Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht VRpassen 2 Min Lesezeit 2 Kommentare

Google schleift weiter an Daydream

In unserem Überblick gibt es wöchentlich das neueste aus der VR-Szene. Google arbeitet verstärkt an Linsen für VR-Headsets und ein Klassiker für Daydream-VR ist nun auf allen wichtigen VR-Plattformen erhältlich.

Google investiert in VR-Linsen

Es mag so erscheinen, als wäre bei Daydream derzeit die Luft raus. Doch eine Stellenanzeige von Google deutet gegenteiliges an. Denn Google sucht nach einem Mitarbeiter, der eine Diamond Turning Machine bedienen kann. Die dient dafür, Prototypen neuer Linsen herzustellen und gehört zum Google-Team, das sich um AR und VR kümmert. Heißt also: Hinter verschlossenen Türen arbeitet Google gerade an neuen VR-Linsen. Im Produktentwicklungsprozess steht Prototyping dafür, dass neue Testmuster häufig hergestellt werden. Wir sind schon gespannt, was Google da in Arbeit hat. (Quelle: RoadtoVR)

AndroidPIT acer mixed reality headset 3187
VR-Headsets brauchen besonders geschliffene Linsen (im Bild ein Acer Mixed Reality Headset) / © AndroidPIT

Virtual Virtual Reality: Neu bei Steam

Ein alter Bekannter hat vor wenigen Tagen Steam erobert: Virtual Virtual Reality. Bekannt ist dieses Spiel von mobilen VR-Plattformen - allen voran Daydream. Später erschien es für Gear VR und jüngst auch im Oculus Store. Jetzt ist auch Steam dran. Worum geht es? In der Zukunft haben KI-Systeme die Gesellschaft komplett verändert. Wie können Menschen noch eine eigene Aufgabe finden? Im Spiel blickt Ihr hinter die Kulissen von Activitude, einem früheren Startup, das VR-Urlaube anbietet. Nach und nach entdeckt Ihr, welche dunklen Geheimnisse hinter diesem mittlerweile zum Weltkonzern gewachsenen Startup stecken. Übereinstimmungen mit heutigen Geschehnissen sind rein zufällig. Wer Virtual Virtual Reality noch nicht gespielt hat, hat jetzt eigentlich keine Ausrede mehr: Das Spiel ist für alle Plattformen verfügbar. Und so gut, dass Ihr es einmal ausprobieren müsst!

Die Zukunft für AR sieht rosig aus 

Zumindest, wenn wir die imposanten Demos der Apple-Keynote zu den neuen iPhones zugrunde legen. Die neuen iPhones können nicht nur digitale Objekte ins Kamerabild setzen, sondern Basketballspieler auf dem Platz erkennen und allerhand Wurfparameter bestimmen und für Trainingszwecke auswerten. Damit zeigt Apple, was Machine-Learning-basierte Bilderkennung und AR zu leisten imstande sind. Schaut hier in unseren Kommentar:

Was waren Eure VR-Highlights?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • AR wird ein Zukunftsmarkt und das ist vor allem für Google wichtig. Die Möglichkeiten von Google Maps und AR sind grenzenlos und bringen eine völlig neue Möglichkeit Werbeeinnahmen zu generieren. Diesen Markt möchte man natürlich von Anfang an mitbestimmen.


  • Als es hieß, dass Google Fit überarbeitet wird und ein persönlicher Couch werden soll, hatte ich gehofft, dass soetwas wie bei Apple dabei raus kommt. Nur halt für alle möglichen Übungen. Zählen von Liegestützen usw. Evtl noch Tipps zur Verbesserung... Aber nein, beim Joggen wird nicht Mal mehr die Höhe angegeben
    🙄

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern