Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 172 mal geteilt 80 Kommentare

Keine Hilfe von Google: Diesen Lollipop-Bug müsst Ihr selber beheben

Das MobileRadioActive-Problem hat reihenweise Akkus leergesogen, denn Google hat beim App-Standby gepatzt. Inaktive Apps können wegen des Fehlers im Kern von Android Lollipop nicht richtig Energie sparen und die Akkulaufzeit verringert sich teilweise drastisch. Wie Ihr das Problem von Hand behebt, erfahrt Ihr hier.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 37847
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 31824
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Einen echten Patch zu Androids aktuellem Akkuproblem Nummer 1 bekommen nur wenige von Euch, denn dieser kommt erst mit dem System-Update auf Android 6.0 Marshmallow, wie es im Issue Tracker heißt. Eintrag 165558 widmet sich ganz dem „"Mobile radio active" battery drain“, der nachweislich in allen Android-Geräten im 2G- oder 3G-Netz reproduzieren lässt. Auch ein in der Redaktion genutztes Alcatel OneTouch Idol 3 mit Android 5.0.2 (eine SIM-Karte) hatte ein signifikant längeres Mobilfunk-Standby als das manuell gepatchte Nexus 5.

lollipop mobileradioactive bug fix
Mobilfunkschnittstelle aktiv: Lollipop ist nicht in der Lage, Hintergrund-Apps vom Netz zu trennen. Rechts seht Ihr die manuell gepatchte Variante. / © ANDROIDPIT

MobileRadioActive – Was ist das Problem?

Im Fehlerbericht heißt es dazu: „Wenn mobile Daten aktiv sind, halten alle Apps, die im Hintergrund laufen, die Datenverbindung aufrecht und bleiben aktiv, sofern man die App nicht per „Beenden erzwingen“ stoppt“. In KitKat tritt das Problem nicht auf, aber in Lollipop (auch in Version 5.1.x) sorgt dieser Fehler für massiv verkürzte Laufzeiten.

MobileRadioActive – Was ist die Lösung?

Da Google das Problem nicht mehr für Android 5.x lösen will, müsst Ihr entweder das Marshmallow-Update abwarten oder ein Xposed-Modul installieren. Variante 1 dauert bei den meisten von Euch noch mindestens drei Wochen, Variante 2 bedeutet für Euch viel Arbeit. Diese lohnt sich aber gehörig, vor allem wenn Ihr für Euer Smartphone voraussichtlich gar kein Marshmallow erhalten werdet. Zu verdanken haben wir den Patch dem Java-begabten XDA-Developer Jose Ferreira, denn dieser hat eigenmächtig einen Patch zur Beseitigung des Fehlers programmiert.

Um den Patch zu installieren, muss man aber das Android-Kernsystem zur Laufzeit manipulieren, und dafür braucht man das Xposed Framework. Erfreulicherweise ist das für die meisten populären Smartphones verfügbar. Um es zu installieren, braucht Ihr auf Eurem Smartphone eine Custom Recovery und Root-Zugriff. Ständig aktuelle Anleitungen, um sie zu installieren, findet Ihr in unseren Foren. Hier sind jene zu den Top-Geräten:

Wenn Ihr Euer Smartphone mit einer Custom Recovery ausgestattet habt, habt Ihr eine neue Möglichkeit, Apps zu installieren. Um das Xposed Framework auf Euer Smartphone zu bringen, müsst Ihr eine ZIP-Datei installieren können. Genau diese Zip-Datei findet Ihr im XDA-Forum im Thread für das Xposed Framework. Dort ladet Ihr Euch die xposed-vXX-sdkXX-[…].zip herunter, die zu Eurem API-Level und zur Kernel-Version passt. Beide Werte könnt Ihr mit der kostenlosen App CPU-Z auslesen.

CPU-Z Install on Google Play
cpuz android api level kernel architecture
CPU-Z zeigt im System-Bereich API-Level und Kernel-Architektur. / © ANDROIDPIT

Anschließend startet Ihr Euer Smartphone im Recovery-Modus neu und installiert die App, indem Ihr in Install das Download-Verzeichnis aufruft und die heruntergeladene Zip-Datei auswählt. Idealerweise sollte sich eine inkompatible Zip-Datei nicht installieren lassen, sodass Ihr in diesem Schritt eigentlich nichts falsch machen könnt.

twrp install zip
Installiert die ZIP-Datei mit dem Xposed Framework über Eure neue Custom Recovery. / © ANDROIDPIT

Der erste Bootvorgang dauert nun besonders lang, da bei der Installation Euer Cache zurückgesetzt wird. Und sobald Euer System startet, werdet Ihr zunächst keinen Unterschied feststellen. Die Oberfläche des Xposed-Frameworks verbirgt sich nämlich in der APK-Datei, die Ihr in demselben Thread herunterladet, in der Ihr auch die ZIP-Datei gefunden habt. Wenn Ihr zum ersten Mal das Xposed Framework startet wird es Euch zur Installation des neusten Frameworks im Bereich Framework auffordern.

xposed framework installer de
Neuste Framework-Version aktiv? Super! Jetzt ladet das Modul herunter. / © ANDROIDPIT

Danach müsst Ihr einen Software-Neustart ausführen, was sehr schnell gehen sollte. In Download sucht Ihr nach MobileRadioActiveFix und ladet das Modul herunter. Unter Module könnt Ihr es aktivieren, woraufhin ein weiterer Software-Neustart nötig wird. Nun sollte der Patch installiert sein, der Euch spürbar mehr Akkulaufzeit schenken sollte.

172 mal geteilt

80 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Komisch. Ich habe ein S5 und kein solches Problem.

  • also bei mir ging es voll in die Hose!
    zum Glück hatte ich ein der Backup gemacht. Mein S4 ist wohl nicht so willig

  • Hallo, leider ist weder das LG G3 noch das G4 nicht erwähnt - klappt trotzdem - beim G4 muss jedoch der Bootloader entsperrt werden, was je nach Lesart etwas Auswirkung auf die Garantie haben kann.
    Mit Xposed unter Lollipop hab ich auch endlich wieder xprivacy :)
    Seitdem ichs mit Xposed laufen habe komme ich mit dem Akku rund 2 Tage - vorher von 06:00-ca 22h ...
    grüße

  • Mich Nerven diese Fehler nur noch ab.
    Alle meckern über Bloadware aber dieses verbugte Google Framework macht nur noch Probleme.
    Hatte mitm s6 traumhafte Akkuwerte, seid der Final Lolipop habe ich nur noch Probleme.
    Danke für den Tip habe mir schon einen Ast ab gesucht wunderte mich. Xposed Modul ist installiert bin mal gespannt ob es etwas bringt.

    • Danke für den Tip, habe mir einen Ast ab gesucht. G play dienste verbrauchen jetzt nur noch ein zehntel. Das lohnt sich total.
      Teilweise waren bei mir Google Dienste und der Samsung Push Service an erster Stelle vor dem Display als Hauptverbraucher. Jetzt haben beide nur noch einen % Anteil am Akkuverbrauch.

      Finde es ein unding das Google das nicht mehr fixt, das ist wirklich eine Frechheit.
      Anstatt jedes Jahr ein Update raus zu hauen sollen die mal lieber das System Pflegen, kann doch nicht sein.

      Zeigt nur zu gut das es Android total daran fehlt schnell gefixt werden zu können.

  • ist das xposed framework endlich kompatibel mit lollipop?

  • Google will absolut alles von jedem Nutzer wissen, ist aber nicht bereit einen Fehler zu beheben oder einen Gegenwert zu liefern. Mein nächstes Smartphone ist ein IPhone.

    • oder die wollen einfach zwingen das die Hersteller ihre Telefone auch mal auf den neuesten Stand bringen ;)
      Bei mir läuft bei manchen Apps der Playdienst rund bei Kitkat^^ Angry Birds 2 ist so ein fall, die Apps schmeiße ich dann runter.

      Weil warum soll Google am "Alten System" noch basteln wenn so ziemlich das neue raus kommt.

    • Wieso bekommst du keinen Gegenwert zu deinen Daten?

  • delete

  • Mein Telefon hat vor 5 Tagen das Softwareupdate auf 5.1.1 durchgeführt. Seitdem wird die Kontaktliste aktualisiert. Neustart habe ich schon mehrfach ausprobiert, leider ohne Erfolg. Hat jemand eine Idee was ich tun kann? Leider kann ich ohne den Zugriff auf die Telefonnummern auch niemanden mehr anrufen.

  • Finde xposed verursacht mehr Probleme als Gutes. Meine Meinung

  • Braucht das immer noch ein deodexed ROM (i9505)?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!