Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 16 mal geteilt 43 Kommentare

LGs neue Mittelklasse vs. Moto G (2014): Lohnen sich die Schnäppchen-G3s?

LG hat mit L Bello und L Fino heute zwei Geräte für den deutschen Markt bestätigt, die in der günstigen Mittelklasse Käufer finden sollen. Doch können sie gegen das dort herrschende Moto G irgendetwas ausrichten?

lg l fino bello
Sehen aus wie das G3 und haben auch die gleichen Software-Funktionen: Das LG L Bello und das L Fino. / © LG

In der Oberliga hat LG in diesem Jahr mit dem G3 die Führung übernehmen und sogar das Galaxy S5 entthronen können. Diesen Erfolg will LG offenkundig in die verschiedenen Geräteklassen übertragen. Was G3-Stylus in der Stift-Kategorie erreichen soll, sollen L Bello und L Fino in der Moto-G-Klasse schaffen, dafür müssten sie aber gute Kaufargumente liefern, die einem Moto G fehlen. Das Motorola-Gerät hat im letzten Jahr die Mittelklasse neu definiert und bewiesen, dass man dort richtig Geld machen kann. 

Gute Kaufargumente?

Bello und Fino erinnern optisch an das erfolgsverwöhnte G3, was sicherlich ein Pluspunkt ist. In Sachen Hardware liefern sie teils durchaus Argumente, sich gegen ein Moto G zu entscheiden. Zumindest das 5-Zoll-Bello liefert eine deutlich größere Batterie und den potenziell minimal stärkeren Prozessor (wobei wir nicht wissen, um was für ein Fabrikat es sich genau handelt, weshalb wir hier vorsichtig sein müssen). Gleichzeitig ist seine Displayauflösung der des Moto G sichtbar unterlegen und die Frontkamera löst etwas schlechter auf. Auch wenn LG mit seiner Software in diesem Jahr viele für sich gewinnen konnte, ein derart entschlacktes und wieselflinkes System wie wir es vom Moto G kennen, wird es aller Wahrscheinlichkeit nicht liefern können, weshalb es schwer ist, zu glauben, dass seine Performance der des Motorola-Smartphones ebenbürtig sein wird. Ein Blick auf die Daten:

  LG L Bello LG L Fino Motorola Moto G
System Android 4.4.2 + Optimus UI Android 4.4.2 + Optimus UI Android 4.4 KitKat
Display 5 Zoll, IPS, 854 x 480 Pixel, 196 ppi 4.5 Zoll, IPS, 800 x 480 Pixel, 207 ppi 5 Zoll, 1.280 x 720 Pixel (294 ppi)
Prozessor 1,3 GHz, Quad-Core 1,2 GHz, Quad-Core Qualcomm Snapdragon 400, 1,2 GHz, Quad-Core
RAM 1 GB  1 GB 1 GB
Interner Speicher 8 GB + microSD 4 GB + microSD 8/16 GB + microSD
Akku 2.540 mAh 1.900 mAh 2.070 mAh
Kamera 8 MP (Rück), 1 MP (Front) 8 MP (Rück), VGA (Front) 8 MP (Rück), 2 MP (Front)
Konnektivität HSPA+, 3G HSPA+, 3G HSPA, Dual-SIM , Bluetooth 4.0
Abmessungen 138,2 x 70,6 x 10,7 mm 127,5 x 67,9 x 11,9 mm 141,5 x 70,7 x 11 mm
Farbe Weiß / Schwarz / Gold Weiß / Schwarz / Gold / Rot / Grün (marktabhängig) Personalisierbar durch Moto Maker

Preislich spielen LGs neue Mittelklässler in exakt der gleichen Liga wie das alte beziehungsweise neue Moto G, bewegen sich also zwischen 179 und 199 Euro. Wie wir sehen, liefert das kleinere Fino nicht wirklich technische Kaufanreize, die bereits das letztjährige Moto G nicht gehabt hätte. Da Motorola seine Displaygröße in diesem Jahr auf 5 Zoll erhöht hat, bietet sich das Bello ohnehin eher als Vergleich an. Dessen interner Speicher ist jedoch stark begrenzt, und hier bietet das Moto G immerhin auch eine 16-GB-Variante. Einen microSD-Slot haben beide Seiten.


Link zum Video

Fazit

Unterm Strich spricht doch einiges für das Moto G und dagegen, dass LG das Mittelklassesegment ernsthaft wird attackieren können. Sofern man nicht ganz explizit das hübsche (und ich würde behaupten, ganz klar überlegene) Design des G3 und dessen Software wünscht, bleibt das Moto G wohl auch in diesem Jahr die sicherere Wahl für preisbewusste Android-Käufer.

Das kleinere LG L Fino wird ab Ende September für 179 € (UVP) in Deutschland verfügbar sein, das L Bello kommt Ende Oktober für 189 € auf den deutschen Markt. 

Top-Kommentare der Community

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habe mir Moto G2014 geholt. Bin noch nie von einem Gerät so positiv überrascht worden. Das Ding läuft wie ein Top Smartphone absolut flüssig und ohne Ruckler und der Bildschirm ist wirklich knacke scharf und das zu dem Preis. Freue mich schon auf den Nachfolger.

  • mein erstes Handy wahr HTC, und Htc wahr scheisse. Mein zweites Handy wahr Lg l32,und wahr ganz OK (für so ein nicht Leistungs starkes LG l32 wahr es recht gut.Weill man nicht öfters bei so welchen billig Handys sieht das es gute spiele zum laufen bringt)😁.Ich benutze jetzt Motorola moto e, und ist sehr gut.Und mein nächstes Handy,wird auf jeden Fall ein Motorola😃😁

  • Bei den Angaben zur "Konnektivität" fehlt bei beiden Geräten "WLAN", oder?

  • An sich ganz nett, aber nicht einmal 720p auf 5"? Ganz schöner Abturn... Ansonsten sehen se aber ganz schick aus - v.a. das L Bello :)

  • Die Auflösung des Displays ist absolut unterirdisch... das ist nach heutigen Maßstäben echt low end. das hat nichts mit Mittelklasse zu tun, mag sein, dass Rentner sowas nicht stört, aber alles kleiner Ca 240ppi muss echt nicht sein.
    Auf das Display schaut man bei Benutzung ständig...

  • Es gibt ein paar wenige,sogar mit dem selben Prozessor,die den Moto nahe oder sogar etwas besser sind.Vor allem weil die einen austauschbaren Akku haben.LTE ist sogar schon für 140 Euro zu bekommen.Hier würde ich eher LG G2 Mini nehmen wenn es denn LG sein soll.Huawei G740 ...unter 200 EUR,Akku besser ,5,5 Zoll,LTE....wäre auch eine Alternative.Es gibt's wirklich einige.ZTE schon mehrfach erwähnt von mir und auch bei den Neuvorstellungen sind welche bei.Aber eigentlich, wenn das mit dem Akku nicht wäre ,bräuchte man nicht weiter suchen.Obwohl die Kamera -Leistung bei vielen mittlerweile auch schon bei 13 GB liegt bei unter 200 Euro .Ein paar Exoten gibt es natürlich auch noch.

  •   14

    Das fino sieht aus wie das n5. Was soll LG vorprogramiern? schwachsinn. Wer schneidet sich den ins eigene Fleisch?

  • Am LG ist mir die Auflösung viel zu niedrig.
    Dazu noch LG Ui, die sicher wenig Spass macht.
    Beim Moto stinkt der Akku mit 5 Zoll. Aber sicher wieder gute Software. Vermute ich !

    Ich verstehe auch nicht so ganz warum Moto jetzt auch auf den 5 Zoll Zug aufspringt. Ein kompakteres Phone mit solider gut laufender Software (support, vanilla) ist ein gutes Konzept.
    5 Zoll und dießer Akku machen das kaputt.

  •   30

    Das Video ist der Hammer :)

  • Ein Handy mit Hundenamen zu versehen ist aber ja wohl so was von daneben ;-)

  • Das LG L Bello hat bestimmt eine sehr gute Akkulaufzeit aber ich würde trotzdem lieber das Moto G nehmen

  •   21

    Es passiert was immer Passiert : Die Geräte müssen sich deutlich genug von den Flagschiffen abgrenzen, HD Displays gibts erst ab 350€ UVP aufwärts bei Samsung, LG und Sony ... LTE hats (langsam) in die Mittelklasse geschafft, 1GB Arbeitsspeicher gibts mittlerweile auch in der 200€ Klasse ... aber unter 200€ nen HD Display (IPS) , LTE , meinetwegen nurn GB Arbeitsspeicher und 8 oder 16 GB intern + SD Karte und 5" ...

    Der einzige der nah dran ist. ist Motorola ... dazu noch mit unverbasteltem Android ...

    Das was LG hier abliefern will, bringen die Markenchinesen mittlerweile in der <100€ klasse ...

    Motorola hat doch haarklein vorgemacht was die Kunden in dem Preissegment brauchen ... kein Schnickschnack, sondern Solide ausgewogene Technik zum Fairen Preis ...

    Leider ist Motorola der einzige Westlich vertretene Hersteller der nicht darum fürchten muss seine Oberklasse mit nem Preisgünstigem , fair bepreisten Smartphone zu gefährden ...

    • "[...] der nicht darum fürchten muss seine Oberklasse mit nem Preisgünstigem , fair bepreisten Smartphone zu gefährden ..."

      Wenn ich sehe, dass das Moto G (2014) teils bessere Bilder macht als das Moto X (2014), dann scheint doch genau das der Fall zu sein.

      •   21

        Stellt bei Motorola allerdings nicht so das Problem dar, Das X ist eher nen Technologieträger und unterscheidet sich vom G nicht nur durch Stärkere Hardware, sondern ein weitergehendes Bedienkonzept ... dazu ist es für ein Flagschiff relativ niedrig bepreist ...

        Ein "schau mal, das Telefon reicht doch auch" im Sortiment von LG, Sony und Sausung würde die eignenen Top Modelle sehr stark gefährden ... Es würde alle nur ein müdes Lächeln kosten ein HD Display oder mehr internen Speicher zu verbauen (selbst die Spezifikationen eines Snapdragon 400 oder Mediatek 6582 reichen dafür locker) und son Gerät in der 150-200€ Klasse anzubieten ...

        Ist wie in allen möglichen anderen Branchen ... versuch ein Produkt zu bekommen welches die Kernmerkmale auf hohem Niveau hat ohne unnötiges Marketingbeiwerk mit zu kaufen ...

        Das Marketing der meisten Hersteller neigt dazu die Eigenen Produkte zu deklassieren um sich selbst zu rechtfertigen ...

    • Das LG L9ll hat ein 4.7" HD Display. Und kostet ca. 150EUR.

  • Also für das LG Bello spricht wirklich nur der größere Akku und das es minimal kleiner ist. Aber das Display geht ja gar nicht, die Auflösung bei der Größe, da macht man sich ja die Augen kaputt. 😜

    • Das L90 hat den selben Akku mit 4.7" und 960×540 also qhd Auflösung. Gat den selben Snapdragon 400 quad core Prozessor. Das L90 ist nicht schlecht .

  • Als Vorführ Gerät ja.
    Aber derzeit als kaufobjekt leider schon vergriffen.

Zeige alle Kommentare
16 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!