Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Performance-Test 5 Min Lesezeit 21 Kommentare

Sonys Xperia XZ2 Premium ist pfeilschnell, aber strapaziert die Nerven

Sony hat endlich das Premium-Smartphone der XZ2-Linie für 2018 fertiggestellt. In unserem Performance-Test schauen wir, ob das lange Warten sich tatsächlich gelohnt hat und sich das Xperia XZ2 Premium gegenüber der Konkurrenz behaupten kann.

Schon auf dem Mobile World Congress 2018 begann Sony Mobile für das Xperia XZ2 Premium zu werben, denn das herausstechendste Merkmal befindet sich auf der Rückseite des Smartphones. Erstmals verbaut Sony dort eine Dual-Kamera, nachdem man nahezu jeden Hersteller mit Bildsensoren für deren Multi-Kamera-Smartphones bestückt hat. In diesem Test geht es aber zunächst darum, wie leistungsfähig das Xperia XZ2 Premium ist. 

Sony setzt, wie auch schon beim Xperia XZ2 und XZ2 Compact, auf Qualcomms aktuell schnellsten SoC: den Snapdragon 845. Im XZ2 Premium kann dieser aber auf 6 GByte Arbeitsspeicher zurückgreifen, während die Schwestermodelle mit 4 GByte auskommen müssen.

Zunächst überprüfen wir mit einer Reihe von Benchmark-Tests, wie sich das Sony Xperia XZ2 Premium verhält. Zwar spiegeln die Tests nicht das reale Smartphone-Leben wider, liefern uns aber Zahlen und Hinweise für einen Vergleich zwischen den Modellen unterschiedlicher Hersteller.

Das Sony Xperia XZ2 Premium in Benchmark-Tests

 
  Sony Xperia XZ2 Premium Sony Xperia XZ2 Samsung Galaxy S9+ OnePlus 6
3DMark Sling Shot Extreme 4.528 Punkte 4.678 Punkte 3.304 Punkte 4.073 Punkte
3DMark Sling Shot Vulkan 3.312 Punkte 3.734 Punkte 3.021 Punkte 3.275 Punkte
3DMark Sling Shot ES 5.427 Punkte 6.160 Punkte 3.966 Punkte 5.583 Punkte
3DMark Ice Storm Extreme - Punkte  62.739 Punkte 38.701 Punkte 62.113 Punkte
Geekbench 4 Single / Multi Core 2.435 / 8.418 Punkte 2.412 / 8.414 Punkte 3.771 / 8.923 Punkte 2.448 / 8.970 Punkte
PassMark Memory 12.260 Punkte 12.418 Punkte 24.164 Punkte 12.465Punkte
PassMark Disk 75.220 Punkte 73.208 Punkte 67.765 Punkte 73.927 Punkte

Als erste fällt in der Benchmark-Analyse auf, dass das Mehr von 2 GByte RAM beim XZ2 Premium, gegenüber der Variante ohne Premium-Zusatz, nicht für eine bessere Leistung sorgt. Im direkten Vergleich mit dem Samsung Galaxy S9+, das in Europa mit Samsungs eigenem Exynos 9810 SoC bestückt ist, zeigt sich außerdem mal wieder: Qualcomm hat bei grafikintensiven Anwendungen die Nase vorn, während Samsung in der rohen Prozessor-Leistung spürbar schneller ist.

Ebenfalls besser ist Samsungs Umsetzung des Speichercontrollers, denn diese liegt mit über 24.000 Punkte doppelt so hoch wie bei Smartphones mit Qualcomm SoC. 

AndroidPIT Sony Xperia XZ2 Premium 9161
Grafikintensive Anwendungen bringen das XZ2 Premium selten ins schwitzen. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Die reine Leistungsmessung ist das eine, aber wie viel davon bleibt eigentlich im Alltag über? Frisst die Software vielleicht im Alltag zu viel von der eigentlichen Leistung? Beim Sony Xperia XZ2 Premium gibt es Licht und Schatten, was doch etwas ungewöhnlich für Smartphones dieses Herstellers ist.

Strahlender Raser, mit einer unschönen Delle

Fangen wir mit den positiven Aspekten an. In alltäglichen Anwendungen fliegt das Xperia XZ2 Premium nur so durch die Homescreens und wechselt zügig durch die Apps. Auch anspruchsvolle Spiele wie PUBG Mobile laufen hervorragend in der höchstmöglichen Einstellung. Gewohnt schnell ist auch die Netzgeschwindigkeit, dank LTE Cat 18 und 6x Carrier Aggregation können theoretisch bis zu 1,2 Gbit/s im Downstream und 200 Mbit/s im Upstream erreicht werden.

Sicherlich hängt die im Alltag mögliche Geschwindigkeit stark von Netzbetreiber, den Sendemasten und anderen Bedingungen ab. In einem Vergleich mit einem OnePlus 6, dass "nur" Cat 16 und 4x CA mit insgesamt maximal 1 Gbit/s Downstream und 150 MBit/s Upstream erreicht, konnte das Xperia XZ2 Premium zeigen, dass es wesentlich schneller mobil Daten bezieht und versendet. 

Xperia XZ2 Premium vs oneplus 6 lte advance
Snapdragon 845 ist nicht gleich 845. Im XZ2 Premium steckt ein Modem, das Cat18 und 6xCA unterstützt. Wie viel schneller das XZ2 Premium (rechts) Daten verschickt und empfängt, sieht man im Vergleich zum OnePlus 6 (links).  / © AndroidPIT

Sehr gut gefällt mir persönlich aber auch, dass Sonys Xperia-Smartphones zu den wenigen in Deutschland gehören, die VoLTE Und WiFi-Calling anstandslos anbieten. Selbstverständlich benötigt man die entsprechenden Netzbetreiber und auch muss das Feature im Tarif freigeben sein. Die Gesprächsqualität ist hörbar besser und WiFi-Calling sorgt dafür, dass Ihr in einem stark isolierten und energieeffizienten Haus telefonisch via WLAN erreichbar bleibt. 

Eigentlich läuft das XZ2 Premium im Alltag hervorragend und man kann sich nicht über stotternde Apps, lange Wartezeiten beim Download von Dokumenten und Co beschweren. Aber im Smartphone-Alltag will man auch Fotografieren und hin und wieder auch mal ein Video aufnehmen. Hier muss man Geduld haben. Zwischen dem Auslösen und der Möglichkeit das Bild zu betrachten, da vergehen schon einmal ein bis zwei Sekunden. Genauso lange dauert es, wenn man von der neuen Dual-Kamera profitieren will und in den Bokeh- oder Monochrom-Modus wechseln will.

Top Smartphone mit (noch) trägen Kamera-App

Eigentlich glänzt das Sony Xperia XZ2 Premium in allen Lebenslagen nur so vor Leistung, aber gerade bei der Geschwindigkeit der wichtigsten App belastet Sony den Geduldsfaden doch arg. Die Wartezeiten zwischen Modi-Wechsel oder auch bis man sich das geschossene Bild anschauen kann, ist zu lang und kann auf Dauer Nutzer verschrecken. Hoffentlich ist schon bald ein Software-Update geplant, die an der Leistung der Kamera-App schraubt. 

Was haltet Ihr bisher vom Sony Xperia XZ2 Premium? Wäre dieses Smartphone eine echte Alternative zu Samsungs neusten Galaxy-S9-Modellen, einem Huawei P20 oder vielleicht auch einem Pixel Phone von Google? Hinterlasst Eure Meinungen hier in den Kommentar-Funktion des Artikels.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also die Slow-Mo Funktion und die Kamera selbst sollten deutlich besser geworden zu sein als beim Vorgänger 📱

    Kann Apit bitte mal einen Slow-Motion Vergleich machen zwischen Sony, Samsung, LG, Huawei, HTC und Apple?

    Wieso die Kamera-App so lange braucht ist mir unklar darf bei dem Preis sowie Sonys Anspruch natürlich nicht passieren!😵😮

    Das ältere Design fand ich auch ein wenig besser als das Rundere jetzt.


  • Ich habe seit ein paar Wochen ein xz2 Premium und bin begeistert. Vor allem die Qualität der Photos und Videos ist phänomenal. Ich habe alle aktuellen top Smartphones von Kollegen und Freunden dagegen verglichen und da kommt einfach nichts ran. Top Auflösung, Kontrast und Farben, keine Verzeichnung und super Lichtempfindlichkeit.
    Das Display gefällt mir bezüglich Auflösung und Farbe beim betrachten von Bildern und Videos, es könnte aber heller sein.
    Die Kritik am Design lässt mich relativ kalt, da ich das Gerät sowieso im eine Hülle packe (wie so ziemlich jeder Smartphone Besitzer den ich kenne :-)). Allerdings hatte ich mir gewünscht, dass das Gerät etwas schlanker und leichter ist. Am Ende ist es in der fast 1000€ Liga Geschmackssache wofür man sich entscheidet. Alle top Geräte haben kleine Vor- und Nachteile aber das ist Jammern auf hohem Niveau.


    • Also das was ich bisher im Netz von der Kamera sehen konnte, war schon sehr beeindruckend. Sowohl Foto wie auch Videoqualität, auch und gerade Videos bei wenig Licht im Vergleich mit anderen aktuellen Geräten.


  • Ich würde es mir doch glattweg kaufen, wenn da nur nicht das neue, aber leider sehr schlechte Design wäre. Diese runden Formen gehen einfach gar nicht, genauso wenig wie Kamera und Fingersensor rückseitig in der Mitte,.... Für mich hat es optisch nichts mehr mit einem Sony zu tun.....

    Tim


  • DAS ist eher ein geeignetes Gaming Smartphone als der schlechte Versuch von Honor.
    16:9 Display ohne Notch , Front Stereo und Tempo bei Games sind die richtigen Zutaten.
    Nebenbei traue ich Sony längrere Laufzeiten zu.


    • Das einzige, richtige "Gaming Smartphone" ist und bleibt das ROG Phone ^^ Kein anderes. Und wenn es um die Spielequalität an sich geht, bleiben die iPhones die Wahl ^^


  • Mir gefiel das Design der früheren SONYs wirklich gut - klare Formen, haptisch topp, die Performance und die Akkulaufzeiten waren auch immer prima.

    Das Akku-Wunder Z1 hat mich (trotz der nicht so prickligen Lowlight-Ergebnisse bei schnellen Automatik-Schüssen) recht lang begleitet, das Z5 habe ich nach 14 Tagen aufgrund der unsäglich schlechten Kamera-Leistung wieder retourniert. Und seitdem bin ich von SONY weg und empfand auch die Neuheiten der letzten Zeit als eher weniger sexy.

    Und dieses "Unsexy" setzt sich für mich auch bei dem XZ2 Premium fort. Im Inneren sind die Geräte herstellerübergreifend eh nahezu alle gleich, der Audio-Verfechter SONY streicht mit dem Klinkeneingang Wichtiges unnötigerweise weg und das Design dieses Gerätes hier ist auch nicht gerade super. Zudem kommt bei SONY leider hinzu, dass man wahrscheinlich in vier Monaten schon wieder über den Nachfolger redet...

    Für mich persönlich ist das ein Smartphone von Vielen - komplett uninteressant.


  • @H.E., Finde ich nicht, gerade, wenn man einen Schnappschuss machen möchte, können 1-2 Sekunden über Leben und Tod des Fotos entscheiden.

    Tim


  • Also ganz ehrlich; wegen der Kamera kauft doch eh bestimmt niemand ein Sony....


  • A. K.
    • Mod
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich finde es ein bisschen übertrieben, bei der Kamera App von der "wichtigsten App" zu sprechen. Wieso sagen wir nicht, dass die Kamera App Optimierungsbedarf hat? Vielleicht kann man den unterschied ja mal mit einem Video belegen. Rechts Oneplus, links XZ2 Premium. Gleichzeitig die Kamera App öffnen, ein Foto schießen und Modi wechseln. Dann kann jeder für sich entscheiden, wie gravierend es ist.


  • Das spiegelt genau das wieder was ich für Erfahrungen mit Sony gemacht habe. Super Performance, nur die Kamera hinkt hinterher.


    • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ja es ist so, das die Kamera etwas langsam startet (langsam ist relativ zu sehen) aber die Bilder an sich sind top.

      Nach dem ich die ersten Bilder von der Kamera sehen durfte bin ich von dieser echt begeistert.

      Aber gleich zu schreiben das wegen 1-2 sec die Nerven strapaziert werden, sorry eventuell ein klein wenig übertrieben.


      • Es ist nicht übertreiben. Wenn Sony da als einziger Hersteller Fehler macht, sollte man das zu einer UVP von 899€ auch erwähnen. Die Kamera in einem Smartphone ist schlicht und ergreifend eine der wichtigsten Apps... Und gerade dort kommt es auf Geschwindigkeit an. Jeder heult rum, wenn ein S9 sowas wie WhatsApp 0,003 sek langsamer öffnet, als ein OnePlus 6, aber wenn die Kamera mehrere Sekunden für eine Reaktion braucht, ist das schon eine Nummer...


      • Die Frage ist: Wurde die Kamera per Taste oder per Icon gestartet? Über die Taste dauert das öffnen nämlich auch beim XZ1C etwas länger (maximal 2 Sekunden). Übers Icon ist die Kamera-App quasi sofort offen. Sollte es über die Taste geöffnet worden sein ist das mit Absicht so um Fehlbedienungen zu vermeiden. Damit so ein Mist wie mit der Bixby-Taste nicht passiert.

        "Zwischen dem Auslösen und der Möglichkeit das Bild zu betrachten, da vergehen schon einmal ein bis zwei Sekunden. "
        Ist das nicht bei allen Smartphones so? Wenn du auf den Auslöser drückst ist das Bild nunmal nicht sofort da. Da muss man ganz kurz warten aber das dauert zumindest bei mir maximal 1 Sekunde. Nerviger ist da dass Bilder, wenn man sie nach dem Schießen in der Kamera-App betrachten will, kurz brauchen bis sie scharf dargestellt werden. Ist komisch, weiß aber nicht ob das an Sony liegt oder ein generelles Android-Ding ist.


      • Wenn man ein wenig Ahnung von den Einstellungen der Kamera hat, kann man auch den Auslöseknopf so einstellen das aus dem Standby gedrückt die Kamera sich einschaltet und gleich ein Foto macht, das dauert dann bis man was sieht auch 2s aber das Bild wurde genau in dieser Zeit schon gemacht.

        Über das Icon geht es sofort und man kann auch gleich auslösen, ich bin da mit dem XZ2 unter 2s bis zum Bild gewesen. Sollte also auch mit dem Premium durch aus möglich sein.

        Wie gesagt würde mich echt einmal Interessieren mit einem Vergleichs Video, ich möchte ja keine Markt hochloben ohne einen genauen Test.

        Und es gibt leider ein Punkt der mich etwas nervt: Das niemand von Android Pit hier einmal auf die Fragen eine Antwort gibt, finde ich ein wenig Schade.


      • @Gianluca Di Maggio
        Also das mit dem Auslösen dauert bei meinen Samsung-Geräten, den iPhones und dem V30 nicht so lange, außer es ist ein Lowlight-Bild und die Belichtung ist eben länger.
        Dass die Bilder erst scharf gestellt werden, wenn man sie sich ansieht, habe ich auch nur beim V30 bemerkt, bei Samsung nicht. Scheint also nicht generell an Android zu liegen oder die Auflösung ist einfach zu hoch (bei Samsung sind es immer "nur" 12MP und alles ist sofort scharf, bei LG sind es schon 16 und bei Sony ja 19-23 je nach Modell, vielleicht dauert es deshalb länger)

        @H.E.
        Das hat nicht unbedingt was mit Ahnung haben zu tun, wenn Sony es nicht auf die Reihe kriegt, die App intuitiv zu gestalten. Außerdem werden gefühlt 9/10 Bildern, die über so einen Schnellstart sofort aufgenommen werden, Mist... Einfach weil man nicht sieht, was man denn nun genau im Bild hat.

        Außerdem kann es ja gut möglich sein, dass Sony einfach irgendein Software-Problem mit der Dual-Kamera beim XZ2 Premium hat... Die Hard- und Software vom Premium zum normalen XZ2 ist nicht identisch und wenn es da zu einem Bug kommt, kann es schon gut sein, dass das Premium mehrere Sekunden zum Öffnen braucht (auch über das Icon auf dem Homescreen), als das normale XZ2.

        Aber stimmt schon, so ein Problem sollte man mit einem Video belegen. Nur anhand des Textes und der Wahrnehmung des Autors lässt sich sowas schwer bis überhaupt nicht einschätzen...


      • @Tim Ja es könnte sein das es mit der Kamera App am XZ2 Premium eventuell auch ein Bug sein kann. Da ich das Gerät noch nicht selbst in der Hand hatte kann ich mir darüber kein Urteil erlauben, und ja wie wir schon mehrfach geschrieben haben wäre da ein Test mir Video dazu bestimmt hilf reicher. Daher haben wir das ja auch ganz gezielt gefragt um so mehr Klarheit zu bekommen. Ja mit der Schnellstart Taste kann es sein das man nicht immer das trifft was man möchte, daher sollte man diesen Start auch nicht mit dem Start mit dem Icon vergleichen, und wie gesagt beim normalen XZ2 braucht die Kamera da bestimmt keine Sec um zu starten.


      • @H.E.
        Stimmt wohl.
        Was man aber nicht vergessen sollte: Es ging im Artikel ja nicht nur um den App-Start. Auch das Wechseln in den Bokeh- und Monochrom-Modus soll so lang dauern. Und das wäre mMn, wenn es so wäre, wirklich nervig. Nerviger, als ein etwas langsamer Start der App. Ich habe bspw. schon mehrfach das G7 in der hand gehabt und der Wechsel zwischen dessen beiden Kameras dauert jedes mal ebenfalls 2-3 Sekunden und damit DEUTLICH länger, als beim V30, welches fast augenblicklich zwischen den Sensoren wechselt. Und das obwohl die App optisch dem G7 entspricht und es fast keine Unterschiede zu geben scheint (jedenfalls sind mir abgesehen vom Bokeh-Modus keine aufgefallen). Kann gut sein, dass es beim XZ2 Premium ähnliche Probleme gibt, wie beim G7...

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern