TROTZ DSGVO : Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

  • Antworten:27
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

16.11.2018, 18:20:51 via Website

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.

Den ganzen Artikel gibt’s hier:

https://www.golem.de/news/trotz-dsgvo-whatsapp-ignoriert-widersprueche-zu-datenweitergabe-1811-137742.html

Ich frage mich, wie lange man solche Konzerne entgegen der Gesetzgebung gewähren lässt.

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

16.11.2018, 19:12:51 via Website

Bestehende Artikel liest jedoch keiner, wenn nicht oben angepinnt. Da könnte man ja auch alle Postings betreffend Backup in einen einzelnen Artikel zusammen fassen. Mach auch niemand, liest dann auch niemand.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 898

16.11.2018, 19:19:00 via Website

C. F.

Bestehende Artikel liest jedoch keiner, wenn nicht oben angepinnt.

Ich habe nicht "Artikel" geschrieben, sondern "Threads" (Themen im Forum).

Das ist etwas völlig anderes, das weißt du doch wohl.

Und du weißt hoffentlich ebenfallls, dass ein Thread mit jedem neuen Beitrag ganz nach oben geschoben wird. Und wenn man drauf klickt, landet man beim ersten neuen Beitrag.

Solltest du das alles nicht wissen, erklärt das dein Verhalten. Ich dachte aber, du weißt das, weil du ja schon länger hier bist.

— geändert am 16.11.2018, 19:19:36

Unzufrieden mit der zu großen und zu aufdringlichen 1&1-Werbung bei AndroidPit

Saibot

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

16.11.2018, 19:22:40 via Website

Ändert nichts an der Tatsache, dass man dann alles, was das selbe Thema behandelt, zusammenfassen müßte, um eine Gleichberechtigung herzustellen. Egal, wie man es nennt.

Wie gesagt: macht niemand. Warum also ausgerechnet hier?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.436

16.11.2018, 19:32:26 via App

Es werden oft genug Threads von Mods zusammengelegt.

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Saibot

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

16.11.2018, 19:42:54 via Website

Kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Auf den ersten Blick zwei Postings bezüglich WhatsApp-Status, zwei sogar direkt untereinander bezüglich Google Drive,....warum werden die nicht zusammen gefasst?

Mal ehrlich: euch kekst es doch nur an, weil der Artikel nicht pro WhatsApp ist. Nichts anderes.

— geändert am 16.11.2018, 19:43:36

Frauke N.Tenten

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

16.11.2018, 19:47:07 via Website

Aber sie behandeln alle das selbe Thema. Warum braucht man betreffend Google Drive oder dem Status mehr als gefühlte 20 Threads?

— geändert am 16.11.2018, 19:48:23

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.809

16.11.2018, 20:06:40 via Website

Eben!

Es geht doch eigentlich darum, wie der Facebook-Konzern uns im Grunde ausbeutet und unser aller Rechte mit Füßen tritt. Dieses Jahr ist nun wahrlich genug davon an die Öffentlichkeit gekommen. Es funktioniert der alte Trick, mit Speck fängt man Mäuse.

Anstatt in sich zu gehen und die Konsequenzen zu ziehen, wird das Thema auf eine vollkommen indiskutable Ebene gehoben.

Facebook verleitet jeden Nutzer - insbesondere die WhatsApp-Nutzer, aber nicht nur die - zur Verletzung von Persönlichkeitsrechten Unbeteiligter. Die Unbeteiligten haben keine Handhabe gegen Facebook vorzugehen, außer sich an den Verbraucherschutz zu wenden. Sie haben auch keine Chance, ihren ganzen Bekanntenkreis zu verklagen, weil im Zweifelsfall der Kontakt gelöscht wird und damit die Beweise dahin sind.

Wenn wir alle das akzeptieren, nur weil alle anderen auch bei diesem Konzern sind, bedeutet das, dass unser Persönlichkeitsrecht abgeschafft werden kann. Wenn damit dann auch ein Stalker nicht mehr belangt werden kann, setze ich mich mit einer Tüte Chips ans offene Fenster und lausche der Aufschreie.

— geändert am 16.11.2018, 20:12:47

Grüße
Aries


Benötigen Sie einen Weihnachtsmann? Ich bin Student …

pepeFrauke N.TentenC. F.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 898

16.11.2018, 22:11:29 via Website

Aries

Anstatt in sich zu gehen und die Konsequenzen zu ziehen, wird das Thema auf eine vollkommen indiskutable Ebene gehoben.

Nein, anders:
Anstatt in einem einzigen Thema mit allen, die wollen, darüber zu diskutieren, wird von einem einzigen Benutzer immer wieder ein neues Thema aufgemacht, sodass kein Mensch mehr weiß, wo er eigentlich eine kontinuierliche Diskussion vorfinden soll und inhaltlich auf einem bisherigen Themenverlauf diskutieren soll.

Auf diese Weise wie hier bringt das wenig und nervt nur. Und wenn man seine Meinung sagt, dass man mit der Art und Weise nicht einverstanden ist, bekommt man mal einfach frech persönlich ohne jegliche Grundlage unterstellt, dass der Grund sei, dass der Text "nicht pro WhatsApp" sei (s.o.).

Das kann ich nicht mehr ernst nehmen.

Dabei wäre es so einfach, ein einziges Thema zu WhatsApp dauerhaft aktuell fortzuführen und so seriös inhaltlich mehr zu erreichen. So wie es in Foren eigentlich üblich ist.

Unzufrieden mit der zu großen und zu aufdringlichen 1&1-Werbung bei AndroidPit

IngalenaSaibot

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

16.11.2018, 22:23:33 via Website

Na, dann appelier mal an alle user hier, dass ein Thread über Probleme mit Backups ausreichend ist, und man nicht jedes mal einen neuen starten muss. Oder betreffende des Status. Oder Google Drive. Oder, oder, oder...

Wie gesagt- dich stört nur, dass es nicht für Deinen Lieblingsmessenger spricht. Das ist alles. Und das kannst du nicht zugeben.

Also was soll Deine Diskussion hier?

— geändert am 16.11.2018, 22:24:25

Tenten

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 898

16.11.2018, 22:30:14 via Website

C. F.

Wie gesagt- dich stört nur, dass es nicht für Deinen Lieblingsmessenger spricht. Das ist alles. Und das kannst du nicht zugeben.

Also weiter auf der persönlichen unterstellenden unverschämten Linie?

(Mal abgesehen davon, dass du meinen normal verwendeten Messenger gar nicht weißt, ist übrigens nicht WhatsApp)

@all
Aus meiner Sicht ist das inhaltlich hoffnungslos, habe aber auf weitere persönliche Angriffe und Provokationen gegen mich keine Lust. Bin aus dem Thread dann mal raus (und man hat hier prima gesehen, dass auch ein einziger Thread oben gehalten werden kann...)

— geändert am 16.11.2018, 22:30:38

Unzufrieden mit der zu großen und zu aufdringlichen 1&1-Werbung bei AndroidPit

IngalenaSaibot

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

16.11.2018, 22:36:08 via Website

Danke, dass du hier raus bist. Ich lese Dich dann in all den anderen Threads über WhatsApp , die man hätte zusammen fassen können.

Na ja- wäre es hier gegen andere Messenger gegangen, hätte ich von Dir likes bekommen.

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 539

17.11.2018, 10:48:44 via Website

Nachtrag vom 16. November 2018, 23:40 Uhr

Nach Angaben eines Golem.de-Lesers hat Whatsapp durchaus vor Ablauf der Drei-Monats-Frist reagiert. Demnach erhielt er von Whatsapp Ende August eine Antwort mit der kryptischen Formulierung: "Wir haben deinen Einspruch geprüft und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die Verarbeitung, gegen die du Einspruch erhebst, sich auf die relevante Rechtsgrundlage für einen Einspruch gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung stützt." Eine solche Formulierung dürfte kaum die Anforderungen von Artikel 21 der DSGVO erfüllen, wonach "zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung" nachgewiesen werden müssen, "die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen."

Zudem wurde der Nutzer darauf hingewiesen, dass er das Recht habe, sich an die irische oder die lokale Datenschutzbehörde zu wenden und eine Klage vor Gericht zu erheben.

Quelle: https://www.golem.de/news/trotz-dsgvo-whatsapp-ignoriert-widersprueche-zu-datenweitergabe-1811-137742.html

Ganz frech nach dem Motto "Wenn's Dir nicht passt, beschwer Dich doch! Wir machen weiter wie bisher und warten ab, was passiert". Diese Vorgehensweise ist an Dreistigkeit fast nicht zu überbieten und straft alle (Messenger) ab, die sich an die DSGVO halten.

Manfred W.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 274

17.11.2018, 12:26:15 via Website

Hallo!

Aries

Facebook verleitet jeden Nutzer - insbesondere die WhatsApp-Nutzer, aber nicht nur die - zur Verletzung von Persönlichkeitsrechten Unbeteiligter

Es wird aber niemand gezwungen der Herde nachzulaufen ("Wer der Herde nachläuft sieht nur Ä***e, aber nie die Gesichter", wie es so schön heisst ;) ). Man kann auch auf FB und WA verzichten, und die Freunde bitten die Telefonnummer nicht mehr in den Standard-Kontaktelisten zu speichern. Wenn die "Freunde" das nicht akzeptieren sollte man mal über die Freundschaft nachdenken. Zudem kann man WA auch einschränken (das Thema dazu hatte wir schon).

Gruß, René

— geändert am 17.11.2018, 12:27:41

Die Musik beginnt da, wo das Wort unfähig ist, auszudrücken. (Claude Debussy)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 274

17.11.2018, 14:31:41 via Website

M.E. hat unsere Regierung nicht wirklich Interesse an uns, sonst gäbe es z.B. keine Cold-Calls mehr, generell keine Ausnahme für Wählcomputer (Dialer), keine Briefwerbung/digitale Werbung ohne handschriftlich unterschriebene Zustimmung des Bürgers etc. pp. Also bleibt uns nichts anderes übrig als alles was uns schadet so gut es geht zu meiden. ;)

— geändert am 17.11.2018, 14:33:15

Die Musik beginnt da, wo das Wort unfähig ist, auszudrücken. (Claude Debussy)

Antworten

Empfohlene Artikel