Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 18 mal geteilt 20 Kommentare

Nexus 10: Baut Asus das nächste Google-Tablet?

Es kursierte schon länger das Gerücht, Asus werde nach dem aufgefrischten Nexus 7 (zum Test) auch des größere Nexus 10 bauen, das zuletzt von Samsung kam. Jetzt ist ein Foto aufgetaucht, dass diese Vermutung untermauert. 

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
Stimmst du zu?
50
50
11667 Teilnehmer
nexus 10 samsung
Das alte Nexus 10 - spürbar von Samsung gebaut.  / © blogcdn

Einem Mitarbeiter des amerikanischen Magazins PCWorld gelang ein Schnappschuss einer Inventarseite, die das nächste Nexus 10 eindeutig als Asus-Gerät aufführt. Über Twitter teilte er das Bild dann. Auch ein Preis ist zu sehen, nämlich 349 Pfund, also etwa 414 Euro. Ob es sich dabei um eine 16- oder 32-Gigabyte-Variante handelt und wann das Gerät auf den Markt kommt, ist unbekannt.

Der PCWorld-Mitarbeiter selbst versichert, die Information seien zu 100 Prozent akkurat. Aus derselben Quelle hatte er auch Informationen zum ersten Nexus 7 erhalten, die sich damals als korrekt erwiesen hatten. Wenn dies also stimmt, wäre Asus aktuell der alleinige Hersteller von Nexus-Tablets, während LG die Smartphone-Sparte zu dominieren scheint. Ob es daran liegt, dass Google Samsung nicht noch weiter unnötig stärken will?

Via: Android Police Quelle: Twitter

18 mal geteilt

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Jetzt könnt Ihr noch zehnmal schreiben, dass es mit dem Nexus 7 keine Probs gibt, es geht trotzdem um das neue 7.2. Und das ist wirklich voller Touchscreenmakel.


  • ich habe nun schon seit fast nem Jahr das Nexus 4 und bin vollkommen zufrieden, Probleme hatte ich damit noch nicht.

    Ich plane sowieso schon länger mir ein Tablet zu kaufen, habe aber dann gelesen, dass es mit dem nexus 10 einige Probleme gehen soll, deswegen warte ich momentan noch auf das neue Nexus 10.
    Ich möchte gerne beim Nexus bleiben, weil ich mit dem 4er und dem "reinen" Android voll und ganz zufrieden bin und ich es nicht einsehe einem abgebissenen Apfel mein Geld hinzuwerfen.


  • @Adrian 6 Galaxy nexus ?*_*

    Ich kann die Kritik hier auch nicht verstehen das nexus 4 und 7 sind ihren Kategorien meiner Meinung nach einer der besten :D und das preisleistungsverhältnis ist supi ^^


  •   18

    @adrian:
    Es ist schon richtig, was Du schreibst. Meiner N10-Erfahrung nach, reifen Nexus-Geräte erst seeehr langsam beim Anwender. Das ist peinlich für Google, aber nun mal Realität...


  • Ich besitze ein N7.1 und Probleme habe ich damit nicht wirklich
    das es nicht so reaktionsschnell ist wie mein PC auf dem Schreibtisch ist doch wohl klar.
    und ob es nun 16 oder 32 GB hat, who cares. Mittels USB Stick unbegrenzt Speicher.


  • immer diese behinderten 16- oder 32gb varianten


  • @Adrian... richtig. Unbegreiflich und mit nichts zu rechtfertigen solche fehlerhafte Geräte anzubieten. Das schlimmste ist aber das noch immer nicht klar ist, ob HW oder SW Probleme dafür verantwortlich sind. Im ungünstigsten Fall wird eine rückhol Aktion nötig sein. Dazu kommt das nun mittlerweile ja auch schon wieder um die 4 Wochen her ist, als die ersten Geräte in Amerika auf dem Markt kamen. Das mal was nicht hinhaut ist eine Sache, keine Lösung anbieten zu können... einigermaßen zeitnah, eine andere. Und..... . Steve... viel Glück bei deinem kauf. Es sollen ja einige wenige dabei sein die funktionieren.


  • @.. Steve... willst du. mich blöd anmachen?


  • @Flash
    Ich korrigiere mich, es hat fast 1 Jahr gedauert. Dein zweites Argument ist völlig daneben, zumal die schwerwiegendsten Probleme Hardware Probleme darstellen. Die nexus gerate sind retail ware, gehen an Endkunden und werden neben anderen Konkurrenzprodukten in Geschäften verkauft. Es sind eben keine Prototypen, keine beta Geräte und sie werden auch nicht als eingeschränkt funktionsfähig verkauft. Kein endnutzer sollte damit zufrieden sein ein unvollständig bzw. nicht korrekt arbeitendes gerät gekauft zu haben.
    Eine open beta der Software im großen Stil fehlt hier leider ganz, was man auch merkt


  •   18

    @Adrian: Kannst Du in die Zukunft schauen? Das N10 ist noch keine 12 Monate auf dem Markt...

    Ansonsten muss man sich klar machen, dass Nexus-User halt unfreiwillige Beta-Tester sind. Google sollte es wie Apple machen: Die neuer Version als Beta vorstellen, wer will kann den Beta-Kanal abonnieren und nach mehreren Monaten dann eine stabile Version ausliefern. Dann erspart man sich peinliche Bugs und die Apps sind angepasst. Und der Gerätehersteller hätte mehr Zeit ihren Kram anzupassen...


  • @Frank
    Das Wort ist schon richtig verwendet. Die Definition schließt z.B. "unverhältnismäßig hoch" mit ein.

    @Probleme
    Ich hatte bereits 10 Nexus Geräte, 6 Galaxy Nexus, 2 Nexus 10 und 2 Nexus 7 2013. Keines(!) war ohne Fehler und schloß bei allen(!) zumindest Displayprobleme mit ein. Beim Nexus 10 mussten Benutzer 1 Jahr lang auf ein Update der Mali-Treiber warten, damit das Memory-Leak nicht mehr auftrat (zudem haben sie ihnen fast 800MB frei verfügbaren RAM abgezweigt). Beim Galaxy Nexus gab es unter anderem erhebliche Schwankungen beim Display (alle meine Exemplare hatten einen deutlich sichtbaren Farbverlauf von Grün nach Rot) inklusive des "Einbrenneffekts" (schon klar, so wird es aber allgemein beschrieben). Das Nexus 7 2013 (und auch teilweise 2012) leidet überwiegend an Touchscreen-Problemen; nicht erkannten Touches, Ghosttyping, fehlinterpretierten Touches, ...
    Die Anzahl erscheint unverhältnissmässig hoch, so als ob bei der Nexus Linie an der Qualitätskontrolle gespart wird. Ein Amerikanischer Nutzer hat von Asus eine offizielle Antwort bekommen, dass sie ersteinmal ihr Testequipment updaten müssen um die Touchscreenprobleme überprüfen zu können!
    Ganz ehrlich, sowas ist einfach nur peinlich von einem so riesigen Konzern wie Google!
    Egal ob man Samsung, Apple, Bose, und co. nicht mag, zumindest ist die Qualitäts höher und die Qualitätskontroller deutlich besser (für Produkte, die sie für sich selbst verkaufen).


  • Also ich kann mich bei meinem nexus 7 (2012) nicht über soooooo viele Probleme beklagen......


  • @Adrian:

    Inwiefern überproportional? Was ist denn die Proportion? Vielleicht meinst du eher überdurchschnittlich.


  •   18

    @mapatace
    Hast du deine Tage?

    Bin gespannt, ob das selbe Display wie beim ersten n10 verbaut wird. Hat schließlich völlig gereicht


  • Übrigens von Google offiziell anerkannt. Auch nach dem gefolgten updatet hat sich bei vielen keine Besserung eingetreten. Stand ist, das keiner die Ursache findet. Punkt.


  • Mein Gott, es geht um den 7Zoll... 2013 !! Nicht um den 4 oder 7 von 2012. Und von dem gibts hunterte Berichte mit den gleichen auftretenen Bugs. Kann jeder selbst nachlesen.


  • Flo 20.09.2013 Link zum Kommentar

    Hatte ein Nexus 7 und im Moment ein Nexus 4, hatte damit noch keine Probleme.


  • Also ich habe kein Problem mit dem Nexus 4


  • ich habe weder mit meinem 7er noch mit meinem 4er Nexus irgendwelche Probleme. Damit gab ich dann wohl extrem viel Glück gehabt oder wie?


  • In Anbetracht der vielen Probleme beim nexus 7, das Netz ist voll davon und handelt primär von Touchscreen issues und QC Problemen, ist der schritt eher fraglich. Preislich werden sie günstiger verkaufen als Samsung, qualitativ wird es aber sicherlich wieder ein Sorgenkind. Irgendwie ist das mit der nexus line ja schon nichts mehr neues, über proportional viele Probleme.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!