Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 15 mal geteilt 102 Kommentare

DisplayMate: Galaxy S6 und S6 Edge haben die besten Displays aller Zeiten

Samsung hat es wieder getan und die Experten von DisplayMate im Labortest beeindruckt. Nachdem schon Galaxy S5 und Note 4 mit tollen Displays aufwarteten, schlagen die neuen Galaxys alle.

samsung galaxy s6 front camera
Wenn es um Top-Displayqualität geht, führt am Galaxy S6 und S6 Edge aktuell kein Weg vorbei. / © ANDROIDPIT

Samsungs Smartphones haben einen äußerst guten Ruf, wenn es um Displays geht. Gute Helligkeitswerte, kräftige Farben, beeindruckende Schärfe - das sind Dinge, die man mit Galaxys assoziiert. Und die Neuankömmlinge in der Familie, Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge, sind da keine Ausnahme.

Im Labortest wurden die beiden Flaggschiffe von DisplayMate nun als die Smartphones mit den besten jemals getesteten Bildschirmen bezeichnet - mal wieder. Hier ein kurzer Überblick über die lobenden Worte DisplayMates:

  • Samsung OLED-Displays werden mit jedem Release besser, und so schlagen Galaxy S6 und S6 Edge auch diesmal wieder jedes vorige Galaxy, sogar das Note 4.
  • Die S6-Displays sind heller und schärfer als die gesamte Konkurrenz und stellen Farben genauer dar.
  • Die Displayschärfe lässt sich guten Gewissens als “perfekt” bezeichnen, denn auch DisplayMate bestätigt mal wieder, was wir bereits wussten: Die S6-Pixeldichte von 577 ppi geht weit über das hinaus, was ein menschliches Auge mit perfekter Sehkraft bei einem durchschnittlichen Sichtabstand von circa 30 Zentimetern auflösen kann.
  • Die S6-Displays sind ganze 20 Prozent energieeffizienter als das des Galaxy S5 und schlagen bei der Anzeige gemischter Inhalte (Schrift und Bilder) sogar die aktuellen iPhones um 23 Prozent.

Unterm Strich ist die Feststellung also: Samsung Galaxy S6 und S6 Edge haben ganz klar die besten Displays auf dem Markt und noch dazu die besten, die zumindest die Experten von DisplayMate jemals getestet haben. Man darf Samsung also mal wieder beglückwünschen.

Quelle: DisplayMate

15 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • MrRm 12.03.2015

    Nein.
    Ende.

  • Frank K. 12.03.2015

    Interessant ist doch, dass das Display 20% weniger Energie verbraucht als das Galaxy S5 Display. Und das noch bei höherer Helligkeit, höherer Auflösung und gleicher Größe.

    Damit wurde wieder das belegt, was ich seit Ewigkeiten versuche, zu vermitteln: Besonders bei AMOLED ist die Auflösung größtenteils unerheblich für den Energieverbrauch. Ein großer Vorteil gegenüber LCD und mittlerweile liefert AMOLED auch die gleiche Qualität, wie man sie von den besten LCD Panels kennt. Was ich ebenfalls bereits vor Release sagte, ist nun realistischer denn je: die Akkulaufzeit des S6 wird höher sein als der des S5. Wie auch immer, in ein paar Tagen / Wochen haben wir dann die endgültige Bestätigung.

    Leider aber sind die meisten hier nicht in der Lage, solche Sachverhalte zu verstehen und wir werden wieder einmal Dinge lesen wie "QHD voll der Stromfresser, lieber weniger und bessere Akkulaufzeit".

102 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Blurryface
    • Blogger
    13.03.2015 Link zum Kommentar

    Falsch. Frank K. hat es doch eben erklärt.


  • So. Um die Geschichte mit der Pentile Matrix aufzulösen.
    Es werden pro Pixel wirklich nur 2 statt 3 Subpixel dargestellt.
    RG oder BG.
    Die RGBG Matrix des Pentiles ist dazu da die Displayhaltbarkeit zu erhöhen... auf Kosten der Schärfe.
    Bei LCD Displays Beispielsweise sind es dank der RGB Matrix ganze 3! Subpixel pro ganzem Pixel.
    Da also das S6 sozusagen nur 2/3 der Subpixel eines normalen Smartphones vorzuweisen hat, sind es so gesehen nur 384 statt 556 PPI.
    Es wäre zwar schwer, allerding ist es für mich möglich die Pixel noch zu erkennen.
    So kann man übrigens Weisswerte an die Wand schmieren.


    • "Da also das S6 sozusagen nur 2/3 der Subpixel eines normalen Smartphones vorzuweisen hat"

      Richtig.

      "sind es so gesehen nur 384 statt 556 PPI."

      Falsch.

      Denn, du hast es selbst schon gesagt:

      "Es werden pro Pixel [...] 2 [...] Subpixel dargestellt."

      Ein Pixel bedeutet bei der Diamond Struktur etwas anderes als bei RGB. Es mögen weniger Subpixel sein, aber ein Pixel ist immer noch ein Pixel per Definition. Und ppi steht für Pixel pro Zoll, nicht Subpixel pro Zoll. Man kann die ppi nicht einfach runter rechnen, weil weniger Subpixel vorhanden sind.


  • Komisch noch keiner hat ein S6 in der hand gehabt aber alle wissen wie schlecht das Display angeblich ist. Lauter Hellseher. Habt ihr alle Kristall Kugeln zuhause leute? Ich würde sagen warten bis es da ist anschauen und dan kritisieren oder loben.


  • OLED mit QHD unscharf?
    Wie kann man nur so einen Schrott behaupten?
    Wenn ich Pixel bei dieser Auflösung erkennen will, muss ich mir das schon einbilden!
    Es ist nicht biologisch nicht möglich ohne Verstärkung der Sehkraft, einzelne Pixel in dieser Auflösung wahr zu nehmen!
    Oder wird jetzt hier auch die Wissenschaft schon angezweifelt!?
    Und dann immer das Gemaule über die Pentile Matrix, und trotzdem baut Samsung jetzt schon seit Jahren immer wieder das beste Display!
    Schon komisch!


    • So ein gelaber!. samsung muss sich schon seit jahren die tests kaufen damit sie noch ein wenig schwarze Zahlen schreiben. aber auch das nützt nix mehr. und.das is echt erbärmlich das man sowas nötig hat.!


      • Na klar und das macht natürlich auch nur Samsung wenn überhaupt. Die anderen Hersteller natürlich nicht. Klar.


      • Also das einzig negative an den Displays ist eben die Matrix und die geringere Subpixelrate.
        Ansonsten sind es wirklich die besten auf dem Markt.


    • "Es ist nicht biologisch nicht möglich ohne Verstärkung der Sehkraft, einzelne Pixel in dieser Auflösung wahr zu nehmen!"

      Weil du ja auch so gebildet bist und einige physiologische Arbeiten zu dem Thema gelesen hast? Sieh es ein, du hast von dem Thema keine Ahnung. Wenn du dich tatsächlich informiert hättest, wüsstest du, dass 10/10 Vision noch lange nicht das Maximum ist und Menschen mit guten Augen mehr als doppelt so gut sehen können. Alles wissenschaftlich belegt. Die 300er ppi Grenze ist beispielsweise nur die mittlere Buchstabenreihe beim Augenarzt. Das sind 100%, während die unterste 200% sind.


  • wie isn das mit dem neuen g flex2, hat das auch ne pentile metrix? gibts überhaupt noch andere techniken?


  • Blurryface
    • Blogger
    12.03.2015 Link zum Kommentar

    Was mich an Amoleds stört ist die Streifenbildung bei einfarbigen Hintergründen.
    Möchte mal wissen woran das liegt.

    Beim S4 wurde der s.g. Ghosting-Effekt sowas von hochgepusht, nur beim S5 ist da plötzlich keine Rede mehr davon, trotzdem ist er bei meinem S5 vorhanden. 😕

    Bin mal gespannt ob die das beim S6 auf die Reihe bekommen haben.


  •   13

    was habt ihr alle gegen samsung, das s5 display war schon spitze da könnt ihr so viel reden wie ihr wollt


  • Amoled mag man oder nicht. Mir knallt es deutlich zu arg.
    Und wenn eine angebliche Profi Firma ein Amoled als das Beste bezeichnet, naja. Wo jeder weis das dieser Bildschirm total unnatürlich ist. Ich sag nur EIZO.
    Einen Boah-ey Effekt hats auf jeden Fall. Ein SGS deswegen kaufen und ständig da rein glotzen - Nein. Macht fast schon farbenblind. Ich hatte drei SGS.
    Aber wer weis schon wohin die Reise der Amoled's geht.
    Jeder wie ihm beliebt 😀


    • "Wo jeder weis das dieser Bildschirm total unnatürlich ist."

      Mit "jeder" meinst du wohl eher nur dich und mit anderen Worten einen Dilettanten der diesen Bildschirm, über den er gerade redet, noch nie mit eigenen Augen gesehen hat?

      Im Movie / Cinema Modus erreicht das S6 wie auch das S5 nahezu 100% sRGB, falls du weißt, was das heißt.


      • Du solltest nicht davon ausgehen dass nur du dich mit Displays beschäftigt hast. Dilettant ist aber gar nicht nett oder ?
        Ich hatte übrigens zwei pentile und ein RGB Amoled von Samsung.
        Und soweit ich weis bist du der jenige der bei pentile die Krise bekommt und das bei gefühlten 1000 dilettantischen Kommentaren.


  • Da kann man mal sehen, wie unsinnig solche Tests sind.
    Da testet Displaymate mit teurer Ausrüstung und richtigen Experten die Bildqualität eines Displays, dabei weiß doch hier jeder ohne das Galaxy S6 überhaupt einmal gesehen zu haben das die keine guten Displays verbauen können. :-)


  • ganz deiner meinung olaf

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!