Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Google Pay und Apple Pay drängen PayPal bei eBay in die zweite Reihe

Google Pay und Apple Pay drängen PayPal bei eBay in die zweite Reihe

Bei eBay ist PayPal nicht mehr Zahlungsmittel Nummer eins, und zwar danke Google Pay und Apple Pay. Das hat auch Konsequenzen für die Mitarbeiter, denn das Unternehmen bekommt die wachsende Konkurrenz immer stärker zu spüren.

eBay Deutschland löst Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler ab. Am 30. August 2019 gab das Unternehmen bekannt, den ersten Käufern Apple Pay und Google Pay als Alternative zu PayPal anzubieten. "eBay plant diesen Übergang für die zweite Septemberhälfte 2019", so das Unternehmen in einer Mitteilung. Um die neuen Bezahlarten zu fördern, bei denen Auszahlungen auch direkt auf das Bankkonto geleitet werden können, will eBay "einen besonders attraktiven Zahlungsbearbeitungstarif für die Einführungsphase" anbieten. Komplett ersetzt werden soll Paypal einigen Berichten zufolge Mitte 2020 durch das niederländische Unternehmen Adyen, das seit 2017 über eine europäische Banklizenz verfügt. eBay selbst bestreitet das und gibt an, dass PayPal weiter als Zahlungsmittel angeboten wird.

Der Trend zu mobilen Bezahlmethoden wie Apple Pay und Google Pay macht PayPal das Leben insgesamt nicht leichter. Häufig sind die Dienste der beiden Internet-Giganten tief in andere Angebote integriert und dadurch für die Anwender leichter zu nutzen. Wenn dann noch mit eBay einer der wichtigsten Partner abspringen sollte, würde es schwer – oder zumindest nicht einfach.

Entlassungen bei PayPal in Berlin

Bei PayPal in Berlin bekommen auch die Mitarbeiter im großen Stil zu spüren, dass es durch Apple und Google neue und schwergewichtige Konkurrenz auf dem Markt der Bezahlmethoden gibt. Bereits im Juni hatte das Unternehmen, das noch bis 17. Juli 2015 zu eBay gehörte, verkündet, dass am Standort Berlin 309 von 355 Stellen abgebaut werden. Das sind 87 Prozent der Belegschaft. Schon 2010 hatte es Massenentlassungen gegeben. Seit der Abspaltung von eBay gibt es bei PayPal keinen Betriebsrat mehr.

PayPal fungiert im prinzip als Mittelsmann beim Bezahlen. Es handelt sich hierbei nicht um eine eigene Bank, sondern einen Dienst, der Eure Beträge, die Ihr mit Kredit- oder EC-Karte bezahlt, weiterleitet. Auch mit Google Pay lässt sich PayPal kombinieren.

Quelle: Golem

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Michael K. vor 2 Monaten

    Ich hatte nie Probleme mit PayPal, das ich schon seit Jahren nutze, und als ich wirklich mal den Käuferschutz brauchte, hat das völlig reibungslos funktioniert, und mein Geld war sehr zeitnah zurück. Auch kann Ich nicht verstehen, was an den PayPal-Diensten umständlich sein soll. Man wird zur Zahlungsfreigabe automatisch weitergeleitet, und wenn Ich mal Angehörigen oder Freunden Geld schicken will, geht das weitaus schneller als per Überweisung. Ich kann die Kritik absolut nicht nachvollziehen.

  • Tenten vor 2 Monaten

    Ich fürchte, damit macht eBay sich keine großen Freunde. Ich bin dann ebenfalls weg. Ich hab keine Lust auf zig verschiedene Dienste zu setzen.

  • Hannes B. vor 2 Monaten

    Ich bleibe bei Paypal. Weder Google Pay und schon gar nicht Apfel Pay kommen in die Tüte. Ständig wird über Google und den Appel geschimpft wegen ihrer Datenschutzmängel, werde ich doch nicht meinen Zahlungsverkehr über die abwickeln.

  • Michael K. vor 2 Monaten

    Sehr bedauerlich. Da werde ich wohl in Zukunft meine Ebay-Käufe drastisch einschränken, und zwar auf solche Käufe, die per Überweisung bezahlt werden können.
    PayPal leitet im Übrigen nicht nur Beträge weiter, die per Kredit- oder EC-Karte bezahlt werden, sondern bucht auch den Zahlbetrag direkt vom eigenen Konto ab.

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin zwar aus bisher alternativ losen Gründen Paypal Kunde bisher, aber es gab aber mit dem Käuferschutz in den 10 Jahren Mitgleidschaft manchmal Probleme und nur mit größtem Druck wurde dann z.B bei nicht Lieferung der Ware von Paypal geregelt.


  • Only paypal.... Mit käuferschutz


  • 3377 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ohne Käuferschutz kaufe ich nichts bei eBay ein... es sei denn es handelt sich um einen der bekannten größeren Verkäufer wo ich mir sicher sein kann meine Ware zu bekommen.


  • Sehr begrüßenswert, von mir aus können die komplett verschwinden. Und eBay anbei auch. Sorgen beide dafür, dass Verkäufer unnötig teurer verkaufen müssen. Auf Amazon oder direkt beim Händler gibts die Sachen idR viel günstiger.


  • eb-ay - google p-ay, p-ay pal .... das ist ne Verschwörung, das geht nicht mit rechten Dingen zu, überall dieses AY imWort ... :D :D :D ... genug Spass also jetzt ernsthaft, die Zeiten ändern sich, die Bezahlmethoden auch, paypal bleibt ja, alles nur halb so wild. Natürlich nicht für die, die deshalb ihren Job verlieren... doch die könnten sich ja dann bei den anderen Bezahlsystemen bewerben....

    Ich sehe das ganze eh immer sehr kritisch, bezahlen mit dem Handy kommt für mich nicht in Frage, paypal auch nur, wenn es nicht anders geht, ging bisher immer anders.... da ich ebay auch nicht (mehr) nutze.

    H G


  • Das ding ist das google pay bei mir mit Paypal bezahlt wird sehe den sin nicht ganz daran.


  • Ich fürchte, damit macht eBay sich keine großen Freunde. Ich bin dann ebenfalls weg. Ich hab keine Lust auf zig verschiedene Dienste zu setzen.


  • Ich bleibe bei Paypal. Weder Google Pay und schon gar nicht Apfel Pay kommen in die Tüte. Ständig wird über Google und den Appel geschimpft wegen ihrer Datenschutzmängel, werde ich doch nicht meinen Zahlungsverkehr über die abwickeln.


  • Also mir können ebay als auch Paypal schon sehr lange gestohlen bleiben. Ebay ist mittlerweile alles andere, was es ursprünglich bei der Gründung sein wollte und auch schon dermaßen teuer geworden, vor allem, wenn ein Ausländer deine Ware ersteigert. Da kannst du die Sachen lieber gleich verschenken.

    Paypal bot wenigstens ein gewisser Schutz, aber meines Wissens ausschließlich auf der Plattform ebay, sonst nirgendwo.


    • Man kann in den einstellungen auch Käufer aus aus anderen Ländern im voraus für alle Angebote ausschließen ausschließen.

      Delia


      • Moin, ja das kann man wohl, klappt aber nicht zuverlässig, hatte das jetzt jüngst 2 mal, einmal ging der Zuschlag nach Süd Amerika und einmal nach Italien. Also das klappt schon mal nicht so gut.


      • Andere Länder ausschließen ist dann aber gar nicht super für Anbieter aus der kleinen Schweiz oder gar aus Liechtenstein.


      • Man kann explizit auswählen welche Länder ausgeschlossen werden


    • "Allgemeines
      Der PayPal-Käuferschutz schützt den Käufer, falls ein gekaufter Artikel nicht versandt wurde („Item Not Received“ oder „INR“) oder der gelieferte Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung des Verkäufers abweicht („Significantly Not As Described“ oder „SNAD“), siehe hierzu Ziffer 4.
      Sobald der Käufer einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz gestellt hat, wird PayPal den Antrag prüfen und gegebenenfalls weitere Informationen von Käufer und Zahlungsempfänger anfordern, um eine Klärung herbeizuführen.
      Alternativ kann der Antrag für Transaktionen, die auf der deutschen eBay-Website www.ebay.de getätigt worden sind, im eBay-Konfliktlösungscenter gestellt werden.

      Ihr Anspruchsgegner für Ansprüche unter dieser Käuferschutzrichtlinie ist in allen Fällen die

      PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
      22-24 Boulevard Royal
      L-2449 Luxemburg"

      Hier steht nichts von einer Beschränkung auf ebay.


  • Tja, PayPal ist unsicher wie kein zweiter Bezahldienst, umständlich, hat einen grauenhaften Kundenservice und wirbt mit Versprechungen die sie nicht im Traum einhalten können.

    Nur folgerichtig was passiert.

    Gelöschter AccountKarl E

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!