Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gewinner und Verlierer 2 Min Lesezeit 10 Kommentare

Googles Horrorwoche, aber viel Kuchen: Die Tops und Flops der Woche

Jede Woche küren wir Gewinner und Verlierer. Diese Woche trifft es Google in jeder Hinsicht: Krachend haben die Jungs und Mädels aus Mountain View ihre Woche in den Sand gesetzt. Immerhin: Dank einiger Hersteller von Android-Smartphone drehte sich zum Ende der Woche das Glück. 

Man kann es drehen und wenden wie man will: Google hat eine wahre Horrorwoche hinter sich. Da erfährt die Öffentlichkeit plötzlich, dass der Standortverlauf selbst dann gespeichert wird, wenn man dies deaktiviert. Und in Android taucht eine verzwickte Sicherheitslücke auf, die das Grundprinzip von Android infrage stellt - glücklicherweise aber nur in wenigen Fällen gravierende Auswirkungen hat.

Am härtesten aber traf es Google diese Woche mit dem Pixel 2 XL. Schon vor geraumer Zeit gab es vereinzelte Berichte über sekundenlange Lags, die schwollen aber zuletzt zu einem stimmgewaltigen Chor an. Im Mittelpunkt: AndroidPolice-Gründer Artem Russakosvkii, der sogar Besuch von Google bekam, denn ein Techniker wollte sich das betroffene Pixel 2 XL genauer ansehen.

Offenbar hat Google sogar drei mögliche Ursachen gefunden. In einem Fall sei sogar ein Austausch der Hardware erforderlich. Damit würde sich Google dann in dieser Woche endgültig das Pechkrönchen aufsetzen.

Android 9 Pie: Viele Updates angekündigt

Immerhin kann sich Google trösten, denn auch beim Gewinner der Woche hat der Konzern die Finger im Spiel. Denn in dieser Woche haben einige Hersteller erste klare Ansagen zu Android-9-Pie-Updates getätigt. Sony, Motorola, HTC - alle wollen eine ganze Reihe Smartphones mit Android 9 Pie versorgen. Nokia hatte ohnehin schon lange die Rundumversorgung aller (!) neuen Nokia-Smartphones mit Android Pie angekündigt.

AndroidPIT android pie 0090
Android Pie kann so lecker sein! / © AndroidPIT by Irina Efremova

Einziger Wermutstropfen in der Pie-Update-Feier ist, dass viele User dieser Marken trotzdem auf dem trockenen sitzen. Zum Beispiel das Moto G5S (Plus)? Kein Update mehr, weil die Motorola-Mittelklasse halt nur einen Versionssprung kommt. Zeitpläne gibt es wie üblich nur unterambitioniert - Sony will im November veröffentlichen, die anderen äußern sich gar nicht.

Wie stark sich die Update-Situation bei Android 9 Pie verbessert, werden wir erst in einigen Monaten sehen. Schafft Google die Wende und bringt die Hersteller zu schnellen Updates? Wir drücken jedenfalls die Daumen. Bis es soweit ist, könnt Ihr ja Android Pie mal ganz anders genießen!

Was waren Eure Gewinner und Verlierer der Woche? 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Soll sich jetzt noch mal ein Stock-Fan über irgendwelche angeblichen Lags bei Samsung lustig machen ;) Sowas kommt vor, ja, aber eben auch bei Google und das auf teilweise weit aus schlimmerem Level... Wenn die Kamera knapp 10 sek zum Starten braucht, ist das schon sehr heftig.


    • Naja, Bei Samsung liegt es ja generell am laggy System. Bei Google an nem Bug bei einem (!) Gerät, der gefixed werden kann. Liegt also wohl kaum an Stock ansich. Bei mir aufm Pixel hängt nix. Also ziemlich schlechter Fingerzeig.

      NilsD


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Falsch.
        Früher hatte Samsung Probleme mit der Performance und teilweise beim S8. Bei keinem anderen Modell. Ein Note8 läuft schnell, ebenso wie ein S9, Note9 oder ältere Modelle, wie das S6 oder S7. Beim S8 war es auch nur "ein (!)" Modell. Eins unter etwa einem Dutzend, die Samsung aktuell anbietet. Bei Google sind es insgesamt vier. Also mind. 25% haben Probleme (eher 50%, das kleine Pixel 2 nutzt nur kaum jemand).
        Der einzige Grund, wieso Samsungs Software immer noch als langsam und laggy gilt, sind Leute, die immer noch behaupten, Samsungs Software laufe nicht flüssig, obwohl sie teilweise nie ein Samsung-Gerät in der Hand hatten und einfach nur das nachplappern, was mal jemand behauptet hat, der mit der Performance seines S3 Mini nicht zufrieden war und das danach gekauft Flaggschiff ja viel besser lief.

        Bei mir hängt auch kein Samsung-Gerät. Also ein noch schlechterer Fingerzeig.


      • Mein altes s7 Edge (2 Jahre in Benutzung gewesen) lief vorerst größtenteils flüssig. Dieser Zustand Verschlechterte sich nach und nach bis es ziemlich laggy war. Nicht so schlimm wie bei diesem Beispielvideo vom Pixel 2 XL aber schlimm genug für mich, da ich von einem super flüssigen Nexus 5 kam. Daraufhin habe ich mir das S9+ gekauft. Selben Szenario. Hab's dann vor ein paar Tagen gegen das OnePlus 6 eingetauscht. Das OnePlus läuft 1000 Mal flüssiger.
        Nie wieder Samsung.


      • Also es ist nunmal Fakt, dass Stock Android insgesamt immer flüssiger lief als damals TouchWiz.
        Seit Experience hat sich viel verändert und Samsung hat seine Hausaufgaben gemacht.
        Ich empfinde den Geschwindigkeitsunterschied nicht mehr als gravierend.
        Als HTC User war ich mit Sense stets ein butterweiches und hohes Arbeitstempo gewohnt, Samsung macht das aber mittlerweile sehr gut.
        Die generelle Kritik an Stock ist aber unbegründet. Die jetzt auftretenden Probleme haben überhaupt nichts mit dem Arbeitstempo an sich zu tun.

        Trotzdem gilt für mich
        Sense>Vanilla>Experience. :D

        Grüße =).


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Leon Lange
        Du sagst das S7 lief anfangs gut und erst nach und nach schlechter. Genauso auch beim S9+.
        Das OP6 hast du jetzt aber erst seit wenigen Tagen und ist deutlich besser. Toller Vergleich.

        Btw: Schneller != flüssiger. Verwechseln auch nicht gerade wenige.

        @Maximilian Otto-Keinke
        Also wenn die Kamera 10 Sekunden zum Öffnen braucht, hat das in meinen Augen sehr woh etwas mit dem Arbeitstempo zu tun. Was soll "Arbeitstempo" denn bitte sonst sein?

        HTC Sense läuft zudem nicht flüssig, sondern Einfach nur schnell, dank nicht vorhandener Animationen (was echt grässlich aussieht...), was mir eher den Eindruck von Rucklern vermittelt.


      • Wenn die Kamera nach nem Update urplötzlich (!) 10 Sekunden braucht, dann hat das was mit nem generellen aber fixbaren Bug der App (oder irgendwas mit der Komponente im System) zu tun, nicht mit der Benutzeroberfläche. Von daher ist die Diskussion, welche UI nun gefühlt flüssiger läuft, doch völlig hinfällig - das meinte ich mit dem schlechten Fingerzeig.


  • Den in dieser Woche...?

    Meine Herren, ich bitte Sie.
    Einmal Kontrolllesen hat noch niemandem geschadet.

    Herzliche Grüße

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern