Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Termin steht: Huawei schickt Mate 30 Pro früh auf die Reise

Termin steht: Huawei schickt Mate 30 Pro früh auf die Reise

Huawei bringt das Mate 30 Pro früher auf den Markt als die Mate-Serien der vergangenen Jahre. Der Termin liegt eng an dem der direkten Konkurrenz. Für das neue Harmony OS kommt das Huawei Mate 30 Pro allerdings noch deutlich zu früh.

Wenn die Informationen der gewöhnlich gut unterrichteten Quellen von XDA Developers stimmen, wird Huawei das Mate 30 Pro auf einem Event am 19. September vorstellen. Das wäre rund einen Monat früher als bei den vergangenen Mate-Generationen. Eine Bestätigung von Huawei gibt es dafür noch nicht, der Termin deckt sich allerdings mit unseren Informationen. Am 6. September eröffnet Huawei-CEO Richard Yu mit seiner Keynote die IFA in Berlin, dort wird der Manager den Termin für das Mate 30 Pro nennen - spätestens.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Huawei knapp nach Apple

Damit würde Huawei sein neues Flaggschiff nur gut eine Woche nach den neuen Apple iPhones präsentieren. Auch für dieses Event gibt es noch kein offiziell bestätigtes Datum, es deuten aber alle Zeichen darauf hin, dass Apple am 11. September seine Neuheiten zeigen wird. Im Herbst ist außerdem noch mit dem OnePlus 7T Pro sowie einigen weiteren Smartphones zu rechnen, außerdem kommen die IFA-Neuheiten in den Handel. Es deutet sich also wieder einmal ein heißer Herbst für Smartphone-Fans an.

Den Auftakt macht übrigens noch deutlich vor der IFA in Berlin das Samsung Galaxy Note 10/10+, das ab dem 23. August ausgeliefert wird. Vorbesteller können das neue Note, das erstmals in zwei verschiedenen Größen und sogar mit 5G-Option erhältlich ist, etwas günstiger erhalten, wenn sie ein altes Smartphone eintauschen - Samsung legt auf den Ankaufspreis noch 100 Euro drauf.

Harmony OS braucht noch Zeit

Das Mate 30 Pro wird mit der bekannten Kombination aus Android und der Oberfläche EMUI ausgestattet. Das eigene Betriebssystem Harmony OS, das Huawei vergangene Woche auf der Huawei Developer Conference 2019 ankündigte, ist noch lange nicht soweit, auf Smartphones des chinesischen Herstellers zum Einsatz zu kommen. Perspektivisch soll Harmony OS allerdings in der Lage sein, alle möglichen Kategorien von Geräten anzutreiben. Die Kompatibilität zu Android-Apps ist dafür ein wichtiger Eckpfeiler.

Quelle: XDA Developers

Empfohlene Artikel

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ganz sicher zeigt Apple seine Neuheiten NICHT am 11. September. 9/11 ist für die USA ein besonderer Tag. Und niemand hat an diesem Tag neue Smartphones im Sinn.
    Viel wahrscheinlicher ist der 9./10. September.


  • Also schreibt ihr der Termin würde stehen... hm, das würde ich wirklich nur schreiben, wenn der Hersteller das selbst bestätigt oder angekündigt hat. Ich bin auf die neue Mate-Generation sehr gespannt, immerhin könnte da ein Gerät dabei sein, dass ich mir in ca. 1 Jahr zulege. Hoffe sie machen nicht die gleichen Fehler wie Samsung und lassen mir ein Riesenmate mit Klinke und Speichererweiterung übrig.....


    • Wohl wahr obwohl selbst vom Hersteller genannte Termine gern nochmal verschoben werden. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist dann der Tag, wenn das Gerät präsentiert wird. Wann es dann im Handel erhältlich ist, ist eine andere Geschichte. Siehe Galaxy Fold, groß angepriesen und als Wettverbesserer präsentiert und den Rest kennen wir ja... 🙄


  • Hoffentlich ist die Kamera im Mate 30 pro nicht besser als im p30 pro!
    Sonst bin ist sehr sauer (na ja, ein bisschen schon) 😉


  • Schade,ist alles sehr ungenau mit huawei


  • Deshalb kommt es vermutlich früher, um noch mit Android ausgestattet werden zu können.


  • Etwas verwirrend weil wenn das Mate 30 Pro keine Android Lizenz bekommt da diese ja Ende August laut Medienberichten vorläufig ausläuft dann wird das Mate 30 Pro nur in China erscheinen. Was ist da los. Ziemlich verwirrend. HarnonyOS geht noch nicht. Was passiert nun?


    • US-Unternehmen dürfen doch wieder eingeschränkt mit Huawei arbeiten, wenn sie eine entsprechende Lizenz erhalten haben, dass die "nationale Sicherheit" davon nicht bedroht ist.
      Also würde ich mal annehmen, dass Google so eine Lizenz für das Mate 30 erwirken konnte und die Android-Lizenz erteilt hat.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]