Notebook 90 MBit - Smartphone 40 MBit

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

21.09.2018, 08:23:36 via Website

Hallo.
Ich hoffe ich habe keinen Thread überlesen der mein Thema behandelt - ansonsten würde ich mich über einen entsprechenden Link freuen.

Folgendes:
Ich bin seit 30 Jahren IT Consultant und habe einige Erfahrung mit diversen Geräten und Netzwerken. Wo ich aber immer noch nicht hinter gekommen bin - und zugegeben ist es Jammern auf hohem Niveau:

Warum bekomme ich keine volle Internet Bandbreite auf dem Smartphone?

Setup zu Hause:
100 MBit DSL Leitung an Fritzbox
Dahinter ASUS RT-AC88U Router für WLAN und LAN

Die LAN Geräte sind mit 1 GB angeschlossen und bringen die 100 / 40 MBit Internet.
Mein NB ist per WLAN angebunden (etwa 800 MBit) und bringt gut 90 MBit Downstream.
Mein Galaxy S9+ ist per WLAN angebunden (auch etwa 800 MBit bzw 200 MBit bei 2,4 Ghz)
schafft aber so oder so maximal nur 40 MBit Downstream.

Ja. Klar. Das reicht für alle Arten von Streamings, aber warum erreiche ich nicht die volle Internet Bandbreite mit dem Smartphone?

Verluste durch Wände und Inteferenzen sehe nicht - wie gesagt NB und Handy mit 200 bis 800 MBit WLAN Koppelung - je nach Frequenzband. Da sollten doch bei beiden Geräten die 100 MBit DSL bereit stehen. Oder?

Ich würde mich wirklich über ein paar kompetente Meinungen dazu freuen :)

Danke!

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 185

22.09.2018, 08:21:28 via Website

Moin,
wenn ich das richtig verstehe, werden zwei Geräte zeitgleich betrieben.
Hierbei kommt es meines Wissens nach zu einer Bandbreitenteilung auf die Clients.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 811

22.09.2018, 13:42:46 via Website

Das kenne ich auch. Auch wenn zwei Geräte dem selben WLAN-Standard entsprechen, z.B. 802.11n, können Sie sich in der Zahl der unterstützen Frequenzbänder (2,4 GHz und 5 GHz) oder der Mimostreams (Raummultiplex) unterscheiden, gerade letztere skalieren linear mit der erreichbaren Bandbreite.
Da Notebooks eine wesentlich größere Bauform haben als Smartphones, lassen sich damit auch mehr Mimostreams leichter realisieren.
Aber auch die Verbindungsqualität hat Einfluss auf die mögliche Übertragungsrate. Auf die hat nicht nur Position und Orientierung der Geräte einen Einfluss, sondern auch die Qualität von Antennen und HF-Frontend.
Ein Empfänger, der stärker rauscht als ein anderer, braucht eine höhere Feldstärke, um denselben Störabstand zu erreichen. Er hat damit eine geringere Empfindlichkeit und damit weniger Reichweite. Eine Antenne mit höherem Gewinn kann das mehr als ausgleichen, bedarf dafür aber einer exakten Ausrichtung.
Da es vor allem bei den Eigenschaften des HF-Frontends zu Exemplarstreuungen innerhalb einer Gerätebaureihe kommen kann, oder Gerätehersteller unterschiedliche Zulieferer verbauen, darf man nicht mal da völlig gleiche Übertragungsraten erwarten.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.11

Quelle: Wikipedia

— geändert am 22.09.2018, 14:24:08

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.358

22.09.2018, 15:03:31 via Website

Ja auch ich habe diese Beobachtung schon gemacht, ich denke, dass es wohl hauptsächlich an der mechanischen Ausführung der Hardware bei den Mobilgeräten zu tun hat. Beim Wechsel vom Galaxy S5 Plus zum Galaxy S6 hatte ich bisher den stärksten Abfall der W-Lan Übertragungsgeschwindigkeit, wobei das vermeintlich aktuellere Gerät die schwächere Leistung bot, mein S8+ liegt von der W-Lan Leistung her etwas unterhalb des S5 Plus (in dieser Hinsicht waren und sind meine S6 - ich habe zwei davon - die schwächsten aller mobiler Geräte!).
Ich führe obiges auf Kompromisse bei der Hardware durch den begrenzten Platz und der gewählten Materialien in den mobilen Geräten zurück.

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 138

23.09.2018, 11:13:51 via App

Ich erreiche mit meinem Oneplus 5T locker 90 Mbit im Speedtest im WLAN. Vielleicht solltest du mal testen ob andere Smartphones das Problem in deinem WLAN auch haben.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 92

23.09.2018, 11:38:22 via Website

Hmm, ich komme sowohl am PC über LAN als auch am Handy (XZ1C) auf etwa 55 Mbps. Da passt definitiv alles.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2

28.09.2018, 14:51:31 via Website

Hallo.

Vielen Dank für Eure Gedanken dazu :)

Eine Teilung der 100 MBit Internet Bandbreite lag nicht vor, da kein anderes Gerät zum Zeitpunkt der Messungen Traffic verursachte. Selbst wenn ich direkt vor dem ASUS WLAN Router stehe und mein S9+ sagt, dass es rund 800 MBit WLAN Kontakt hat kommen bei einer Messung der Internet Traffics nur knapp 50 MBit rüber. Eine Referenzmessung mit dem Asus Notebook bringt 95 MBit Internet Bandbreite. Wenn ich über LTE+ (Telekom Business) im Internet bin, dann erreiche ich i.d.R. locker über 150 MBit. Es scheint also keine grundsätzliche Thematik mit dem Samsung Handy zu geben.

Beim Kopieren von z.B. Videos innerhalb des LAN mit dem Handy am 5 Ghz WLAN komme ich auch auf beachtliche Werte, die far beyond 100 MBit sind.

Dann nehme ich das halt erst mal als gegeben hin - wirklich verstanden habe ich es immer noch nicht :D

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel