Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 24 Kommentare

Huawei: Video zeigt, was dem Mate 20 ohne Pro fehlt

Bereits mit Spannung erwartet wird die Vorstellung des Huawei Mate 20 Pro. Doch wie steht es um die "normale" Variante ohne Pro-Zusatz? Die zeigt sich jetzt in einem ersten kurzen Hands-on-Video.

Mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite und einem nahezu formatfüllenden Display mit integriertem Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite soll das Huawei Mate 20 Pro in wenigen Wochen vorgestellt werden. Doch wie im Vorjahr wird es wohl auch dieses Jahr eine Variante ohne "Pro"-Zusatz geben. Das zeigt sich jetzt angeblich in einem ersten kurzen Video.

Auf den ersten Blick scheint es in dem Video wenig Neues zu geben. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit dem gleichen quadratischen Aufbau zu erkennen, wie er für das Mate 20 Pro vermutet wird. Doch darunter sieht man gleich den bislang einzigen bekannten Unterschied zwischen beiden Modellen. Beim "normalen" Mate 20 scheint der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite zu sitzen und nicht in das Display integriert zu sein.

Auf der Vorderseite sieht man das gleiche riesige Display mit Notch, wie es auch erste Leaks für das Mate 20 Pro in Aussicht stellen. Nicht deutlich wird durch das Video, ob sich das Mate 20 wie die Pro-Variante auch kabellos aufladen lassen wird. 

Kommt das Mate 20 nach Deutschland?

Offen bleibt außerdem natürlich, ob Huawei das Mate 20 auch hierzulande zum Kauf anbieten wird. Bei der Vorgänger-Generation bot der chinesische Hersteller in Deutschland nur das Mate 10 Pro zum Verkauf an. Vielleicht fällt die Entscheidung ja auch anhand der unterschiedlichen Verkaufsergebnisse für das P20 und P20 Pro. Das werden wir wohl frühstens am 16. Oktober erfahren, wenn der Launch der Mate-20-Serie ansteht.

Würdet Ihr eher zu einem günstigeren Mate 20 ohne Fingerabdrucksensor im Display greifen oder lieber für die neue Technik mehr Geld auf den Tisch legen und zum Mate 20 Pro greifen? 

Quelle: Slashleaks

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Elmar vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Schade, meine Hoffnung ist dahin.... Kein 16:9 Display mehr, somit wird mein Mate10 wwohl oder übel länger als die üblichen 12 Monate halten müssen, ich befürchte sehr viel länger.........


  • Die Größe? 6.3" ist zu klein, und wenn es ein 18/19:9 Display hat, hat das Telefon überhaupt kein Interesse. Also muss mein Mate10 Standard 16:9 noch ein paar Jahre laufen.


  • "das selbe Display mit Notch"???!! Nicht ganz, wenn man sich das Video auch mal wirklich anschauen würde liebe Redakteure, dann würde man sehen das hier nur eine ganz kleine Notch verbaut ist. Man macht es also ähnlich der 10er Reihe und bietet hier etwas für die, die nicht jeden neuen Trend mitgehen möchten (nur wollte man anscheinend nicht ganz auf die Notch verzichten.


  • ooom vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Waaas ? Mit einem Smartphone ohne Fingerabdrucksensor im DISPLAY wisch ich mir nicht mal den Hintern ab.
    Keine 5 Kameras hinten ? Japaner am Kölner Dom haben mehr Kameras dabei!
    Und ohne Kopfhörer-Klinkenbuchse können die mir die Briefmarken lecken!
    Waas ? Die Batterie unter 5.000 mAh ? Pahh, rutsch mir den Buckel runter!
    Waaas ? Nur 128 GB ? Unter 512 GB RAM seht ihr nur meinen hübschen Hintern!
    Und Waaass ? Unter 120 DxO-Punkte beim Kamera?
    Keine 480.000 bei Antutu?
    Nicht mal 96 Megapxel im Pott?
    Keine 3D-Gesichtserkennung?
    Nicht einmal HDR10 - Display?
    Waaas ? Jetzt fällt mir nix mehr ein!

    Ah, doch, eins noch.
    Hunde jagen Autos hinterher, obwohl Sie nie eins fahren können werden.
    So!.
    Aus unergründlichen Gründen brauche ich jetzt Vaseline!


  • Bis zum P20 Pro war ich Samsung Fan seither kaufe ich nur mehr Huawei/Honor weil die Chinesen Samsung technisch überlegen sind. Das Huawei/Honor ein besseres Preis-Leistungsverhältnis ist ein weiteres Plus.


  • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wird es einen Unterschied bei der Kamera geben zwischen Pro und nicht pro? Und vor allem bei der Größe? Haben beide die selbe Akkukapazität (vorausgesetzt beide sind gleich groß vom Display).


  • Ich würde lieber die Pro-Version kaufen, weil diese einen Fingerabrducksensor im Display und eine Gesichsterkennung hat. Auch wird die Pro Variante die Huaweis beste Bildschirmauflösung besitzen (WQHD), hingegen die Non-Pro Version, wird eine Standardauflösung haben (wie sein Vorgänger und P20 Pro). Wer die neueste Technologie haben will, der soll sich lieber die Pro Variante kaufen. Aber grundsätzlich sind beide Varianten TOP.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Letztes Jahr hatte das Mate 10 QHD, das Pro bekam 1080p
      Bei Huawei weiß man nie.
      Letztes Jahr war das Non-Pro in allen Punkten besser ausgestattet (und dennoch günstiger), ausschließlich beim Display gab es LCD statt OLED.


  • Sarah vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich würde lieber das normale Mate 20 haben. Fingerabdrucksensor hinten und kleine Notch sind mir viel wichtiger als kabelloses Laden. Vorausgesetzt, dass die Kamera in beiden Modellen gleich gut ist und beide SD-Karten unterstützen.
    Wenn es so wird, hoffe ich natürlich sehr, dass es das normale Mate 20 auch bei uns gibt. Alternativ wenigstens innerhalb der EU. Über Amazon Spanien oder Italien kann man ja auch problemlos bestellen.


  • Der kluge Mann wartet, bis Honor das Gerät unter dem Namen "Honor 20" veröffentlicht und schlägt dann zu. Das spart bestimmt 200,- Eur und ist somit die allergünstigste Variante.
    Mir persönlich gefällt der hintere Sensor besser, vorn nutze ich ihn nur bei einem großen Gerät wie einem iPad im Homebutton.


  • Die sollen doch einfach wie beim Mate RS vorne und hinten einen FP verbauen...! Kostet die 5€ mehr und stellt außnahmslos jeden zufrieden^^ Habe nen P9 und finde den hinten deutlich besser als vorne, aber natürlich hätte ich öfters mal auch gerne vorne einen...🤷


  • Woolf vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hyrion? Klon oder Vorserienmodell? Kenn mich nicht aus. Finde nur diesen klobigen Kamera Haufen extrem hässlich.


  • Schade das es ein Notch hat, sonst würde ich mein zweit Smartphone (Mate 10 Pro) einen guten Kollegen verkaufen der sein I Phone 8 satt hat und mir das Mate 20 Pro kaufen, deswegen werd ich wohl hoffen dass, das Mate 30 Pro ohne Zahnlücke ausgestattet ist/wird.


    • Schau Dir das Video mal genau an, bzw stoppe es in der letzen Sekunde, da siehst man das die Notch sehr sehr klein ist und man kann sie sicher auch ausblenden via Software. PS Das non Pro ist hier evt wieder das eigentliche Pro für viele,


  • also mir ist ein Fingerabdruck hinten wegen der Funktionalität wesentlich lieber als im Display. die Frage ist doch nur, welche Unterschiede gibt es zwischen nicht-Pro und Pro... und dann, kommt das nicht-Pro auch nach Deutschland?

    Sarah


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Welche Funktionalität bringt dir der Scanner hinten? Eigentlich gar keine... diese komischen Wischgesten sind genau betrachtet eigentlich ziemlicher Quatsch und man muss das Handy jedes mal in der Hand haben, um es darüber entsperren zu können...

      Und nach Huaweis Logik wird das Non-Pro dann wieder besser ausgestattet, bekommt aber ein LCD und kein OLED-Display ^^


      • Ich würde aus einem anderen Grund auf einen FPS im Display verzichten. Ich hab nämlich keine Ahnung wie es im Falle eines Displayschadens (egal ob hardwareseitig oder nach herunterfallen) aussieht. Ist ja schön dass man das Ding so verstecken kann, ich frage mich allerdings ob es nicht auch Nachteile hat.


      • David vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Tim
        du darfst sowas nicht als grundsätzlichen Quatsch hinstellen.
        Ich nutze diese wischgesten auch und ich vermisse sie automatisch bei einem anderen Gerät welches diese Funktion nicht unterstützt.
        Es kommt immer auf den Anwender an, darum gilt diese Aussage nur für dich.
        Auch das der Scanner hinten ligt und nicht vorne, enpfinde ich persönlich angenehmer bei dir ist das wohl anders weil du andere Anforderungen hast.
        So jedem das seine, also kein Quatsch, du brauchst es einfach nicht 😉👍


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @David
        Ich bezeichne sie als Quatsch, weil sich mir der Sinn nicht erschließt. Man muss (gerade bei Phablets) umgreifen, um an den Sensor zu kommen, während man es zuvor normal gehalten hat und muss dann nochmal umgreifen, um dann wieder mit dem Daumen anständig aufs Display zu kommen... da kann ich doch auch gleich so umgreifen, dass ich mit dem Daumen die Statuszeile herunterziehen kann...

        Wenn man sich daran gewöhnt hat, ist das was anderes, als den generellen Sinn davon zu verstehen.


        @Gianluca Di Maggio
        Einfach mal das Video von MKBHD ansehen. Dort hat er das Display des Vivo NEX bis zum geht nicht mehr verkratzt und der Scanner hat immer noch funktioniert. Und wenn das Gerät so beschädigt ist, dass das Display nicht mehr geht, bringt dir der Sensor hinten auch nichts mehr ^^
        Genauso bei anderen Hardware-Schäden.


      • Bei den großen Geräten ist es für mich ebenfalls praktikabel, den Sensor hinten zu haben.
        Man muss sie nämlich sonst soweit unten greifen, dass sie einem sehr leicht aus der Hand rutschen.
        Und Dank Smartlock, Iris und Co muss ich z.B. auch nicht mein Telefon aufheben, um es zu entsperren.
        Notfalls kann ich noch den PIN eingeben. Mir ist er hinten auch lieber und das Umgreifen fällt einem am ersten Tag auf.
        Ab dem zweiten hat man sich dran gewöhnt. Selbst den grausig platzierten und schwer zu erfühlenden Sensor des S8+ habe ich nach einigen Tagen ohne Probleme getroffen, in 9 von 10 Fällen.
        Ist auch nichts anderes, als ein unsichtbarer Sensor, unter dem Glas, den ich anfangs auch erst suchen muss.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern