LG G6 — Aux Verbindung im Auto - es gibt Unterbrechungen und Störungen

  • Antworten:10
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 4

02.09.2017, 23:58:49 via Website

Hallo Leute,

ich habe das LG G6 seit ca. 3 Wochen und habe es letztens per Aux an meinem Auto angeschlossen, leider gibt es Unterbrechungen und Störungen. Der Anschluss macht aber bei einem Radio (per Aux) keine Probleme. Verschiedene Kabel habe ich ausprobiert, gehen in Verbindung mit dem Handy und Auto nicht. Habt ihr noch Ideen? Hattet ihr selbe Probleme?

Vielen Dank :)

— geändert am 03.09.2017, 08:50:36 durch Moderator

Antworten
Ludy
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 7.167

03.09.2017, 08:49:34 via Website

Hallo Denis,

herzlich willkommen bei uns im Forum (*)

dein Titel war nicht ganz aussagekräftig, daher haben ich diesen etwas angepasst.

Bitte versuche, das nächste Mal, einen aussagekräftigeren Threadtitel zu wählen - lies dir dazu diesen Thread durch.

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung App-Thread

Download Samsung Firmware Tool

Denis Mik

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.604

03.09.2017, 13:17:01 via Website

mit Kopfhörern hast Du aber kein Problem? Der Anschluss am Handy ist also ok?

LG MM ** If You Don't Dig The Blues, You Got A Hole In Yer Soul

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

03.09.2017, 13:20:12 via Website

Genau, scheint also die Kombination zu sein. Ein S7 mit selben Auxkabel, funktioniert im Auto. Gibt es denn verschiedene Auxkabel? Muss ich evtl. Ein anderes Kabel kaufen (habe was von 2 oder 4 Pins gehört..)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.604

03.09.2017, 13:27:12 via Website

sorry, ich hab aktuell keine Idee. Der 3,5 mm Klinkenstecker ist genormt. Es gibt noch Unterschiede, ob ein Mikro mit angeschlossen ist (am Kopfhörer zB), aber die normalen Kabel sollten alle passen. Hast Du das Problem auch, wenn Du nicht fährst (also keine Erschütterungen)?

LG MM ** If You Don't Dig The Blues, You Got A Hole In Yer Soul

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

03.09.2017, 13:39:39 via App

versuche mal einen anderen Player zu verwenden....

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 818

03.09.2017, 14:25:04 via Website

Die Idee,es mal im stehenden Auto, und dann bei Standgas zu versuchen, finde ich gut. Ich tippe allerdings weniger auf Erschütterungen, als auf elektomagnetische Störungen. Die könnten z.B. aus dem Bordnetz kommen, falls das Gerät daraus geladen wird, über das Audiokabel aus dem Radio, oder, das wäre an schwierigsten, sie werden einfach über die Luft eingestrahlt. Nicht alle Geräte kommen gleich gut mit solchen Störungen zurecht, so dass der beobachtete Unterschied durchaus erklärbar ist. Allerdings würde ich starke Störungen eher in alten Autos vermuten, neue sind selber voll mit anfälliger Elektronik und sollten gut entstört sein.

Stimmt die Annahme, sollten die Störungen bei abgeschaltetem Motor nicht mehr auftreten. Ein weiterer Versuch wäre, ob die Störungen in anderen, möglichst neuen, Autos auftreten.
Störungen über die Stromversorgung kann man ausschliessen, wenn man das Gerät mit eigenem Akku laufen lässt. Später könnte man eine Stromversorgung aus dem Bordnetz eventuell mit Gleichtaktdrosseln und Kondensatoren entstören.

Falls die Störungen über das Audiokabel kommen (und im Smartphone quasi demoduliert werden), könnte ein Übertrager oder eine Gleichtaktdrossel im Audiokabel helfen, oder eine Anbindung über Bluetooth, notfalls mit separatem Bluetoothempfänger.
Allerdings könnte auch der empfindlich für die Störungen sein, und die Dämpfung durch einen Übertrager nicht gross genug.
Falls die Störungen durch die Luft eingekoppelt werden, sind die Entstörungsmöglichkeiten am schwierigsten.
Versuchsweise könnte man das Gerät in einer Blechdose betreiben, (z.B. Keksdose aus Blech), in der sich nur ein Loch für das Audiokabel befindet (womit allerdings auch gewollte Funkverbindungen für Streaming etc. gekappt wären).
Deshalb, und um den Akku zu schonen, das Gerät würde mit maximaler HF-Leistung arbeiten, und um sicher Schäden am Gerät auszuschliessen, würde ich es nur im Flugmodus in die Blechdose stecken, wobei ich auch dann keinerlei Garantie für den Tipp übernehme.
Eventuell würde die Schirmwirkung durch Verbindung der Blechdose mit dem Fahrzeugchassis noch verbessert.

Wenn die Störungen über die Luft eingekoppelt werden, müsste allerdings auch die Audiowiedergabe über Kopfhörer gestört sein (das kann nur ein Beifahrer während der Fahrt testen !).

— geändert am 03.09.2017, 14:37:23

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

03.09.2017, 23:11:59 via Website

Hi Leute, vielen Dank für Euren zahlreichen Vorschläge :). Folgendes habe ich heute überprüft:

-Handy in den Flugmodus gebracht
-Das Problem ist dauerhaft da (während der Fahrt sowie im Stand)
-anderer Player
-Gerät an AUX anschließen ohne Ladekabel

Alles ohne Erfolg…ich verstehe es nicht. Ich habe zwei Headset’s direkt ans Handy angeschlossen, beide funktionieren ohne Probleme. Nur sobald ich das Handy im Auto anschließe bricht es als ab und rauscht stark, wenn ich am Aux Anschluss drehe (auf der Handy Seite), rauscht es noch mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 818

04.09.2017, 00:04:55 via Website

Wo genau schliesst Du es an, nur am Aux-Anschluss, oder auch zum Laden an der Micro-USB?
Und die Störungen treten bei abgeschaltetem Motor auf?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

04.09.2017, 13:27:55 via Website

Ja, direkt am Aux-Anschluss, zum laden schließe ich es nicht an. Ja, die Störungen treten auch auf wenn der Motor ausgeschaltet ist.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 818

04.09.2017, 16:38:46 via Website

Tja, dann sind es vermutlich doch keine elektromagnetischen Störungen, die das Knacksten und die Aussetzer verursachen.
Irgendwie kommt der Ausgang des Smartphones nicht mit dem Eingang des Radios zurecht. Vielleicht erzeugt der Eingang des Radios eine Offsetspannung, mit der der Ausgang des Smartphones nicht zurecht kommt. Auch der Ausgang könnte eine solche hochohmige Spannung erzeugen, die an einem Hörer gleich zusammenbricht, an einem Aux-Eingang aber Probleme verursacht, schwer zu sagen. Das könnte man mit einem Voltmeter nachmessen.
Falls Du einen solchen Bluetooth-Empfänger hast, oder Dir ausleihen kannst, könntest Du es auch mal so versuchen.

https://www.amazon.de/gp/product/B06XPX53DP/ref=s9u_simh_gw_i1?ie=UTF8&pd_rd_i=B06XPX53DP&pd_rd_r=D869V43MQ10EQ4DB69F1&pd_rd_w=dR3CK&pd_rd_wg=jJUN4&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=&pf_rd_r=1K27Q0QTW905TKT2C9FP&pf_rd_t=36701&pf_rd_p=c210947d-c955-4398-98aa-d1dc27e614f1&pf_rd_i=desktop

— geändert am 04.09.2017, 16:56:00

Antworten

Empfohlene Artikel