Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 2 Kommentare

Google Assistant built-in: Bose Quiet Comfort 35 II wird smarter

Offenbar rollt eine Welle neuer Assistant-Geräte auf uns zu. Headsets und Lautsprecher mit einem Aufkleber "Google Assistant Built-in" werden die Ladenregale zum Weihnachtsgeschäft füllen. Jetzt wurde das neue Bose-Headset QuietComfort 35 II erspäht, das schon an der Seite des Pixel 2 vorgestellt werden könnte.

Wenn Ihr dieser Tage das Noise-Cancelling-Headset QC 35 von Bose kaufen wollt, könnte es passieren, dass der Händler Euch zum Warten rät. Dies ist einem Kunden in Australien passiert. Ihm wurde empfohlen, den Nachfolger abzuwarten. Der solle bereits in zwei bis drei Wochen erscheinen, hieß es am 13. September. Der Release würde dann mit dem des Google Pixel 2 zusammenfallen, das am 04. Oktober vorgestellt werden soll.

Das neue Bose-Headset soll, wie 9to5Google inzwischen von mehreren Quellen erfahren haben will, "Google Assistant Built-in" bieten. Ein neuer, physischer Button fürs Starten des Sprachassistenten sowie zwei Mikrofone sind ganz diesem Feature gewidmet. In dem Begleitdokument heiße es:

With your Google Assistant built in, you can control music, send & receive texts, and get answers using just your voice. Just press and hold the Action button, and start talking.

Dieser neue Action Button befindet sich auf der linken Hörmuschel. Haltet Ihr ihn gedrückt, wird der Assistant gestartet oder es werden neue Benachrichtigungen vorgelesen. Dies geht zumindest aus Teardowns der Google App hervor, in der der passende Quellcode bereits enthalten ist. Der Button wurde offenbar bereits in einem Bose-Newsletter Anfang des Jahres gezeigt, wie The Verge berichtet hatte. Auf das Headset im Bild ging Bose damals jedoch gar nicht ein.

Viele Fragen zur Implementierung des Google Assistant im Bose QuietComfort 35 II bleiben aber offen:

  • Wird sich der Button so konfigurieren lassen, dass auch andere Assistenten wie Cortana, Alexa oder Siri gestartet werden können?
  • Wird der Button auch in iPhones nur den Google Assistant unterstützen?
  • Wieviel Assistant bleibt im QuietComfort 35 II übrig, wenn man offline ist oder das verbundene Gerät keinen Assistant bietet?

Google wird damit zum neuen Teilnehmer des Rennens um die größte Präsenz in Lautsprechern und Kopfhörern. Im Rahmen der IFA hatte man bereits neue Alternativen zu Google Home angekündigt: Dritthersteller wie JBL oder Panasonic werden Assistant-fähige Lautsprecher auf den Markt bringen. Auch der Konkurrent Amazon Alexa wird auf neuen Geräten verfügbar sein und scheut noch nicht einmal den Sprung in Fahrzeuge, wie Seat unlängst eindrücklich vorgeführt hat.

Assistant auch mit älteren Headsets bedienbar

Auch mit dem Teufel Mute BT kann ich ohne Weiteres den Google Assistant starten. Halte ich den Play/Pause-Button gedrückt, wird der Sprachassistent des gekoppelten Smartphones aktiviert; im Falle des Google Pixel ist das ab Werk der Assistant. Was bietet ein zertifiziertes "Google Assistant Built-in"-Gerät mit seinem dedizierten Button also mehr?

AndroidPIT teufel mute bt 3725
Mit den Teufel Mute BT kann ich ebenfalls den Assistant steuern. / © AndroidPIT

Es bleibt also bis zur offiziellen Vorstellung der Assistant-Hardware noch unklar, ob es sich bei der ganzen Sache nur um einen Marketing-Streich handelt oder ob die Geräte tatsächlich etwas bieten, das vorher noch nicht da war. Nutzt Ihr Eure Headsets für Sprachbefehle? Wie sind Eure bisherigen Erfahrungen damit?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern