In welchen Sprachen sollte man seine App anbieten?

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 45

04.07.2019, 10:24:36 via Website

Hi,

mich würde mal eure Meinung bezüglich der Sprachen die man so anbieten sollte interessieren. Aktuell unterstützt unsere App, hier im Forum vorgestellt, Deutsch und Englisch. Wir haben auch ein paar Anfragen zu verschiedenen Sprachen und überlegen nun was, bezüglich Aufwand und Nutzen, so sinnvoll wäre.

Welche Sprachen haltet ihr für sinnvoll? Würdet ihr auch die Beschreibung im PlayStore in selbst übersetzen Sprachen anbieten? Machen wir aktuell nur in Deutsch und Englisch (Bilder auch).

Also in der App die Bedienung zu übersetzen wäre kein Thema aber X verschiedene PlayStore Beschreibungen anzubieten, welche sich ja gerne mal ändert (A/B Tests etc...) sehe ich schon als komplexer bzw. aufwendiger an. Auch in der App haben wir z.B. einen Punkt "New" der nach größeren Updates über neue Funktionen etc... informiert. Das wäre auch eher aufwändig diese immer in X Sprachen zu übersetzen. Also ich meine gescheit und nicht per DeepL oder so.

Naja, was meint ihr? Macht eine eigene Übersetzung im PlayStore sehr viel Sinn weil sehr viel besser als Google Übersetzung? Welche Sprachen findet ihr (Aufwand / Nutzen) sinnvoll?

Ich bin gespannt.

Schon mal danke und lieben Gruß.
Tom

— geändert am 04.07.2019, 11:53:05

Diskutiere mit!
Beste Antwort
Pascal P.
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 10.479

04.07.2019, 11:41:52 via App

Hallo Tom,
ich denke wenn es den PlayStore Text in Deutsch und Englisch gibt müsste das reichen.
Alles andere macht wirklich zu viel Aufwand und es kommt darauf an ob du im. Ausland eine entsprechende Zielgruppe hast.
Ansonsten sind weiter verbreitete Sprachen wie Spanisch oder Französisch noch sinn.

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.240

04.07.2019, 11:46:00 via Website

Ich schliesse mich Pascal an ....

Eine lateinische/romanische Sprache wäre ggf. noch sinnvoll .. (Südamerika ist z.b. kauf süchtig)
(Nur germanisch ist halt dann eingeschränkt)

Und soweit ich mich erinnern kann , ist der professionelle Übersetzungsservice von Google auch nicht so teuer - Bevor die Lachnummer entsteht :-)

— geändert am 04.07.2019, 11:47:42

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Tom
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 45

04.07.2019, 12:09:20 via Website

Danke die Herren, wie immer, schnell und präzise (cool)

Also Spanisch empfinde ich auch als sehr wichtig und Französisch hätte ich jemanden zur Hand. Wie steht ihr zu Russisch?

Meint ihr, dass man Dinge wie Nutzungsbedingungen, Datenschutzbestimmungen etc... (In-App) dann auch übersetzen müsste? Das wäre schon ein erheblicher Aufwand... Und was meint ihr bei "News" also Update-Infos in der App? Aktuell machen wir die in deutsch und englisch. Halt so wie auch im PlayStore + ggf. Links zu Videos / Website etc... Aber auch die Einweisung in die App am Anfang. Das wäre auch etwas unpraktisch da bei jeder kleinen Anpassung immer wieder jemanden externen Bemühen zu müssen...

Denn es geht ja gerade darum die Lachnummer, so gut es geht, zu vermeiden ;).

Hilfreich?
Diskutiere mit!