Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 22 Kommentare

OnePlus 6: Erste Eindrücke von Experten und Fans im Video

Für Tech-Fans hat sich diese Woche ein Blick nach London gelohnt – und zwar gleich doppelt. Am Dienstag und Mittwoch wurden in der britischen Metropole das Honor 10 und das OnePlus 6 vorgestellt. Wir haben uns auf dem OnePlus-Event umgehört, ob der neueste Flaggschiff-Killer die Erwartungen erfüllen konnte.

Im folgenden Video seht Ihr, was die diversen Gäste der Veranstaltung vom neuen OnePlus 6 halten – mit dabei sind unter anderem die YouTuber Mrwhosetheboss und Karl Conrad, diverse Techblogger von HDblog.it bis Gadgetboys und natürlich auch die extra angereisten Mitglieder der OnePlus-Community.

Wenn Ihr sehnlich auf den Testbericht wartet: Wir haben unser Testgerät des OnePlus 6 leider unter der strengen Auflage bekommen, nur über Design und technische Spezifikationen zu berichten. In der nächsten Woche fällt allerdings dieses NDA, und dann werden wir auch unseren ausführlichen Testbericht zum OnePlus 6 hier auf AndroidPIT.de veröffentlichen.

Spannender Rivale: Honor 10

Wie eingangs schon erwähnt, ist diese Woche mit dem Honor 10 ein weiteres spektakuläres Smartphone gestartet. Nachdem es hier keine Verschwiegenheitserklärungen gab, findet Ihr bei uns auch bereits einen ausführlichen Test vom Honor 10, das den Kollegen Steffen wirklich beeindrucken konnte – insbesondere angesichts des günstigen Preises von 399 Euro.

Über die Unterschiede zwischen dem Honor 10 und dem OnePlus 5 haben wir übrigens auch bereits vergangene Woche im Live-Stream gesprochen. Die Aufzeichnung könnt Ihr Euch hier noch einmal ansehen.

Andere Events für andere Ansätze

Das Honor-Event selbst diese Woche war ähnlich schillernd wie zumindest das blaue und grüne Honor 10. Das fing bereits mit der Event-Location direkt an der Themse an und endete bei der aufwändigen Präsentation, die aber leider unerträglich vollgestopft war mit Artificial Intelligence. Von einem gebrandeten Twitter-Hashtag über den Westworld-Soundtrack bis hin zu einer Videobotschaft von Sophia – es war teilweise wirklich schwer zu ertragen. Zumal ich die Verwendung des Begriffs „AI“ in diesem Kontext zumindest sehr diskutabel finde.

OnePlus hatte für seine Vorstellung die schlichtere Copper Box Arena im etwas abseits gelegenen Londoner Olympiapark gewählt. Die Präsentation war mit rund 45 Minuten nur gut halb so lang und deutlich technischer ausgelegt. Passend zum immer noch zurückhaltender designten OnePlus 6 standen die inneren Werte im Vordergrund – und es fiel kein einziges Mal der Begriff „AI“.

Unterm Strich werden auch hier die unterschiedlichen Konzepte der beiden Geräte noch einmal deutlich: Das OnePlus 6 zielt auf Technik-Freaks ab und verzichtet zugunsten von maximaler Leistung weitgehend auf Schnickschnack. Das Honor 10 richtet sich hingegen an die breite Masse – mit einem modisch-auffälligen Design, diversen Kamera-Automatiken („AI”) und einem verspielteren User-Interface.

 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Thomas H. vor 5 Monaten

    Ich finde es ja etwas seltsam mit der Geheimniskrämerei um das OP 6. Wenn das Ding so ein Knaller ist, warum darf man das nicht sagen. Ich habe ja bei Honor verstanden das man nicht alle Berichte vor dem Event Online haben wollte. Aber das Event ist bei OP ja durch, daher frage ich mich was man da verhindern will ?

    Aber gut sei es drum, das OP 6 ist eigentlich für mich komplett ohne Reiz.

    Warum ? Ich nenne ein paar Gründe :
    1. Oneplus ist leider in der Updateversorgung ziemlich ins Mittelfeld gerutscht.
    2. Auch wenn die Kamera endlich OIS hat, zweifel ich daran das OP in der Lage ist
    vernünftige Software zu bringen. Hier trennt sich mehr und mehr die Spreu vom
    Weizen.
    3. Ich hätte bei Preisen in der Flagschiffregion schon auf IP67/68 spekuliert.
    4. Glasrücken ohne Sinn und Zweck. Das Gerät ist somit Schadensanfälliger als nötig und
    das ganz ohne Vorteil wie z.B. Wireless Charging.
    5. Das Display wird wieder größer aber der Akku wächst nicht mit. Hätte erwartet das OP
    hier etwas mehr bringt.
    6. Dem OP6 hätte endlich mal Stereo Lautsprecher gut gestanden.

    Ich gehe bei den Punkten gar nicht auf die Notch ein, die habe ich als Designaspekt 2018 einfach mal abgehakt, aber die 6 Punkte auf meiner Liste oder zumindest die ersten 5 sind in meinen Augen echte Knackpunkte.
    Eine gute Kamera ist in 2018 eigentlich das Kaufkriterium und hier habe ich bei OP Zahnschmerzen, denn viel aus der Hardware dank Software rausholen ist einfach nicht deren Stärke. Ich denke hier fehlt es einfach im Software Department.
    Ich kann auch den Punkt nicht unterschreiben das OP hier ein grandioses Preis/Leistungsverhältnis ins Paket wirft. Wenn der Marktstart erfolgt, kostet das Gerät annähernd oder unwesentlich weniger als die Konkurenz. Und ob das Oneplus 6 wirklich "The speed you need" ist, das möchte ich auch mal in Zweifel ziehen. Klar kann man bei Geekbench und Antutu jedes Jahr neue Duftmarken setzen, jedoch sind diese Werte im Bereich der realen Anwendung mittlerweile fast bedeutungslos.

  • herrlich vor 5 Monaten

    das kann schon gar kein Hammer Phone werden ,weil OP kein SD Kartenslot verbaut.

  • Peter vor 5 Monaten

    Zuerst muss man auch mal hoffen das die 256 GB hier überhaupt irgendwie erhältlich sind. Dann ist das One plus sowieso nicht offiziell zum Verkauf ausgegeben. Und eine SD Karte hat nicht nur den Vorteil des erweiterten Speichers, sondern man kann seine Daten so sehr einfach ins nächste Smartphone mitnehmen ohne hin und her verschieben von Smartphone-Laptop-Smartphone. Sollte die SD Karte mal voll sein, dann kann man sie schnell gegen eine neue austauschen. Und aktuell sind 400 GB SD Karten erhältlich. Das sind doch deutlich mehr als 256 GB.

  • herrlich vor 5 Monaten

    und genau das raffen die hier nicht und kommen immer mit dem Text "128 GB oder 256 GB reichen dir nicht "? nein, reichen mir nicht und selbst wenn es 512 GB wären , Gehört verflixt nochmal ein SD Kartenslot in JEDES ANDROID PHONE. Das ist das einzige wo sich ein Android vom iOS unterscheidet.sonst kann ich mir auch ein iPhone kaufen und habe DAS BESTE PHONE ohne SD Kartenslot . SD Karte bedeutet Flexibilität , SD karte aus dem alten Phone raus ,ab in das neue Phone ,fertig!! so schwer den Grund zu verstehen warum ein Androide eine Slot haben muß?! ich meine wir haben zwangsläufig auf dem Wechselakku verzichten müssen ,dann kam die Klinke und jetzt lässt Huawei den SD Kartenslot auch weg ...wie blöd kann man sein ,als Hersteller die Hartz 4 Handys mit SD Kartenslot und Klinke auszustatten und die Oberklasse so zu kastrieren ?! irgendwann ist auch mal gut...Huawei , hoffentlich Ersticken die an den nichtverkauften Handys ..OP ,Essential und Xiaomi sind genauso bekloppt ,aber die machen das schon immer und ist mir ehrlich gesagt .... BOCKWURST.die Leute die das kaufen (ohne SD Kartenslot und Klinke ) unterstützen den Müll auch noch und somit lassen immer mehr Hersteller nützliche Bauteile weg.ich unterstütze das definitiv nicht und mit mir viele andere auch .meine Handys hatten alle den Slot und Klinke (LG g6 ,s7 /Edge,zte Axon 7,S8 plus,Honor 8 pro ,HTC U11 ,Mate 10 non pro ,z.zt das Honor View 10 und mein nächstes LG v30 ebenfalls).

  • Tim vor 5 Monaten

    Immerhin löblich, das OnePlus diesen Scheiß mit "AI" nicht so ausquetscht, wie Huawei oder Honor.
    Ein Honor 10 oder P20 ist genauso "intelligent", wie das OP6, G7 oder S9...

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jetzt gibt es zum Glück wieder ein neues Oneplus Handy, das war bitter nötig. So viele Neuerungen im Vergleich mit dem 5T. :-)

    Da freuen sich auch die Besitzer älterer Geräte, so kommen die Updates noch Flotter :-D

    Sehr gut gemacht, auch beim 6er nur USB2. Da macht das Backup Spass :-)

    Viel Glas verbaut, das ist auch sehr wichtig wenn es mal aus der Hand segelt :-)


  • Es ist deutlich zu teuer, da ihm im Prinzip jegliche Technik der aktuellen Flaggschiffe fehlt, die diese auszeichen, Konkurrenten im selben Preisbereich aber besitzen. Nehmen wir das Asus Zenfone 5z: Zusätzlich zur selben Ausstattung bezüglich Chipset etc. hat es Stereo-Lautsprecher, einen SD-Kartenslot und sogar noch ein FM-Radio. Darüber hinaus 256 GB UFS 2.1 Speicher, dass Oneplus kann im selben Preisbereich nur mit 128 GB aufwarten. Denn die Ausus Geräte kosten zum Marktstart bei uns im Handel immer ca. 50 Euro weniger, als die UVP (599,-), es wird also ca 550,- kosten. Es hat ein deutlich nützlicheres 120° Weitwinkelobjektiv (was ich persönlich total super finde) als zweite Linse, Sound und Lautstärke der Stereo-Frontlautsprecher sind in der Liga des iPhone X (sagen die Tester) und die Kamera laut DxOMark ebenfalls. Alles in allem ist es also besser ausgestattet und kann auch was die Kamera usw. angeht ganz oben mithalten- der neue, wahrhafte Flagship-Killer! Ja ok, es sieht dem iPhone X etwas ähnlicher, als das Oneplus 6. Und? Alles mit Notch und Android werden die Apple-Fans als billige Kopie betrachten, so oder so. Vielleicht sollte man Asus mal eine Chance geben, wenn sie sich so ins Zeug legen.


  • Das 6 T wird im November bestimmt wireless charging, einen zweiten lautsprecher in der Hörmuschel und einen größeren akku haben

    Tim


  • Man kann übrigens noch 20€ auf das OnePlus 6 sparen wenn man meinen Invite-Link benutzt. Dann wird der Deal noch besser: 1plus6 . de


  • Ich finde es ja etwas seltsam mit der Geheimniskrämerei um das OP 6. Wenn das Ding so ein Knaller ist, warum darf man das nicht sagen. Ich habe ja bei Honor verstanden das man nicht alle Berichte vor dem Event Online haben wollte. Aber das Event ist bei OP ja durch, daher frage ich mich was man da verhindern will ?

    Aber gut sei es drum, das OP 6 ist eigentlich für mich komplett ohne Reiz.

    Warum ? Ich nenne ein paar Gründe :
    1. Oneplus ist leider in der Updateversorgung ziemlich ins Mittelfeld gerutscht.
    2. Auch wenn die Kamera endlich OIS hat, zweifel ich daran das OP in der Lage ist
    vernünftige Software zu bringen. Hier trennt sich mehr und mehr die Spreu vom
    Weizen.
    3. Ich hätte bei Preisen in der Flagschiffregion schon auf IP67/68 spekuliert.
    4. Glasrücken ohne Sinn und Zweck. Das Gerät ist somit Schadensanfälliger als nötig und
    das ganz ohne Vorteil wie z.B. Wireless Charging.
    5. Das Display wird wieder größer aber der Akku wächst nicht mit. Hätte erwartet das OP
    hier etwas mehr bringt.
    6. Dem OP6 hätte endlich mal Stereo Lautsprecher gut gestanden.

    Ich gehe bei den Punkten gar nicht auf die Notch ein, die habe ich als Designaspekt 2018 einfach mal abgehakt, aber die 6 Punkte auf meiner Liste oder zumindest die ersten 5 sind in meinen Augen echte Knackpunkte.
    Eine gute Kamera ist in 2018 eigentlich das Kaufkriterium und hier habe ich bei OP Zahnschmerzen, denn viel aus der Hardware dank Software rausholen ist einfach nicht deren Stärke. Ich denke hier fehlt es einfach im Software Department.
    Ich kann auch den Punkt nicht unterschreiben das OP hier ein grandioses Preis/Leistungsverhältnis ins Paket wirft. Wenn der Marktstart erfolgt, kostet das Gerät annähernd oder unwesentlich weniger als die Konkurenz. Und ob das Oneplus 6 wirklich "The speed you need" ist, das möchte ich auch mal in Zweifel ziehen. Klar kann man bei Geekbench und Antutu jedes Jahr neue Duftmarken setzen, jedoch sind diese Werte im Bereich der realen Anwendung mittlerweile fast bedeutungslos.


    • Es ist ganz clever von OnePlus. So wird jetzt eine Woche Handons gemacht und am Montag kommen dann die Reviews. So erzwingt man einfach eine längere Coverage. Und je mehr Presse, desto besser.


    • das kann schon gar kein Hammer Phone werden ,weil OP kein SD Kartenslot verbaut.


      • Dir würden 256GB nicht reichen ?


      • Peter vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Zuerst muss man auch mal hoffen das die 256 GB hier überhaupt irgendwie erhältlich sind. Dann ist das One plus sowieso nicht offiziell zum Verkauf ausgegeben. Und eine SD Karte hat nicht nur den Vorteil des erweiterten Speichers, sondern man kann seine Daten so sehr einfach ins nächste Smartphone mitnehmen ohne hin und her verschieben von Smartphone-Laptop-Smartphone. Sollte die SD Karte mal voll sein, dann kann man sie schnell gegen eine neue austauschen. Und aktuell sind 400 GB SD Karten erhältlich. Das sind doch deutlich mehr als 256 GB.


      • und genau das raffen die hier nicht und kommen immer mit dem Text "128 GB oder 256 GB reichen dir nicht "? nein, reichen mir nicht und selbst wenn es 512 GB wären , Gehört verflixt nochmal ein SD Kartenslot in JEDES ANDROID PHONE. Das ist das einzige wo sich ein Android vom iOS unterscheidet.sonst kann ich mir auch ein iPhone kaufen und habe DAS BESTE PHONE ohne SD Kartenslot . SD Karte bedeutet Flexibilität , SD karte aus dem alten Phone raus ,ab in das neue Phone ,fertig!! so schwer den Grund zu verstehen warum ein Androide eine Slot haben muß?! ich meine wir haben zwangsläufig auf dem Wechselakku verzichten müssen ,dann kam die Klinke und jetzt lässt Huawei den SD Kartenslot auch weg ...wie blöd kann man sein ,als Hersteller die Hartz 4 Handys mit SD Kartenslot und Klinke auszustatten und die Oberklasse so zu kastrieren ?! irgendwann ist auch mal gut...Huawei , hoffentlich Ersticken die an den nichtverkauften Handys ..OP ,Essential und Xiaomi sind genauso bekloppt ,aber die machen das schon immer und ist mir ehrlich gesagt .... BOCKWURST.die Leute die das kaufen (ohne SD Kartenslot und Klinke ) unterstützen den Müll auch noch und somit lassen immer mehr Hersteller nützliche Bauteile weg.ich unterstütze das definitiv nicht und mit mir viele andere auch .meine Handys hatten alle den Slot und Klinke (LG g6 ,s7 /Edge,zte Axon 7,S8 plus,Honor 8 pro ,HTC U11 ,Mate 10 non pro ,z.zt das Honor View 10 und mein nächstes LG v30 ebenfalls).


      • Naja, 512 GB sind auf nem Phone schon etwas heftig, da ist das System ja schon ausgelastet wenn man mal auf die Karte zugreift ( z.B. Galerie mit zig tausend Bildern ). Allerdings wären heute halt 64 GB auch schon lachhaft ohne SD wenn man z.B. die Kamera mit Raw Datenformat nutzen möchte.

        Also der Smartphonekäufer ist ein Individuum allerdings würde ich jetzt nicht gleich sagen ein Phone ohne SD Slot ist Schrott oder rückständig. Aus meiner Erfahrung heraus traue ich Micro SD Karten nicht so recht, denn mir ist schon mehr als nur eine verreckt. Interner Speicher ist mir da immer sicherer. Für Audio Books, Videos und Musik ist es eine gute Alternative um den Speicher frei zu halten. Wichtige oder gar unwiederbringliche Dinge wie Fotos lagere ich gerne im Hauptspeicher.

        Ich denke das Thema mit der plötzlich nicht mehr lesbaren SD Karte haben hier schon einige durch ?


      • also ich hatte noch nie eine defekte SD Karte , hatte immer Sandisk....aber dafür hatte ich 3 mal ein suddendeath und hatte zum Glück die SD Karte drin.....sonst wäre alles weg...s3 ,s4 und LG g4.

        Peter


      • Peter vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Zum Glück hatte ich auch noch nie einen SD Kartendefekt. Wie bei den meisten Profi DSLRs wäre auch eine zweite SD Karte gar nicht schlecht als Sicherheit wenn mal wirklich eine SD Karte defekt wird. Oder gleichzeitiges speichern von Fotos auf SD Karte und intern. Als ich beim LG g4 einen Bootloop hatte waren die Daten was intern gespeichert waren weg. Zum Glück hatte ich aber Fotos auf der SD Karte und somit gesichert.


      • Also gerade in Verbindung mit Samsung S3 & Note 4 hatte ich insgesamt 3 tote Karten von Sandisk zu beklagen.

        Warum das ausgerechnet mir passiert ist weiß ich nicht. Plötzlich meldeten die Geräte lesefehler und mein PC konnte mit Mühe und einigen Tools noch ein paar Daten retten.


      • mein reden LG g4 von Android 5 auf Android 6 war der tot.


      • ich zum Glück nie ,aber ich sicher die Karte auch auf nen USB Stick via OTG und dann auf meinem PC .


      • So behelfe ich mir auf Reisen wenn mal etwas viel Bilder & Videos auf dem Phone liegen. 64 GB USB Stick mit OTG Kabel.
        Es gibt immer eine Lösung auch wenn die Karte mehr Komfort bietet.


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Immerhin löblich, das OnePlus diesen Scheiß mit "AI" nicht so ausquetscht, wie Huawei oder Honor.
    Ein Honor 10 oder P20 ist genauso "intelligent", wie das OP6, G7 oder S9...

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern