Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 12 Kommentare

Honor Play auf der Gamescom: Mit GPU-Turbo nach Deutschland

In Asien ist es bereits offiziell, nun schafft das Honor Play den Sprung nach Deutschland. Auf der Gamescom in Köln hat Honor sein neues Flaggschiff vom Stapel gelassen - ein passender Rahmen, schließlich richtet sich das Honor Play an die Mobile Gamer. Doch auch für Nicht-Spieler hat das Smartphone eine Menge zu bieten.

SPONSORED

Zum Zocken braucht man einen großen Bildschirm, und den bringt das Honor Play mit. 6,3 Zoll misst das Full-View-Display im Format 19,5:9, natürlich mit einer Notch. Die Auflösung liegt bei Full HD+. Damit das Smartphone trotz des großen Bildschirms gut in der Hand liegt, ist einerseits der Rahmen schmal gehalten und andererseits das Glas an den Rändern leicht gebogen und geht flüssig in den Aluminium-Body über.

Da zum Spielen auch guter Sound gehört, soll das Honor Play mit 3D-Surround-Sound die Ohren der Gamer umschmeicheln. Das klingt schön, bleibt aber abzuwarten, ob es mehr ist als ein Schlagwort aus der Marketing-Abteilung. Das gilt auch für die vielbeschworenen AI-Fähigkeiten des Kirin 970, der auch das Honor Play antreibt und dabei unter anderem für bessere Fotos und schnellere Bilderkennung sorgen soll.

Mit Turbo durch Games und Alltag

Außerdem verspricht Honor ein "4D-Spieleerlebnis" mit AI-Unterstützung, bei der das Smartphone den Spieler über Richtung und Annäherung von Feinden oder Schüssen informiert. Mit diesem "4D Smart Shock" soll der Gamer noch tiefer ins Spiel eintauchen. Die Leistung des Systems wird über den GPU-Turbo vor allem für Spiele optimiert, die Technologie soll aber auch im Alltag Verbesserungen mitbringen und den Stromverbrauch senken.

Honor Play Product Lifestyle Photo ALL
Honor bietet das Honor Play in mehreren Farben an.  / © Honor

Drei Kameras und aktuelle Software

Abseits dessen stecken im Honor Play eine Frontkamera mit 16 Megapixel und eine Dual-Hauptkamera mit 16 und 2 Megapixel. Der Akku hat eine Kapazität von 3.750 mAh und soll - auch dank GPU-Turbo - bis zu anderthalb Tage "intensive Nutzung" überstehen, wie Honor verspricht. Das bleibt abzuwarten. Die Software ist mit Android 8.1 und EMUI 8.2.0 aktuell, einen Termin für das Update auf Android 9 Pie gibt es noch nicht. Ein USB-C-Anschluss ist im Jahr 2018 Standard, und wer keine Speicherkarte braucht, kann eine zweite Nano-SIM einlegen. Der interne Speicher von 64 GByte lässt sich erweitern, 4 GByte RAM gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Honor Play Engraved Red 10
Das Honor Play mit Gravur sieht sehr auffällig aus. / © Honor

Das Honor Play wird in den Farben Blau, Schwarz und Violett angeboten. Außerdem hat Honor die Varianten "Engraved Black" und "Engraved Red" im Sortiment, deren Rückseiten mit einem schicken Muster versehen sind. Gut möglich, dass die Gravur-Versionen etwas später erscheinen oder nur in exklusiven Deals mit einzelnen Händlern oder Providern angeboten werden.

Was kostet das Honor Play?

Ein letztes Fragezeichen lässt Honor zum neuen Smartphone noch übrig: den Preis. Wer das Honor Play kaufen möchte, muss sich noch eine gute Woche gedulden und auf die IFA 2018 in Berlin warten. Dort wird Honor auf einem weiteren Event den Preis und den Termin für den Verkaufsstart des Honor Play verkünden. Es wird spannend werden, wie aggressiv Honor seinen neuen Spielkamerad positionieren wird.

Was haltet Ihr vom Honor Play?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Honor Play sieht ohne Gravur wie eine billige iPhone Kopie aus. Huawei kann das Design viel besser und originaler machen. P20 Pro, Mate 10 Pro, Honor und viele andere Handys sehen ja wirklich originaler und toller aus.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Die Auflösung liegt bei Full HD+."

    [Ironiemodus an]

    WAS???? Das ist doch gar nicht zeitgemäß. Also 4k muss schon sein. Bei full HD sieht man ja jedes Pixel!!!

    [Ironiemodus aus]


  • Für die Preise sind die Honor Smartphones immer interessant.
    Und Tim freut sich hier sicher über den Klinkenanschluss :D
    Ich gehe jedenfalls stark davon aus dass er, wie im 10, wieder verbaut wird.


  • Honor macht viele originale Handys für einen guten Preis! Das ist ja wunderschön. Momentan ist Honor meiner Meinung nach Preis/Qualität und das Design ist großartig!


  • natürlich mit einer Notch????
    Bei einem Handy Display was zu spielen gedacht ist hat so eine scheiße nun überhaupt nix verloren, was denken die sich?


  • Schade, dass es nicht die Kamera vom P20 Pro hat. Sonst wäre es mit der Hardware plus SD-Kartenslot wirklich mega.


    • Das wäre sehr überraschend. Die Kameras bei den Honor Modellen sind fast immer abgespeckt und kommen qualitativ nicht an die Huawei ran. Teilweise wird sicher der selbe Sensor verbaut. Es fehlt lediglich das Leica Branding. Allerdings ist die Qualität immer deutlich drunter. Siehe Honor 9 und Honor 10 sowie 8 Pro und View 10. Habe alle Geräte kurz gehabt und war immer von der Kamera enttäuscht. Daher auch kein Honor mehr für mich. Ändern wird sich das sicherlich nicht. Honor kann kaum ne bessere oder gleichwertige Cam an Board haben. Da würden die Argumente für die teuren Muttergeräte langsamen fehlen.....

      Sarah


      • Da hast du leider recht. Ist aber klar, dass Huawei die Leica-Kameras für die eigenen Flaggschiffe reserviert, wer würde die sonst noch teuer kaufen, wenn man das selbe auch etwas später günstig bei honor bekäme.


      • Honor 10 ist gar nicht so schlecht, aber es ist leider nur Mittelniveaus. Wenn man Top-Kamera bekommen möchte, soll nur Pro-Version kaufen. In der Zeit spielen sie in einer anderen Liga. Honor 10 wird bald 300€ kosten und Mate 20 Pro wird ungefähr 899€. Fast 3 mal teurer als Honor 10.


    • Dann würde das Teil aber auch eine Ecke mehr kosten .

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern