Smartphone nicht sperren > ist meine Gewohnheit die Ausnahme von der Regel ?

  • Antworten:92
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 07:41:00 via Website

Hallo Smartphone-Freunde !

In den zahlreichen Beiträgen + Geräte-Neuvorstellungen nimmt das Thema > wie schnell und komfortabel entsperre ich < erstaunlich breiten Raum ein und erscheint oft als mitentscheidendes Kriterium bei Kaufentscheidungen und Vergleichen mit Konkurrenzprodukten.

Ich frage mich, ob diese geschilderte Wichtigkeit die tägliche Praxis bei eurer Handhabung abbildet.

Selbst fühle ich mich als "Nicht-Sperrer" meines Smartphones diesbezüglich keineswegs in permanenter Gefahr. Ich habe es eine kurze Zeit mal mit der PIN-Methode versucht und dies schnell wieder aufgegeben. Die Methode mit Iris, Fingerabdruck, Stimme oder Gesichtserkennung habe ich danach, ehrlich gesagt, nie ausprobiert.

Abgesehen vom immer und bei jeder Sache existierenden Restrisiko, finde ich den Umgang mit dem Smartphone wesentlich praktischer, wenn ich bei Bedarf jederzeit, ohne eines der vielen möglichen Entsperrmethoden angewendet zu haben, mein Gerät verwenden kann.

Die Voraussetzung, ein wirklich sorgsamer Umgang mit diesen heiklen Geräten pflege ich seit vielen Jahren konsequent.

Zugegeben, es gibt private Lebensbereiche ( Familie mit Kindern ) und berufliche Sicherheitserfordernisse, welche auch kurzzeitige Sperren notwendig und Sinn machen.

Ich stelle es mir einfach etwas praxisfremd vor, nach anfänglichem Spieltrieb mit der Iriserkennung z.B., konsequent jedes Mal zuerst diese Sicherheitshürde abzuräumen.

Ist es im täglichen Leben nicht so, dass man das Sperren eine Zeit lang dem eigenen Vorsatz gemäß so macht und dann eines Tages diese Hürde im Smartphone doch wieder deaktiviert ?

Es würde mich freuen, zu diesem Thema aus eurer täglichen Praxis was zu lesen.

Gruß vom Rudolf

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Diskutiere mit!
Beste Antwort
  • Forum-Beiträge: 405

12.04.2018, 22:40:13 via Website

Hallo,

tja, da will ich meinen Senf auch dazu geben.
Ich hatte mir eine Displaysperre eingerichtet. Dann hatte ich im letzten Jahr mein Handy im Zug liegen lassen (war mir aus dem Mantel gerutscht). Zu Hause habe ich es bemerkt, sofort mein Google-Zugang geändert und dann angerufen. Eine Ortung war nicht möglich, da WLAN und auch mobile Daten ausgeschaltet waren.
Nach 2 Tagen meldete sich die Finderin, da ich ja noch oft angerufen hatte. So bekam ich mein Handy wieder und damit begann die Odysee!
Ich konnte es zwar entsperren - aber dann kam eine Googlemeldung und das Handy wollte sich mit dem Konto verbinden, mit dem es eingerichtet wurde.
Dort hatte ich ja das Passwort geändert. Das ließ sich nun aber nicht auf das Vorherige zurücksetzen. Dazu habe hier und in einigen anderen Foren gefragt, welche Möglichkeiten ich da habe - kein brauchbares Ergebnis!
Gelöst habe ich das Ganze dann nur durch flashen der Firmware.
Dann konnte ich wieder auf mein altes Google-Konto (mit dem neuen Passwort) zugreifen und dank meines Backups in relativ kurzer Zeit den letzten Stand wiederherstellen.
Nun habe ich keine Sicherung mehr.

Da ich fast alle PW in einem Datentresor habe, der in meinem NAS zu Hause gespeichert ist, ist da außer den Telefondaten und ein paar Adressen und den letzten Bildern, nichts zu holen (auch das Banking geht somit nicht!).
Übrigens, wenn das Handy verloren geht (ist sicher der häufigste Fall), wird der Finder sich zwar das Ganze anschauen aber was sonst? An den einzelnen Daten, die frei zugänglich sind, ist ja wohl kaum Interesse, höchstens also das Handy selbst - ein S5-NEO!!??
An Datenspezialisten gibt es ja ganz andere Kaliber, die ganz legal an meine Adressen kommen.

Grüße aus Leipzig

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 4

11.04.2018, 08:52:20 via App

Nein, bist nicht der einzige - ich mache es auch so, bin aber keine wichtige Person und hab nichtmal eine Kreditkarte 😎. Aber ich glaube, ich bin auch einer der wenigen, die sich schon freuen, mit Android 9 die biometrischen Daten zu deaktivieren. Ob man Google soweit vertrauen kann, dass sie es wirklich machen?

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 96

11.04.2018, 08:56:20 via Website

Guten Morgen Rudolf,

ich versehe was du meinst, die längste Zeit habe ich auch keine (Ent-)Sperrmethode genutzt (einmal wischen und fertig).

Seit ich meine Arbeitsmails auf mein Smartphone bekomme bin ich aber gezwungen eine mindestens 6-stellige PIN zu hinterlegen. Der Fingerabdrucksensor als zusätzliche Entsperrmethode vereinfacht das Ganze Gott sei Dank.

Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und nutzt nur noch den Fingerabdrucksensor - das finde ich sogar noch einfacher und schneller.

Vorher: Bildschirm wecken und dann noch wischen.
Jetzt: Fingerabdruck scannen während ich das Smartphone aus der Hosentasche ziehe, in die Hand nehme usw., inzwischen ist das immer eine fließende Bewegung und das Smartphone ist bereit zur Nutzung sobald ich auf das Display schaue.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 09:02:22 via Website

@ Michael, Danke für deine schnelle Antwort. Für das Weltgetriebe bin ich auch nicht relevant.
Gelten tut für mich, dass mein Schatz und mein Junior mein irdisches Dasein schätzen gg

Und eine Kreditkarte benötige ich ebenfalls nicht.

Du weißt schon, was das nächste Android 9 alles kann ?

Schönen Gruß vom Rudolf

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 1.089

11.04.2018, 09:28:33 via App

Mal eine etwas überspitzte Frage: Euer Zuhause und Auto schließt ihr ab oder lässt ihr auch die Tür offen, weil es einfacher ist hineinzukommen?

Viele Grüße
Self_Root

IPhone XS Max
Samsung Galaxy S8 Stock

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 4

11.04.2018, 09:34:09 via App

Es gibt schon eine Developer Preview, die wichtigsten Funktionen sind bekannt.

Ich wüsste nicht, was man mir stehlen könnte und das Banking ist sowieso passwortgeschützt.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 4.974

11.04.2018, 10:44:59 via App

Self_Root

Mal eine etwas überspitzte Frage: Euer Zuhause und Auto schließt ihr ab oder lässt ihr auch die Tür offen, weil es einfacher ist hineinzukommen?

Viele Grüße
Self_Root

das ist doch nicht vergleichbar, mein Handy hab ich in der Tasche oder in der Hand,also immer am Mann.

LG Jens 🖖

Galaxy S5 AOSP Extended V5.8(O)
Tab3 10.1 Lineage 14.1 Beta1
Galaxy S2

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.638

11.04.2018, 10:55:43 via Website

Ich gehe mit den Daten meiner Kontakte so um, wie ich erwarte, dass sie mit meinen umgehen. Dazu gehört auch, unbefugten den Zugriff zu erschweren. Da mein Smartphone schon mal unbeaufsichtigt auf dem Büroschreibtisch liegt und es auch verloren gehen kann (was mir schon passiert ist), ist eine PIN-Sperre für mich obligatorisch.

Die Verschlüsselung des Dateisystems greift ohne PIN (oder anderen Zugriffsschutz) nicht. Dann nützt auch keine PIN für die Banking-App, wenn man diese Hintertür ermöglicht. Je nach Systemstand gibt es mehr oder weniger komplizierte Hintertüren und viele sind vermutlich noch gar nicht bekannt.

Alleine, was alles bei Google gespeichert sein dürfte (Kontakte, E-Mails, Termine, Dateien, Fotos, Notizen, Standortverläufe, Backups), könnte für Mobbing oder schlimmeres verwendet werden.

Bei mir ist noch nie in die Wohnung eingebrochen worden und mein Auto wurde mir auch noch nie gestohlen. Das könnte daran liegen, dass ich diese Dinge abschließe. Auf jeden Fall möchte ich es alleine deshalb verhindern, weil ich mir die ganze Rennerei danach und blöde Fragen ersparen möchte. Das gilt analog für das Smartphone.

Mittlerweile gibt es mit Smart Unlock und biometrischen Verfahren soviele Möglichkeiten, die Unbequemlichkeiten abzumildern. Aber Sicherheit geht nunmal mit etwas Unbequemlichkeit einher. Das gilt für alle Lebensbereiche.

— geändert am 11.04.2018, 11:02:28

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Frk
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 16.330

11.04.2018, 10:59:27 via App

Ich finde grade mit dem Fingerabdruck ist es eine Erleichterung.... Früher immer Pin 4 stellig oder 6 stellig war irgendwie umständlich..... Oder Entsperrmuster ( leichter zu knacken) war auch immer nervig.

Iris Erkennung kenne ich nicht, bzw habe ich noch nie bei einem Handy genutzt.

Weiß nicht wie schnell das Iris System entsperrt aber Fingerabdruck ist ja Bruchteil einer Sekunde entsperrt.

Liebe Grüße
Mia

👑 👑 👑


Nexus <3


👑Screenshots richtig posten
👑Dirty Unicorns - Nexus 6P
👑Dirty Unicorns - Nexus 5

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 15:56:04 via Website

@Self_Root,

Wir haben der Einfachheit halber die Wohnungstür gleich ausgehängt ...(laughing)

Sorry, ich sehe da keinen direkten Zusammenhang. Mein Gerät ist physisch immer "am Mann", um das in der damaligen Bundesheersprache zu kommentieren. Mein Restrisiko ist, das Gerät irgendwo zu verlieren / liegen zu lassen.

Das Thema, das du gemeint hast, ist der Umgang mit dem www. Bei mir/uns wird das restriktiv gehandhabt, egal ob Notebook oder Smartphone. Bisher, und hoffentlich auch weiterhin, hat mich/uns diese Disziplin vor unguten Situationen bewahrt.

Gruß vom Rudolf

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 16:00:23 via Website

@Kevin F. >

OK, dann hast du auf Grund des beruflichen/geschäftlichen Pflichtbewusstseins die für dich beste Entsperrmethode gewählt, mit der du offenbar gut zurecht kommst und dir die bestmögliche Lösung bietet.

Gruß vom Rudolf

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 16:06:54 via Website

Aries >

.. du hast das vollkommen richtig dargestellt und schlüssig argumentiert !

Gruß vom Rudolf

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 16:11:33 via Website

@ Mia, vielleicht-vielleicht verleitest du mich mal zu einem Test mit dem Fingerabdruck System.
Ich könnte doch, wenn es mir doch nicht taugt, wieder zurückgehen zum jetzigen Vorgehen ?

Gruß vom Rudolf

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 534

11.04.2018, 16:47:43 via Website

Meine vorherigen Smartphones hatte ich nie gesperrt. Muster oder Pin waren mir einfach zu umständlich und ich lasse mein Smartphone außerhalb meiner Wohnung nie herumliegen. Jetzt habe ich ein Mate 9 und das ist mit Fingerprint gesperrt. Da geht das einschalten genauso schnell wie ohne Sperre.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.638

11.04.2018, 17:00:35 via Website

Gertrud K.

ich lasse mein Smartphone außerhalb meiner Wohnung nie herumliegen.

Meistens nehme ich mein Smartphone immer mit. Aber "immer" ist in der Praxis eben nur "meistens".

Dass es mir ein einem Taxi aus der Jackentasche gefallen ist, war auch nicht beabsichtigt.

Diana, hier aus dem Forum, hatte vor geraumer Zeit erzählt, das ihr ihr Handy in der Öffentlichkeit aus der Hand gerissen wurde.

Selbst in der Wohnung könnte ein Besucher (Handwerker etc.) mal "dein" und "mein" verwechseln. Gelegenheit macht Diebe. Den Diebstahl bemerkt man unter Umständen erst deutlich später.

— geändert am 11.04.2018, 17:02:14

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 883

11.04.2018, 17:17:51 via App

Ein gefundenes/gestohlenen Smartphone mit einer Sperre kann eigentlich nur noch geflasht werden. Wenig Risiko außerhalb des materiellen Verlusts.

Ein Smartphone OHNE Sperre lässt dagegen weiteren Missbrauch zu:
- Lesen und Speichern von Daten wie private Dateien und Fotos, Fremdkontakte, E-Mails, Nachrichten in installierten Messengern
- Identitätsdiebstahl/Missbrauch eigener Daten
- Verursachen von Kosten (Telefonate, SMS, Bestellungen)
u.ä.

Ich halte es für sehr risikobehaftet, ohne Sperre in der Welt herumzulaufen. Man kann immer mal etwas verlieren, auch wenn man es im Normalfall "am Mann" trägt.

Aber natürlich kann man sich komfortable Situationen schaffen:
- Zuhause ist mein Smartphone automatisch immer entsperrt.
- In meinem Auto ist mein Smartphone ebenfalls automatisch immer entsperrt.

Das erleichtert vieles. Bleiben die anderen Situationen "draußen". Und inzwischen ist es doch relativ unproblematisch geworden mit dem Entsperren.

Positiver Nebeneffekt:
Der Diebstahl von Smartphones wird in letzter Zeit immer unattraktiver. Selbst das Zurücksetzen gesperrter Geräte ist ja seit einiger Zeit nicht mehr so einfach möglich.

Nur bei ungesperrten Geräten stehen weiterhin Tür und Tor offen.

— geändert am 11.04.2018, 17:19:20

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 17:18:12 via Website

Das ist ein natürlich ein GAU, was "Diana" da passiert ist.

Ich habe mir nach dem Kauf des Note 8 vom ortsansässigen Schuster eine feine Ledertasche mit Druckknopf machen lassen. Den Hosengürtel durch die rückseitige Lasche ziehen und ich trage mein Note 8 unterwegs sicher mit und kann es bei einem Anruf oder sonstigem Bedarf leicht, sicher und einhändig entnehmen.

Aus der Jackentasche fallen ist somit "außer Mode" gekommen. Die Tasche habe ich so groß machen lassen, dass das Telefon mit dem Samsung Clear Cover gut einzustecken und zu entnehmen ist.

Gruß vom Rudolf

image

image

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 16.330

11.04.2018, 17:21:58 via App

Rudolf M.

Ich könnte doch, wenn es mir doch nicht taugt, wieder zurückgehen zum jetzigen Vorgehen ?

Ja klar kannst du das wieder ausschalten....
Aber wie gesagt, Fingerabdruck ist Baby leicht, man hat das Handy wieso in der Hand.

Liebe Grüße
Mia

👑 👑 👑


Nexus <3


👑Screenshots richtig posten
👑Dirty Unicorns - Nexus 6P
👑Dirty Unicorns - Nexus 5

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 1.089

11.04.2018, 17:33:47 via App

Mia

Ja klar kannst du das wieder ausschalten....
Aber wie gesagt, Fingerabdruck ist Baby leicht, man hat das Handy wieso in der Hand.

Den Finger auch:D

IPhone XS Max
Samsung Galaxy S8 Stock

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 445

11.04.2018, 17:50:26 via Website

Danke für eure Beiträge !

Wenn ich aber die Fingerabdrucksperre anwähle, will das Gerät, dass ich zuerst einen sicheren Sperrbildschirm auswähle > Muster / PIN / Passwort.

Genau diese 3 würde ich aber nicht wollen. Wieso braucht er eines dieser 3 als Vehikel, dass ich zum Fingerabdruck-Tool kommt ? Ist nicht sehr logisch ? Wieso nicht direkt zur Fingerabdruck Erstellung ?

Gruß vom Rudolf

image
image

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel