Verfasst von:

Google Nexus 4 vs Samsung Galaxy S3 vs Apple iPhone 5

Verfasst von: Michael Maier — 30.10.2012

Das Nexus 4 dürfte so manch einem Smartphone in der nächsten Zeit das Leben schwer machen. Der Preis, den Google für ein Quad-Core-Gerät mit 2 Gigabyte RAM und HD-Display aufruft, ist verdammt heiß, um es mal salopp auszudrücken. Das iPhone 5 ist im Vergleich fast doppelt so teuer, das Galaxy S3 hingegen kostet „nur“ knapp 100 Euro mehr. Wir haben die technischen Daten der drei Geräte miteinander verglichen.


Nexus 4
Galaxy S3
iPhone 5
OS Android 4.2 Android 4.1 iOS 6
Display 4,7 Zoll 4,8 Zoll 4 Zoll
Auflösung 1280 x 720 Pixel 1280 x 720 Pixel 1136 x 640 Pixel
ppi (Pixel per inch) 320 306 326
Prozessor Snapdragon S4 Pro Exynos 4412 Apple A 6
Kerne 4 4 2
Takt 1,5 Gigahertz 1,5 Gigahertz 1,2 Gigahertz
RAM 2 Gigabyte 1 Gigabyte 1 Gigabyte
Speicher 8/16 Gigabyte 16/32/64 Gigabyte 16/32/64 Gigabyte
micro-SD-Slot nein ja nein
Kamera 8 Megapixel 8 Megapixel 8 Megapixel
Front-Kamera 1,3 Megapixel 2 Megapixel 1,2 Megapixel
LTE nein nein bei Telekom
NFC ja ja nein
Akku 2100 mAh 2100 mAh 1440 mAh
Akku austauschbar nein ja nein
Gewicht 139 Gramm 133 Gramm 112 Gramm
Maße 133.9 x 68.7 x 9.1 mm 136,6 x 70,6 x 8,6 mm 123,8 x 58,6 x 7,6 mm
Preis (16-GB-Version) 349 Euro 469 Euro (Amazon) 679 Euro (Apple)

 

Wenn man sich die Preise für jeweils die 16-Gigabyte-Version anschaut, ist die Diskrepanz zwischen iPhone 5 und Nexus 4 extrem: 679 Euro will Apple für sein aktuelles Flaggschiff, Google nur 349 Euro. Zwar bietet das iPhone im Vergleich zum Nexus 4 LTE-Konnektivität, allerdings nur, wenn man Kunde beim rosa Riesen ist. Natürlich finden sich im Detail weitere Unterschiede, aber keine so gravierenden, dass sie einen solchen Preisunterschied rechtfertigen würden.

Das momentan vermutlich beliebteste Android-Smartphone, das Galaxy S3, kostet in der 16-Gigabyte-Version "nur" knapp 100 Euro mehr als das Nexus 4. Wer Wert darauf legt, seinen Akku austauschen zu können und den Speicher per micro-SD-Karte zu erweitern, dem hat das Galaxy S3 eventuell mehr zu bieten, als das neue Google-Phone. Pluspunkte auf der Google-Seite wären hingegen mehr RAM (2 Gigabyte), ein wertigeres Gehäuse, ein pures Android plus schnelle Updates und natürlich der günstigere Preis.

Viel zu mäkeln gibt es am Nexus 4 nicht. Eigentlich kann man dem Smartphone nur die fehlende Speichererweiterungsmöglichkeit und den fest verbauten Akku negativ anrechnen. Ansonsten lässt das Nexus 4, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, fast alle aktuellen High-End-Smartphones ganz schön blass aussehen.

Oder was denkt ihr?

95 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Handydoc R. 02.05.2013 Link zum Kommentar

    Also für das S3 spricht der austauschbare Akku und der Micro-sdcard-slot.
    Gerade für Leute die öfter unterweges sind ohne an eine Steckdose zu kommen, und das den auch noch für mindestens 2-3 Stunden bis das Handy wieder geladen ist.

  • Keyboardstar 13.01.2013 Link zum Kommentar

    Das s3 taktet mit 1,4 GHz und hat eine 1,9 MP Front Kamera !!!

  • Paul B. 05.11.2012 Link zum Kommentar

    @Frank

    Ich hatte überall was von qhz dual Boot core gelesen aber ganz bestimmt nicht 1.3

  • Nils K. 04.11.2012 Link zum Kommentar

    Klar gibt es bei jeden Gerät etwas zu meckern, aber ich denke mein nächstes wird das kommende Nexus 4, es hat alles was ich möchte, klar nicht wechselbarer Akku ist schade, aber die 16 GB für 350€ sollten für mich völlig langen, da beanspruche ich nicht viel, weil ich für Krimskram Apps und unnötige Spiele usw nicht zu haben bin, heißt ich nutze, wenn dann nur Google+, Facebook, Twitter, Messenger like ICQ, MSN, Skype, Navigation, Google Maps und viel mehr wird es auch nicht werden und dafür langt das alle mal.

    Danke Google für das günstige Gerät, so darf ich dann auch mal in die High-End-Klasse einsteigen und werde es mir sehr wahrscheinlich zulegen, ich freu mich drauf.
    Evtl mache ich noch einen netten Test bzw Berichte euch über meine Erfahrungen mit dem Gerät ;)

  • Fred Man 03.11.2012 Link zum Kommentar

    welcher moderne mensch benutzt sein handy länger als 2jahre? Ich hatte schon nach einem jahr keine lust mehr auf mein iphone, Mittlerweile ist es schon mein 6. handy :P. Handy ist wie ein zocker pc, der alle 2 jahre nen hardwareschub braucht. Deswegen juckts mich gar nicht, dass der akku danach verreckt. Wenn ich es bis dahin bei ebay verscherbelt habe, ist es das problem des käufers und nicht mehr meins :P

  • Sportmuffel 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Speicherproblem sollte nicht dramatisch sein.
    Mit einem USB-OTG-Kabel sollte sich problemlos ein USB-Stick anschließen lassen.

    Funktioniert bei mir mit meinem Xperia Sola auch einwandfrei.

    Sollte der Akku nur gesteckt sein, dürfte auch dieses Problem lösbar sein.

  • pepe 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Aufgrund der reinen techn. Daten beim Vergleich dieser 3 Geräte frage ich mich wirklich, weshalb man sich für ein Iphone entscheiden sollte, das erheblich teurer ist und dazu noch einen Akku verbaut hat, dessen Kapazität rund ein Drittel geringer ist. Beim Nexus stört mich nur die fehlende Möglichkeit eine SD Karte zusätzlich einbauen zu können.

  • Radeon 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Nachdem mein Desire HD ausgedient hat , soll zu Weihnachten was neues her , eigentlich sollte es ja nicht das nexus werden, aber bei dem Preis , und nachdem man von der haptik so angetan ist.

    Für mich sind eig. Keine negativ Punkte vorhanden, mein Desire HD hat ne 8Gb sd Karte , hab ich nie erweitert, wenn voll dann Bilder auf'n Pc , ich horte eh keine Apps die ich nicht benutze, also 16gb vollkommen ausreichend.

    Den zweiten oft genannten Kritikpunkt versteh ich noch weniger , der festverbunden Akku.
    Mal im ernst , heutzutage wechselt doch selbst der Ottonormalverbraucher sein Gerät alle 2 Jahre , wer musste in dieser Zeit den Akku Wechseln ?

    Außer die wenigen die auf Wechselakkus angewiesen sind.

    Also es verdichtet sich das wird wohl mein neues

  • Fred Man 01.11.2012 Link zum Kommentar

    ich verstehe nicht wie das cloudsystem unterwegs gut funktionieren sollte. Wenn man apps über den cloud laufen lässt, werden doch auch daten übertragen oder irre ich mich? Und die 3g flatrates sind aber auch nur begrenzt schnell. Wenn ich meine 500mb verballert habe, ist das internet lahm und da wird etwas synchronisieren oder streamen etwas schwer :P Gibt bestimmt auch tarife ohne einschränkung, aber die sind nicht gerade billig-.-

  • Tarik 01.11.2012 Link zum Kommentar

    Ich bin echt nach wie vor baff!
    Blieb das Galaxy Nexus noch hinterm S2 zurück, ist das Nexus 4 hingegen unglaublich attraktiv!
    2 GB RAM und aktuelles Android sind ABSOLUTE Pluspunkte, die sogar einen 50 - 100 € Aufpreis im Vergleich zum S3 rechtfertigen könnten.
    Wäre da nur nicht der fehlende mSD-Slot.
    8 und 16 GB sind einfach zu mager. 16 und 32 wären schon etwas ganz anderes.

    Aber eine Komponente, mit der wir ALLE nicht gerechnet haben, hat total zugeschlagen und wird Smartphonegeschichte schreiben: Der verdammte Preis!

    Ich erinnere mich noch haargenau an die ganzen Leaks zum neuen Nexus Phone, die seit einigen Wochen bis kurz vor der Bekanntgabe Googles anhielten.

    Und was war die Meinung mindestens 50% aller Kommentare (inklusive mir)?
    Richtig: So wenig Speicher und dann ohne mSD-Slot? Eine Totgeburt!

    Doch dann kam eben der Preis und der reißt so manches raus.

    Das treibt mich zu der Meinung, dass ich Google die Füße küssen möchte, denn sie greifen den kompletten Markt an.

    Doch Moment... einmal in Ruhe nachgedacht und in die Kristallkugel geschaut: Birgt das nicht auch eine Gefahr?
    Google subventioniert die Hardware wahrscheinlich sogar, um diese Preise zu ermöglichen. Google kann das eben locker. Amazon auch. Doch Samsung, Apple, Sony, HTC und Nokia (letztere 3 stecken ohnehin in einer Krise) können das nicht.

    Sie können die Preise zwar etwas herunter fahren, doch letztlich müssen sie einen gewissen Mindestpreis haben, denn die Hardware, die verbaut ist, kostet sie wiederum ja auch etwas und ein BISSCHEN Gewinn müssen sie auch noch machen, sonst wäre das Geschäft sinnfrei.

    Es könnte also geschehen (Achtung: Hiobsbotschaft), dass Google damit nach und nach im Smartphonemarkt zum Monopolisten wird. Analog zum Suchmaschinen-Markt im Internet. Und DANN sind Googles Füße sicher die letzten, die ich küssen möchte.

    PS: Ich schreibe zuviel. Vielleicht sollte ich einfach Blogger werden. =)

  • Volkan Kiran 01.11.2012 Link zum Kommentar

    http://static.androidnext.de/lg-nexus-4-innenleben.jpg

    Ich hoffe ist nicht verboten so ein link da ist der stecker vom akku sehr gut erkennbar also ist der nicht gelötet ;)

    abschrauben abstecken neuen rein fertisch

  • Volkan Kiran 01.11.2012 Link zum Kommentar

    Ehm Leute eine Frage...

    Warum labert Ihr alle von akku löten? Ist der sicher verlötet oder wie beim iphone 4/4s/5 gesteckt? dann gibt es doch gar kein problem...

  • Josh 01.11.2012 Link zum Kommentar

    @micha bei regen gibts ja dann alternativen, wie z.b. Ein externer akku, z.b. Die powerbank (heißt das so?)

  • Michel k. 01.11.2012 Link zum Kommentar

    Ich will ja keine werbung machen aber... : Das nexus 4 ist einfach das geilste auf der welt!! :-D

  • Calle W 31.10.2012 Link zum Kommentar

    kein SD Kartenslot und Akku nicht auswechselbar ist für mich ein ko Kriterium 16 GB sind zu wenig und wenn der Akku kaputt geht dann kann man das Handy gleich vergessen

  • LollipopXD 31.10.2012 Link zum Kommentar

    das s3 ist eben immer noch das beste!!! (^_^) :) :D

  • Jan Grüner 31.10.2012 Link zum Kommentar

    @-Micha-

    Hi Micha,

    es gibt Einzelräder mit Nabendynamo, einspeichen ist dann nicht erforderlich. Mit einem Pufferakku (auch bei B&M) kannst Du Energie zwischenspeichern und bei Regen verwenden - sicherlich nicht bei tagelangem Dauerregen.

    Wie auch immer, es macht unglaublich Spaß das Handy am Lenkrad zu haben, GPS an und die Gegend zu erkunden oder größere Touren zu absolvieren. Aber jetzt kommt ich vom Thema ab... ;)

  • -Micha- 31.10.2012 Link zum Kommentar

    @-Jan - Hi Jan

    Das E-Werk ist schon eine gute Sache. Dann müsste ich jedoch auch noch einen Nabendynamo kaufen und einspeichen lassen - das wird wohl teurer als die Preisdifferenz zwischen N4 und Note 2. Außerdem hilft´s nicht gegen die manchmal tagelange Langeweile, wenn wir bei Regen in den Zelten bleiben müssen.
    Dass das Teil auch am E-Bike funktioniert, ist natürlich erfreulich.
    Ich will mir demnächst ein Trike kaufen und es elektrisch aufrüsten. Ein Kabel vom Rad in´s Zelt - und das Akkuproblem des Handys ist vergessen - vorausgesetzt, man hat den Radakku nicht leer gefahren. .

  • Jan Grüner 31.10.2012 Link zum Kommentar

    @-Micha- : Auf Radtouren empfehle ich Dir das E-Werk (oder USB-Werk) von Busch & Müller: http://www.bumm.de/produkte/e-werk/e-werk.html
    Dann kannst Du den Akku beim Fahren laden. Geht super, nutze ich seit über einem Jahr.

  • -Micha- 31.10.2012 Link zum Kommentar

    Ein Gerät dieser Größe lässt sich durchaus - inklusive Handycover - bequem in die Hosentasche stecken. Mein Galaxy Note habe ich jetzt fast ein Jahr und keine Probleme mit der Unterbringung des Gerätes - und das Teil ist noch größer als das N4..
    Geht doch einfach mal in ein Handyshop und probiert es aus!

    Was mir eher missfält bei Samsung - Updates gibt´s nur sehr zögerlich, nur 1x oder garnicht. So war es bei meinen vorhergehenden Handys von Samsung und so ist es (bis jetzt) auch mit meinem Note. Daher wäre mir das N4 sehr sympatisch, wenn es auch einen Wechselakku und Wechselspeicher hätte.

Zeige alle Kommentare