Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 45 Kommentare

Kaum noch Einkünfte: Windows 10 Mobile ist endgültig am Ende

Microsoft stellt seine aktuellen Quartalszahlen vor und räumt es selber ein: Windows 10 Mobile ist tot. Das System spielt de facto keine Rolle mehr auf dem Markt. Das ist auch für die Gesamtstrategie von Microsoft kein Ruhmesblatt.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - dieses uralte Motto sollte sich Microsoft langsam zu Herzen nehmen und den Schlussstrich unter Windows 10 Mobile ziehen. Die aktuellen Geschäftszahlen von Microsoft zeigen das ganze Elend: Windows 10 Mobile und Windows Phone haben gerade einmal rund 5 Millionen Dollar zum Unternehmensergebnis beigetragen - bei der Größe von Microsoft ein Witz. Vor zwei Jahren, als die Mobile-Sparte schon erste Zeichen des Zerfalls zeigte, waren es noch 1,4 Milliarden Dollar gewesen, die dieser Geschäftsbereich in die Bilanz einbringen konnte.

In der Gesamtstrategie, die Microsoft mit Windows 10 eingeführt hat, nahmen Smartphones einen wichtigen Teil ein. Ein einziges Windows für alle Arten von Geräten vom PC über Tablets, Smartphones, die XBox bis hin zu IoT-Geräten, das war das Ziel. Davon ist Microsoft meilenweit entfernt - zwar nicht nur wegen der Smartphones, auch der IoT-Bereich findet weitgehend ohne Microsoft und Windows statt.

Microsoft erwartet "vernachlässigbare Einnahmen"

Während des sogenannten "Earning Calls", einer Telefonkonferenz für Finanzexperten, gab Microsofts CFO Amy Hood den Niedergang der Mobile-Sparte zu und konnte auch keinen positiven Ausblick auf die Zukunft geben. Hood sagte, es habe "keine merkbaren Smartphone-Einnahmen in diesem Quartal" gegeben, und auch in den kommenden Monaten werde dieser Bereich "vernachlässigbare Einnahmen" produzieren. Deutlicher kann man es kaum ausdrücken: Der Windows-10-Mobile-Sektor in der aktuellen Form ist Geschichte, auch wenn Microsoft sich ziert, den letzten Nagel auch offiziell in den Sarg zu hämmern. Da ändert es auch nichts, dass Microsoft einigen wenigen Geräten eine angepasste Version des Windows 10 Creators Update zukommen lässt.

AndroidPIT e reading 0887
Das Lumia 950 mit dem Continuum-Dock / © ANDROIDPIT

Die Karotte baumelt vor dem Esel

Das heißt nun natürlich nicht zwingend, dass Microsoft nie wieder ein Smartphone bauen wird. Der Ausweg, der sich am Horizont immer wieder ganz verschämt zeigt, läuft unter dem Titel "Surface Phone" und lockt die Lumia-Fans immer wieder hinter dem Ofen hervor. Der Gedanke: Ein Smartphone, das nicht die Mobile-Variante des Betriebssystems, sondern de facto das normale Windows 10 mit einer eigenen Oberfläche mitbringt. Als Kernpunkt ist angedacht, dass auf dem Smartphone im Prinzip alle x86-Anwendungen, also normale Windows-Programme laufen können. Damit könnte das Smartphone irgendwann dann vielleicht wirklich mal den PC ersetzen.

"Irgendwann" ist aber genau der Knackpunkt an der Sache. Das Surface Phone baumelt schon lange wie die Karotte vor dem Esel hin und her und soll die Fans irgendwie bei der Stange halten. Der Markt macht aber nun einmal nicht halt, und Samsung hat mit seinem DeX-Dock trotz aller Schwächen eine Lösung parat, die mit etwas Anpassungen - nicht zuletzt beim Preis - mit der hohen Zahl der Samsung-Fans einen Quasi-Standard setzen kann - obwohl Continuum an manchen Stellen sogar besser ist als DeX.

Noch bedenklicher: Insgesamt ist der Anwendungsfall, sein Smartphone an einen großen Monitor, Tastatur und Maus anzuschließen, bisher eine totale Nischenlösung, die kaum ein Normalnutzer braucht oder überhaupt kennt. Diese Masse der Normalnutzer braucht man aber, um im Mobile-Bereich ein Wörtchen mitreden zu können. Wie Microsoft das schaffen will, sehe ich momentan leider nicht.

Was glaubt Ihr, wird das Surface Phone noch kommen und den Karren für Microsoft aus dem Dreck ziehen?

Quelle: Neowin, The Register

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Reinhard Schäfer 29.04.2017

    Um sich auf dem hart umkämpften Markt der Smartphones durchzusetzen, der praktisch ausschließlich Android und iOS gehört, hätte es besserer Ideen, besserem Marketing, mehr Engagement und vor allem auch schickerer Geräte bedurft. Technisch gesehen waren die neuen Lumias up-to-date, holten aber keinen hinter dem Ofen hervor, weil sie billig wirken und keinen Schick mitbrachten. Kein 2.5 D-Glas, wie noch beim Lumia 930, keinen Metallrahmen und -rücken, kein außergewöhnliches Design und Co-Hersteller, die auch allesamt nichts von Smartphonedesign verstehen, wie z.B. Blu, HP oder Acer. HP ist das Extrembeispiel, wie man ein sehr teures Gerät so hässlich wie möglich gestalten und dazu noch billiges Material einsetzen kann. Man hatte schon lange das Gefühl, ein Erfolg war nicht mehr gewollt, seit Nadella das Ruder übernahm.

    Softwaretechnisch ist das neue Windows 10 mobile in vielen Bereichen innovativ, sehr nah am Windows 10 des PC, hat viele Dinge zu bieten, mit denen andere Hersteller erst nachrücken - wie z.B. den Irisscanner oder Continuum. Auch optisch finde ich es deutlich besser als die herkömmlichen, m.E. im Design und der Funktion erweiterten, aber auch z.T. nicht mehr innovativen Betriebssysteme von Apple und den Androiden. Dort wird herumgedoktort, bei Microsoft wurde neu entworfen. Leider nur unzureichend, sodass zum Start nicht nur unschicke, sondern auch verbuggte Geräte auf den Markt geworfen wurden. Ob Akku, Kameraprobleme, Geschwindigkeitsverluste oder Abstürze - so sollte man nicht in den Verkauf starten.

    Kaum vernünftige und ansprechende Werbung, Manager, die sich parallel zum Start der Geräte mit iPhones ablichten ließen, frühe Ankündigung, dass das mobile System keine Priorität des Konzerns mehr sein würde und kaum Geräte, so dass man (k)eine Wahl hatte... so konnte das Ganze trotz tollen Features und Modernität nicht erfolgreich werden. Microsoft selbst hat es vergeigt, wollte es doch alles aus einer Hand laufen lassen, indem es den letzten Nokia-Hauch vom Lumia 930 zum Marktstart wegfegte.

    Mittlerweile ist das System ausgereift, die Kamerasoftware entspricht dem Anspruch, hervorragende Fotos und Videos anfertigen zu können, die Bedienung flutscht und alles könnte gut sein - aber es gibt keine neuen Geräte mehr, nur noch Software Updates. Und es gibt immer weniger Apps, weil die Hersteller und Entwickler nicht in ein totes System investieren. Das war schon immer ein Problem, seit windows mobile starb und Windows Phone 7 auf den Markt kam. Und viele Menschen, die die Windows Phones 7 und 8 genutzt haben, werden sich wohl nie wieder so ein Gerät zulegen - mäßige Bedienung, vollkommen gesperrte Software, unaufgeräumtes System, minimale Leistungskurve. Dass das neue System eine vollkommen andere Geschichte ist, die auch die Windows Phone Fans aufschreien ließ, weil diese sich nun umstellen mussten auf modernes Handling und erweiterte Möglichkeiten, kam bei Vielen einfach nicht mehr an.

    Ich bedaure das außerordentlich, obwohl ich mich auch von meinen Lumias, zuletzt dem 950XL, getrennt habe, weil ich endlich mal wieder ein schickes Gerät mit den mir wichtigen Anwendungen haben wollte. Ich gebe aber den Anwendern nicht die Schuld, denn die Design- und Marketingstrategie wurden bereits in der Frühphase in den Foren und im Insiderbereich heftig kritisiert. Es kam aber nicht bei MS an, dass die Kunden sich mehr wünschten als zwei zwar technisch hochklassige, aber optisch nur unterste Charge bietende Geräte. Da hat sich MS selbst die Grube gegraben, in die es hineinfiel....

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • fand die Idee von Microsoft super, daher kaufte ich mir auch ein Windows Phone. leider wurden viele apps nicht wirklich schön und funktional umgesetzt ,daher landete ich leider doch wieder bei Android. doch sobald einen neuer stern am Microsoft Himmel flackert - werde ich mal wieder einen kleinen Abstecher dort hin wagen.


  •   40
    Gelöschter Account 29.04.2017 Link zum Kommentar

    Aus reiner Neugierde (u. weil etwas Geld übrig war) hatte ich mir mal ein Samsung Ativ im Sonderangebot gekauft.
    OK, das Samsung Windows Phone war gewöhnungsbedürftig, aber es flutschte alles (zumindest das Wenige was vorhanden war) . Danach kam gerade noch 1 System-Update und im APP-Shop war kaum Software von Original Herstellern zu finden. Was soll ich viel sagen? Die Lust an dem Gerät verging mir relativ schnell. Offensichtlich war ich nicht der Einzige. Bezogen auf die verpfuschte Firmenpolitik kann ich nichts sagen. Nach Pocket PCs u. nun Windows Phone habe ich die Nase gestrichen voll was Mobile im Zusammenhang mit Microsoft angeht. Egal was die in Zukunft noch bringen. Solange keine News erscheinen das Apple oder Android überrundet wurde kommt mir sowas nicht mehr ins Haus. Schluss, aus vorbei. Mehr Enttäuschung geht nicht.


  • Da geht das beste Betriebssystem zu Ende leider. Ich bin stolzer Besitzer von Windows phone hatte auch Android und Apple aber das war kein Vergleich einer meinung.


  • Ich verstehe bis heute nicht wie man WinPhone so an die Wand fahren konnte. Vom User genauso wie von MS.
    Der größte Haken waren die Apps. Wenn man dutzende braucht...
    Rein vom Gerät und Software finde ich das 950XL bis heute ein klasse Handy. Es tut was es soll. Aber der Markt verkauft Schnickschnack bzw das was die die Leute wollen. Ist beim Nexus nicht anders.
    Dazu kommt noch die seit Jahren gewöhnte Oberfläche von Android und IOS.
    WinPhone war Klasse. Die Leute haben es zu schnell aufgegeben oder erst garkeine Chance gegeben. Ich hätte WinPhone gerne als dritten großen gesehen. Sie hatten aber immer den Touch in ein totes Pferd zu investieren wenn man eins kauft.

    Was hatte Android außer ein paar Basteleien an der Oberfläche zur Zeit des 950/XL wirklich entgegen zu bieten?
    Ich für meinen Teil bin mittlerweile bereit Android zu verlassen. Nach sechs sieben Jahren. Für mich zählen heute andere Kriterien wie noch vor Jahren.


    •   32
      Gelöschter Account 29.04.2017 Link zum Kommentar

      Im Ansatz stimmt deine Aussage,ich bin nun seit langer Zeit weg von meinem Lumia 640xl,hin zum Samsung X Cover 4 gewechselt,aber nicht weil mir das Lumia nicht mehr zugesagt hat,nein weil die Hardware es irgendwie nicht mehr schafft mit dem Alten Snap 400 und 1GB Ram.

      Selbst schreiben war damit sehr mühevoll hier bei AP und mit dem Edge Browser .

      Ich habe lange damit gehadert ,aber das Samsung bietet mir irgendwie mehr,frische Software ,ein aufgeräumtes OS ,IP 68 Zertifiziert und auch mein geliebter Wechselbarer Akku ist mit dabei .

      Die Kamera ist Tageslichttauglich und macht bei guten Wetter ,sehr schöne Bilder, für mich reicht das .


      Der Preis geht dafür io. 227€.


      • Das Nokia 6 scheint auch ein guter Kandidat. Günstig und macht was man braucht.
        https://www.nokia.com/de_de/phones/nokia-6


      •   32
        Gelöschter Account 29.04.2017 Link zum Kommentar

        Ja na da warte ich mal ab,wenn es so weit ist dann .

        Hätte fast gesagt,sogar das G5 macht es,aber bin nicht so der Freund von Media Tek CPUs.

        Obwohl ich auch hier die Option des Wechsel Akkus habe,aber eben nur beim kleineren Modell.


  • Einige, der hier geposteten Kritiken kann ich nicht nachvollziehen. Z.b. Design: Ich will Funktionalität, das Gerät ist für mich ein Gebrauchsgegenstand und Werkeug, aber kein Schmuck- oder Protzaccessoir. Mein Lumia 950xl ist ein flacher schlichter Klotz ohne blöden Schnickschnack.
    Dann wiederum gibt es Lob für Dinge, die nicht funktionieren oder nicht das sind, für das man es hält:
    Continuum, genauso wie DeX, ist nichts weiter, als ein Monitoranschluß für's Phone mit lediglich angepaßter Oberfläche. Kein PC-Ersatz, kein PC-Win10, keine Möglichkeit, Peripherie anzuschließen. (Außer Tastatur/Maus)
    Die Kacheln sind eine gute Idee, doch: Sie können nur 1 mal pro Minute aktualisiert werden, d.h. es ist nicht möglich, eine Uhr darzustellen. Darüber hinaus zeigen ca. 80% aller Apps nicht die gewünschten aktuellen Informationen. Bsp. Kalender: Fast den ganzen Tag sehe ich auf das Datum von gestern und kann die Aktualisierung auch nicht durch das Öffnen der App forcieren. Einige Apps hingegen stellen ungefragt sinnlose Infos, Bilderchen und Hinweise auf Inhalte dar, so daß man oft das Icon gar nicht findet und sich fragt, wo ist denn bloß nochmal die App, ich hatte die doch hier irgendwo?! Wer die Android-Widgets kennt, wird sie hier schmerzlich vermissen.
    Das Übelste jedoch sind die vielen Abstürze und Neustarts, das kenne ich überhaupt nicht von Android. Es ist mir auch nicht möglich, das Win10-mobile-Phone an meinen Win10-Laptop anzuschließen: Das gibt entweder einen Bluescreen auf dem Laptop oder das Phone wird gar nicht erst erkannt.
    Ich habe noch eine lange Liste mit Bugs und Unzulänglichkeiten. Das ärgerliche daran ist, daß all das sicherlich mit Leichtigkeit verbessert und gefixt werden könnte. Dazu hat MS aber offenbar keinen Bock. Ich bin und werde hier verarscht. Nebenbei bemerkt, ist die Auswahl an Software gar nicht so karg, wie man meint. Ich habe alle für mich wichtigen Androidapp-Pendants gefunden. Würden die alle zuverlässig funktionieren und würden die Bugs gefixt, gäbe es für mich keinen Grund, zu Android zurückzukehren.


    • Naja, dass was du hier nicht nachvollziehen kannst, ist, dass Geschmäcker verschieden sind. So mag es Leute geben, denen Design wichtig ist, und Leute, denen es völlig egal ist. Genauso Dinge, die du zum Beispiel nicht ausgereift findest. So sind wir Menschen nunmal, jeder hat andere Vorlieben.


      • Es ist nicht so, daß ich finde, die Dinge wären unausgereift. Sie sind nachvollziehbar fehlerhaft!
        Außerdem ist mir Design nicht egal, es ist lediglich nicht wichtiger als die Funktionalität, es sei denn, es ist extra häßlich, was man aber vom MS-Lumia nicht behaupten kann: Schwarz und geradlinig, da kann man nicht viel falsch machen.


  • Sue H
    • Blogger
    29.04.2017 Link zum Kommentar

    Voll schade eigentlich. Ich hab noch ein Lumia 640 in der Schublade liegen, mit gebrochenem Display, es kann nicht mehr repariert werden, da lt. Laden, keine Ersatzteile mehr geliefert würden.
    Ich mochte Windows Phone und auch Mobile, leider hatte es immer Kinderkrankheiten, von fehlenden Apps ganz zu schweigen.
    Richtig schade, aber naja.
    Der Karren steckt halt schon im Dreck.


  • Ich würde sagen, MS ist selber schuld.
    Denn die grottenhässliche Kachel-GUI, dürfte einen nicht unerheblichen Anteil am Misserfolg von Windows Mobile haben.


    • Die Kachel-Gui war das Beste an WP. Klar, liegt immer im Auge des Betrachters, aber die Kacheln waren eine optimale Mischung aus Verknüpfungen und Widgets. Da kann Android leider einfach nicht mithalten.
      Außerdem wirkte die ganze Optik deutlich moderner und aus einem Guss, ganz im Gegenteil zu iOS oder Android. Dennoch: MS hat so viel falsch gemacht, kein Wunder dass sich alle von WP abwenden.


      • "Optimale Mischung aus Verknüpfungen und Widgets"?? Gar keine Widgets, lediglich träge, widerborstige Schatten im Vergleich zu Android-Widgets.
        Das Designkonzept gefällt mir, es sollte allerdings der User entscheiden und einstellen können, ob er ein buntes unveränderliches Icon oder eine konzeptkonforme transparente Kachel mit monochromem Logo oder Widget will. Dem Programmierer einer App ist es übrigens gar nicht möglich ein zeitkritisches Widget zu gestalten.


      • Sue H
        • Blogger
        29.04.2017 Link zum Kommentar

        Die Live-Tiles wären richtig genial gewesen, wenn sie nicht nur Anzeige gewesen wären, sondern auch Interaktion möglich gewesen wäre - vielleicht mit einem Konzept wie Force Touch.
        Aber hätte, hätte..


    •   32
      Gelöschter Account 29.04.2017 Link zum Kommentar

      Was hast du gegen Live Tiles Marcus J ?

      Ich fand den Ansatz nicht schlecht.

      Denn da gab es Sachen, was noch nicht mal Samsung hatte zu diesem Zeitpunkt ,nämlich den Start Scren und Notification Center ,auf den Startbildschirm .

      Wenn du schon weterst gegen diese Kacheln von MS ,dann komm mit richtige Argumente.

      Die Kacheln waren besser angepasst bei WM ,wie manche App von Android .


      • Wenn irgendetwas den Benutzer schon optisch nicht gefällt, ist es sofort unten durch.
        Die Funktionalität interessiert die Meisten dann schon gar nicht mehr.
        Genau die Tatsache hat MS bis heute nicht begriffen.


  • Um sich auf dem hart umkämpften Markt der Smartphones durchzusetzen, der praktisch ausschließlich Android und iOS gehört, hätte es besserer Ideen, besserem Marketing, mehr Engagement und vor allem auch schickerer Geräte bedurft. Technisch gesehen waren die neuen Lumias up-to-date, holten aber keinen hinter dem Ofen hervor, weil sie billig wirken und keinen Schick mitbrachten. Kein 2.5 D-Glas, wie noch beim Lumia 930, keinen Metallrahmen und -rücken, kein außergewöhnliches Design und Co-Hersteller, die auch allesamt nichts von Smartphonedesign verstehen, wie z.B. Blu, HP oder Acer. HP ist das Extrembeispiel, wie man ein sehr teures Gerät so hässlich wie möglich gestalten und dazu noch billiges Material einsetzen kann. Man hatte schon lange das Gefühl, ein Erfolg war nicht mehr gewollt, seit Nadella das Ruder übernahm.

    Softwaretechnisch ist das neue Windows 10 mobile in vielen Bereichen innovativ, sehr nah am Windows 10 des PC, hat viele Dinge zu bieten, mit denen andere Hersteller erst nachrücken - wie z.B. den Irisscanner oder Continuum. Auch optisch finde ich es deutlich besser als die herkömmlichen, m.E. im Design und der Funktion erweiterten, aber auch z.T. nicht mehr innovativen Betriebssysteme von Apple und den Androiden. Dort wird herumgedoktort, bei Microsoft wurde neu entworfen. Leider nur unzureichend, sodass zum Start nicht nur unschicke, sondern auch verbuggte Geräte auf den Markt geworfen wurden. Ob Akku, Kameraprobleme, Geschwindigkeitsverluste oder Abstürze - so sollte man nicht in den Verkauf starten.

    Kaum vernünftige und ansprechende Werbung, Manager, die sich parallel zum Start der Geräte mit iPhones ablichten ließen, frühe Ankündigung, dass das mobile System keine Priorität des Konzerns mehr sein würde und kaum Geräte, so dass man (k)eine Wahl hatte... so konnte das Ganze trotz tollen Features und Modernität nicht erfolgreich werden. Microsoft selbst hat es vergeigt, wollte es doch alles aus einer Hand laufen lassen, indem es den letzten Nokia-Hauch vom Lumia 930 zum Marktstart wegfegte.

    Mittlerweile ist das System ausgereift, die Kamerasoftware entspricht dem Anspruch, hervorragende Fotos und Videos anfertigen zu können, die Bedienung flutscht und alles könnte gut sein - aber es gibt keine neuen Geräte mehr, nur noch Software Updates. Und es gibt immer weniger Apps, weil die Hersteller und Entwickler nicht in ein totes System investieren. Das war schon immer ein Problem, seit windows mobile starb und Windows Phone 7 auf den Markt kam. Und viele Menschen, die die Windows Phones 7 und 8 genutzt haben, werden sich wohl nie wieder so ein Gerät zulegen - mäßige Bedienung, vollkommen gesperrte Software, unaufgeräumtes System, minimale Leistungskurve. Dass das neue System eine vollkommen andere Geschichte ist, die auch die Windows Phone Fans aufschreien ließ, weil diese sich nun umstellen mussten auf modernes Handling und erweiterte Möglichkeiten, kam bei Vielen einfach nicht mehr an.

    Ich bedaure das außerordentlich, obwohl ich mich auch von meinen Lumias, zuletzt dem 950XL, getrennt habe, weil ich endlich mal wieder ein schickes Gerät mit den mir wichtigen Anwendungen haben wollte. Ich gebe aber den Anwendern nicht die Schuld, denn die Design- und Marketingstrategie wurden bereits in der Frühphase in den Foren und im Insiderbereich heftig kritisiert. Es kam aber nicht bei MS an, dass die Kunden sich mehr wünschten als zwei zwar technisch hochklassige, aber optisch nur unterste Charge bietende Geräte. Da hat sich MS selbst die Grube gegraben, in die es hineinfiel....


    • Ein sehr treffend formulierter (Nach-)Satz. Es trifft genauso zu. Noch zu WP 8.1 Zeiten hätte ich mich sehr über ein Ende von Windows Phone geärgert, doch ist es nun verdient. Nach dem L930 hat man wirklich nichts ansprechendes mehr auf den Markt gebracht. Andere freuen dich darüber und verdienen jetzt das Geld, Nadella sei Dank.


    • "... denn die Design- und Marketingstrategie wurden bereits in der Frühphase in den Foren und im Insiderbereich heftig kritisiert."

      Genau an dieser Stelle liegt der Hase im Pfeffer.
      Der Mensch ist ein visuelles Wesen, und wenn die Optik nicht stimmt, war es das dann auch schon.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern