Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 9 mal geteilt 78 Kommentare

Dieses Gadget könnte Smartphone-Hüllen endlich überflüssig machen!

Wir lieben schöne Smartphones. Und weil wir das tun, hassen wir Schutzhüllen. Nun sind wir über ein cleveres, kleines Gadget gestolpert, das die Lösung dieses Dilemmas sein könnte: Sicherheit ohne Hülle.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 13291
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6344
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Es ist ein Problem, das so alt ist wie das Smartphone selbst: Du kaufst Dir für viel Geld ein edles Telefon, nicht zuletzt, weil Du sein Design liebst, und sobald du es aus der Verpackung befreist, legst Du ihm gleich wieder Fesseln an, nämlich in Form einer selten hübschen Schutzhülle. Das schmucke Design ist weg, Du hättest Dir genau so gut ein äußerliches 0815-Phone kaufen können.

In dieser misslichen Lage stecken wir alle. Wollen wir Design oder Sicherheit? In China und Saudi Arabien setzt sich gerade ein neuer Trend durch, der Schutz und Optik miteinander vereint. Es geht um  kleine Apparaturen mit Haken oder Schlaufen, die Du an der Smartphone-Rückseite befestigst, wo Du dann Deine Finger einhängst. Nun liegt das Smartphone fest in Deiner Hand, es fallen zu lassen ist quasi unmöglich.

Wir sind nun über genau so eine kleine Erfindung aus Deutschland gestoßen. Sie nennt sich HandySling. Das Gadget besteht aus einer Basis aus Kunststoff, die Du auf die Rückseite Deines Smartphones klebst und, wie der Name andeutet, aus einer Schlaufe, in die Deine Finger gehören.

handysling2
Das Band auf der Rückseite von HandySling soll vor Stürzen schützen. / © HandySling

Noch können wir nicht viel zu diesem kleinen Helfer sagen, manche von uns sind skeptisch, andere extrem hoffnungsvoll. Gespannt sind wir aber alle. Und deswegen werden wir HandySling eine Woche lang im täglichen Leben testen und Dir in einer Woche unsere Erfahrungen mitteilen. 

Du bist herzlich dazu eingeladen, uns beim Test zu unterstützen bzw. Deine eigenen Erfahrungen zu machen. Du bekommst HandySling auf der Website der Hersteller für aktuell 7,99 Euro. Aber damit wir uns richtig verstehen: Empfehlungen werden noch nicht ausgesprochen. Erst warten wir unseren Test ab.

Nur eines erscheint uns jetzt schon klar: In diesem kleinen und bestechend simplen Produkt steckt viel Potenzial, denn Freunde von Schutzhüllen sind wir bei AndroidPIT alle nicht. Freunde eines Lebens in Angst und Schrecken allerdings auch nicht. Hoffen wir, dass wir einen goldenen Mittelweg gefunden haben und sprechen in einer Woche noch mal drüber.

handysling sony
So bringt Ihr HandySling auf der Geräterückseite an. / © HandySling

Top-Kommentare der Community

  • meiner einer 21.05.2015

    Halte ich im ersten Moment für genau so sinnvoll wie Schutzhüllen zum überstülpen. Das Handy fällt doch selten runter wenn man es zum benutzen in der Hand hält. Sondern eher wenn man es irgendwo rein steckt oder raus holt. Dabei hat man die Finger schon nicht mehr in der Schlaufe.

  • Oldviking 21.05.2015

    Auf sowas hat die Welt gewartet.
    Völlig unnötig, bei vielen ist das Smartphone sowieso schon an der Hand festgewachsen. 🙈

78 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habe seit Jahren nur Samsung Handys. Die halten schon einiges aus.. Das einzige Manko was glaub ich jedes Handy hat ist die Buchse vom Aufladekabel das es verschleisst .
    Habe jedes Handy immer in einer Hülle und eine
    normale Folie drauf.
    Habe seit 3 Monaten das Note 4 und bin sehr zufrieden mit diesem Gerät. Habe mir bei Ebay
    eine Bumper Hülle gekauft mit Display Schutz.
    Klappt alles wunderbar.
    Wer ein Handy sucht was nicht kaputt gehen soll , der soll sich das alte Nokia 3330 zu legen. Das kannst du beruhigt an der Wand schmeißen.
    Bleibt immer ganz 😀😀.

  • Habe seit geraumer Zeit keine Schutzhüllen oder Etuis mehr in Gebrauch. Aber nur, weil die das Gerät viel dicker machen und ich keine Lust habe, jedes Mal erst das Teil auspacken zu müssen. Der Aspekt mit dem Runterfallen - ich glaube ich würde es eher runterschmeißen wenn ich es aus der Tasche ziehe - also für mich hier kein Vorteil. Außerdem ist mein uralt S3 noch wie neu, es wollte einfach nicht abnutzen. Also wozu eigentlich schützen, was sowieso nicht ein Leben lang halten soll?!

    • wie gesagt, meiner Meinung ist der Primaerzweck usability. Ich bin mit dem Produkt sehr zu frieden, da es das handling verbessert... schutz vor glasschaeden ist ein willkommener Nebeneffekt!

  • Mein Handysling ist bereits angekommen; Super geiles Produkt, nur wurde der Primaerzweck verkannt.... es ist fuer das handling gedacht... mein Daumen fuehlt sich doppelt so lang an und die Geschwindigkeit mit der ich tippe ist um ein vielfaches schneller... denke in einem Jahr hat jeder smartphone user so ein Ding...

  • Schwachsinn Hoch3 = Handy Sling

  • Wäre es nicht einfacher und dezenter due Hersteller würde wieder an einer Ecke eine befestigungsmöglichkeit bieten?
    Hatte früher fast jedes Gerät.

    • Wäre es nicht einfacher und dezenter, wir würden alle im Lotto gewinnen und uns einfach jedes Mal ein neues Smartphone kaufen, wenn eines runterfällt? Wäre es, aber was die Hersteller machen, können wir und die Macher von HandySling genau so gut beeinflussen wie die Lotterie.

    • Ja, erinnere mich gerne zurück an mein Nokia N95. Das hatte eine Öse für eine Handschlaufe. Zusätzlich einen Kameraschutzschieber und dann kam das ganze in eine Gürteltasche - na ja, es war (so viel ich weiss) das teuerste Handy, das es jemals gab. Resultat nach 3 Jahren: nicht ein einziger Kratzer - ich könnte es jetzt noch als neu verkaufen. Tja, leider alles Schnee von gestern, aber ohne Hülle fasse ich kein Handy mehr an. Ich seh's nur zu gut bei den Handys der Schüler: mit Hülle = Handy OK, ohne Hülle = Display zersplittert - fast ohne Ausnahme. N.B. mittlerweile gibt es ja richtig edle Hüllen - die sind fast schöner als das Handy selber. Schaut mal die neuen Note 4 Hüllen mit eingebautem LED - ein absoluter Hingucker.

      • @Markus G.

        Handys der SCHÜLER? ...sind nun wirklich kein Maßstab - manche lesen "unzerbrechliches Gorilla-Glas" und verwenden ihr Handy dann, um einen Nagel in die Wand zu schlagen. ;-)

        Für meine Handys verwende ich seit etlichen Jahren keine Hülle mehr - SEHR viel angenehmer! (...und - klopf auf Holz - bisher trotz intensivster Nutzung noch kein Display-Bruch.)

  • Mein Z3 Compact ist recht robust mit seinem schönen Rahmen und den gut integrierten Bumper Ecken. Dafür das Vorder und Rückseite aus Glas bestehen, bin ich positiv überrascht wie schön robust und IP Standard sein können!
    Für die Arbeit hab ich ein Silikoncase, die restlichen Zeiten ist es pur in meiner Hand...

  • Also was fürn Quark... Wieder was das keiner Braucht..

  • Ich kleb mir sicher kein son Teil auf die Glasrückseite von meinem S6. Erstens sieht es sch...e aus, und danach hab ich die Kleberückstände hinten drauf wenn ich es wieder ab mache. Ich pack mein Gerät lieber in eine hülle von Adore June oder Fitbag.

  • Was mit aufgefallen ist: Jeder den ich kenne der ein Samsung Handy besitzt oder besessen hat, hat sich nach einigen Monaten beschwert, dass das Display gerissen ist, Sprünge hat usw. Eigentlich dachte ich dass Plastikgehäuse einiges abhalten, aber was Samsung an Glas verbaut muss anscheinend extrem schlecht sein.
    Ich hab mich persönlich für ein xperia z2 entschieden, besitze es schon über ein dreivierteljahr und es ist mir schon oft aus der Tasche gefallen. Obwohl ich keinen Schutz verwende (da ja dann das Design nicht sichtbar wäre), hat das Handy bis auf eine ganz kleine Schramme rechts oben am Aluminiumramen jeden Sturz überstanden, auch Steintreppe oder Asphalt. Die Rückseite weist Kratzer auf die nur im extremen Sonnenlicht zusehen sind.
    Auch Freunde bestätigten dass ihre Sony Handys keine größeren Schäden bekommen haben.
    Es muss irgendwie ein Problem von Samsung sein, dass sie keine ordentlichen Displays verbauen.

    •   7

      Hm…, mein P7 hat ja angeblich das sog. „Gorilla-Glas“, von dem ich dachte, dass es einigermaßen sicher vor Rissen oder Brüchen sein müsste. Dem war aber nicht so. Vielleicht lag irgendeine mechanische Spannung auf dem Display? Und die Reparatur hat noch mal 150 € gekostet (nix Neues zum Ersatz vom Provider, nix mit Garantie bei Display-Bruch!).

    • metall is auch gut... ich hab heute mein samsung galaxy a3 so fallen gelassen wie es ein s6 nie ausgehalten hätte... die volume up taste gibt kein gutes druckfeedback mehr aber bis auf ein paar kratzer funktionierts doch genauso gut^^

    • Also ich habe jetzt das 3. Note (2, 3 jetzt Edge, mein 3er hat mein Vater seit Dezember), mein GG hat immer noch 2 und 3 in Gebrauch - und sie sind alle nach wie vor TipTop... 😃👍
      Auch mein altes 2er erfreut sich beim Nachbesitzer nach wie vor bester Gesundheit.
      So generell scheint das Problem nicht zu sein 😉

    • Gorilla Glas ist ”Kratzfest”, nicht splitterfest!

      • Deswegen besteht Gorilla Glas 4 auch aus 2 schichten, eine harte kratzfeste, darunter eine flexible. Guck dir einfach mal bei you tube den Murmeltest an, da ist das s6 gerade Winner von allen getesteten Phones. Mich beeindruckte auch der Hammer test, ca 10 Leichte schläge verursachten keinerlei Schaden. Man sieht deutluch das der Tester schon ziemlich feste drauf hämmern muss bis es springt. Ist einfach nur enorm...

    • Du scheinst nur gewalttätige Menschen (oder große Pechvögel) zu kennen; ich verwende (sehr intensiv) Samsung-Handys seit Sommer 2012.

      Alle sind mir mehrfach heruntergefallen und bei keinem habe ich jemals einen Glasschaden gehabt - meist sind lediglich Rückwand und Akku weggeflogen.

      Bis auf mein (seit Ostern) neues S4 hat keins eine Schutzfolie über dem Bildschirm gehabt (das S4 wurde mit Folie geliefert) und Hüllen verwende ich seit mehr als 10 Jahren nicht mehr (seit dem Palm Tungsten T).

      ....kann natürlich auch sein, dass ich bis jetzt nur unverschämtes Glück gehabt habe. ;-)

    • So ein Bullshit, arbeite im Metallbau mit schweren Gerät. Scweißen, brennen, Plasma schneiden.
      Habe es immer ungeschützt in der Tasche, hämmer herum. Nur einmal ging mir mein s4 kaputt weil glühendes metall aufs Display kam.

      S1,2,4,5 und nun s6. Bis aufs s6 sind mir alle brutalst oft runter gefallen da ist nie ein Display gesprungen.

      Ich und meine Kollegen haben alle mit kaputten Speakern vom Metallstaub zu kämpfen. Ein Nokia bei uns auf der Arbeit ist nach 5 Tagen Kernschrott.

      Samsungs sind die einzigsten Geräte bei uns auf der Arbeit wo die Speaker vom Metallstaub keine Kurschlüsse bekommen und kaputt gehen.

      Ich weiß nicht wie oft mein Handy aus der Brusttasche viel oder beim Hämmern irgendwo gegen gestoßen ist.
      Mein anderer Kumpel arbeitet auch im Handwerk und hatte seine Samsungs auch immer in der Brusttasche, er schwört auch darauf.

      Du kannst Samsung ja viel vorwerfern, aber das sie empfindlich sind ist wirklich puurer Bullshit.

      Guckt dir mal die Videos an, wie einer aufs s6 hämmern muss bis das Display springt... das ist enorm.
      Oder der Glasmurmeltest. Ich kann dir nur sagen das da Sonys bei wahren wo das Display bei einer Glasmurmel Fallhöhe von 20 Zentimetern ausreichte das das display zerspringt, beim Samsung reichten zwei meter nicht aus. Der Tester war absolut beeindruckt.

      Also rede nicht so einen Shit, die dinger sind sehr sehr robust.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!