Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 9 Kommentare

Lenovo präsentiert Moto Z2 Play und neue Moto Mods

Lenovo hat auf einem Event in São Paulo das Moto Z2 Play präsentiert. Weiterhin gibt es neue Moto Mods. Einige kennen wir schon vom MWC, andere sind ganz neu. Das GamePad-Mod wiederum dürfte Moto-Z-Gamer interessieren.

Das Moto Z2 Play ist der Nachfolger des Moto Z Play, verzichtet aber auf den großen Akku, um etwas dünner zu werden. Es ist Mod-kompatibel. Angekündigt wurde es zunächst für Brasilien, in Deutschland soll es im Sommer erscheinen.

Kollege Bruno Salutes hat sich das Moto Z2 Play in São Paulo angesehen. Unser Hands-on gibt es im Laufe des frühen Abends zu lesen.

Neue Moto Mods: Das Moto GamePad soll bald erscheinen

Es war schon auf dem MWC kurz zu sehen, nun soll es tatsächlich erscheinen. Auf der Veranstaltung nannte Lenovo Details für das Moto-Mod-Gamepad. Es gibt zwei Controllsticks, vier Richtungstasten sowie vier Action-Buttons. Für längere Gaming-Sessions soll das Gamepad über einen 1.035 mAh starken Akku verfügen. Das Gamepad dürfte für Gamer sehr interessant sein. Das Gamepad ist auch mit den beiden 2016er-Smartphones Moto Z und Moto Z Play kompatibel.

Moto GamePad Landscape
Lenovo Moto GamePad / © Lenovo

Sound-Freunde erhalten eine neue Version des Sound-Mod. Dieses ist mit einer Nano-Beschichtung vor Wasserschäden geschützt und der Mod ist in verschiedenen Farben verfügbar (Rot, Blau oder Schwarz). Subtile Änderungen am Design sollen den neuen Sound-Mod hochwertiger erscheinen lassen.  Auch zum Moto JBL Soundboost 2 gibt es ein Video, das die Fähigkeiten unterstreicht.

Zwei weitere Moto Mods kümmern sich um die Stromversorgung der Motos. Ein neuer Style-Shell ergänzt die Smartphones um Wireless-Charging. Das Moto TurboPower Pack ergänzt die Moto-Z-Smartphones um einen Akku mit der Kapazität von 3.430 mAh und unterstützt TurboPower. Sprich der Zusatzakku lädt das Smartphone über Lenovos Schnellladeschnittstelle. Selbst kann er natürlich auch schnell geladen werden.

moto style wireless
Lenovo Style Shell mit Wireless Charging / © Lenovo

Lenovo hat uns bereits bestätigt, dass das Moto Z2 Play und die neuen Mods auch in Deutschland erhältlich sein werden. Preise und Termin kann Lenovo aber noch nicht nennen. Zur Orientierung seien hier die Preise für die USA genannt: Moto Powerpack: 79,99 US-Dollar, Style Shell mit Wireless Charging: 39,99 US-Dollar, JBL Soundboost 2: 79,99 US-Dollar, Moto GamePad: 79,99 US-Dollar.

Seid Ihr an einem der Moto Mods interessiert?

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die neuen Mods finde ich sogar nützlich und ziemlich gut.


  • Die neuen Mods finde ich gut, die Preise für die Mods hätte aber Lenovo etwas kleiner machen können in der zweiten Runde...

    So würden viel mehr Menschen dem Konzept eine Chance geben 😇📱


  • Moritz Deussl
    • Mod
    • Blogger
    01.06.2017 Link zum Kommentar

    Die Mods finde ich super. :-)


  •   32
    Gelöschter Account 01.06.2017 Link zum Kommentar

    Billiges Handy ,teure Mods passt eben nicht zusammen irgendwo . 😩


  • Kauft sich doch eh kaum ein Mensch bei diesen Preisen. Da kann die Idee noch so gut sein.

    Tim


  • Ich finde dass das ganze Konzept die Motos doch sehr aus dem üblichen Phoneeinerlei heraushebt.
    Ich hab den Wechsel vom Edge7 zum Moto Z jedenfalls noch keine Sekunde bereut.
    Bin auf die neuen Mods auf jeden Fall sehr gespannt. Besonders die Wireless Charging Shell könnte sehr interessant werden.


    • Bin auch vom s7edge auf das Moto Z umgestiegen und habe es nicht bereut. Die Kamera kommt nicht an die Samsung Kamera dran und wasserdicht ist es auch nicht, ansonsten bin ich komplett zufrieden und die Mods finde ich Klasse. Ich hoffe das ink Display mit Akku bald im Verkauf landet


  • Also würde es ein Lenovo werden, was nicht der Fall ist (#OP5), wäre ich am GamePad interessiert.

Empfohlene Artikel