möglichst wenig bewegliche Teile hat, denn die gehen potentiell schneller kaputt. Deshalb habe ich sogar die Touch-Buttons von HTC überschwänglich gelobt, wenn auch mehr für die Idee als für die eigentliche Funktionalität. Die Pop-up-Kamera im OnePlus 7 Pro macht mir nicht den Eindruck, als sei sie für die Ewigkeit gebaut, außerdem verzögert das Ausfahren die Entsperrung mit der Gesichtserkennung. Dann lieber eine kleine Notch.

Unter dem Strich überzeugt mich OnePlus mit den beiden 7er-Modellen aber komplett. Ein günstiges Grundmodell für die breite Masse und ein ganz neues Pro für alle, die etwas mehr wollen, das ist eine gute Strategie. Und das OnePlus 7 5G kommt als Sahnehäubchen noch oben drauf.

Was haltet Ihr von den neuen OnePlus-Smartphones?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Nordlicht2112 vor 6 Tagen

    Durch das Display mit den abgerundeten Kanten hat sich das Oneplus 7 für mich leider selber disqualifiziert. Abgerundete Displaykanten gehören mit zu den sinnlosesten Erfindungen seit es Smartphones gibt.

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Na gut - das 7Pro hat viel richtig gemacht ( aus meiner Sicht aber nur das Pro! ) aber nicht am Preis! Xiaomi Mi9 wesentlich günstiger und völlig ausreichend ausgestattet. Ja - das war auch bei OnPlus mal so. Nun dreht sich auch dort die Preisschraube! Und mal ehrlich, wer
    braucht denn die teuren Smartphone eigentlich noch? Der Noralverbraucher wohl nicht und auch nicht der damit " angeben " möchte, denn inzwischen unterscheiden sich die
    Geräte äußerlich kaum noch. Inovationen sind ja zu begrüßen. Aber bitte auch am VK orientieren. Das es noch preis-leistungs-bewusste Verbraucher auch in diesen Sektor gibt zeigt die große Nachfrage nach den Xiaomi Mi9.


    • @Werner Knortz
      Es gibt ein Kriterium das leider immer noch dafür sorgt das viele zum Top Smartphone mit High End Preis greifen, nämlich die Kamera.
      Und da hat gerade Oneplus gezeigt das es kaum ein Hersteller schafft eine Top Kamera zum Dumping Preis zu bieten.
      Die Kamera ist auch für mich eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Smartphones.


  • Wo bleibt denn OnePlus seinen Wurzeln treu?
    Ich sehe damit ne dicke Einladung an Xiaomi. Ne Art Mi9 2.0 mit Android One für 499 Euro. Das wäre das eigentliche One Plus 7.


  • Durch das Display mit den abgerundeten Kanten hat sich das Oneplus 7 für mich leider selber disqualifiziert. Abgerundete Displaykanten gehören mit zu den sinnlosesten Erfindungen seit es Smartphones gibt.


  • OnePlus-Smartphones standen schon immer auf meiner Beobachtungsliste. Leider haben mich die Kameras immer vom Kauf abgehalten. Hoffentlich ändert sich das mit dem 7er.


  • "Die hohe Bildrate dürfte sich bald auch bei der Konkurrenz durchsetzen, sie hat merkliche Vorteile."
    Welche denn? ^^ außer den aktuell viel höheren Akkuverbrauch.


  • Puuuh, unter den ersten 10 Meldungen 6x OnePlus, gibt es die in Deutschland überhaupt ohne weiteres zu kaufen?


  • Nicht IP-Zertifiziert?... 🙄 mmmh... Es wird Regen überstehen und wer baden geht sollte lieber ein Schwimmreifen oder Quietschentchen mitnehmen. Die Pop-up Kamera gefällt mir sehr gut. Kein löcherliches Display. Ich werde es mir eventuell gönnen, wenn die Preise etwas fallen. 🤠👍


    • Bei 1+ fallen keine Preise, ist ja kein Samsung


      • Kommt drauf an. Ich muss ein bisschen aufs Geld schauen und habe mir kurz nachdem das 6T rausgekommen ist, bei Gearbest das 6er mit 128Gb und 8Gb RAM gekauft. Hat mich 387€ gekostet. Das ist auch meine weitere Vorgehensweise. Immer das Neueste zu haben ist zwar schön, aber nicht bezahlbar. Und mal ehrlich, leistungstechnisch gibt es keinen Grund gleich das neueste Modell zu kaufen. Aktuell sind es doch nur Spielereien, wie eine ausfahrbare Kamera, die sich bei neuen Modellen ändern. Und da macht es mir mittlerweile nichts mehr aus, wenn ich die dann eben etwas später habe. Obwohl ich eine ausfahrbare Kamera gar nicht haben möchte.


  • "Das dürfte sich auszahlen, denn One Plus ist mit der Zeit gegangen". Im wahrsten Sinne des Wortes. Die Preise schnellen an die Decke.

    Tim

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern