Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 56 mal geteilt 104 Kommentare

Galaxy S5, One M8 und Xperia Z2: Die neuen Flaggschiffe im Vergleich

Der Vorhang ist endlich gefallen und jetzt stehen sie alle auf der Bühne, die Top-Smartphones der ersten Jahreshälfte 2014. Gibt es einen Gewinner? Wir vergleichen das Xperia Z2 mit dem Galaxy S5 und dem HTC One M8. So viel vorweg: Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Auf welchen Speicher achtest Du beim Smartphone-Kauf?

Wähle Arbeitsspeicher oder Festspeicher.

VS
  • 4848
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Arbeitsspeicher
  • 4832
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Festspeicher
teaser galaxy s5 xperia z2 htc one m8
© AndroidPIT

Design

  Samsung Galaxy S5 Sony Xperia Z2 HTC One M8

Größe (mm)

142 x 72,5 x 8,1 146,8 x 73,3 x 8,2 

146,4 x 70,6 x 9,35

Gewicht (g)

145 158  160
Material Kunststoff Glas, Metall Aluminium-Unibody
Vorteile wasserdicht nach IP67, Rückseite abnehmbar, Akku wechselbar, liegt gut in der Hand wasserdicht nach IP58, Premium-Design und Premium-Haptik Premium-Design und Premium-Haptik, liegt gut in der Hand
Nachteile klobige Formensprache, einfache Kunststoff-Optik hinterlässt kein Premium-Gefühl liegt mit seinen ausgeprägten Kanten nicht gut in der Hand, groß und schwer groß und schwer

Unterschiedlicher geht es kaum, jedes Smartphones steht für eine eigenständige Designlinie und der Kunde muss entscheiden, welche ihm am besten gefällt: ein zweckorientierter Kunststoffkörper, dem man sofort ansieht, dass das Aussehen der Funktion untergeordnet wurde (Galaxy S5) oder ein eleganter Glaskörper mit einer streng geometrischen Formensprache, die fast schon ikonisch für die Marke Sony steht (Xperia Z2)? In der Tabelle oben habe ich alle wichtigen Merkmale und die Vor- und Nachteile zusammengetragen. 

galaxy s5 htc one m8 xperia z2
Kunststoff, Glas und Aluminium: In der Oberklasse ist für jeden etwas dabei. © AndroidPIT

Display

  Samsung Galaxy S5 Sony Xperia Z2 HTC One M8
Größe (Zoll) 5,1 Zoll 5,2 Zoll 5 Zoll
Auflösung (Pixel) 1.920 x 1.080 1.920 x 1.080 1.920 x 1.080
Pixeldichte (ppi) 432 424 441
Technologie Super AMOLED LCD LCD

Mindestens 5 Zoll sind heute in der Oberliga Pflicht und bei der Bildqualität leistet sich kein Hersteller mehr einen Ausreißer nach unten. Es gibt im Prinzip nur einen wichtigen Unterschied: Die AMOLED-Technologie, auf die Samsung beim S5 setzt, bietet intensivere Farben und bessere Kontraste, dürfte aber bei direkter Sonneneinstrahlung ein schlechteres Bild liefern als die hintergrundbeleuchteten LCDs von Xperia Z2 und One M8. 

Kamera

  Samsung Galaxy S5 Sony Xperia Z2 HTC One M8
Auflösung Fotos 16 Megapixel 20,7 Megapixel 4 Megapixel
Auflösung Videos 4K (3.840 x 2.160 Pixel) 4K (3.840 x 2.160 Pixel) Full HD (1.920 x 1.080 Pixel)
Extras Echtzeit-HDR, extrem schneller Autofokus Timeshift, Hintergrundunschärfe, spezielle Rauschunterdrückung Doppelkamera ermöglicht das nachträgliche Festlegen des Schärfebereiches 

Die Kamera ist zweifellos einer der wichtigsten Faktoren für oder gegen den Kauf eines Smartphones. Und genau hier fällt es schwer eine Aussage zu treffen, weil die Geräte noch gar nicht im Handel sind und keine Vergleiche der Bildqualität möglich sind. Ich kann an dieser Stelle aber bereits auf die Extra-Funktionen hinweisen, die jedes Gerät einzigartig machen: Sony und Samsung erlauben 4K-Videoaufnahmen, Samsung bietet außerdem noch eine Echtzeit-HDR-Funktion und HTC überrascht mit einem Doppelkamera-Konzept, das die nachträgliche Veränderung der Tiefenschärfe erlaubt (mehr Infos dazu in unserem Testbericht).

htc one 2014 sample picture
Die Doppelkamera des HTC One ermöglicht das nachträgliche Festlegen des Schärfebereiches im Bild. / © AndroidPIT

Chipsatz, System und Oberfläche

  Samsung Galaxy S5 Sony Xperia Z2 HTC One M8
Chipsatz Snapdragon 801 Snapdragon 801 Snapdragon 801
Eigenschaften 4 Kerne, 2,5 Gigahertz, 2 Gigabyte RAM 4 Kerne, 2,3 Gigahertz, 3 Gigabyte RAM

4 Kerne, 2,3 Gigahertz, 2 Gigabyte RAM

System Android 4.4.2 mit TouchWiz UI Android 4.4.2 mit Xperia UI Android 4.4.2 mit Sense UI
Vorteile Zahlreiche Apps wie S Health machen klar: Keiner bietet so viele Extras wie Samsung, das gilt für die Software und für die Hardware Eine der elegantesten Android-Oberflächen, außerdem sorgt der Weltkonzern Sony dafür, dass einzigartige Entertainment-Angebote (Musik Unlimited) integriert sind Bester Mix aus moderner Optik und durchdachten Funktionen
Nachteile Samsung mischt eine bunte Kaugummi-Optik mit einem reduzierten Flat Design und das Ergebnis sieht nicht stimmig aus.    

Kommen wir zunächst zu den technischen Eckdaten. Alle drei Smartphones nutzen mit dem Snapdragon 801 den modernsten Chipsatz, der momentan verfügbar ist. Die Unterschiede in der Taktrate lasse ich hier außen vor, weil sie keine relevanten Auswirkungen auf die Benutzung haben werden. Der einzige greifbare Unterschied betrifft den Arbeitsspeicher: mit 3 Gigabyte hat Sony klar die Nase vorn. 

galaxy s5 watermark 20
Flat oder nicht flat, das ist hier die Frage. Samsung kann sich nicht festlegen und bietet auf dem S5 eine Mischung aus beidem an. Das gefällt nicht jedem. / © AndroidPIT

Die Benutzeroberflächen decken wiederrum ein ähnlich breites Spektrum ab wie das Design, es ist für jeden Geschmack etwas dabei, von verspielt bunt (Samsung) über elegant-dezent (Sony) bis hin zu modern und flach (HTC). Ich will die Oberflächen hier im Einzelnen gar nicht vorstellen, das würde zu weit führen. Mir persönlich gefällt die HTC-Oberfläche am besten, weil sie die intelligentesten Extras bietet, an erster Stelle steht hier die Möglichkeit, mit Gesten auf dem deaktivierten Dieplay direkt zu bestimmten Bereichen des Smartphones zu springen (in den BlinkFeed, auf den Homescreen, etc.).

Konnektivität und Extras

  Samsung Galaxy S5 Sony Xperia Z2 HTC One M8
Schnittstellen LTE Cat 4, HSPA+, WLAN, Bluetoth 4.0 LE, IrDA, NFC, USB 3.0 LTE Cat 4, HSPA+, WLAN, Bluetooth 4.0 LE, NFC, W-LAN, USB 2.0 LTE Cat 4, HSPA+, WLAN, Bluetooth 4.0 LE, IrDA, NFC, W-LAN, USB 2.0
Extras Fingerabdruck-Sensor, Pulsmesser, Download-Booster (LTE und WLAN simultan) Hochwertiges Headset MDR-NC31EM im Lieferumfang Frontlautsprecher mit druckvollem Sound
Speicher 16 Gigabyte + microSD 16 Gigabyte + microSD 16 Gigabyte + microSD

In meinem ersten Test des S5 habe ich das Gerät zum VW Golf der Smartphone-Welt erklärt und ein Grund dafür war, dass es ganz viele Extra-Funktionen serienmäßig bietet. In diesem Feld kann niemand die Koreaner schlagen, weder Sony noch HTC. Sony kann zwar Punkte mit dem hochwertigen Headset sammeln, aber das reicht nicht, um gegen Samsungs berühmte Featureritis anzukommen. Schaut Euch einfach die Tabelle oben an, dann wisst Ihr was ich meine.

sony xperia z2 spiderman
Das Z2 kommt mit dem umfangreichen Medienangebot des Unterhaltungsriesen Sony im Rücken. © Sony

Akku

  Samsung Galaxy S5 Sony Xperia Z2 HTC One M8
Kapazität 2.800 mAh 3.200 mAh 2.600 mAh
Laufzeit (lt. Hersteller) 21 h / 390 h 19 h / 880 h 20 h / 496 h
wechselbar ja nein nein

Hier macht HTC die schlechtere Figur, der One-Akku hat im Vergleich die niedrigste Kapazität und er lässt sich auch nicht austauschen. Sony sticht dagegen mit einer starken 3.200 mAh-Batterie heraus. Natürlich hängt die Laufzeit auch davon ab, wie gut der Hersteller das System auf die Hardware anpasst - aber HTC wird es kaum gelingen, 600 mAh Differenz per Software zu überbrücken. 

Fazit

Einen klaren Sieger gibt es nicht, aber das kann man in der Oberliga auch nicht ernsthaft erwarten, hier geht es nicht mehr um Gewinnen oder Verlieren, sondern nur noch um Stärken und Schwächen. Das Galaxy S5 ist die richtige Wahl für Pragmatiker, die ihr Smartphone vor allem als Gebrauchsgegenstand betrachten, der möglichst viele Funktionen bieten soll. Wer mehr in seinem Telefon sieht, sollte sich die Neuen von HTC und Sony anschauen, optisch sind sie dem S5 um Lichtjahre voraus.

56 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Andreas Seeger 29.03.2014

    Wo steht da was von “Test“? Davon abgesehen hatte ich alle drei Geräte bereits in der Hand (das steht übrigens im Text ;-)

  • Enrico Hahn 29.03.2014

    Ja Samsung bietet viele Softwareextras, das meiste davon ist aber alles andere als ausgereift und performant. Samsung müllt einem so dermaßen mit den beigaben und nutzlosen eigenen Diensten zu, das deren Smartphones alles andere als wirklich Spaß machen, kostet alles nur unnötig Leistung.

  • forenuser 29.03.2014

    Ich bin fest davon überzeugt, daß es kein "bestes" oder "schlechtestes" Klugfon hier gibt. Alle drei Geräte gehören zur Oberliga und die Entscheidung obliegt ausschliesslich den subjektiven Vorlieben der Anwender.

  • Michael-Oliver W. 29.03.2014

    Mein klarer Favorit ist das Sony Xperia Z2 :)

  • Wladi N 29.03.2014

    Das LG G3 wird dann alles vom Weg fegen ;)

104 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • noch n Nachtrag zum wechselbaren Akku in bezug auf langlebigkeit.
    ich bin zwar auf dem Gebiet der smartphones ein Neuling-mein S3 (seit knapp 2 Jahren) is mein erstes smartphone davor nur normale Handys-ABER ich hatte noch nie-mit keinem gerät Probleme mit dem Akku-musste noch nie nen Akku tauschen selbst mein letztes Sony c902 oder so lebt immer noch bei meiner Mutter. Auch das S3 unter exesiver Nutzung seit knapp 2 Jahren macht Akku mäßig noch die gleiche Arbeit wie zu Anfang-ich denke wenn man ein bisschen acht gibt den Akku nie völlig entleeren und auch nur ganz selten bis auf 100% voll aufladen-lieber öfter für kurze Zeit laden- dann hält der Akku auch sehr lange-egal ob fest verbaut oder wechselbar.


  • wenn ihr schreibt das Samsung die besten Software features hat- meint ihr damit die vorinstallierten apps? ?
    wenn ja dann kann ich die doch auf jedem der anderen Geräte nachträglich installieren- oder nicht?


  •   25

    Da Android 4.4 alias Kikat keinen vollen Zugriff mehr auf die SD-Karte erlaubt, will ich keines der "Flaggschiffe". Hoffe Samsung spricht hier mal ein Machtwort und baut das wieder ein. Sonst heißt es für mich: Nur Geräte mit Android unter 4.4....


  • Also ich kaufe kein Smartphone nach Design sondern nach Funktion. Das ist für mich ein Gebrauchsgegenstand. Die Vorteile, die mich interessieren überwiegen bei Samsung. Oberste Priorität: Wechselakku!!! Für 'nen langen Reisetag oder wenn ich abends vergesse das 'Kindlein' einzustöpseln. Denn ohne Saft ist das Teil nur ein Kanten Blech (oder Plastik). Das meiste an der vorinstallierten Software ist mir zwar Schnuppe aber der Videoplayer mit Einzelbildwiedergabe (vor- und rückwärts) und Schnappschußfunktion ist ungeschlagen abgesehen vom VLC der dafür Zeitlupe bietet. Seit dem Update auf Kitkat hat auch der Browser meines Note 3 wie die Galaxy S Serie eine Seitenspeicherfunktion. Unerläßlich, wenn man mal wohin kommt, wo es kein Netz gibt.


  • ich selbst habe das Z1 und bin Weltklasse zufrieden. Die Steigerung auf Z2 werde ich wohl nicht erleben bzw brauchen denn bis ich ein neueres, schnelleres Gerät brauche sind diese Leistungsmerkmale Schnee von gestern. Gruß gigi


  • Immer wieder: ein Gerät muss einen wechselbaren Akku haben und einen SD-Steckplatz.
    Gerade die Akkusauger hier, auf Reisen oder bei Touren unterwegs mit GPS-Einsatz möchte ich die Möglichkeit haben, einen zweiten Akku zu verwenden. Dies war die ersten zehn Jahre bei allen Handies so, obwohl sie tagelang hielten. Und jetzt folgen alle dem Apple Schwachsinn, eingebaute Obsoleszenz. Ich brauche einen Techniker der mir den Akku wechselt bei HTC und Sony, IRRSINN LEUTE.
    Mein S4 ist gerootet, habe alle Freiheiten. Der Knox-Zähler steht natürlich auf 0x1. Ich nutze auch die SD-Karte unter 4.4.2.


  • Ich sehe jetzt, dass es doch einige Kommentare zum nicht auswechselbaren Akku beim neuen HTC One (M8) gibt. Ich frage mich aber immer noch, was ist, wenn der Akku defekt ist oder so leistungsschwach, dass das Handy praktisch immer am Tropf hängen muss?


  • Ich meine, dass ich so ziemlich alle Kommentare zum neuen HTC One (M8) gelesen habe. Nichts dazu, dass der Akku nicht auswechselbar ist. Stört das niemanden?
    Bedeutet das, dass ich das Handy wegschmeißen kann, wenn der Akku kaputt ist?


  • Das mit der Schönheit der Handys ist doch unwichtig. Mein Handy steckt immer in einer Hülle, so dass man die Form überhaupt nicht sieht. Wichtig ist doch in erster Linie die Leistung und Funktionen. Und 20 Gramm Gewichtsunterschied ist doch fast gar nicht wahrnehmbar.
    Was nützt mir das beste Smartphone, wenn der Akku leer ist und ich keinen Ersatz Akku habe bzw. auswechseln kann.
    Das sind doch wichtige Kaufentscheidungen und nicht, ob die Kanten rund oder eckig sind.
    Vielleicht bin ich da auch zu pragmatisch :-)


  • Wie man ein Luxusgerät der Spitzenklasse mit einem VW Golf vergleichen kann, ist mir schleierhaft. Wenn überhaupt, dann entspricht es auch einem Auto der Oberklasse. Dem VW Golf würde vielleicht ein Galaxy Ace entsprechen.

    Außerdem ist auch die Begründung grundfalsch. Der VW Golf kommt - ohne dass man etwas extra bestellt - fast ohne jegliche Ausstattung, geradezu nackt, daher. Alle deutschen Autobauer sind für ihre umfangreichen Listen mit Sonderausstattungen bekannt. Hier hätte man mit einem Hersteller vergleichen müssen, der seine Fahrzeuge von Anfang an gut ausstattet.

    Leider muss man sich für solche Vergleiche ein klitzekleines bisschen mit dem Automarkt auskennen.


  • solange unter 4.4.2 die SD Karte nutzlos ist, gibt es keinen Grund mehr, Android Handys zu kaufen - da wähle ich lieber ein Nokia, denn da ist die Kamera wirklich sehr gut.... und ich kann wenigstens via PC problemlos auf die Karte zugreifen.

    Ich warte mal noch eine Weile ab, ob google das wieder ändert; wenn nein, gibt es bald mal ein Lumia für mich.


  • Also wenn ich meinen Senf dazu geben darf, ich finde die Samsung Modelle klar im Vorteil und zwar nur weil der Akku austauschbar ist. Ich bin jetzt doch schon einige male froh gewesen dass das möglich ist. Da kann ich auf Aluminium und Unibody und weiss ich was gut drauf verzichten.


  • Samsung aku läst sich leicht austauschen


  • Wenn ich mir so die Berater anschaue, die bei uns arbeiten und immer panisch nach Steckdosen suchen, wäre es ja schön, wenn man wieder das Prinzip der alten türkisfarbenen E-Plus Handys ausgraben würde. Im Rückdeckel war der Akku integriert und konnte in 2 Sekunden gewechselt werden. Knopf drücken, Akku ab, neuer Akku drauf, fertig. Mit normalem und großen Akku bin ich so 3 Wochen ohne Steckdose ausgekommen. Klar, das wären heute bei einem Smartphone eher 3 Tage, aber immerhin. Nicht umsonst werden Pro Notebooks von Dell und Lenovo heute noch so gebaut. Stattdessen wird alles verklebt, oder bei Samsung ein Deckel mit fragilen Nasen benutzt, die 300 x An- und Abbau vermutlich nicht überleben werden. Nokia bietet heute als Zubehör externe Akkus, die man am Strom aufladen muß, um dann damit später wieder das Handy aufladen zu können...wie umständlich ist das denn? Ich denke, für viele Pros wäre so ein System wesentlich interessanter als die Frage, ob das Telefon nun 300 oder 400 ppi hat oder der Rand 1mm schmaler oder breiter ist, was bei den Smartphones hier im Vergleich wohl das eigentliche Unterscheidungsmerkmal ist.


  • Also über den Vergleich mit dem VW Golf lässt sich streiten ;)


  • Samsung ist immer reinster bullshit


  • Mein Traum Smartphone wäre eine Mischung aus allen 3 Smartphones zusammen.
    Von Htc: Gehäuse (Akkuwechsel möglich machen), Display, Boomsound, Frontkamera und Teile der Software.

    von sony: Der Akku, die Kamera und auch die Software

    Von samsung: Fingerabdruck sensor


  • Sony for the Winner! <3

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!