Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Korrektur 3 Min Lesezeit 101 Kommentare

Huawei verbannt alternative Launcher aus EMUI

Huawei, wie auch Honor, verwenden auf ihren Smartphones eine eigene Version von Android namens EMUI. Version 9, die auf Android Pie basiert, bringt viele neue Funktionen und Verbesserungen mit sich, aber das chinesische Unternehmen wird Fans von alternativen Launchern das Leben bald unnötig schwer machen. Denn die sollen zumindest in China nicht mehr funktionieren können.

Viele Android-Smartphones werden heutzutage mit einer stark angepassten Version des mobilen Betriebssystems ausgeliefert. Man kann viel darüber zu diskutieren, diese Oberflächen bringen alle ihre Vor- und Nachteile mit sich. Aber über ein 'Feature', das Android von Anfang ausgemacht hat, können wir nicht diskutieren: die Gestaltungsmöglichkeiten.

Huawei scheint es bei der eigenen Oberfläche aber nicht belassen zu wollen, und trifft eine Entscheidung, die manch einen Android-Nutzer wirklich erstaunen wird. Der Hersteller will in Zukunft die Nutzung von alternativen Launchern für seine chinesischen Kunden massiv einschränken. Dabei gehören die vielen entsprechenden Apps zu den beliebtesten im Play Store.

Die Launcher-Apps werden sich wohl weiterhin installieren und nutzen lassen, nur kann man soll man sie dann leider nicht mehr als Standard einrichten können. Somit wären jegliche alternative Launcher völlig unbrauchbar.

poco launcher
Pocophone hat kürzlich seinen Launcher im Play Store veröffentlicht. / © YouTube

Die Gründe, die das Unternehmen für diese Entscheidung angibt, sollen praktischer Natur sein. Viele Kunden hätten sich über Probleme mit ihren Smartphones durch den Einsatz von Launchern beschwert. Um zu verhindern, dass das Benutzererlebnis beeinträchtigt wird, wäre dies die praktischste Lösung. Dass die Launcher an sich eigentlich gar nicht Schuld an den vermeintlichen Problemen tragen, scheint Huawei wohl nicht sonderlich zu interessieren.

Laut Huawei seien die meisten dieser Launcher mit Bloatware ausgestattet, die die Leistung ihrer Geräte beeinträchtigen kann. Auch soll es zu Überhitzungsproblemen gekommen sein, die durch den hohen Akkuverbrauch solcher Apps verursacht worden sein sollen.

AndroidPIT uninstall apps 2781
Drittanbieter-Apps sollen Bloatware sein, Huaweis eigene Armada an Apps aber nicht? / © AndroidPIT

Auch Werbung in den Launchern wird als Grund angeführt, die die Geräte weiter verlangsamen und ihre Sicherheit gefährden könnten. Diese Aussagen von Huawei haben wirklich für Aufsehen gesorgt, denn seit den Anfängen von Android installieren Nutzer alternative Launcher, um ihre Smartphones nicht nur zu beschleunigen, sondern sie auch an ihren eigenen Geschmack und Gewohnheiten anzupassen.

Einige Kollegen haben erklärt, dass sie ein Huawei-Smartphone nie wieder benutzen würden, wenn diese Richtlinie eingeführt würde. Die Installation ihres favorisierten Launchers sei eine Grundvoraussetzung für das von ihnen verwendete Smartphone. Ob Huawei diese Änderung auch außerhalb Chinas durchsetzen möchte, hat der Hersteller bisher nicht angegeben.

Wir müssen zugeben, der grundsätzliche Gedanke von Huawei ist an sich ja nicht verkehrt. Laut den Ausführungen zu dem Thema geht es dem Hersteller um den Schutz des Kunden, und das ist an sich löblich. Nur wird ziemlich schnell klar, dass es Huawei darum eigentlich nicht gehen kann. Gleichzeitig wird ein Feature eliminiert, das Android für viele zu dem gemacht hat, was es heute ist.

Was denkt Ihr über diese Entscheidung? Wie wichtig ist Euch die Nutzung eines alternativen Launchers?


Der Artikel wurde so angepasst, dass die Beschränkung auf den chinesischen Markt besser deutlich wird.

Quelle: Gizmochina

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • TommyB vor 1 Woche

    Wenn ich ein Huawei Mate 20 Pro kaufe für viel Geld dann möchte ich auch damit machen können was ICH will und dazu gehören auch andere Launcher zu nutzen.........das geht ja mal gar nicht sowas .

  • A. K.
    • Mod
    vor 1 Woche

    @ceyo25

    Achte bitte auf deinen Umgangston den anderen Mitgliedern gegenüber und respektier ihre Ansichten.

  • Michael A. vor 1 Woche

    Ich habe an anderer Stelle gelesen, dass das nur chinesische Kunden betrifft.

    Für mich wäre eine solche Entscheidung Anlass, mich nach anderen Marken umzusehen. Auch wenn es nur in China passiert.

  • A. K.
    • Mod
    vor 1 Woche

    Ein Androide ohne Nova Launcher? Würde für meinen Geschmack definitiv an Attraktivität verlieren.

  • Aries vor 1 Woche

    Mich interessiert jetzt, was der Huawei-Launcher so nach Hause telefoniert, was die Chinesen nicht mehr bekommen, wenn jemand einen anderen Launcher zum Standard macht. Wenn dem so wäre, würde das prima in den chinesischen Plan passen, die Bevölkerung mit Punkten zu bewerten.

    DIe Risiken durch Bloatware in Apps betrifft nicht nur Launcher sondern die allermeisten Apps im Play Store. Konsequenterweise dürfte Huawei gar keine App-Installation mehr erlauben. Ist der nächste Schritt, dass Huawei-Geräte keinen Google Play Store mehr haben, sondern nur noch Huawei App Store?

101 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern