Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

7 Min Lesezeit 40 Kommentare

Micro SD Karte Beschädigt? So rettet Ihr Eure Daten und Bilder!

microSD-Karten können den internen Speicher eines Smartphones erweitern und mehr Platz für Fotos, Videos, Musik und andere Dateien schaffen. Doch was, wenn die microSD-Karte plötzlich nicht mehr funktioniert? Oder Ihr versehentlich eine Datei gelöscht habt? Wir zeigen Euch, wie Ihr eine beschädigte microSD-Karte reparieren und Eure Daten retten sowie Bilder wiederherstellen könnt.

Inhaltsverzeichnis

Fehleranalyse

Habt Ihr bloß einige Dateien versehentlich gelöscht? Dann solltet Ihr unter keinen Umständen weiter Daten auf Eure microSD-Karte schreiben. Denn dabei könnten die Bereiche mit den versehentlich gelöschten Bildern überschrieben werden. Das senkt die Chancen auf eine erfolgreiche Wiederherstellung.

Falls Eure microSD-Karte beschädigt ist oder kaputt erscheint, solltet Ihr sie nicht neu formatieren, wenn Ihr noch Daten retten möchtet. Auch wenn die Karte nach dem Formatieren wieder einsatzbereit wäre, wird es danach schwieriger für die unten gezeigten Tools, bestehende Daten wiederherzustellen.

microSD-Karte reparieren mit Windows

Schaltet Euer Android-Smartphone aus und entfernt die microSD-Karte und steckt sie in Euren Windows-PC. Wenn die Karte von Windows erkannt wird, klickt im Explorer mit der rechten Maustaste darauf und dann auf Eigenschaften. Wechselt anschließend zum Tab Tools und klickt im Bereich Fehlerüberprüfung auf Jetzt prüfen….

windows datentraeger fehlerueberpruefung
Die Fehlerüberprüfung von Windows / © ANDROIDPIT

Nach einer anfänglichen Überprüfung wird die microSD-Karte repariert. Sollte alles gut gelaufen sein, könnt Ihr wieder auf Eure Daten zugreifen.

Sollte Eure microSD-Karte nicht gleich von Windows erkannt werden, hilft dieser Trick

Öffnet die Computerverwaltung. Das geht zum Beispiel, indem Ihr auf Start drückt und dann das Wort Computerverwaltung eintippt. Klickt dann im linken Baum auf Datenträgerverwaltung. Wenn in der rechten Ansicht Eure microSD-Karte angezeigt wird, klickt mit der rechten Maustaste darauf und dann auf Laufwerkbuchstaben und -pfad ändern…

Es öffnet sich eine neue Ansicht und dort müsst Ihr erst auf Hinzufügen klicken und dann einen Laufwerksbuchstaben für die microSD-Karte vergeben. Seid Ihr damit fertig, sollte sie im Windows Explorer zu sehen sein und Ihr könnt wie oben beschrieben die microSD-Karte reparieren lassen.

windows computerverwaltung datentraegerverwaltung
Die Datenträgerverwaltung von Windows / © ANDROIDPIT

microSD-Karten-Datenrettung mit Software

  DiskDigger EaseUS Data Recovery Wizard R-Tools R-Studio PhotoRec
Lizenz 14,99 €, für Linux kostenlos 101,09 € (Mac), 79,36 (Windows) 79,99 USD Kostenlos (FOSS)
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android Windows, Mac OS; Apps für Android und iOS verfügbar Linux, Windows, Mac OS Windows, Linux, Mac OS
Arbeitet mit beschädigten Dateisystemen Ja (Dig Deeper) Ja (Tiefenscan) Ja Ja (TestDisk)
Root (Android) Optional Ja n.a., da kein Android n.a., da kein Android

microSD-Karte reparieren und Dateien retten mit DiskDigger

Sollten die oben genannten Tipps nicht funktioniert haben, gibt es im Internet zum Glück verschiedene Tools und Programme, mit denen Ihr Eure microSD-Karte reparieren könnt. Eines davon ist DiskDigger. Das Programm kann im Testzeitraum kostenlos genutzt werden. Eine Single-User-Lizenz für einen PC kostet 14,99 US-Dollar.

Nachdem Ihr DiskDigger heruntergeladen und installiert habt, startet das Programm und wählt Eure microSD-Karte aus. Klickt dreimal auf den Button mit der Aufschrift Next. DiskDigger wird jetzt Eure microSD-Karte scannen. Das kann etwas dauern, ist aber ganz normal. Im Anschluss werden Euch gefundene Dateien angezeigt.

microsd reparieren diskdigger
microSD-Karte reparieren und Daten retten mit DiskDigger. / © DiskDigger

Wählt nun aus der Ansicht links die Dateien aus, die Ihr retten wollt und klickt auf Recover selected files…. Jetzt müsst Ihr nur noch auswählen, wo die Dateien gespeichert werden sollen und mit einem Klick auf OK beendet Ihr den Vorgang.

microSD-Karte reparieren mit Android und Root

Sollte Euer Smartphone gerootet sein und Ihr wollt die microSD-Karte lieber direkt über Euer Smartphone reparieren, gibt es auch eine Android-Version von DiskDigger im Google Play Store. Mit der kostenlosen Version könnt Ihr Bilder (JPG und PNG) und Videos (MP4 und 3GP) wiederherstellen. Die Pro-Variante bietet die Möglichkeit, auch andere Dateien auf der microSD-Karte zu reparieren.

Es gibt bei DiskDigger für Android auch einen Modus, der ohne Root-Zugriff funktioniert. Dieser rekonstruiert jedoch keine Originaldateien, sondern temporär zwischengespeicherte Vorschaubilder der Originale. Somit kann die rootlose Version der Dateiwiederherstellung nur niedriger aufgelöste Bilder retten.

diskdigger android
DiskDigger für Android für gerootete Smartphones / © Google Play Store

Die Vorgehensweise unter Android läuft analog wie oben beschrieben ab. Ihr solltet aber beachten, dass der Entwickler selbst mitteilt, dass die Android-Version von DiskDigger beim Reparieren von microSD-Karten nicht so effizient ist wie die Windows-Version. Außerdem sollte Euer Smartphone gerootet sein, denn ohne den erweiterten Systemzugriff kann die App ihren Zweck nur rudimentär erfüllen.

Gelöschte Dateien mit Mac OS X wiederherstellen

Auch mit Eurem Mac könnt Ihr Daten auf microSD-Karten wiederherstellen. Dafür eignet sich zum Beispiel das Programm Data Recovery Wizard for Mac Free. Das ladet Ihr von der Webseite des Herstellers (www.easeus.de) herunter und installiert es. Nun steckt Ihr die Speicherkarte an Euren Mac und startet das Programm. Ihr müsst Euch bei dieser Software nicht durch irgendwelche Optionen oder Menüs quälen, sondern das Data Recovery Wizard begleitet Euch Schritt für Schritt durch den Prozess. Ihr könnt also im Verlauf die Speicherkarte auswählen, sowie die Datentypen, die Ihr rekonstruieren wollt.

data recovery wizard 1
Data Recovery Wizard: Speicherkarte auswählen / © Screenshot: ANDROIDPIT

Nach einem kurzen Scan zeigt Euch die App an, welche Dateien rekonstruierbar sind. Hier erscheinen beispielsweise Dateien, die Ihr versehentlich gelöscht habt. Optional ist auch ein Tiefen-Scan der Speicherkarte. In dem erscheinenden Fenster könnt Ihr die Dateien auswählen, die Euch verloren gegangen sind.

data recovery wizard 2
Data Recovery Wizard: Dokumenttyp auswählen / © Screenshot: ANDROIDPIT

Im letzten Schritt wählt Ihr den neuen Speicherort der Datei aus, denn die Datei am Ursprung wiederherzustellen, ist nicht immer sinnvoll - insbesondere dann, wenn die SD-Karte einen Defekt aufweist.

data recovery wizard 3
Data Recovery Wizard: Wiederherzustellende Datei auswählen / © Screenshot: ANDROIDPIT

Data Recovery Wizard ist auch in einer Windows-Version erhältlich. Die kostenlose Version stellt nur 2 GByte Daten wieder her. Wer mehr benötigt, muss sich die 89,95 US-Dollar teure Version kaufen.

R-Studio

Ähnlich wie DiskDigger arbeitet die R-Tools-Software mit einem grafischen Wizard; also einem Schritt-für-Schritt-Assistenten bei der Wiederherstelltung. Die kostenlose Variante beschränkt sich auf Windows-Dateisysteme und erst die teure, kostenpflichtige Variante erkennt das in Android relevante ext3. Große Teile der Dokumentation sind nur auf Englisch.

PhotoRec

PhotoRec ist eine Dreingabe zum kostenlosen Dateisystem-Wiederherstellungs-Tool TestDisk. Es ist kostenlos und quelloffen (FOSS), kommt jedoch lediglich als Kommandozeilen-Tool daher. Immerhin ist die offizielle Schritt-für-Schritt-Anleitung komplett auf deutsch.

Datenrettungs-Dienstleister anheuern

Falls Euch die Wiederherstellung selbst nicht gelingt, könnte ein Dienstleister Euch Zeit und Frust ersparen. Infrage käme unter anderem Recoverfab. Dort könnt Ihr Eure beschädigte microSD-Karte hinsenden und später die wiederhergestellten Daten von deren FTP-Server wieder herunterladen. Die Preise etwa für eine 32-GByte-Wiederherstellung liegen zwischen 300 und 500 Euro.

Verschlüsselte microSD-Karten entschlüsseln

Falls Eure microSD-Karte als interner Speicher verschlüsselt war und plötzlich nicht mehr lesbar ist, solltet Ihr auf keinen Fall Euer Smartphone zurücksetzen. denn dann geht der Schlüssel auch zu Eurer microSD-Karte verloren und die Daten auf ihr lassen sich nicht in einem angemessenen Zeitrahmen wiederherstellen.

Eine Anleitung zum Entschlüsseln von microSD-Karten, die in Android als interner Speicher formatiert wurden, findet ihr unter anderem im Blog des Android-Experten Nikolay Elenkov.

Fazit

Idealerweise habt Ihr immer ein Backup, auf das Ihr im Notfall zurückgreifen könnt, so dass Ihr nie wirklich Eure Daten retten müsst. Ansonsten solltet Ihr erst mit Windows-eigenen Tools versuchen, Eure microSD-Karte zu reparieren.

Als zweiter Schritt empfiehlt sich die Suche mit PhotoRec, da die Software komplett kostenlos erhältlich ist. Durch die deutsche Dokumentation im Schritt-für-Schritt-Stil solltet Ihr schnell zu einem Ergebnis gelangen. Sollte das nicht helfen, nehmt ein Programm wie DiskDigger oder Data Recovery Wizard zur Hilfe.

Sicher wisst Ihr es schon, aber für den Fall der Fälle hier noch mal der eindringliche Hinweis: Erstellt in regelmäßigen Abständen Backups von Euren Dateien. Denn sollte mal etwas kaputtgehen, habt Ihr immer noch eine Sicherungskopie und müsst Euch nicht mit Rettungsaktionen herumplagen, um Eure Daten zu retten. Die besten Backup-Programme für Android findet Ihr hier:

47 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Jörg W. 02.06.2016

    Motzen alle über Smartphones ohne SD Karte sage nur das wäre mir nicht passiert und wer speichert 9000 Bilder auf seinem Phone und hat davon kein Backup Kann nur sagen selber Schuld.

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • und was ist wenn die Speicherkarte selbst im Windows kein fat oder NTFS anzeigt


  • Funktioniert auch beim Nintendo 3ds. Meine sd Karte hat irgendwie nach 5 Jahren den geist aufgegeben und trotzdem konnt ich vorgestern nun Daten retten für das Spiel animal crossing new leaf sonst müsste ich ein neues Dorf anfangen.


  • Das ist sehr hilfreich, wer was, kann man doch mal versuchen, die Dateien zu retten. Danke für den Artikel.


  • 😀👍sehr schöner Bericht. Weiter so


  • Und wie rettet man die daten ohne Root rechte bei Android? würde mich Interessieren


  • Ich kann mich einigen Vorrednern hier nur anschließen. Auch bei mir wurde von einem auf den anderen Tag die MicroSD Karte im Handy nicht mehr erkannt. Obwohl ich es hätte besser wissen müssen, waren darauf einige Bilder meiner kleinen Tochter, die ich noch nicht gesichert hatte.

    Nach einigem Suchen im Netz probierte ich verschiedene Recovery-Software aus, was aber zu keinerlei Ergebnissen führte. Schließlich stieß ich dann auf der Suche nach möglichen Datenrettern auf recoverfab.de aus Dresden. Zunächst war ich etwas unsicher, da das Angebot dort doch um einiges fairer war, als die meisten anderen und ich fragte mich, ob das denn sein könne. Durch etliche positive Berichte von Kunden im Netz ließ ich mich aber schließlich überzeugen und kontaktierte den Anbieter.

    Und in der Tat verlief alles hervorragend. Auf meine Anfrage wurde umgehend geantwortet und schließlich schickte ich an einem Dienstag die MicsoSD mit der Post ab. Schon am nächsten Tag bekam ich per E-Mail eine Eingangsbestätigung und bereits am Donnerstag wurde mir mitgeteilt, dass alle Daten gerettet werden konnten und ein faires und den Preislisten auf der Webseite entsprechendes Angebot unterbreitet.

    Ich kann nur sagen, dass ich recoverfab jederzeit noch einmal beauftragen würde zumal man dort wirklich nur etwas zahlt, wenn auch etwas gerettet werden kann. Die Analyse wird kostenlos durchgeführt und man erhält vorab einen Screenshot der geretteten Daten. So weiß man genau, was man bekommt. Bei anderen Anbietern kostet diese Analyse oft schon bis zu 75 Euro ohne das man weiß, ob überhaupt etwas zu retten ist.


  • Danke!


  • Seit gestern spinnt meine SD karte ,
    Hab viele urlaubsbilder/
    videos ...
    Jetzt erscheint dauernt auf meinen handy das das die Speicher Karte nicht von diesen Gerät unterstützt wird ,
    Ich will die SD karte nicht Formatieren
    All die Bilder und Videos gehen dan futsch
    Das wäre ziemlich Schade

    Ich bitte um Hilfe


  • Hey Leute,

    folgendes Problem...momentan bin ich auf dem Jakobsweg unterwegs, meine Dateien habe ich meistens auf einen Stick gezogen den ich dabei habe. Wenn ich hier mal die Möglichkeit hatte. Seit circa 3 Wochen sammelten sich Dateien auf mein Handy an, hauptsächlich Bilder und Videos die bis vorhin noch zu sehen waren. Mein Gerätespeicher beträgt 8 GB und meine SD Karte 7,40. Damit mein Gerätespeicher nicht zu voll wird habe ich die meisten Dateien auf die SD Karte verschoben. Trotz allem Seit seit einiger Zeit natürlich immer kurz vorm Limit auf beiden Speichern. Seit vorhin waren manche der Bilder und Videos grau mit einem Ausrufezeichen und der Meldung: Wiedergabefehler. Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. Bei den Bildern tut sich ebenso nichts. Nach einiger Zeit waren dann alle Bilder grau und nicht mehr zu öffnen. Lediglich auf der SD Karte. Ich zog alle Dateien die ich auf mein Gerätespeicher hatte auf den Stick, sowie die Dateien auf der SD Karte die zusätzlich nur noch 0 BYTE anzeigen. Zumindest kopierte ich diese nur zur Sicherheit. Hat aber nichts geändert. Ich habe ein Galaxy XCover 3 welches ich vor einem Monat erst geschenkt bekommen habe, für diese Reise. Speicher ist ebenso wieder teilweise frei. Frage, sind die Daten komplett weg, auch wegen der Anzeige 0BYTE oder noch zu retten. Vllt. Auch ohne Pc sondern nur über Handy da hier nicht oft die Möglichkeit besteht hier am Pc zu arbeiten. Notfalls natürlich zu Hause. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Vielen Dank im voraus.

    Liebe Grüße


  • Mit EaseUS Data Recovery rettete ich die Daten auf der SD Karte erfolgreich zurück! Vielen Dank!


  • Meine MiniSD Karte ging mir leider auch im Handy kaputt. Das
    Handy hat sich ständig beim öffnen der Galerie aufgehängt. Am
    PC leider dasselbe.

    Ich habe es mit Recuva, PC-Inspector File Recovery, Checkdisk und
    anderen probiert. Die Programme sind an sich auch sehr gut, aber
    bei mir hat sich halt der PC immer aufgehängt, so dass diese Programme
    auch nicht mehr weiter gearbeitet haben.

    Dann ist auch noch ein zu schneller Klick auf "Quick Format" passiert.
    Dies wäre für die Programme ja auch kein Problem, aber leider blieb das
    "Aufhäng" Problem.

    Da sehr viele Erinnerung auf der Karte waren, habe ich also nach
    SD Karten Datenrettung gesucht und bin durch ein paar andere positive
    Verweise im Netz auf "recoverfab.de" gestoßen. Da hier eine unverbindliche
    Vorschau versprochen wurde und vor allem auch die Preise ganz klar
    auf der Seite im vornherein genannt sind, hab ich die Karte dorthin
    geschickt. Geschützt mit einem SD-Adapter und nochmals in eine CD-Hülle
    gesteckt. Die Post stellte meinen Brief einen Tag später zu, ich habe
    eine Eingangsbestätigung erhalten. Soweit super!

    Am nächsten Tag habe ich dann meine Vorschau und mein Angebot erhalten.
    Der Preis entsprach den genannten von der Webseite. Ich konnte nun also
    entscheiden. Ich habe überwiesen und die Daten per FTP erhalten.

    Ich hatte auch schon mal mit einer defekten HDD Kontakt mit einer anderen
    Firma die mir ca. Preise genannt hatte. Diese entschied dann von sich
    aus, dass es wohl Firmendaten sind und hat den Preis gleich mal in die
    Höhe getrieben. Nach Verhandlungen waren plötzlich 50% drin. Auch hier
    war vorher von "unverbindlich" die rede, dies war zwar bis ende auch
    so (ich lehnte ab), aber hier wurde "druck" ausgeübt. In etwa "diese ganze
    Arbeit nun umsonst etc.".

    Also falls man wirklich an den Bildern hängt, wäre recoverfab ein Tipp
    von mir. Sehr interessant sind auch die Video auf deren Seite, hier sieht
    man mal wie alles von innen aussieht bei den kleinen Teilen...


  • Guten Tag,
    ich schildere mal kurz mein Problem: Gestern Abend hat wie aus dem nichts mein Handy meine MicroSD-Karte nicht mehr erkannt. Nach längeren Probieren kann ich behaupten, dass weder mein altes und neues Handy (Samsung Galaxy S2 und S5) noch mein Laptop meine Karte erkennt. Insgesamt habe ich jetzt nun schon mehr als 5 verschiedene Programme ausprobiert, die alle meine Daten wiederherstellen sollten, doch es gab keine Ergebnisse. Gerade habe ich es mit dem DiskDigger versucht, doch auch dieser erkennt meine MicroSD-Karte nicht. Alle Tipps von diesem Beitrag helfen mir nicht weiter. Weiß jemand ,der meinen Beitrag liest, vielleicht wie ich vorgehen könnte um meine Daten wieder zu bekommen oder hilft da nur noch der Besuch bei einem Spezialisten? Vielleicht hatte ja jemand das selber Problem.
    Die MicroSD-Karte ist mir so an sich egal, man kann diese ja ziemlich leicht ersetzten, aber die Daten auf dieser Karte sind mir sehr wichtig und leider habe ich diese nur auf der Karte gespeichert.
    Vielen Dank im Vorraus für Ihre Antworten.
    Mit freundlichen Grüßen Nina W.


    • Hallo,

      ich hatte vor kurzem ganz genau das selbe Problem und auch mir waren die Bilder und Videos darauf besonders wichtig.

      Ich kann tatsächlich nur empfehlen, einen Spezialisten zur Hilfe zu nehmen. Ich habe ebenfalls sämtliche Programme ausprobiert, sämtliche Tipps im Internet durchforstet und letztendlich hat alles nichts funktioniert. Dann aber im Internet den einen guten Spezialisten zu finden, der seriös und gut arbeitet, das fand ich auch ziemlich schwer. Ich habe als allererstes den Fehler gemacht und eine der Top-Namen in der Suchleiste im Internet um Informationen gebeten, auch bezüglich des Preises. Das ist ja nicht gerade billig, aber wirklich klare Zahlen erhält man nicht. Und den Fehler habe ich sehr lange bereut. Letztenendes musste ich 6 verschiedene Rufnummern auf meinem Handy sperren lassen, weil diese Firma ein Nein nicht akzeptiert hat. Weil mir meine Bilder aber so sehr am Herzen lagen, habe ich nacher durch verschiedene gute Rezensionen im Internet eine Firma namens Recoverfab gefunden. Ich war auch hier genauso unsicher wie bei allen anderen, aber hab diese Firma dann doch ausprobiert. Ich möchte wirklich keine unangebrachte Schleichwerbung machen, aber ich kann tatsächlich nur empfehlen, diese Firma zu beauftragen. Es ging alles so schnell und unkompliziert. Anfrageformular ausgefüllt, Speicherkarte hingeschickt, schon am nächsten Tag Eingangsbestätigung und wiederum ein Tag später schon eine Vorschau auf meine geretteten Daten und JA...es konnten tatsächlich alle Daten gerettet werden. Der Besitzer, ein Herr Leopold Hirsche, hat mir einen unglaublich großen Stein vom Herzen genommen und das auch noch sehr schnell, seriös und freundlich. Auf der Homepage der Firma Recoverfab kann man sich auch vorab infos holen und auch die Preise sind super transparent dargestellt. Kein schnickschnack oder hin und her. Das war mir auch sehr wichtig, um keine "Überraschungen" zu erleben. Habe ich auch nocht. Ich bin wirklich froh, das getan zu haben, weil ich meine ganzen Bilder schon abgeschrieben hatte. Versuchen Sie es mal, eine Anfrage oder ein Blick auf die Homepage kostet ja zunächst auch nichts und dann können Sie sich das immer nochmal überlegen.

      Das ist bestimmt nicht die Antwort, die Sie sich erhofft haben ;) Aber letztenendes wirklich die einzige sinnvolle, die ich geben kann. Im Internet finden sich so viele verschiedene Werbegebote und Datenrettungsseiten, da verliert man schnell den Überblick und auch die Sicherheit, ob das alles so richtig ist. Ich antworte deshalb aus meiner wirlich persönlchen Erfahrung heraus und ich hoffe, Ihnen trotzdem geholfen zu haben, damit Sie Ihre Daten wiederbekommen.

      LG
      Natalie TB.


  • Smartfone bei Zeiten an den PC dran, interne/externe Festplatte oder Home Cloud anschließen und Daten sichern. Das ist es!


  •   20
    Gelöschter Account 02.06.2016 Link zum Kommentar

    Ich habe zwar auch eine SD-Karte, 128 GB, in meinem LG G4, aber auf darauf vertrauen, dass ich dann mit einem Rettungsprogramm alles wiederherstellen kann. Nein danke. Mir ist es zum Glück ganz am Anfang meiner Handheld / Smartphone Zeit einmal mit einer 64 MB Speicherkarte in einem Palm so gegangen, dass diese beim Entnehmen das Zeitliche segnete.
    Seit damals wird alles ganz normal gesichert. Heute natürlich über W-Lan im Intranet auf meine Home-Cloud. Inklusive aller Daten der SD-Karte.
    Einrichtung hat 5 Minuten gedauert.
    Und das sind doch die Basics bei der Verwendung von PC, Tablet und Smartphone.


  • Ich habe so ziemlich jedes Rettungsprogramm durch (bis auf DiskDigger, danke für den Tipp) und kann PhotoRec sehr empfehlen (ist ein Nebenprodukt zu TestDisk). Das Teil hat bei mir extrem gute Ergebnisse geliefert. Man kann danach ja die restaurierten tausenden Dateien nach Größe sortieren und alles, was demnach ein Thumbnail zu sein scheint, aussieben.


  • Motzen alle über Smartphones ohne SD Karte sage nur das wäre mir nicht passiert und wer speichert 9000 Bilder auf seinem Phone und hat davon kein Backup Kann nur sagen selber Schuld.


  • Hallo!
    Oh man. Das ist echt ein Mist mit diesen SD-Karten. Bei mir lief bis gestern alles einwandfrei. Seit 5 Jahren ist die Karte im Smartphone drin und hat nicht einmal rumgezickt. Gestern wie aus dem Nichts die Meldung: Die Speicherkarte wurde unerwartet entnommen. Und das wars. Sie wird mir weder auf dem Telefon, noch in der Kamera, noch am PC angezeigt. Ich weiß gar nicht, was ich noch machen soll. Eigentlich kann ich ja GAR nichts machen, wenn sie mir nichtmal irgendwo angezeigt wird. DiskDigger hat sie auch nicht ausgraben können.
    Hat jemand einen Tipp? :-(

    LG

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu