Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 4 mal geteilt 13 Kommentare

Nach Nokia X: Weitere Android-Smartphones sollen folgen

Stephen Elop, einstiger Nokia-Chef, hat nach jüngsten Berichten bestätigt, dass es weitere “Android-Geräte” aus dem Hause Nokia (oder besser gesagt, Microsoft) geben wird. Ob das Grund zu Freude oder eher Gleichgültigkeit ist, bleibt offen.

nokia x front
Ein kleiner, weißer Ziegelstein: Das Nokia X. / © AndroidPIT

Als bekannt wurde, dass Microsoft sich den finnischen Traditionskonzern Nokia einverleiben würde, schienen alle Hoffnungen, je ein Lumia mit Android zu sehen, engültig zerschlagen. Dann erblickte das Nokia X das Licht der Welt und befeuerte eben genannte Hoffnungen aufs Neue.

Daraufhin folgte jedoch die Ernüchterung (zum Artikel), denn mit Android hat das Nokia X nichts Nennenswertes gemein, mal abgesehen von einer geteilten, aber für den Nutzer nicht erkennbaren Code-Basis. Und so ist die Aussage Elops, es werde weitere Android-Smartphones aus seinem Hause geben, schwer zu bewerten.

Aktuell ist Android für Nokia und Microsoft bestenfalls als Plan B zu sehen, als Versuch, mit kostengünstigen Smartphones in die entstehenden Märkte einzubrechen. Freunde potenter Hard- und Software haben von jenen Geräten wenig bis gar nichts. Unser Eindruck im ersten Hands-On war zwar nicht durchweg negativ, im Vergleich mit anderen Budget-Modellen wie dem Moto G schnitt das Nokia X aber schlecht ab. Immerhin bleibt die theoretische Möglichkeit erhalten, dass Microsoft irgendwann stärker auf echtes Android setzen könnte, sollte Windows Phone auf lange Sicht scheitern. Warten sollte auf diesen Moment aber erst mal niemand.

Quelle: GSM Insider

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nokia hat mal echt tolle Smartphones vertrieben. Jetzt machen sie irgendwie nur noch komische Sachen, bei denen man sich ernsthaft fragt, was es damit auf sich hat. Naja sie werden schon wissen was sie tun.

  • Ich halte es auf absehbarer Zeit nicht für möglich, aber Microsoft hat die Mittel eine Android-Distribution auf die Beine zu stellen, mit starkem Ökosystem, Support und Hardware Partner.

    • Und damit Windows phone unterminieren? Halte ich für ausgeschlossen, zumindest solange es noch Hoffnung für Windows phone gibt. Und da sieht es für sie besonders in den aufkommenden Märkten durchaus positiv aus.

  • Das gesamte vorgehen von Nokia/MS im Bezug auf Android hab ich nie begriffen. Ich Manns mir nur so erklären das man damit wirklich in Schwellenländern was reißen will, aber selbst dort sehe ich den Sinn der Nokafizierten androidsoftware nicht.

  • Das Nokia X hat ja gar keinen Zugang zum Play Store, oder hab ich das falsch in Erinnerung?

    Thomas R. bringt es auf den Punkt. Die SW ist an Android angelehnt. Bin derselben Meinung.

    Schade. Die Kacheln erinnern zu sehr an ein Windows Phone. So gewinnt weder Nokia noch Microsoft irgendeinen Blumentopf.

  • Ich hoffe nur das den Käufer bewusst ist was er nicht für sein Geld bekommt.Hier scheint die größte Gefahr zu liegen.Mir fehlt der eindeutige Hinweis dazu.Daher ist es vielleicht ganz gut wenn Android als Namenszug dezent sichtbar auf dem Gehäuse zu sehen ist.Als was würde es der Verkäufer in einem Geschäft denn anbieten wollen,können ?

  • Wobei es ja vor kurzem ein Interview mit "das Elop" gab, worin er zu erklären versuchte weshalb die das machen.
    Im Grunde ging es darum Menschen von Android zu WP zu holen. Aber ich denke, dass nur ein geringer Teil an Menschen, welche Android bewusst wählen sich von solchen Pseudo-Hybrid-Geräten beeindrucken lassen.

  • Also entweder sind die bei Nokia wirklich so blöde, uns hier solche Schrottphones aufzutischen oder sie machen das absichtlich um Android schlecht aussehen zu lassen.
    Ansonsten kann ich es mir nicht erklären. Die Firma macht wieder alles falsch, was man falsch machen kann aber ist man ja nicht anders gewohnt.

    Somit... who cares...

  • Ich finde auch, dass das erste Nokia X eigentlcih kein Android-Phone ist. Besser würde passen, dass es ein Linux-basierendes an Android angelehntes System ist. ;-))

    /Ironies on:

    Es könnte ja sein, dass MS Nokia nur gekauft hat, damit sie endlich richtige Androiden auf den Markt werfen können. VIelleicht meinen sie, dass WP doch nicht so wirklich den Durchbruch schafft und entschließen sich alle zukünftigen Microsoft Mobile-Geräte mit Android und enier Windows Phone UI auf den Markt zu bringen. Wäre doch interessant ;-))

    /Ironie off

  • Irgendwie kapier ich die Geschäftsidee von Nokia hinter dieser Aktion nicht...
    Man holt sich das Betriebssystem von der Konkurrenz in Haus, verpasst diesem eine Oberfläche wie sein eigenes Produkt, beschneidet es an der einen oder anderen Ecke noch, und vertreibt es dann mit seiner eigenen Hardware, obwohl die "hauseigene" Software mittlerweile ebenfalls Kostenlos vertrieben wird und eigentlich einen ausgereiften Eindruck macht?

    • Zuvor war Windows Phone noch nicht kostenlos für die Hersteller. Da wäre diese Art den Preis weiter zu drücken durchaus denkbar gewesen (obwohl Windows Phone mit weniger Ressourcen auskommt). Jetzt allerdings macht das keinen Sinn solange die Firma nicht ein vollständiges Ökosystem mit aufbaut (siehe z.B. Amazon).

      • Bei Amazon leuchtet mir das auch ein. Die haben ein Open-Source-System nach ihren Wünschen angepasst und eigene Dienste und Appstore dazu veröffentlicht, weil sie kein eigenes Betriebssystem hatten.
        Aber dass Nokia als neueste Tochter von Microsoft nicht auch deren Betriebssystem verwendet, sondern lieber Ressourcen in das "Zurechtbiegen" des Konkurrenzproduktes steckt, um dieses oberflächlich wie das eigene - obwohl dieses ja schon vorhanden und mittlerweile (!) ja kostenlos ist - aussehen zu lassen will mir nicht so wirklich in den Kopf.

      • Mittlerweile ist jedes Windows für Geräte unter 9" Lizenzkostenfrei

4 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!