Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 5 Min Lesezeit 333 Kommentare

HTC U12+ im Hands-on-Test: Gefühlvoll optimiertes Drück-Mich-Smartphone

HTC hat heute mit dem U12+ die Wachablösung der U11-Serie vorgestellt. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Präsentation das neue Top-Smartphone der Taiwaner anschauen und zeigen Euch in diesem ersten Hands-on-Test zum HTC U12+, was das unspektakuläre Äußere an interessanten Detailverbesserungen mit sich bringt. 

Club-Mitglieder sparen direkt zum Verkaufsstart

Im vergangenem Jahr präsentierte HTC mit dem U11 ein Smartphone, das durchweg überzeugen konnte und mit der Edge-Sense-Technologie den Nutzern eine zusätzliche Bedienungsebene an die Hand gab. Das Drück-mich-Feature wurde später im Google Pixel 2 übernommen, nur taufte Google das HTC-Feature in Active Edge um. 

Mit dem HTC U12+ erweitern die Taiwaner die Edge-Sense-Fähigkeiten nun um zusätzliche Funktionen und kombinieren das ganze mit aktueller Highend-Ausstattung und einem Design, das man als vorsichtige Weiterentwicklung bezeichnen darf. 

Doch zunächst zu den wichtigsten Informationen zu Preis und Verfügbarkeit des HTC U12+. Der Verkaufsstart für das neue HTC U12+ wird Mitte Juni erfolgen. Dann wird das HTC U12+ in drei Farben angeboten werden: Schwarz, Rot-Gold und Blau mit leichter Transparenz. Die unverbindliche Preisempfehlung für das HTC U12+ mit 6 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher liegt bei 799 Euro bzw. 879 CHF. Wer es günstiger haben möchte, der sollte Mitglied im HTC Club werden, denn Mitglieder erhalten das U12+ mit einem 10-prozentigen Nachlass.

AndroidPIT htc u12 plus back transparent
Das transparente HTC U12+ in Blau lässt einen Blick unters Kleid zu. / © AndroidPIT

Klassisches Design ohne Notch

In Sachen Design und Optik wirkt das HTC unspektakulär, denn aus der Ferne betrachtet scheint HTC den Look des HTC U11+ übernommen zu haben. Beim genauen Hinschauen erkennt man aber, dass HTC kaum etwas vom Vorgängermodell gelassen hat. Zwar sind wieder Front- und Rückseite aus Gorilla Glass, aber HTC hat das robuste Schutzglas angepasst, so dass die abgerundeten Kanten einen kleineren Radius aufweisen. Das führt dazu, dass die seitlichen Ränder des HTC U12+ geringfügig schmaler ausfallen als bei ähnlich großen Smartphones.

AndroidPIT htc u12 plus hero
Das HTC U12+ kommt ohne Displaykerbe aus. / © AndroidPIT

Im Aluminiumrahmen verstecken sich die zweiten Neuerungen in Sachen Design und Haptik. Um die beweglichen Komponenten zu reduzieren, hat HTC die klassischen Drucktasten gegen druckempfindliche Erhebungen ersetzt. Das hat während des Hands-ons auch sehr gut funktioniert und bei jedem Druck gab es vom Vibrationsmotor ein kurzes haptisches Feedback.

AndroidPIT htc u12 plus buttons
Die Tasten sind drucksensitive Erhebungen ohne mechanische Komponenten. / © AndroidPIT

Durch das 18:9-Format wirkt das 6 Zoll große Smartphone schlank, aber es gibt kompaktere Smartphones mit ähnlich großem Display, da HTC beim U12 auf eine Notch verzichtet. Oder besser gesagt: sie nicht integrieren konnte. Der Platz oberhalb des Displays wird beim HTC U12+ von gleich zwei weitwinkligen 8-Megapixel-Kameras benötigt. Mit der Dual-Frontkamera kann das HTC U12+ Selfie-Portraits knipsen, zudem soll die Gesichtserkennung laut HTC dank der zweiten Kamera sicherer sein, als bei einer Single-Kamera-Lösung wie es zum Beispiel Huawei, Honor und OnePlus anbieten.

AndroidPIT htc u12 plus dual front cam
Ob man mit dem "Zweiten" beim HTC U12+ bessere Selfies schießen kann, müssen wir noch in einem Test herausfinden. / © AndroidPIT

Comeback der Dual-Kamera bei HTC

Bei der Hauptkamera feiert HTC mit dem U12+ ein kleines Comeback, denn erstmals seit dem One M8 in 2014, verfügt ein Top-Smartphone der Taiwaner wieder über eine Dual-Kamera. Die Dual-Kamera des HTC U12+ besteht aus einer weitwinkligen 12-Megapixel-Einheit mit einer Blende von f/1.75 und einer Brennweite (Kleinbildäquivalent) von etwa 25 mm. Die zweite Kamera mit einer Brennweite von rund 49 mm zeichnet Fotos mit maximal 16 Megapixel auf und dient hauptsächlich dazu, einen zweifachen optischen Zoom zur Verfügung zu stellen sowie im Verbund mit dem Hauptsensor den Unschärfeeffekt im Portrait Modus zu erzeugen.

AndroidPIT htc u12 plus back dual cam
Das Comeback der Dual-Kamera bei HTC. Nach dem One M8 ist das HTC U12+ wieder ein Smartphone mit Dual-Hauptkamera. / © AndroidPIT

Auf der Videoseite wartet das HTC U12+ mit klassischen Features seiner Vorgänger auf. Das Fokussieren des Bildes mit Unterstützung der vier Mikrofone oder Aufzeichnen einer 3D-Audiospur im Video kennen wir schon aus dem HTC U11 und U11+. Neu hinzugekommen ist, dass das U12+ nun auch Videos in 4K mit 60 fps aufzeichnen kann und dank optischer Bildstabilisierung diese auch noch flüssig erscheinen sollen. Zeitlupenaufnahmen nimmt das HTC U12+ mit 240 Bildern pro Sekunde in Full HD auf.

Edge Sense 2 wird sensibler

HTC ist überzeugt davon, dass der druckempfindliche Rahmen uns den Alltagsumgang mit dem Smartphone erleichtert. Mit dem HTC U12+ verbauen die Taiwaner eine verbesserte Hardware, die nun auch sensibler auf Eingaben reagiert. Statt nur ein einfaches Drücken des Rahmes zu erkennen, kann die auf Ultraschall-basierende Edge-Sense-2-Technik nun auch ein leichtes Doppeltippen erkennen. Dieses funktionierte in unserem Hands-on sehr gut und öffnete sogar, je nach dem auf welcher Seite man einen Doppeltipper auslöste, entsprechend die Shortcut-Wählscheibe.

AndroidPIT htc u12 plus wheel
Statt Quetschen reicht nun ein leichtes Doppeltippen aus um die Sense Oberfläche samt "Wählscheibe" aufzurufen. / © AndroidPIT

Alles was das Herz begehrt

Was ist denn nun mit den technischen Daten? HTC packt alles, was gut und teuer ist, in sein Top-Smartphone für die kommenden Monate und reduziert gleichzeitig die Varianten. In Deutschland wird es das HTC U12+ mit 6 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher geben. Wer mehr Speicher benötigt, der kann über den Hybridslot eine MicroSD-Karte mit bis zu 2 Terabyte einstecken. Alternativ ist es auch möglich, eine zweite SIM-Karte zu verwenden. Das 6 Zoll große Super-LCD-6-Panel löst mit 1.440 x 2.880 Bildpunkten auf. Der Akku ist mit 3.500 mAh deutlich kleiner geworden als noch beim U11+, aber geblieben sind HTC Boom Sound und die Zertifizierung nach IP68 für Staub- und Wasserdichtigkeit.

Vielversprechender erster Eindruck

Im ersten Eindruck macht das HTC U12+ einen rundum soliden und guten Eindruck. Edge Sense 2 gewinnt mit neuer Hardware mehr Alltagstauglichkeit. Auf dem Papier erweckt die Ausstattung des HTC U12+ den Eindruck, dass es sich um ein rundum komplettes Angebot handelt, auch wenn viele Wireless Charging und einen 3,5-mm-Klinkenanschluss vermissen werden. Der Preis von 799 Euro ist im Vergleich zu den UVPs der Konkurrenz günstig, aber ob das schon ausreicht, um die breite Masse zu erreichen, ist fraglich. In einem finalen Test werden wir schauen, wie sich die Kamera-Setups im Vergleich zur Konkurrenz schlagen und wir werden auch sehen, ob sich Edge Sense 2 im Dauereinsatz als nützlich erweist. 

24 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • HTC Deutschland vor 3 Wochen

    Das Witzige ist, dass wir im Gegensatz zu anderen Herstellern gar keine Werbung machen, sondern das Geld lieber in den Fortschritt investieren. :D

  • SmartphoneG vor 3 Wochen

    QuickCharge: Bitte einmal die technischen Daten lesen. Mitgeliefert wird ein QC 3.0 Ladegerät, aber man kann es auch mit einem QC4.0 Ladegerät laden, denn es unterstützt dies. Wenn Du einmal bei Amazon schaust stelltst Du fest, dass es noch kaum QC 4.0 Ladegeräte am Markt gibt.

    Wireless Charging: erhöht nur die Hitze im Gehäuse und treibt die Ladezyklen nach oben, was beides zu einem schnelleren Verschleiß des Akku führt. Bei kabelgebundenem Laden wird die Hitze über das Kabel abgegeben, bevor sie ins Gehäuse gelangen kann, und es ist dafür gesorgt, dass bei vollem Akku auf externe Versorgung umgeschaltet wird. Beides sehr positiv für den Akku, weshlab ich Wireless Charging als überbewertetes Gimmick sehe - insbesondere bei QuickCharge 3.0 und höher.

    Dicker: wegen des Sound. 40% lauter als das U11, aufgrund aufgebohrtem Klangkörper und bei USonic separaten DACs für Hoch- und Tieftöner. Zudem haben andere bei einem solchen Kamerasensor einen Hump, mit dem man anecken kann. Dieser wird hier plan in die Rückseite integriert, was ich persönlich befürworte. Und glaube mir, es hält sich phantastisch in der Hand.

    Android 8.0: Der Grund liegt aber bei Qualcom, denn die haben für den SD845 keine Treiber für Dual-Kamera Setups für Android 8.1 bereitgestellt. Ich denke sie werden das auch erst wieder für Android 9.0 P machen, so dass HTC - wie im übrigen alle anderen, mit Dual Kamera - zu Androi 8.0 gezwungen ist, bis Android 9.0 P kommt.

    Speicher: Dazu hatte ich bereits etwas geschrieben. Da ich alles in der Cloud habe, und es die Erweiterbarkeit mit einer microSD gibt, sehe ich dies nicht so tragisch, Freue mich auf das Gerät, weil es technologisch einfach brilliant ist. Un, um es mit den Worten von Shu zu sage: "[...] Wer schon mal einen internen Speicher von 64 GByte oder gar 128 GByte gefüllt hat, der sollte meiner Meinung nach einfach irgendwann mal anfangen Daten zu löschen [...]." Dieses Wettrüsten bietet wenig Mehrwert.

    Alles andere wiederhole ich an dieser Stelle mal nicht.

    Allerdings noch eines abschließend: das HTC schafft es mit dem Akku länger durchzuhalten, als Referenzgeräte mit 4000mAh, aufgrund einer 1A Software Optimierung. Warum also ein Risiko eingehen?

  • Tamriko Aravin (თამრიკო არავინ) vor 3 Wochen

    Und wenn es ein Ladenhüter wird, dann ist es nun mal so. Und das tolle daran ist, dass keiner von uns deshalb Insolvenz anmelden muss.

    Und ich kann auch gerne als großer Fanboy (w) bezeichnet werden.

    Ich bin auch der Meinung, dass man Produkte durchaus kritisieren soll, aber konstruktiv und nicht zusammenhangslos.

  • SmartphoneG vor 3 Wochen

    George O'Hara Frechheit, dass HTC sich das gleiche Recht bei Erscheinen nimmt, wie Samsung, LG, Google, Apple und Co. ebenfalls 799,- als Startpreis zu verlangen - die dies unabhängig vom Erscheinungstermin ebenfalls machen!?

    Frechheit, das man - ob der unter anderem gewachsenen Kameratechnik - kein Risiko a la Samsung Galaxy Note eingeht und den Akku etwas verkleinert, da man dennoch locker über den Tag kommt und höhere Laufzeiten realisiert als vergleichbare Geräte mit 4000mAh? Komische Denkweise.

    Frechheit, dass man Speicher verbaut, den ich gerade mal zur Hälfte belegt bekomme? Mal abgesehen davon, dass der wesentliche Anteil der Geräte letztes Jahr mit dieser 64GB Ausstattung verkauft wurde (als es eine 128GB Variante ebenfalls gab), weil viele Kunden - so wie auch ich - beim Betrieb solcher Geräte inzwischen stärker auf die Cloud setzen?

    Nutzt man fortschrittliche Geräte muss man zwangsläufig auch ab einem gewissen Punkt mit der Zeit gehen und ein wenig umdenken.

  • U Mü vor 3 Wochen

    Huawei hat vor wenigen Wochen 899,- als UVP für das P20 Pro verlangt und Samsung vor kurzem für das S9+ über 900,- und LG mit dem V30 ... Gehören die denn jetzt angeklagt?? Da ist die kleine „ Frechheit „ von HTC ja fast ein Schnapper . Tststs...

333 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also wenn ich das alles so lese wird mir echt schlecht ich hab seid ich denken kann immer HTC Handys gehabt und immer das aktuell stärkste auf dem Markt aus das m9 das hab ich übersprungen. und eins kann ich behaupten HTC hat mich nie im Stich gelassen ich hatte immer mehr als genug Leistung und die Qualität der Verarbeitung sucht immer noch ihres gleichen es gibt einfach keinen besseren Hersteller. Die HTC eigene Sens Oberfläche ist die beste auf dem Markt man beachte seid Jahren die Fach Presse wird immer gelobt. Das einzige was bei ein Zwei Modellen etwas schlechter war ist der Akku aber auch nur minimal. Was bei denn aktuell U10 und U11 U11+ nicht mehr der Fall ist. Also bitte hört auf mit dem Gejammer auf allerhöchsten Level das ist ja zum kotzen. Und der Preis stimmt bei dem U12+ auf jeden Fall im Gegensatz zum Mitbewerber.


  • Meiner Meinung nach könnte das hier auch gut der Nachfolger des LG G6 sein (vom Design her).


    • Oder das LG G6 war ein Nachfolger (vom Design her) vom HTC T6 aka One Max


      • tomcgn vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        @tamriko was redest du da fuer wirres zeug? :-) das htc T6(one max) ist nicht im geringsten vergleichbar mit dem LG G6. wo hat denn das htc t6 eine waagrechte ovale kameraaussparung? ausserdem hat das htc T6 ein alu rückseite mit antennenstreifen und vorne die front speaker. hat LG alles nicht. beide modell kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen vom design. allerdings hat htc mit dem u12+ ganz frech vom LG g6 / v30 kopiert. mussten sie bei htc in der design abteilung sparen? schade eigentlich weil das design und farben vom u11 fand ich sehr ansprechend.


      • Da muss ich tomcgn zu 110% zustimmen, sehe da gar keine Gemeinsamkeiten.


  • Hallo Leute, Hallo HTC
    Ich persönlich finde, prima Handy was HTC da präsentiert hat.

    Besitze momentan das u11 und bin voll zufrieden.
    Es macht wirklich tolle Videos und schön flüssig. In 1080p und 60fps mit high-res Sound.

    Das edge-sense benutze ich selbst mit der App edge-sense plus.
    Da ich das Edge Sense noch einmal quer hochkant oder flach liegend benutzen kann.
    Im Querformat starte ich zb den videoplayer
    Hochkant andere app's usw.

    Was der fehlende klinkeanschluss angeht,
    Dachte auch erst, Das ja blöd, aber durch den klein Adapter der von HTC aus bei liegt, Ist das kein Problem.

    Sonst benutze ich eh nur das Bluetooth.

    Was das Display angeht, klar bei Sonne wünscht man sich wohl etwas mehr Helligkeit, aber es reicht aus und ich sitze ja nicht immer in der Sonne.

    Auf ersten Erkenntnissen hat HTC vieles verbessert gegenüber dem u11.

    Hat auch Spitzen Hardware verbaut.
    Ob die 800 Euro gerecht sind, darüber lässt sich streiten.

    Sind bei einem iPhone x oder Huawei p20pro Porsche Design über 1300 Euro gerecht?
    Wenn ja dann sind die 800 Euro mehr als gerecht.

    Und wer nicht so viel Geld zur Verfügung hat, kann es sich ja auch später günstiger kaufen.

    Im großen und ganzen, Spitzen Gerät was HTC da präsentiert hat.
    Glückwunsch


    • Juhu. Schön geschrieben und detailliert aufgeschlüsselt. Wir haben natürlich einiges verändert und verbessert, aber du bist derzeit noch mit deinem HZC U11 hapyy, oder?


      • Hallo HTC, Also momentan bin ich noch zu Frieden.

        was mich stört, Ist das das Handy durch die sd card langsamer ist.
        wird manchmal recht träge.

        und der Speicher der sđ Card wird über USB am Rechner nicht mit angezeigt
        theoretisch hätte ich 128gb zeigt aber nur 64gb an.

        Also lieber mehr internen speicher, Da dieser eh schneller ist.
        statt sd card Einschub.

        und für die die schnell mal Daten sichern wollen geht das auch mit einem USB Stick den man an den USB Port vom Handy Steckt.


      • Oh das sind natürlich interessante Informationen für uns, danke Barny. Bist du sicher, dass es an der SD Karte liegt?


      • Also ob es nun genau die so card ist, kann ich 100pro nicht genau sagen.
        da ich auch viele app's drauf habe.

        wenn ich zb hier antworte mit mein Handy,
        dauert es manchmal bis die Schrift angezeigt wird.
        woran das liegt, kann ich jetzt auch nicht genau sagen.
        ich benutze den Google Browser.
        ob ein anderer schneller ist, kann ich jetzt nicht sagen.

        es scheint als würde androitpit viele Ressourcen brauchen.

        wie das jetzt mit einem jungfräulichen Handy oder ohne so card ist, kann ich nicht sagen.


    • U Mü vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Kann man Edge Sense Pluscauch ohne entsperren starten. Ich bekomme das nicht hin. Das bordeigene EdgeSense startet so aber die StockCam z B. Ohne entsprren


  • U Mü vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Bei Youtube : #GNTECH HTC U12 vs Huawei P 20 Pro: Camera Comparsion

    Hier ein interessanter Kameravergleich mit dem Huawei P 20 Pro. Auch wenn man die Aufnahmemodi des HTC nicht weiss ( ohne HDR oder Auto HDR oder HDR +)


  • Ich finde alle HTC Geräte top, aber verstehe nicht warum Ihr mit dem Emailclient nicht klar kommt. Auf allen Geräten (Samsung, Huawei, Apple) sehen Emails gut aus, allein der Eingang bei den HTC Geräten ist schon recht hässlich, aber die Emails werden auch schlecht zurechtgerückt. Teilweise muss ich Bilder von links nach rechts scrollen weil es sich nicht anpasst. Packt ihr das mal an?


    • Das ist ein wichtiger Hinweis für uns. An dieser Stelle können wir diesen technischen Fehler erstmal nur weiter geben. Danke Stefan!


  • Peter vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Andere Hersteller sollten sich auch trauen durchsichtige Geräte herzustellen. Die sollten dann aber auch nach was aussehen.


    • tomcgn vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      ist schwierig weil durchsichtig kann leicht billig aussehen. als beispiel nenn ich den imac g3. sah zwar irgendwie cool aber auch billig aus. also ein durchsichtiges gerät zu entwickeln das gleichzeitig hochwertig aussieht ist schwierig. für die mittel oder einsteigerklasse finde ich es in ordnung.
      beim htc u11+ fand ich das schwarz transparente mit der sichtbaren NFC spule
      richtig gelungen. also das habt ihr gut hinbekommen, HTC (seht ich kann euch auch komplimente machen lach). allerdings bin ich kein freund von schwarzen smartphones.
      hingegen das htc u12+ in blau transparent spricht mich gar nicht an, sieht billig
      aus und bis auf den bereich der kamera ist nicht soviel sichtbar, da war das u11+ mit der sichtbaren nfc spule etwas cooler :-)


    • U Mü vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Von Xiaomi gibt es hierzu auch schon einen Leak meine ich..


    • Ist das eine "in Vergleich zu" oder "am Beispiel von" Aussage?

      Das u12+ in live und in Farbe sehr viel besser aus, als man es den meisten Bilder und Videos entnehmen kann. Ich habe es nicht als billig empfunden. Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.


      • tomcgn vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        das ist meine persoenliche meinung, die darf ich ja noch, haben, oder? :-)
        @tamriko. fuer mich ist halt keine der farben ansprechend und der hässliche schwarze kameraklotz auf der rückseite ist auch nicht ein meilenstein in der smartphone designwelt (der kameraklotz beim iphone x ist uebrigens noch schrecklicher lach). ich finde schon bei meinem u ultra den rausstehenden viereckigen kameraklotz schrecklich, aber das u12+ topt das noch. das u11 ist da weitaus schöner. na vielleicht wird die rückseite beim u13 wieder besser falls das u12+ keinen anklang findet.
        damit der ovale kameraklotz nicht so raussticht (tut ja richtig im auge weh) könnte man ihn in gehäusefarbe lackieren (so wie beim lg g6) oder 2 separate linsen (wie beim huawei mate10pro oder huawei p10.. sieht dann auch nicht so iphone maessig aus :-)
        allerdings wünsche ich mir eine eigene htc designsprache die
        weder von apple noch von lg oder huawei kopiert wurde.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern