Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 152 Kommentare

Du glaubst immer noch nicht, dass Google+ tot ist? Dann schau her

Google+ ist tot. Zwar hat Google offiziell noch nicht das Ende des sozialen Netzwerks verkündet, schaut man sich die Entwicklung der letzten Monate an, wird dies aber immer deutlicher. Nun ist das vielleicht bisher stärkste Indiz aufgetaucht und rammt einen weiteren Nagel in den Sarg von Google+.

Der Gedanke gefällt vielen AndroidPIT-Nutzern nicht, doch mit jeder gefühlten Woche wird unsere Prognose von vor einigen Monaten wahrer: Google+ befindet sich im finalen Siechtum, dem Endstadium eines längeren Sterbeprozesses, den Google selbst eingeleitet hat. 

2011 hatte Google mit dem Start seines sozialen Netzwerks noch optimistisch einen Angriff auf Facebook & Co. geplant, doch nach anfänglicher Euphorie und Neugierde der User wurde es schnell wieder still um Google+ und der erhoffte Erfolg blieb aus. Aktuelle Nutzerzahlen gibt es zwar nicht, 2013 waren es laut Google jedoch 300 Millionen aktiver Nutzer pro Monat. Social-Network-Gigant Facebook kam im März 2015 auf 1,4 Milliarden aktiver Nutzer.

Der dickste Sargnagel zuerst

Bisherige Indizien für das Ende von Google+ findet Ihr weiter unten, der neueste Hinweis kommt aber direkt von den Smartphone-Herstellern und spricht eine mehr als deutliche Sprache. Wie Android Central anhand von zwei Geräten zeigen konnte, ist Google+ auf dem brandneuen Galaxy Note 5 (zum Test) nicht einmal mehr vorinstalliert. Um auszuschließen, dass dies ein Einzelfall ist (bzw. zwei Einzelfälle), haben wir auch gleich auf unserem neuen Moto X Play (zum Test) nachgeschaut, und sieh an, auch hier ist von Google+ keine Spur. Es deutet sich also stark an, dass Google sein eigenes Netzwerk verschwinden lassen will, wenn es das nun nicht einmal mehr auf neuen, prominenten Smartphones an die Nutzer heranträgt.

Mittlerweile sickert durch, dass bald kein Google+-Account mehr nötig sein wird, um YouTube-Kommentare abzugeben. Den zuvor stärksten Hinweis auf unsere These hatte jedoch Google selber geliefert. Denn auf der Google I/O 2015 wurde kein Wort über Google+ verloren und auch auf einer Grafik mit allen Diensten von Google fehlte das soziale Netzwerk verdächtigerweise. Mit Google Photos wurde darüber hinaus der Nachfolger der Fotos-App vorgestellt, die absolut losgelöst von Google+ funktioniert. Vorher war die Fotos-App noch fester Bestandteil von Google+.

Google io 2015 no google plus
Google I/O 2015: Wo ist Google+? / © Google

Google versteckt Google+

Aber das war es noch nicht. Weitere Indizien dafür, dass Google sein soziales Netzwerk möglichst verstecken möchte, existieren: Ruft man auf dem Computer im Chrome-Browser einen neuen Tab auf, hatte man oben rechts neben App-Drawer und Links zu Bildern und Gmail noch einen weiteren Link zum eigenen Profil auf Google+ vom Format +Name. Mittlerweile steht da nur noch Euer Name, der Link zum Google+-Profil ist hingegen verschwunden. Und auch in anderen Google-Apps wie Gmail und ironischerweise auch Google+ fehlt der Link. 

google apps google plus link
Egal ob Chromes neuer Tab (oben), Gmail (Mitte) oder auch Google+ selbst: Der Link ist weg. / © ANDROIDPIT

Fazit

Es scheint so, als würde sich Google inzwischen selbst für Google+ schämen und derzeit nicht so recht wissen, was es mit dem sozialen Netzwerk eigentlich anstellen soll. Aber das ist auch verständlich: Es lohnt sich kaum, Ressourcen in ein Projekt zu stecken, das überspitzt ausgedrückt von fast niemanden genutzt wird und auch ein Mega-Konzern wie Google kann es sich nicht leisten, Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Doch anstatt einen klaren Schlussstrich unter Google+ zu ziehen, lässt man das Netzwerk den schleichenden Tod sterben. Wer jetzt noch glaubt, dass Google+ ewig existieren wird, braucht ein paar wirklich triftige Argumente, die zumindest wir nicht finden.


Copyright Teaser-Bild: © PRUSSIA ART/Shutterstock.com

Top-Kommentare der Community

  • Daniel Gerbeth 07.06.2015

    Google+ ist und bleibt für mich das perfekte soziale Netzwerk, hab selbst facebook schon lange abgeschrieben. Google+ ist ein Sammelpunkt wo man Leute kennenlernt, über Themen diskutiert und nicht wie bei facebook Freunde sammelt und Kitsch schreibt.

  • oknis 07.06.2015

    Das wäre wirklich traurig, denn Google+ ist sozusagen mein Newsreader wo ich mich überalles was Computer, Mobile Technik und Technik allgemein regelmäßig informiere und austausche. 😖

  • DiDaDo 07.06.2015

    Das kann nur jemand sagen, der Google+ gar nicht oder nicht intensiv genug nutzt.

  •   35
    Gelöschter Account 19.08.2015

    Google + ist tot, lang lebe Google +.

    Ich denke nicht, dass ihr über die Kompetenzen verfügt darüber zu entscheiden ob eine Plattform tot ist oder nicht.

  • Alex 07.06.2015

    Facebook ist die Bild für Kiddies. Auf FB kannst du Müll posten und alle glauben es. G+ ist viel reifer und informativer.

152 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also irgendwie benutzt ich Google+ immer noch....


  • Oh, das "ach so tote Netzwerk" hat soeben ein neues Logo bekommen.
    Naja, Tote werden ja auch nochmal schick geschminkt, bevor die unter die Erde kommen, was? :D


  •   16
    Gelöschter Account 21.08.2015 Link zum Kommentar

    Die These wurde u. a. darauf gestützt, dass G+ auf einigen Android-Geräten nicht mehr vorinstalliert ist. In der einschlägigen Fachpresse war aber (auch) zu lesen, dass das nicht nur G+ betrifft, sondern auch Google Notizen, den Play Kiosk und Play Spiele und der Grund die Lockerung der Hersteller-Vorgaben von Google ist. Sprich es ist jetzt jedem Hersteller selbst überlassen, ob er diese Apps vorinstallieren möchte oder nicht und bei Interesse können die Apps auch weiterhin bei Google Play heruntergeladen werden. Sterben die anderen genanten Apps auch? Ich glaube, zum jetzigen Zeitpunkt kann man nur sagen: Nichts genaues weiß wohl keiner ;-)


  • Ist auch gut so, G+ war schon immer etwas Tumor-artiges. Das einzig interessante an G+ waren die Communities die von Custom-Rom Devs genutzt wurden.


  • "Mittlerweile sickert durch, dass bald kein Google+-Account mehr nötig sein wird, um YouTube-Kommentare abzugeben"
    Ah. Sickert durch. Klingt ja auch besser als: "Wurde vor einem Monat bekannt gegeben, aber wir habens verpennt" Genauso alt übrigens auch folgendes Statement:
    "Befreit von der Idee, jedes andere Google-Produkt zu integrieren, kann Google+ sich jetzt darauf konzentrieren, was es bereits ziemlich gut macht: Millionen von Nutzern auf der Welt dabei helfen, sich über ihre Interessen zu verbinden. Die Seiten des Produkts, die nicht zu diesem Ziel beitragen, wurden oder werden entfernt."
    Jepp. Klingt nach Abschied...

    Leute, Leute. Da bringt Ihr schon mal ausnahmsweise EIGENEN Content und dann ist der so mies recherchiert..


  • Ich glaube ja eher das AndroidPit tot ist


  • ... Und warum wird andauernd ein Update von G+ auf mein Handy vom Playstore gezogen?

    Nur weil Google es nicht mehr so pusht muss es ja nicht sterben. Ist doch Quatsch.


  • Den Artikel muss ich gleich mal auf MySpace teilen!


  • Google+ ist tod? Warum habt ihr immernoch einen Downloadlink zur App?


    • Betrachte ihn als Grabstein ;) Also mal ganz ehrlich, natürlich ist es NOCH nicht tot, also es hat noch einen Puls! Ist doch klar. Aber seit Monaten deutet alles darauf hin, dass dieser bzw. die lebenserhaltenden Systeme systematisch heruntergefahren werden. Darum geht es uns.

      Übrigens verschafft uns das keinerlei Genugtuung, viele von uns sind selber passionierte Google+-User!


  • G+ ist für Erwachsene und tatsächliche News und FB für Teens und Bild Leser,die alles glauben was man postet und wenn man mal wirklich Hilfe brauch kommt nichts,bei G+ geht dies super fix.Google sollte die Messenger App begraben,wozu extra SMS/MMS App,wenn Hangouts alles vereint.Naja mal abwarten.


    •   58
      Gelöschter Account 20.08.2015 Link zum Kommentar

      Ich mag Google+ und ich mag Hangouts. Von der Integration von SMS bzw. der Art, wie Google das gelöst hat, halte ich allerdings rein gar nichts.


  • Google + ist einfach so viel besser als Facebook.
    Zumal dort keine oder nicht so viele kleine Kinder oder Verhaltensgestörte Menschen rumlaufen.


    • Aber auch nur weil es nicht "cool" genug ist.
      Sind ja nicht soviele leute wie bei fb :D


    • Doch, schon oft gesehen bei G+. Z.B. die Anzahl der Aluhutträger ist da erstaunlich hoch.


    • Das kann man so nicht sagen. Da sind auch sehr viele "Trolle" unterwegs auf Google+ Aber was mir besser gefällt, ist die deutlich einfachere Einstellung des Datenschutzes. Bei Facebook muss man sogar noch zig Seiten durchlesen, welchen Daten sie verwenden und kann sich praktisch nur noch mit sich selbst beschäftigen, wenn man was relativ "Privates" auf dem Herzen hat.
      Nur leider hat man mit der Anmeldung bei Google+ vor allem bei Google Chrome lediglich 8 zusätzliche Datendienste, die man nutzen kann. Die bekanntesten dürften wohl Youtube und GoogleMaps sein. GoogleMusic als möglicher "Retter" von Google+ wird leider, wenn es denn G+ noch bis Silvester 2015 gäbe, erst im nächsten Jahr in Deutschland "flächendeckend" erhältlich sein. Facebook selbst ist bereits schon fast ein eigenes Betriebssystem. Also geht man lieber zum "vielseitigeren" Facebook.


  • Wenn man seine Communitys etwas selektiert bietet G+ viel mehr als manch einer hier glaubt.
    In meinen themenbezogenen Gruppen ist der Informationsgehalt bedeutend höher als in den meisten Foren ;-)

    G+ ist noch lange nicht tot.


  •   16
    Gelöschter Account 20.08.2015 Link zum Kommentar

    Ich nutze beide: G+ und Facebook. Meiner Meinung nach haben beide unterschiedliche Schwerpunkte. Als Newsfeed und zur Kommunikation mit 'einzelnen Personen'=Freunden (so man denn viele bei Facebook hat) ist Facebook sicher im Vorteil. Wenn es aber eher um bestimmte Themen/um die Sache geht und nicht um das Sammeln von 'Freunden', gefallen mir die Communities bei G+ wesentlich besser. Da ist bei Facebook das Finden von und der Einstieg in themenbezogene Gruppen sehr schwierig. Also hoffentlich stirbt G+ noch nicht so schnell!


  • Exakt den gleichen Artikel gabs hier vor einigen Monaten schonmal, totgesagte leben offenbar länger.


  • Vermutlich steht G+ bei Google einfach nur nicht mehr im Fokus.
    Das heißt aber noch lange nicht, dass Google den Dienst komplett einstellt.


  • Kaum kommt der Totgesang erfolgt ein Update von G+. :-)


  • Google Plus war/ist sehr interessant für Programmierer & interessierter Nutzer von Apps (weil die meisten halt zu G+ gehen)
    Ich finde es gut, das es jetzt so ist, hoffe aber das G+ nicht komplett verschwindet.


  •   15
    Gelöschter Account 20.08.2015 Link zum Kommentar

    Google+ ist kein vergleich zu Facebook, dennoch schätze ich es sehr, grade für die Entwickler von CustomROMs, Kernel usw. ist das eine deutliche bessere Plattform als Facebook.


  • Keine Panik nur weil die Bild Zeitung schreibt, es regnet Schweine, dann ist dies nicht so. So ist dies mit diesem Artikel genau so.... ;-)

    Google+ wird genau so weiter existieren. Nur weil Google umstrukturiert, muss das nicht gleich das Ende bedeuten. Solche Artikel die das Ende vorhersagen gibt es immer schon. Trotzdem existiert Google + weiter. Denn Google+ steht für eine ganz andere Community.


  • Bei so einem Artikel fehlen mir einfach die Worte...


    • Das heißt dann allerdings vermutlich auch, dass Du keine Gegenargumente hast? Das wären die einzig wirklich interessanten/relevanten Worte dazu.


      • Wozu soll er nochmal alles wiederholen was in den Kommentaren steht? Sowohl in den hiesigen, also auch in denen eures G+ Beitrags?


      • Stefan, alles, was du in letzter Zeit schreibst, dient nur einem Zweck: Clickbaiting vom Feinsten zu fabrizieren. Du veröffentlichst Artikel, bei denen man sich alleine schon für die Überschrift schämen muss. Lediglich das berühmte "du wirst weinen" am Ende hast du vergessen.

        Ich selbst nutze G+ ebenfalls und gehe an diese Sache ganz objektiv heran. Was du im Unterschied dazu machst dient nur einem Zweck: Aus irgendwelchen Gerüchten eine Story zu basteln und hoffen, dass damit die Clicks generiert werden.

        Palle von Mobilegeeks hat das ja bereits recht treffend beschrieben, wie ihr heutzutage arbeitet, indem er euch gemeinsam mit Chip, Curved und Giga als SEO-Klitschen bezeichnet. Treffender hätte man es meiner Ansicht nach nicht beschreiben können, was ihr hier täglich abliefert, siehe: http://www.mobilegeeks.de/artikel/rant-seo-androidpit-curved-chip-und-giga/

        Ich müsst euch endlich wieder auf Content konzentrieren! Ich weiß nicht, wie oft das hier schon von verschiedensten Usern angemerkt wurde...


  • Ich verstehe die Aufregung hier nicht. Google betreibt das doch nicht, um irgendwem eine Freude zu machen, vom Gutmenschentum haben die sich bekanntlich schon kurz nach der Gründung verabschiedet. Es geht um Geld und Macht ausschließlich. 300.000 oder auch mehr sind pupsegal, wenn die Zahlen Rückläufig sind oder die der Mitbewerber stark steigen. Dann wird eben verkauft und gut iss. Marktwirtschaft eben. Vielleicht bekommt FB ja den Zuschlag, kriegt natürlich alle eure Daten und macht sich ein schönes rundes Bild draus. Die Frage ist also weniger OB, als mehr WANN, und wie das Kind danach heißt. Ich möchte zu gern die Gesichter derer sehen, die hier nicht müde werden ständig zu laiern, dass sie nichts zu verbergen hätten und dass private Daten hochladen kein Sicherheitsproblem wäre.
    Viel Spaß denjenigen also :-)
    PS: Ich nutze keins von beiden, Infos bekomme ich trotzdem genug und 10.000 schein-Freunde hab ich auch nicht nötig.


    • Martin du sprichst mir aus der Seele. 👍
      Brauche auch beides nicht und finde auch beide für den A.....
      Aber manche müssen sich einfach jeden und alles mitteilen, und jammern dann das ihnen ihre Privatsphäre abhanden kommt.


  •   54
    Gelöschter Account 20.08.2015 Link zum Kommentar

    Google+ gehörte nicht zu den beliebtesten sozialen Netzwerken, konnte somit keine ernsthafte Konkurrenz zu Facebook werden.


  • Google+ hat für mich (!) als Community Netzwerk nie existiert. Nur als Möglichkeit um sich auf mehreren Webseiten mit nur einem Account anzumelden.


  • Verrecke Google+ 😂😂😂😆 (hab dich eh nie benutzt).


  • Hat ja eh niemand so richtig benutzt,von daher ist mir das komplett egal.


  • Wie oft wollt ihr diese Sau denn noch durchs Dorf treiben? Bei über 300.000 (gekauften?!?) Followern auf Facebook und durchschnittlich gerade mal ca. 10 Likes pro Posting würde ich mir an eurer Stelle erstmal Gedanken darüber machen, warum eure Seite quasi tot ist, bevor ich zum 100. Mal über den Tod von G+ berichte! ;-)


    • Ludy
      • Mod
      • Blogger
      20.08.2015 Link zum Kommentar

      "Bei über 300.000 (gekauften?!?) Followern auf Facebook[...]" mit solchen Aussagen würde ich vorsichtig sein, oder eine zuverlässige Quelle angeben ;-)


      • Und was genau passiert, wenn er nicht vorsichtig ist?


      • Dan kann er für Nachrede oder Rufmord eine Anzeige bekommen. Würde er eine Quelle angeben, so würde man in von solches als üble Nachrede nicht mit Konsequenzen folgen.


      • Das ist mir alles bekannt, auch wenn ich jetzt gar nicht näher darauf eingehen will, ob das hier überhaupt zutrifft, was ich stark in Zweifel ziehe.

        Ich wollte lediglich vom Moderator wissen, was er mit seiner Aussage andeuten wollte.


      • Da lacht Dich jeder Richter und Anwalt aus, nix Rufmord oder Nachrede. eine klare Meinung bzw Frage...


      • Ludy
        • Mod
        • Blogger
        20.08.2015 Link zum Kommentar

        Scheinbar wisst ihr nicht was das StGB so dazu schreibt explizit der §187


      • Meine Güte, dann lösche halt seinen Kommentar, wenn er dir zu sehr nach §187 klingt. Dafür bist du doch Moderator! Aber sich in typischer Schulhofschlägermanier aufzubauen und unterschwellig zu drohen ("[...] würde ich vorsichtig sein") ist doch keine Art für einen Moderator.
        Und es ist schon gar keine Art für ein Magazin, das so groß sein will wie eures.


      • Und das wäre? Was schreibt das StGB?
        Hier greift kein Paragraph, da in einer Community Meinungen ausgetauscht werden, bzw Diskussionen geführt werden um eine Vorausgesetzte Behauptung zu widerlegen. Sonst wäre die Behauptung von AP laut Paragraph 187 StGB auch eine üble Nachrede gegen Google. bzw bei (300 000 gekauften Followern?!?) besteht weder ein Tatbestand, geschweige denn eine konkrete Aussage bzw üble Nachrede. Man beachte ?!? die beiden Fragezeichen.


      • Ludy
        • Mod
        • Blogger
        20.08.2015 Link zum Kommentar

        @Tenten: Ich moderiere im Forum und nicht im Magazin!
        @Daniel Gerbeth: man beachte -> ;-) <-


      • Anzeige wegen Rufmord? Es gibt die Tatbestände " üble Nachrede", "Verleumdung" und "Beleidigung". Den des Rufmordes gibt es gar nicht!

        Außerdem ist das "gekauft" in Klammern gesetzt und mit Fragezeichen versehen. Somit erfüllt es keinen der oben genannten Tatbestände, sondern ist eine Frage, gepaart mit einer eigenen Meinung.

        Und diese Frage und Vermutung wird auch gestattet sein, wenn man sich mal die Vergleiche zu anderen Technikseiten anschaut bzw. wenn man auf seiner eigenen FB Seite "nur" 1% der Follower von Androidpit hat, aber trotzdem durchschnittlich etwa 6-7 mal so viele Likes generiert wie Androidpit.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        21.08.2015 Link zum Kommentar

        @Michael: Das Thema ist ganz einfach erklärt: Wir haben eine sogenannte Global-Page. Das bedeutet das die Likes für alle Länder gelten. Da wir eben nicht nur Androidpit.de haben kommt da einiges zusammen. Dennoch sind wir auf Facebook, sowie Google+ und Twitter sehr aktiv.


      • Na ja, wir wollen uns doch nicht etwa rausreden und hinter der Global Page verstecken, oder? Okay, dann gucken wir uns doch eure Facebook Zahlen mal ganz genau an.

        Ort - Follower - Interaktionsrate

        Global (incl. UK) - 317.000 - 0,55%
        Weißrussland - 59 - 0,00%
        Italien - 4.000 - 1,00%
        Türkei - 6.900 - 0,09%
        Tunesien - 18.000 - 0,86%
        Mexiko - 25.000 - 1,70%
        Deutschland - 31.000 - 0,86%
        Brasilien - 39.000 - 3,10%

        Die Zahlen sehen aber irgendwie nicht gerade nach dem puren Leben aus, oder!?! ;-)

        ZITAT: "Dennoch sind wir auf Facebook, sowie Google+ und Twitter sehr aktiv."

        Das ist schön, aber eure Follower sind es definitiv nicht!
        Übrigens, das Fazit der Seite, mit der man die Zahlen der Facebookseiten auslesen kann lautet... ZITAT: "Erster Einblick: AndroidPITs Fans könnten von den vielen Posts genervt sein."

        Du siehst, viel schreiben bringt überhaupt nichts, wenn der Content nicht gut ist. Wenn man zum Beispiel 10 mal den gleichen Artikel (in etwas abgeänderter Form) durch die sozialen Medien schickt erntet man nur noch Kopfschütteln und keine Interaktionen.

        Also, wenn ihr nicht irgendwann mal auf anderen Technikseiten folgende Überschrift lesen wollt: "Du glaubst immer noch nicht, dass Androidpit tot ist? Dann schau her...", dann würde ich mal schleunigst euer Konzept (Click-Baiting, ständig wiederholende Beiträge, Advertorials etc.) überdenken.

        Nur meine bescheidene Meinung! ;-)


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        22.08.2015 Link zum Kommentar

        Wieso sollten wir uns hinter der Global Page verstecken? Du hast uns indirekt unterstellt follower gekauft zu haben und ich habe dir lediglich die Zahl erklärt.
        Ich bleibe dabei, dass Follower kaufen nichts bringt, sondern eine aktive Kommunikation und Hingabe. Beides bringen wir mit.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      20.08.2015 Link zum Kommentar

      Follower haben wir nie gekauft, da so etwas sinnlos ist. Wir setzen lieber auf aktive Kommunikation auf Facebook und auch den anderen Netzwerken.


      • Na, dann macht ihr scheinbar etwas ganz gehörig falsch, denn aktive Kommunikation kann ich bei euren über 300.000 Followern nicht wirklich erkennen. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ihr Beiträge wie diesen nun bestimmt schon 10 mal durchs Dorf getrieben habt und eure ja so aktiven Follower langsam gelangweilt sind, immer das gleiche zu lesen?!? ;-)


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        21.08.2015 Link zum Kommentar

        Schau meinen Beitrag weiter oben an. :)


  •   35
    Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

    Google + ist tot, lang lebe Google +.

    Ich denke nicht, dass ihr über die Kompetenzen verfügt darüber zu entscheiden ob eine Plattform tot ist oder nicht.


    • Tun wir ganz ohne Zweifel nicht. Müssen wir zum Glück aber auch nicht, da Google und die weltweite (Nicht-)Nutzerschaft das schon längst getan haben. Uns reicht es, die Fakten zu schildern und 1+1 zusammenzuzählen. Das kriegen wir gerade noch hin.


      • Fakt ist auch, dass Hersteller nicht mehr verpflichtet sind, die Play Services Google Play Kiosk, Google Play Bücher, Google Play Spiele und Notizen vorzuinstallieren. Sind die Inhalte damit auch tot?...


  • Falls Google+ sterben sollte, was ich nicht hoffe, dann bin ich ganz raus aus den "sozialen" Netzwerken, weil der Rest nur Sch..... Ist!!


  • Ich bleibe bei Google+ ist mir viel lieber dort zu bleiben, als in WhatsApp oder Facebook zu bleiben. Ich bin mit Google+ in einem Forums registriert, ohne Google+ wäre es nicht möglich gewesen mich in dessen Forum zu registrieren. Natürlich ist Google+ nicht das gelbe vom Ei, aber immerhin ist es ein Teil von Google und schämen brauchen die sich schonmal garnicht, wenn dann sollte sich WhatsApp&Facebook für ihre Sicherheitslücken schämen und Datenverkauf an dritter.


  • Bisschen schade eigentlich. Ich finds praktisch ein Soziales Netzwerk zu haben ohne sich noch einmal zusätzlich irgendwo zu registrierten. Ein Google-Konto hat jeder Android-Nutzer und damit fast automatisch auch Google+ . Bei Facebook habe ich mich also nie angemeldet. Ich hoffe, dass Google+ bestehen bleibt aber ich bin sehr froh, dass es sich von den anderen Google Dienste langsam löst. Dieses verzahnte System hat mir nie gefallen (z.B. den Zusammenstoß mit YouTube).


  • Ich halte es nach wie vor für bescheuert, G+ mit FB zu vergleichen. Im Google Netzwerk steht die Verbreitung von Nachrichten immer noch mehr im Fokus. Auch um sein Suchergebnis irgendwie zu beeinflussen. Hier geht es den Leuten nicht darum, Bildchen mit schlauen Sprüchen und dem nächsten Liebeshoroskop zu teilen.

    Und so lange das die Stärke von G+ ist und den Unterschied ausmacht, wird G+ sich sicher weiter verändern, mit der Zeit auch kein Zwang mehr für irgendwelche Google-User sein, aber bestimmt nicht sterben.

    Dagegen spricht auch Larry Pages Bekenntnis "we still love G+".


    •   15
      Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

      Das sehe ich auch so. Nützliche Informationen erhalte ich bei G+ schneller und besser als bei FB oder AndroidPit.


      • Ihr müsst einfach mal bei FB die Listen benutzen, schon kann man seinen Newsstream auf einfachste Weise kontrollieren.


      • Für FB-User, die schon seit der Zeit dabei sind, als Listen sich nicht einfach verwalten ließen, ist es aber erstmal ne Menge mehr Aufwand, seinen Stream so in den Griff zu kriegen - und ich denke, das ist auch von FB so gewünscht. Schließlich wollen sie ja entscheiden, was die Leute lesen und nicht der Leser selber ;-)
        Da sehe ich den Vorteil deutlich bei G+. Hier war durch das Einkreisen von Beginn an mehr Ordnung drin.


  •   13
    Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

    Mal wieder ein reißerischer Artikel ala Computer BILD.
    Also so einen Mist brauch ich nicht.
    Kehre AndroidPit auf allen Kanälen den Rücken.
    Macht weiter so, ihr seid eher verschwunden wie Google+


  •   15
    Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

    Es geht hier nur um Klicks. Aber ich glaub auch nicht daran das ein Netzwerk wie G+ einfach so verschwindet, wo es bei weitem wirklich besser als FB ist.


  • Der Link ist nicht weg - G+ ist wie alle andere Google-Dienste über das Programmenü rechts neben dem Accountnamen erreichbar. Google+ wird nicht mehr als zentraler Dienst genommen. Deswegen die Auslagerung der Konten. Aber das werdet ihr die nächsten Jahre immer noch nicht kapieren.


  •   54
    Gelöschter Account 30.07.2015 Link zum Kommentar

    Es heißt so schön:
    ,,Totgesagte leben länger...“


  • Genauso gut ist es möglich, dass Google einfach nur auf Forderungen der EU-Kommission reagiert, und anfängt seine Dienste stärker voneinander zu trennen.


  • Wenn das jetzt nicht mal Werbung für Google+ war...ich mag FB nicht, vielleicht sollte ich mich mal bei Google+ umsehen das hatte ich gar nicht auf dem Schirm.


  • Mir ist G+ um einiges lieber als der große Konkurrent. Und mein Stream ist nicht leer ;)


  • Also tschuldigung, aber so wie ihr ihr argumentiert häztet ihr auch schreiben müssen, dass "Gmail" und "Google Bilder" tot sind.


    • Gmail wird ja demnächst durch Inbox abgelöst und die Goolge Bilder App (Google Fotos) wurde jetzt aus der G+ App herausgenommen und ist nun seperat erhältlich und wurde weiterentwickelt!


  • Ich bin gerne auf g+. Es ist ein hochwertiges Netzwerk auf gutem geistigen Niveau. Es gibt nicht jeder Spinner seinen Senf zu allem ab und Kommentare werden nicht im TV breitgetreten.


  • Was ich das aller beste an G+ (im Vergleich zu z.B. Facebook) finde ist die Möglichkeit Beiträge o. das profil als jemand anderes zu betracht. So hat man immer die Kontrolle wer sieht das wie... Und auch ich glaube nicht das G+ stirbt (genauso wenig wie Google Glass), ich glaube nur, dass es nicht mehr aktiv weiterentwickelt wird. Fotos haben sie vermutlich nur aus g+ raus gemacht damit sie mehr Nutzer erreichen. Aber das ist ja nur meine bescheidene Meinung.


    • Ähm, das kann man bei Facebook auch machen.
      Rechts unten auf deinem Titelbild den Button "..." -> ""Anzeigen aus der Sicht von ..."
      Und dann kannst du oben unter der blauen Leiste einstellen, ob du dein Profil aus Öffentlicher Sicht oder aus der Sicht einer bestimmten Personen oder Personengruppen ansehen willst.


  • Google+ ist für mich eine Informationsquelle. Ich nutze dies lieber als Facebook.

    Dort gibt es Themen die diskutiert werden und man findet, besonders für's Networking, immer Anschluss und Partner. - Das habe ich bei Facebook nicht.

    Kurzer Vergleich:
    Facebook:
    "Ich habe heute doof gedchlafen" - "Like=Link" - "wen hier drauf makiert habe, mag ich"

    Google+:
    "Nexus5 oder Nexus6 - Review + Boottest" - "Nexus 5 Photography" - "Foodporn + Recipe" (die News und Tests dort passen und die Foto's, sowohl die Essenbilder sind wirklich etwas, was man Fotografie und/oder Foodporn nennen kann)

    Facebook ist für Schwachsinn da und Google+ für seriöse Dinge. (Meiner Erfahrung nach)


    • "Dort gibt es Themen die diskutiert werden und man findet, besonders für's Networking, immer Anschluss und Partner. - Das habe ich bei Facebook nicht."

      Dann solltest du mal einfach mal den richtigen Gruppen beitreten.

      " "Ich habe heute doof gedchlafen" - "Like=Link" - "wen hier drauf makiert habe, mag ich" "

      -> Person blockieren/aus der Freundschaftsliste schmeißen oder dessen Beiträge nicht mehr anzeigen lassen. Oder eben in Listen einteilen.
      Habe solche Status nicht mehr in meiner Timeline. Wenn man die vorhandenen Werkzeuge, die FB einem bereitstellt, nutzt kann man das filtern.


    •   40
      Gelöschter Account 20.08.2015 Link zum Kommentar

      Facebook ist Schwachsinn ;-)


  • Das Problem ist eigentlich dass G+ mit Facebook verglichen wird. OK, der Aufbau ist der gleiche nur der Inhalt ist verschieden! Auf Facebook wird sämtlicher, unnötige und nutzlose Mist gepostet und man added einen "Freund" nach dem anderen, zumeist weil man ihn nur mal gesehen oder ein Wort miteinander gesprochen hat.
    Auf G+ ist viel mehr "News" Zeug unterwegs. Viele Blogger verlinken ihre Arbeit und man kann sozusagen G+ als Newsreader benutzen.
    Facebook hab ich schon lange den Rücken gekehrt und wäre ziemlich traurig wenn G+ wirklich eingestapft werden würde. Aber das glaub ich einfach nicht...


    • Genau so sehe ich das auch. Ich fände es tatsächlich sehr schade, wenn es so käme. Ich treibe mich lieber auf Google+ rum als bei Facebook.


    • Ich glaube es durchaus. Ich habe IMMER WIEDER den furchtbaren Gedanken, dass G+, also Google+, weil Facebook so viel Druck macht, dass es zum 31.12.2015 in Deutschland und ca. ein Jahr später in den USA eingestellt wird.


  • Ruhe in Frieden Google +


  •   25
    Gelöschter Account 08.06.2015 Link zum Kommentar

    Google+ ist nur "besser" weil dort weniger los ist. Würden alle Nutzer von Facebook zu G+ gehen wäre dort genau so ein bescheuertes Chaos wie bei Facebook.


  • Bei Google+ liegt dieselbe Problematik vor wie bei Hangouts: beides sehr gute Produkte, aber andere waren vorher da (Facebook resp. WhatsApp) und die Google-Produkte bieten kaum einen Mehrwehrt. Es ist ja schon bezeichnend, dass der größte Teil der Smartphone-Nutzenden ein Android-Endgerät hat und trotzdem Hangouts ein Nischenprodukt gegenüber WhatsApp ist.


    • Richtig. Aber seit 30.01.2015 für mich total überflüssig. Der Ausverkauf der Kundendaten war für mich da nur ein weiterer Grund zum Ausstieg aus Facebook und Whatsapp. Da nehme ich doch lieber Google+ wobei ich mich aus Zeitgründen auch wenig austoben kann.


  • Euer Google+ bashing zwecks click generierung NERVT...
    Ich schmeiße euch jetzt aus meinem RSS Reader.
    Zu viel Advertorials und miese, nach Aufmerksamkeit heischende, reißerische, sensationsgeile Titel und Artikel voll von Angst und Hass. Fehlen nur noch Titten, dann seid ihr BILD...


  • Also ich finde Google + toll und auch 300 Mio User/Monat bringen doch Kohle. Ich denke deswegen nicht, dass es komplett eingestampft wird.


  • Also ich finde das Konzept von Google + um einiges besser als das von Facebook. G+ hat viele Funktionen (Abstimmungen, Communities, mehrere Fotos pro Post, GIF Animationen, YouTube Integration,...), gleichzeitig ist G+ aber auch übersichtlicher und bietet einen App die auch flüssig läuft und gut designen ist, im Gegensatz zu Facebook.


  • Der Heester kann's einfach nicht lassen....!
    Haben sie dich dort ausgeblockt?


  • Habe zu wenig vertrauen in Google um mein +Profil zu pflegen. Irgendwelche Geheimnisse sollte man vor der Datenkrakke Google noch haben.


  • Eins muss ich mal loswerden: Das blau von fb regt mich auf. Ich kann es nicht mehr sehen. Da gefällt mir g+ echt besser.

    Sorry, ist schon spät am Abend...


  • Ich finde G+ um einiges besser als Facebook, darum wäre es wirklich schade wenn es nicht mehr da wäre. Drücke dem Netzwerk beide Daumen das es ewig weiter leuft.


  • Jesses, jedes Jahr diese Vermutung das Google+ tot ist. Lasst euch mal was neues einfallen, z.B. Sony wird verkauft.... Ach née sorry das hatten wir ja auch erst... 😉😉😉



  • Ich hatte Google+ von Anfang an als Totgeburt empfunden (leider). Benutzbarkeit, Funktionen und Komfort kamen einfach nicht an Facebook heran und bringen mich noch heute zur Weißglut. Es ist und bleibt etwas für nerds.


    • Und ist auch gut so! Wäre ja schlimm wenn G+ genauso zugespamt werden würde mit sinnlosen und unnützen Posts wie auf Facebook!


    •   2
      Gelöschter Account 08.06.2015 Link zum Kommentar

      Also in meinem Fall ist es genau umgekehrt. FB hängt der Zeit hinterher.. Geschweige denn den Inhalt..


  • Google hat einej Kardinalfehler bei Google+ gemacht. Der unsaegliche Zwang ein +profil zu haben wenn man die anderen Google Dienste nutzen will (Youtube, Google Play kommentare etc.)

    Dadurch hat Google sein soziales Netzwerk sehr unsympatisch fuer potientielle User gemacht.

    Ich møchte nicht wissen wieviele Zombieprofile ich da habe nur weil ich Appentwicklern einen Kommentar im Store hinterlassen wollte oder auf Youtube interaktiv sein wollte.

    Anbieten ja / zwingen nein. Das hat Google auch gemerkt aber nur zu spæt. Google+ ist verbrannt bei der breiten Masse.


    • @Holger genau so dachte ich auch immer. Habe es nicht benutzt weil es mir unter Android aufgezwungen wurde. Z.B das man Apps nur mit echten Namen bewerten kann.

      Genau deswegen habe auch ich es nie benutzt.


  • Google+ war noch nie lebendig...


  • Macht doch am Wochenende lieber frei, als solchen Unsinn zu schreiben!

    Fotos lief vorher schon ohne Google+, wurde dann integriert und nun wieder von Google+ getrennt. Es ist also kein Verlust für Google+. Google hofft damit wahrscheinlich eher Fotos zu pushen, denn viele haben es nicht benutzt, weil sie ihre Bilder nicht so dicht an ein soziales Netzwerk binden wollten. Ein falscher Klick und alles wäre quasi öffentlich.

    Die Anbindung der verschiedenen Google Dienste an G+ hat Google+ ja nicht geschadet, sondern nur den angebunden Diensten (Fotos, Youtube etc.)

    Von der Rauslösung der Dienste werden sie profitieren, ohne G+ zu schaden.

    Zudem, wenn G+ tot wäre, warum führt Google dann neue Funktionen wie die Sammlung ein? Macht man doch eigentlich nicht, wenn etwas tot ist, oder!?! ;-)


  • Komme gut ohne G+ aus, ohne FB erst recht. ✌


  •   49
    Gelöschter Account 07.06.2015 Link zum Kommentar

    Das fände ich schade.


  •   16
    Gelöschter Account 07.06.2015 Link zum Kommentar

    Was Communities (oder Gruppen) betrifft ist Google + klar besser als Facebook. Es ist meiner Meinung nach auch übersichtlicher und für Einsteiger ist es einfacher 'Kontakt' zu bekommen. Bei Facebook ist es schwieriger, es sei denn du bringst eine ganze Menge Freunde schon mit.
    Allerdings befürchte ich auch, dass G+ für Google wortwörtlich ein Auslaufmodell ist. In den letzten Wochen verschwinden immer mehr Communities sang- und klanglos; selbst die Moderatoren finden von einem Tag zum anderen 'ihre' Community nicht mehr ohne vorher darüber informiert worden zu sein. Traurig, traurig ... sowohl das Verhalten Googles als auch der stille Tod.


    •   40
      Gelöschter Account 07.06.2015 Link zum Kommentar

      Du hast vollkommen Recht. Aber G+ kam einfach viel zu spät. FB hatte sich schon zu sehr etabliert, als G+ geboren wurde. Die meisten Leute, die schon bei FB waren, bleiben auch dort, wechseln nicht vollständig und fahren auch nicht zweigleisig. Das Einzige, was viele noch parallel nutzen, ist Stayfriends, wegen der Schulfreunde. Von meinen vielen Kontakte bei FB nutzt jedenfalls niemand(!) G+. Sie sind nunmal bei FB und das bleibt so. Punkt. Keine Diskussion.
      Hätte es G+ schon vor FB gegeben, dann hätte man Mr. Zuckerhaufen mit seinem FB überhaupt nicht weiter beachtet. Nun kam es leider anders. Schade.


      • Ich fahre Zweigleisig. Nutze beide aber auch nicht als Austausch-Plattformen für persönliche Tagesabläufe, sondern fast ausschließlich als Newsreader. Was mich ärgert ist, dass man bei g+ doch nicht alles findet, was man bei fb nutzt.


  • Google+ ist und bleibt für mich das perfekte soziale Netzwerk, hab selbst facebook schon lange abgeschrieben. Google+ ist ein Sammelpunkt wo man Leute kennenlernt, über Themen diskutiert und nicht wie bei facebook Freunde sammelt und Kitsch schreibt.


  • Das wäre wirklich traurig, denn Google+ ist sozusagen mein Newsreader wo ich mich überalles was Computer, Mobile Technik und Technik allgemein regelmäßig informiere und austausche. 😖

Empfohlene Artikel