Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Tesla-Features: Draußen flucht der Dieb und der Hund bleibt cool

Neue Tesla-Features: Draußen flucht der Dieb und der Hund bleibt cool

Die Autos von Tesla werden gerne mal als Computer auf Rädern bezeichnet. Kein Wunder, versieht der amerikanische Hersteller seine Fahrzeuge doch mit zahlreichen Softwarefunktionen. Die zwei neuen Modi für Hunde und gegen Diebe sind ein weiterer Beweis dafür.

Wie zuvor versprochen, hat Elon Musk jetzt zwei neuen Modi für das Tesla Model S, Model X und Model 3 bestätigt. Beide Funktionen wurden von den Nutzern in sozialen Netzwerken angefordert und die Auslieferung des Updates mit den neuen Modi wird diese Woche beginnen.

Ein Modus für unsere vierbeinigen Freunde

Der eine Modus ist für Hunde gedacht und wurde von einem Twitter-User im Oktober 2018 angefordert. Der bat um ein Feature, das einen für kurze Zeit im Auto gelassenen Hund mit kühlender Luft aus der Klimaanlage versorgt und auf Wunsch sanfte beruhigende Klänge spielt. Auch soll auf dem Display in der Mittelkonsole zusammen mit der Temperatur im Auto eine Nachricht erscheinen, um umstehende Passanten zu beruhigen, die sich Sorgen über den eingeschlossenen Hund machen könnten.

Das "Hunde-Feature" ist eine Erweiterung der bereits implementierten "Cabin Overheat Protection", die bereits 2016 veröffentlicht wurde. 

"In einer branchenweit ersten Sicherheitsmaßnahme führen wir auch den Kabinenüberhitzungsschutz ein, der sich auf die Sicherheit von Kindern (und Haustieren) konzentriert. Diese Funktion hält das Fahrzeug stundenlang auf einer sicheren Temperatur, auch wenn das Fahrzeug ausgeschaltet ist. Diese Funktion wird nur durch ein Elektrofahrzeug mit den einzigartig großen Batteriepacks von Tesla ermöglicht."

Ein Modus gegen Diebe

Der zweite Modus ist der sogenannte "Sentry-Mode". Damit hält der Tesla potenzielle Diebe auf Abstand und ist für alle Tesla Model S, Model X und Model 3 mit Autopilot-2 verfügbar. Er ermöglicht zudem eine 360-Grad-Videoaufnahme mit den acht On-Board-Kameras. Damit hat man im Falle eines versuchten Diebstahls oder einer Beschädigung Beweismaterial vorliegen.

Potenzielle Diebe werden bei einem versuchten Autodiebstahl auch Bachs berühmte Musikkomposition Toccata und Fuge in D-Moll zu hören bekommen. Gelegentlich auch in der deutlich härteren Metal-Version.

Das Update wird voraussichtlich in der kommenden Woche erscheinen. Bis dahin liefert Tesla aber aktuell erstmal ein anders Update (Version 9 2019.4) mit zwei anderen neue Funktionen aus. So gibt es ab sofort die Möglichkeit, die Außenspiegel bei Annäherung an einen definierten Bereich (z.B. einen Parkplatz) automatisch hochklappen zu lassen.

Außerdem wird der oder die Fahrer/in jetzt über den großen Bildschirm gewarnt, wenn sich ein Fahrzeug im toten Winkel befindet - auch bei ausgeschaltetem Autopilot. 

Was haltet Ihr von den neuen Modi für den Tesla? Habt Ihr noch andere Ideen?

Quelle: Electrek

Empfohlene Artikel

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ach ja Tesla... super Marke 👍. Aber langsam werden die Berichte nur über die Marke langweilig 😴. Berichtet auch mal über BMW, Honda, Renault usw.
    Tesla ist nicht die einzige Marke mit elektronischen Autos.


    • Vor allem wird Tesla von der übermächtigen weltweiten Autoindustrie an die Wand gedrückt werden. Der Preis für sein Model 3 mit dem Mickerlingsakku wurde mit 35.000.- $ angekündigt. Nach zwei Preissenkungen wird es jetzt für 42.000.- $ + angeboten. 'Nackt'. Das Modell mit dem größeren Akku dürfte etliche! Tausend Dollar teurer werden. Das ist kein Auto für Normalos.


      • Falsch. Die Version mit dem kleinen Akku gibt es noch gar nicht.
        Für 42.900$ wird die Version mit dem mittelgroße Akku angeboten.
        Was die übermächtige weltweite Autoindustrie angeht... naja, die müssen erstmal liefern, dann kann man da weiter drüber reden...


      • Die Mickerlingsakkus haben 50kWh... ein BMWi3 nur 42,3 ein E-Golf 35. Den I3 gibts ab 38.000 , ist aber eher ein Kompaktwagen. Und welcher Normalo kauft sich bitte nen Neuwagen bei dem Wertverlust ?


      • Sorry, ich hatte bisher nur zwei Akkus auf der Pfanne.
        Die Autoindustrie wird schon liefern, no sweat.


    • Ohne Werkstattaufenthalt und ein paar hundert € gibt es beim Rest überhaupt kein Softwareupdate gescheige denn eine von den beschriebenen funktionen


    • Hey Karsten, Tesla ist mitunter für eine Tech-Site eben die aktuell interessanteste Marke. Wir berichten aber regelmäßig auch über andere Hersteller wie BMW, VW und Mercedes ;)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!