Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

5 Min Lesezeit 59 Kommentare

Die Akkulaufzeit des Huawei P20 Pro kann sich sehen lassen

Im neuen Huawei P20 Pro hat es der chinesische Hersteller geschafft, in das schlanke und elegante Gehäuse einen Akku zu integrieren, der mit einer satten Kapazität von 4.000 mAh aufwarten kann. Da das Huawei Mate 10 Pro mit ähnlicher Hardware und gleicher Akku-Kapazität auf eine Alltagslaufzeit von einem ganzen Wochenende kam, sind die Erwartungen an das Huawei P20 Pro hoch. Kann das Huawei P20 Pro an die Laufzeit des Mate 10 Pros herankommen? Unser Test zum Akku des Huawei P20 Pro verrät es Euch. 

Der Akku des Huawei P20 Pro soll ein Kaufargument sein

Huawei hat sich beim P20 Pro entschieden, den Akku des Mate 10 Pros zu verwenden, der dank der Kapazität von satten 4.000 mAh im Test stolze zwei Tage im Alltag durchhielt. Mit dieser Transplantation will Huawei die schwache Akkulaufzeit des P10 (3.200 mAh) und dem P10 Plus (3.750 mAh) ausmerzen.

AndroidPIT huawei p20 pro 3199
Im schicken und schlankem Gehäuse verbirgt sich im Huawei P20 Pro ein Akku mit 4.000 mAh. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Gute Leistung im Alltag

Nach einer ganzen Woche intensiver Nutzung des Huawei P20 Pros als primäres Smartphone kann ich dem neuen Top-Smartphone und dessen Akkulaufzeit nur Positives attestieren. Abends, kurz vor dem zu Bett gehen, wies die Ladestandsanzeige nie einen Wert unter 20 Prozent auf. Dabei nutzte ich immer die volle Auflösung von FullHD+. 

Klar ist, dass mein Alltag mit einem Smartphone nicht auf jeden Nutzer zutrifft. An einem typischen Tag nutze ich die Kamera sehr häufig, WhatsApp und Facebook Messenger verwende ich ausgiebig, Videos schaue ich auf YouTube und auch das eine oder andere Game spiele ich zwischendurch ganz gerne. In diesem Szenario, schaffte das Huawei P20 Pro eine Laufzeit von etwa 15 Stunden, bevor es den Bereich von unter 20% erreichte. 

Huawei p20 pro battery test 2
Bei intensiver Nutzung wartet das P20 Pro mit einer Akkulaufzeit von über 15 Stunden auf. / © AndroidPIT

Interessant wird es, wenn man die Nutzung von rechenintensiven Anwendungen reduziert. Wie man an Hand des Screenshots erkennen kann, schafft das Huawei P20 Pro bei seltener Nutzung der Triple-Kamera samt allen Annehmlichkeiten, die es den Nutzer bereitstellt, und einer Reduzierung von Games und Video, plötzlich einen Sprung der Akkulaufzeit auf einen Tag und 13 Stunden mit einer aktiven Bildschirmzeit von 4 Stunden und 13 Minuten. Ob bei einer längeren Nutzung die von Huawei angepriesene künstliche Intelligenz noch einen positiven Effekt auf die Laufzeit hat oder ob ein späteres Software-Update Auswirkungen haben wird, werden wir für Euch im Auge behalten.

P20 Pro battery
Bei weniger intensiver Nutzung kann das P20 Pro aber auch eine Laufzeit von über einem Tag und 13 Stunden mit einer Displayzeit von 4 Stunden und 13 Minuten erreichen. / © AndroidPIT

Ergebnisse zu PCMark Battery Life 

Wie immer haben wir das neue Huawei P20 Pro auch mit Hilfe von PCMark in Sachen Akkulaufzeit getestet. Hier liegt der Wert mit 9 Stunden und 33 Minuten zwar hinter dem Razer Phone, aber schlägt das Galaxy S9 um Längen. Während des Tests hatte war das Smartphone im WLAN eingebucht, Bluetooth aktiviert, die Helligkeit auf 50% eingestellt und eine SIM-Karte eingelegt.

Huawei P20 Pro im Akku-Benchmark-Test

  Laufzeit Kapazität
Razer Phone 10:43 Stunden 4.000 mAh
Huawei P20 Pro 9:33 Stunden 4.000 mAh
Samsung Galaxy S9 7:15 Stunden 3.000 mAh

Schnellladen möglich, aber nicht kabellos 

Das P20 Pro nutzt die Huawei-eigene Schnellladetechnik namens SuperCharge. Im Lieferumfang enthalten sind ein 4,5V/5A Netzteil und ein USB-Kabel Typ C auf Typ A, mit dem das P20 Pro in ca. 30 Minuten den Akku auf knapp über 50 Prozent laden kann.

Leider hat Huawei sich entschieden, dem P20 Pro kein Wireless Charging zu spendieren. Wer dieses Feature in einem Huawei-Smartphone haben will, der muss auf das sündhaft teure Huawei Mate RS Porsche Design zurückgreifen. Schade, denn durch das Verwenden einer Glasrückseite hätte Huawei dem P20 Pro durchaus kabelloses Laden spendieren können.

Der Akku des P20 Pro ist gut, aber Wunder kann man nicht erwarten

In der ersten Woche hat sich der Akku des Huawei P20 Pro als stark erwiesen. Huawei hat gute Arbeit geleistet und eine der Schwächen der vorherigen Generation optimiert, und wie immer sagt die reine Kapazität allein nichts aus: Die Abstimmungen der Software auf die Hardware ist enorm wichtig. Sony beweist das mit seinen Smartphones ein ums andere Mal.

Im Fall, dass die Akkuladung sich dem kritischen Bereich nähert, kann dem Huawei P20 Pro immerhin dank Schnellladefunktion schnell wieder einige Stunden an Nutzung eingehaucht werden. Reicht das nicht aus, dann gibt es noch Stromsparmodi (Normal und Ultra), die zusätzliche Stunden Nutzung aus dem P20 Pro herauskitzeln können. Als zusätzliche Stromspar-Optionen gibt es noch die Möglichkeit die Bildschirmauflösung manuell zu reduzieren oder durch die Aktivierung der Option "Intelligente Bildschirmauflösung" das System über die Auflösung entscheiden zu lassen. Positive Effekte auf die Akkulaufzeit sollten ebenfalls die Umstellung der Menüfarbe in Schwarz und das Nutzen der vom System vorgeschlagenen Optimierungen für den Batterieverbrauch sein. 

Was haltet Ihr von der Akkulaufzeit des Huawei P20 Pro? Ist diese gut genug, um als Kaufargument für das Huawei P20 pro zu gelten?

44 mal geteilt

59 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bei dem Beispiel mit 1 Tag und 13h wurde laut Screenshot aber zwischendurch geladen?


  • Mit 4.000 mAh eigentlich eine gute Akkulaufzeit, jedoch sollte mit dieser Akku Größe mehr drin sein. ab 11 h +

    Aber sonst kann ich mich nur anschließen.
    Huawei hat gewaltige Sprünge in die richtige Richtung gemacht und sich massiv verbessert.

    Bin mal aufs P20 gespannt, wenn ich es demnächst in den Hände halten kann.


  • Die Zeit der drei Kameras ist gekommen! Aller guten Dinge sind drei =D


  • Huawei hat einen riesigen Sprung nach vorne mit P20 Pro gemacht.


  • Wolf vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ähm, warum wird mit dem S9 verglichen und nicht mit dem vergleichbaren s9+ ? Damit das Huawei besser darsteht?


  • Deswegen Xiaomi komme mit meinem Gerät mit 3-4 Stunden zocken am Tag auf locker 3 Tage Laufzeit.... Samsung Schrott kommt man bei gleicher Nutzung auf 3/4 des Tages komme...


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Huawei kann zwar große Akkus verbauen, aber wirklich effiziente Software haben sie nicht.
    Samsung, LG, Apple und vor allem Sony würden mit 4000 mAh DEUTLICH mehr Laufzeit rausholen...


    •   16

      Hätte, wenn und aber, alles nur Gelaber!

      Es ist schlicht egal wo die gute Akkulaufzeit herkommt, Fakt ist dass es sie gibt das ist gut für den Nutzer!


      • Egal ist es nicht. Ich weiß nicht ob Huawei-Geräte immernoch Probleme mit Benachrichtigungen haben aber falls ja wäre es peinlich, schließlich soll dass ja unter anderem die Akkulaufzeit verbessern. Deren Optimierung ist einfach Mist und ein großer Akku täuscht da nur drüber hinweg. Mal abgesehen davon dass die verbauten Prozessoren eh immer schwächer als die Konkurrenz sind und vorallem in Situationen die Leistung fordern schwächeln. Da müsste die Akkulaufzeit eigentlich noch viel besser sein.

        Tim


      •   16

        Du sagst selber du weißt es nicht, gibst damit zu das du in Bezug auf die aktuellen Huawei Geräte keine Ahnung hast. Dann stell auch keine wilden Vermutungen an!

        Was die CPU angeht hat sogar Anandtech bestätigt das Huawei, zusammen mit Apple, sogar führend ist was die CPUs angeht. Joah, die gewinnen keine Benchmarks, dafür haben sie andere Vorteile von denen Samsung / Qualcomm derzeit nur träumen können.


      • Dies Laufzeit wird sich nach 1 jahr ändern und nach unten gehen, Akku altert nun mal. Wenn es bei mein Note 4 passiert kommt ein neuer Akku rein. eigentlich ist es egal wie die akkulaifzeit am Anfang ist, das ändert sich sowieso, wichtiger ist wie lange man mit eine über 500 Euro Handy nutzen kann. 2 Jahre sind für über 500 Euro zu wenig. Da würde auch ein 200 Euro Handy reichen. wooo@ wie wissen ja das du ein Huawei fanboy bist, daher würdest du ja alles schön reden.


      •   16

        @ Takeda
        Wenn man keine Argumente hat, kommt halt der "Fanboyvorwurf" , ist klar ;-)

        Bei Huawei P20P ro / Mate 10 Pro kann der Akku ruhig 15% nachlassen und ist dann immer noch stärker als so ziehmlich jeder Akku der Konkurrenten von Samsung, Sony, LG, usw. Aber halt, die altern ja auch mit der Zeit ;-)

        Blöd nur für die Konkurrenz, das bei den P20 Pro / Mate 10 Pro aufgrund des >20% größeren Akkus, auch entsprechend weniger Ladezyklen nötig sind, was den Verschleiß verringert. Also wird der Abstand sogar noch größer, da kleinere Akkus aufgrund häufigerer Ladezyklen schneller altern als bei einem größeren Akku mit weniger Ladezyklen, wie ihn Huawei einsetzt.

        Ist eigentlich auch logisch ;-) Also die Eigentore der "Hater" werden immer peinlicher^^

        PS:
        Als "typischer" Huawei Fanboy waren meine letzten 3 Phones Mate10 Pro, SAMSUNG Sgs7, MS Lumia 950xl und Lumia 930. Klingt sehr nach Fanboy.


      • Du sprichst von Ahnung 😂 bei ein Akku kommt es immer auf der Nutzung an wie oft man lädt, kann man nicht pauschal sagen, wie oft ein Nutzer auch das P20 pro laden wird. egal wie groß er Akku da ist. Dein jetziges Phone ist sicherlich ein Huawei.


      •   16

        @Takeda

        Bei exakt gleicher Nutzung müßte ein Nutzer eines SGS9/+ ca 20% häufiger aufladen als ein P20 Pro / Mate10 Pro. Wessen Akku dürfte damit schneller an Leistung verlieren? Merkste selber oder?

        So schwer ist das jetzt echt nicht zu verstehen ;-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu