Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Galaxy Note 10: Samsung hat an knopflosem Smartphone gearbeitet

Galaxy Note 10: Samsung hat an knopflosem Smartphone gearbeitet

Es gab Gerüchte darum, dass das Galaxy Note 10 keine physischen Tasten hat. Das Gerät hat tatsächlich existiert, aber Samsung hat sich entschieden, das Projekt einzustellen.

Noch vor wenigen Monaten gab es Gerüchte, laut denen Samsung beim kommenden Galaxy Note 10 komplett auf physische Tasten verzichtet. Das klang nach einem besonders innovativen Gerät. Doch die zuletzt aufgetauchten Bilder zeigten ein Smartphone mit Knöpfen.

Tatsächlich soll Samsung aber an so einem Smartphone gearbeitet und dann das Projekt eingestellt haben, wie der Leaker Ice Universe auf Twitter berichtet. Passend dazu hat er zwei Vergleichsbilder veröffentlicht.

Das Gerät auf der linken Seite ist das Galaxy Note 10, das am 7. August vorgestellt wird. Auf der rechten Seite sehen wir das sogenannte "Project R6". Es verwendet das gleiche Display wie das Galaxy Note 10 - verzichtet aber eben auf physische Tasten. Genauso, wie es vor ein paar Monaten berichtet wurde.

Allerdings merkt Ice Universe auch an, dass "R6" der interne Code für ein unbenanntes A-Serie-Smartphone von Samsung sei - also nicht das Note-Gerät. Warum genau das Projekt eingestampft wurde, ist unklar.

Hättet Ihr das "R6" gerne auf dem Markt gesehen?

Quelle: Ice Universe

Empfohlene Artikel

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Knopflos? Die Rechtschreibehilfe schlägt schon "Kopflos" vor. Wie bewirkt man denn dann einen Hardreset? Mit einer schwarzen Katze ummen Hals bei Vollmond nackig um die Dorfeiche hüpfen und dreimal laut um Mitternacht "Saaaamsuuung" rufen und dabei die Taschenhhupe Richtung Sirius halten?

    Die Entwickler entwickeln immer mehr idiotensichere Produkte. Das hat zur Folge, dass mein Wohnzimmer aka Internet von Idioten geflutet wird; seit Jahren.

    Ich mag "Handies", mit denen man zur Not eine Scheibe einschlagen kann, mit denen ich unter Dusche telefonieren kann und die nach dem Sturz über eine Treppe einfach nur wieder zusammengebaut werden müssen.

    Wir sollten da mal unterscheiden:
    Benötige ich ein Werkzeug für Kommunikation und Datenverarbeitung oder nur ein modisches Accessoire, mit dem ich erreichbar bin wie ein Pizzabote?

    Geräte ohne "Knöpfe" "ent-cheffen" den Besitzer.


  • Samsung macht vor lauter Angst vor Huawei, das die mehr Geräte verkaufen, nur noch Mist. Loch im Display, Ultraschall Fingerabdruck (der nur halbherzig funktioniert) ihr Exynos 9820. Das Galaxy Fold, U. S. W.


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Und dreißig Galaxy A Modelle, die sich teilweise wortwörtlich nur in einem Feature unterscheiden... und auch da verbauen sie nur halb funktionierende Fingerscanner und ähnliches.


  • Ein Knopfloses Handy.... neben der Abschaffung der 3,5 mm Buchse das dämlichste, was einem zum Thema Handy einfallen kann...


  • Ohne Knöpfe, dass man über sowas überhaupt nachdenkt ist mir schon schleierhaft. Rückschritte wie dass weglassen von Anschlüssen um User anschließend zu zwingen Adapter oder Wireless Kram nutzen zu müssen oder halt weglassen von Knöpfen, sind für mich keine Innovation.


  • Eine der besten Hardware-Eigenschaften des iPhones: Ein physischer Schalter für die Stummschaltung.

    Doch “knopflos” ist sowieso doof. Wer das nicht glaubt, sollte eine Fujifilm-Kamera in die Hand nehmen, etwa die X-T3 oder – noch schöner – die X100F. Manchmal ist ein Schalter oder ein Regler durch nichts zu ersetzen, wenn es bequem und gut sein soll.


  • Samsung will doch Innovationen erstmal in der A Serie bringen, bevor sie in die S Serie wandern. In sofern passt ja der interne Code für ein A Modell.


  • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Naja so innovativ wäre das auch nicht, zumal es das schon gab. Das U12+ hatte auch keine drückbaren Tasten in dem Sinne.

    Ich persönlich denke Samsung wird es einfach nicht vernünftig zum Laufen gebracht haben, vielleicht konnte man (wie bei HTC) nicht zwei Tasten gleichzeitig drücken, um einen Screenshot zu machen oder ähnliches.

    Die Tasten alle auf die linke Seite zu packen, finde ich aber nach wie vor eigentlich ähnlich semi-intelligent ^^ es hat seine Gründe, wieso ausnahmslos ALLE Hersteller die Tasten auf die rechte Seite packen.


    • Also ich habe nur eine Taste auf der rechten Seite. Und ich denke ob jetzt alle links oder alle rechts sind ist alles eine frage der Gewohnheit.


      • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Trotzdem hast du eine Taste rechts. Kein Hersteller packt alle Tasten ausschließlich auf die linke Seite. Außer jetzt Samsung. Statt den Bixby-Button zu entfernen, entfernen sie den Powerbutton. Das ist nur dämlich.


      • Sehe ich anders. Ob ich jetzt rechts mit dem Daumen einschalte oder links mit dem Zeigefinger. Alles Gewohnheit. Und wie oft braucht man den Powerbutten? Ich ehr selten. Nur zum ganz ausschalten und dann natürlich zum wieder einschalten. Ich entsperre mein Handy über den Fingersensor.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]