Samsung Galaxy S8 (u.a.) stressfrei upgraden und TWRP/Magisk installieren

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

23.05.2019, 10:48:20 via Website

Nach viel Recherche und Fehlversuchen und möchte ich hier in Kürze zusammenfassen, wie der grundsätzliche Ablauf ist und auf was an einzelnen Punkten unbedingt geachtet werden muss. Im Detail finden sich auf vielen Seiten im Netz Anleitungen und Tutorials, teilweise setze ich einige Links. Ich konnte im Netz schlicht keine verständliche Anleitung in dt. Sprache finden.

In meinem Fall hatte ich von Android 7 auf 8 ein Upgrade auf einem Galaxy S8 durchgeführt, ich gehe daber davon aus, dass es sich ähnlich verhält bei einem Upgrade von 8 auf 9 bzw. beim S9. Nur muss natürlich das korrekte ROM dazu verwendet werden. Ich gehe davon aus, dass die Knox-Funktionen etc. (DRM) anschließend nicht mehr nutzbar sind, habe ich aber nicht getestet.

Vorsicht: alles auf eigene Gefahr, ich übernehme keinerlei Haftung!
Da ich als neues Mitglied keine Links posten darf, müsst Ihr im Text 'Xttp' jeweils durch 'http' ersetzen, kann's auch nicht ändern...

Vorbereitung, Downloads:

  1. Geeignetes ROM herunterladen. Mein Favorit ist updato.com (Xttps://updato.com/firmware-archive-select-model), es sollte sich um ein ROM handeln mit dem Product Code (CSC) "DBT", das normale ROM für Deutschland (siehe: Xttps://www.androidsage.com/2017/07/12/list-of-samsung-galaxy-country-specific-product-code-csc-and-country-region). Die Dateien entpacken.
  2. Odin herunterladen/installieren (Link bei updato, derzeit: Xttps://odindownload.com/download/Odin3_v3.12.3.zip)
  3. "Samsung USB driver" aus seröser Quelle laden und installieren (bspw. Xttps://developer.samsung.com/galaxy/others/android-usb-driver-for-windows)
  4. Korrekte TWRP auf Xttps://twrp.me laden, die letzte Version sollte okay sein (bspw. beim S8 twrp-3.3.0-0-dreamlte.img.tar)
  5. Sehr wichtig: no-verity-opt-encrypt-x.zip laden und auf eine SD-Karte kopieren (Xttps://build.nethunter.com/android-tools/no-verity-opt-encrypt). Ansonsten handelt Ihr Euch nach Flashen von TWRP einen Bootloop ein und müsst komplett neu aufsetzen.
  6. Optional, aber empfehlenswert: das letzte Magisk bei XDAherunterladen (derzeit: Xttps://forum.xda-developers.com/apps/magisk/official-magisk-v7-universal-systemless-t3473445 bzw. direkt unter Xttps://github.com/topjohnwu/Magisk/releases)

Ablauf:

  1. Rein theoretisch soll sich ein Upgrade auch ohne Löschen der Daten durchführen lassen, hat bei mir aber nicht funktioniert. Daher zunächst BACKUP!! Hierzu gibt's jede Menge Anleitungen, neben 'Titanium Backup' und MyPhoneExplorer noch der wichtige Tipp, mal in den Systemeinstellungen im Bereich "Konten" schauen. Jedenfalls vergesse ich da gerne mal was. Viele Apps, besonders Messenger, bieten gute eigene Backups an, also gründlich sichern.
  2. Wichtig: der Bootloader muss offen sein (unlocked) und OEM-Debugging aktiv. Anleitung gibt's überall im Netz.
  3. Die o.g. no-verity-opt-encrypt-x.zip muss zwingend auf der SD-Karte liegen, ggf. auch gleich eine Magisk-vX.X.zip.
  4. Mit dem Original-Kabel am PC anschließen und das Gerät in den Download Mode versetzen (Home + Power + Volume Down - Tasten beim Starten halten, vorher ganz herunterfahren)
  5. Odin starten und warten bis "ID: COM" blau wird und eine COM-Ziffer angezeigt wird (dann ist das Gerät verbunden und erkannt).
  6. auf "AP" klicken und die Datei (siehe 1.) mit "AP" auswählen, gleiches mit CP und BL. Unter "CSC" die "CSC" und nicht die "Home_CSC" auswählen. Letztere vermeidet zwar das Löschen der Datenpartition, allerdings ist relativ unwahrscheinlich, dass das System anschließend noch stabil läuft. Kann man testen, würde ich aber nicht empfehlen.
  7. Unter "Options" darf "Re-Partition" NICHT aktiviert sein!
  8. Jetzt auf "Start" tippen, das Gerät wird komplett geflasht (betrifft alle Daten außer der SD-Karte).
  9. Android sollte anschließend mit den Werkseinstellungen neu starten.
  10. Jetzt muss OEM Lock zwingend deaktiviert werden: Entwickleroptionen in den Telefoninfos aktivieren (7 x Build antippen) > OEM Entsperrung aktivieren (danke für den Hinweis, Jens S.!)
  11. Anschließend Handy herunterfahren und wieder im Download Mode starten (siehe Punkt 4), danach das Gerät wieder am PC anschließen und Odin starten, um TWRP zu flashen:
  12. Auf "AP" klicken und die twrp-3.3.0-0-XXX.img.tar auswählen. Dringend darauf achten, dass "Auto Reboot" NICHT aktiviert ist.
  13. Extrem wichtig: Wenn das Gerät jetzt neu gestartet wird, darf es unter keinen Umständen normal rebootet werden, sondern muss im Recovery Mode TWRP starten, um weitere Änderungen vorzunehmen. Sonst landet Ihr im Bootloop. Ihr könnt diesen Ablauf auch in diesem Video (engl.) sehen ab etwa 1:30 Minuten: Xttps://youtu.be/yTiNSdRYsik
  14. Also: Das Gerät erst ausschalten (Vol down + Power lange halten). Sobald der Monitor schwarz ist, schnell auf die Knöpfe Vol up + Bixby + Power wechseln und halten, bis TWRP startet.
  15. TWPR: das Häkchen setzen und Swipe nach rechts zum Starten.
  16. Unter "Mount" zunächst schauen, welche Partitionen sich nicht aktivieren lassen, das müsste (nur) die Partition "Data" sein, da diese noch verschlüsselt ist. Die schnellste Lösung, das zu ändern, ist eine neue Formatierung (erst nach ext2, dann wieder zurück nach ext4) der Data-Partition:
  17. Ihr geht auf "Wipe" und dann unten "Advanced Wipe". Oben "Data" markieren, anschließend unten "Repair or Change File System" auswählen. Im nächsten Fenster wird oben die Formatierung angezeigt (müsste ext4 sein).
  18. Unten auf "Change File System" und im folgenden Fenster auf EXT2 tippen. Die Partition wird jetzt auf EXT2 geändert, nach dem Klick auf "Back" wird dieses oben auch angezeigt.
  19. Gleich im Anschluss die Partition mit dem Tipp auf "EXT4" wieder als EXT4 formatieren (siehe Punkt 16, notfalls nochmals ab Punkt 15 an die richtige Stelle gelangen). Wichtig ist, dass die Data-Partition wieder mit EXT4 angezeigt wird.
  20. Im Menü Mount (siehe Punkt 14) muss die Partition DATA jetzt auswählbar (Häkchen) sein, vorher TWRP nicht verlassen! Sonst nochmals über Wipe bzw. Partitionierung die Data-Partition platt machen oder repartitionieren, ansonsten landet Ihr im Bootloop.
  21. Sobald sich DATA unter "Mount" aktivieren lässt, müsst Ihr erneut in den Recovery Mode booten: VORSICHT! Noch nicht Android starten, sondern auf "Reboot" > "Recovery" tippen. Extrem wichtig, sonst bootloop.
  22. TWRP startet erneut, ihr kontrolliert nochmals, ob sich Data unter "Mount" einhängen lässt. Falls ja, dann geht's weiter, sonst nochmal oben ab Punkt 15 schauen.
  23. Geht auf "Install" und wählt über "Select Storage" die SD-Karte aus, wechselt in den Ordner, in dem sich die ZIP-Dateien befinden (Punkt 5 oben).
  24. Jetzt wählt Ihr die no-verity-opt-encrypt-x.zip aus und unten auf "Install Image". Die zip wird geflasht und Android ist jetzt zum ersten Mal tatsächlich startbar, weil ein Samsung-Schutz (dm-verity) beim Start übersprungen wird - sonst halt der Bootloop. Kein Fehler dürfte sein, noch einen Wipe (Data, Cache, Dalvik) durchzuführen.
  25. Optional oder zu einem späteren Zeitpunkt könnt Ihr noch die Magisk.zip auf gleiche Weise installieren. Ich persönlich hatte zunächst Android gestartet, geprüft ob das frische System läuft und anschließend mit TWRP im Menüpunkt "Backup" gesichert. So lässt sich notfalls das frische System wiederherstellen.

Viel Erfolg!!

— geändert am 23.05.2019, 16:38:36

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5.500

23.05.2019, 11:42:01 via App

Hallo,
zu 24. OEM Entsperrung muß! aktiviert werden und bleiben, sonst erscheint FRP Lock.

edit: Ich bin nicht sicher ob es in einem Zug möglich ist, Stockrom und TWRP zu flashen, wegen Punkt24.

— geändert am 23.05.2019, 12:34:52

LG Jens 🖖

Galaxy S5 BootleggersROM 3.0 (O)
Tab3 10.1 CM12.1
Galaxy S2

Elektroschrott

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

23.05.2019, 16:39:51 via Website

Vielen Dank für den Hinweis, ich habe die Beschreibung angepasst. Ist bei mir schon ein paar Wochen her, daher bin ich mir auch mehr nicht ganz sicher, ob sich bereits an dieser Stelle TWRP ohne Entsperrung flashen ließ.

Antworten