Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Ist das noch Smart Home? Samsung bekämpft Feuer mit einer Blumenvase!
2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Ist das noch Smart Home? Samsung bekämpft Feuer mit einer Blumenvase!

Das neueste Produkt von Samsung ist weder ein weiteres Smartphone noch ein Fernseher oder sprechender Kühlschrank. Es ist eine Vase. Nein, das ist kein Witz! Eine Vase, die Feuer löschen kann.

Cheil Worlwide, eine Tochtergesellschaft von Samsung, ist verantwortlich für dieses dekorative Hohlgefäß, das Euer Leben retten könnte. Alles, was Ihr dafür tun müsst, ist, die Vase mit Gewalt in Richtung der Flammen zu werfen, sodass das Feuer sofort gelöscht wird. Ein Kinderspiel, so einfach wie das Werfen eines Balls. Denn die Vase ist zerbrechlich und darin liegt auch ein Teil des Tricks.

Die andere Hälfte des Tricks ist das Kaliumcarbonat, das in einen Teil der Vase gefüllt ist. Zerbricht die Vase am Ausgangspunkt des Feuers kühlt das Mittel und verdrängt den Sauerstoff, sodass das Feuer erstickt. Damit soll in wenigen Sekunden verhindert werden können, dass sich solch ein Feuer ausbreitet. Aber bis es so weit ist, was hoffentlich nie sein wird, ist in der Vase natürlich auch etwas Platz für Wasser, damit Ihr Blumen darin platzieren könnt.

Das neue Produkt wurde im Rahmen einer Werbekampagne in Südkorea vorgestellt, um Brände in Haushalten zu verhindern, wo es zwingend erforderlich ist, einen Feuerlöscher zu Hause zu haben. Und der große Erfolg der Lösch-Vase hat dazu geführt, dass die Samsung-Tochter 200.000 weitere Einheiten produziert. In der Zeit der Kampagne stieg die Zahl der Haushalte in Südkorea mit einem Feuerlöscher um 8 Prozent

Quelle: The Verge

Facebook Twitter 4 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Im Grunde keine schlechte Idee. Man muss sich im Brandfall halt nur daran erinnern, dass man so ein Ding irgendwo rumstehen hat. Eine Vase steht ja mal hier, mal da, und wenn sie nicht mehr gefällt, dann wandert sie in den Abstellraum. Da macht ein Feuerlöscher an einer festen Stelle meiner Meinung nach mehr Sinn. Außerdem... will eine Firma sowas in Paragraphen-Deutschland einführen, muss es ordentlich gekennzeichnet sein, mit Feuerlöschymbol und roter Farbe. Dann kann man sich gleich einen Feuerlöscher auf den Tisch stellen 😃


  • Vor ca. 1 Jahr habe ich von einem ähnlichen Projekt gelesen, ich glaube von Xiaomi, auch eine Vase, die aber nur das enthaltne Blumenwasser auf ein kleines Feuer in der Nähe zielen sollte, es funktionierte mit einer Hochdruckzerstäuberfunktion, war aber wohl dann doch kein Erfolg, habe eben danach gesucht und nichts mehr dazu im Netz gefunden, gebe aber auch zu, dass ich nicht mehr weiß, wie das ganze genannt wurde, war irgendwas in englisch.... aber egal.


  • Cool😅...kann man die Vase auch werfen ,wenn sich im Streit die Köpfe erhitzen?


  • Keine schlechte Idee, und in Asien bestimmt der Renner. Dort wird, wie auch in den USA, teilweise immer noch sehr viel mit Holz gebaut, wodurch natürlich auch eine höhere Brandgefahr besteht.

    Ist natürlich auch eine Preisfrage, ob sich so etwas durchsetzen kann.


    • Und in Asien lebt man auch in wesentlich kleineren Wohnungen als hierzulande. Wenn du hier jemand erzählst, dein Wohnzimmer hätte 20 m2, dann hält man dich gleich für einen armen Schlucker.


  • Das klingt wenigstens mal nach etwas sinnvollem :)

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern