Verschieben auf SD-Karte nicht möglich

  • Antworten:24
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 10

18.11.2016 09:16:03 via Website

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit der Speicherkarte im G3. Da der Gerätespeicher relativ klein ausfällt, habe ich mir eine 32 GB Speicherkarte geleistet und diese als internen Speicher eingebunden. Einzelne Apps kann ich über App2SD auch darauf verschieben und sie laufen problemlos. Bilder, Dateien und Videos lassen sich allerdings nicht auf die Karte verschieben, zumal diese im ES Dateiexplorer gar nicht angezeigt wird, sondern nur im Gerätemenü sichtbar ist. Was mache ich falsch???

  • Forum-Beiträge: 33.855

18.11.2016 09:35:09 via Website

Welche Androidversion ist auf dem Handy?

L.G. Erwin

Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

  • Forum-Beiträge: 3.027

18.11.2016 11:43:20 via Website

Wenn du die Karte als internen Speicher einbindest, sollte der interne Speicher ca 32+32-8 GB groß sein und kein weiterer Speicher angezeigt werden.
Den Sinn von App2Sd verstehe ich nicht.

N5X + ABC 8.0.0 🔸 LG G3

  • Forum-Beiträge: 10

18.11.2016 12:03:22 via Website

App2SD habe ich eigentlich nur zur besseren Übersicht der verschiebbaren Dateien installiert.
Das Problem ist, dass im Gerätemenü der interne Speicher als fast voll angezeigt wird und die SD-Karte mit einer Belegung von 2,05 GB von 32 GB. Dies entspricht der Größe der verschobenen Apps. Es werden also definitiv zwei Speicher angezeigt. Im ES Dateiexplorer wird hingegen nur der lokale Speicher angezeigt. Allerdings auch nur mit 8GB, also ohne die 32 GB der SD-Karte.

  • Forum-Beiträge: 3.027

18.11.2016 14:48:17 via Website

Ich bin mir nicht sicher (müßte mal jemand bestätigen): wenn man extSdCard einbindet, wird der Gesamtspeicher verschlüsselt und werden alle Userdaten gelöscht (FactoryReset). War das bei dir so?

N5X + ABC 8.0.0 🔸 LG G3

  • Forum-Beiträge: 1.073

18.11.2016 15:29:43 via Website

Ich glaube hier wird ein wenig aneinander vorbei geschrieben!
Die 32GB Speicherkarte ist wahrscheinlich ganz normal als externer Speicher installiert worden und nicht in internen Speicherzuwachs umgemodelt worden. App2SD würde beim verschieben von Anwendungen Bestandteile der App (hängt von den Apps selber ab, wie viel wirklich verschoben werden kann) auf die externe Speicherkarte auslagern. Die verschobenen Teile landen in einem versteckten Verzeichnis (.android_secure bei Samsung) als File.
Der externe Speicher wird sicher nur dann verschlüsselt wenn man es explizit angibt.

Mein Rechner -> HP16C

  • Forum-Beiträge: 10

18.11.2016 15:34:32 via Website

Die SD wurde definitiv als interner Speicher eingebunden. Aber selbst wenn, die Karte als externer Speicher installiert worden wäre, müsste sie ja irgendwo erscheinen und das tut sie leider nicht. In der Vergangenheit hatte ich eine andere Karte schon mal eingebunden. Diese erschien. Da hatte ich allerdings das Problem, dass alles, was ich auf die Karte verschoben habe, in den Geräteeinstellungen so angezeigt wurde, als ob es weiterhin auf dem lokalen Speicher wäre, die SD Karte also keinerlei Veränderungen in Bezug auf die GBs anzeigte, explizit aber als separate Karte angezeigt wurde.

  • Forum-Beiträge: 535

19.11.2016 09:17:26 via Website

Ist Dein ES Datei Explorer einigermaßen aktuell? Ich habe hier ein Moto G2 mit eingebundener Speicherkarte, da sieht die Situation folgendermaßen aus:
In den Einstellungen werden mir der interne Speicher und die externe Karte angezeigt. Apps zwischen internen und externen Speicher verschieben kannst Du dort unter Apps bei den einzelnen Apps unter Speicher.
Bei einzelnen Apps funktioniert das allerdings nicht.
Im Dateiexplorer wird im Geräteportal nur noch ein Speicherbereich angezeigt, die externe Speicherkarte mit 58,53 GB (bei einer 64 GB Karte).
Die von Dir angesprochenen Mediendateien waren ursprünglich auf dem externen Speicher, als dieser noch mobiler Speicher war, und mussten gesichert werden, da bei der Speicherverschmelzung alle Inhalte der SD-Karte gelöscht werden, und die SD-Karte verschlüsselt wird. Nach dem Zurückspielen waren sie dann automatisch wieder auf der verschmolzenen SD, und durch den Dateiexplorer zugreifbar.
Überprüf mal bitte, ob Dein ES Datei Explorer aktuell ist, oder installiere mal zusätzlich einen anderen.
Ich muss jetzt weg, kann mich aber im Lauf des Tages nochmal melden.

— geändert am 19.11.2016 09:20:22

  • Forum-Beiträge: 1.073

19.11.2016 12:35:04 via Website

Sigrid Bruchhagen

App2SD habe ich eigentlich nur zur besseren Übersicht der verschiebbaren Dateien installiert.

Wenn du App2SD aufrufst, den Menüpunkt 'Apps verschieben' aufrufst und dort dann auf 'AUF SD-Karte' gehst, was erscheint dort?
Den externen Speicher in internen umzuwandeln sollte transparent sein, d. h. es wird nur ein Speicher angezeigt der um die Größe der microSD gewachsen ist, also sollte in den Einstellungen unter Speicher nur ein Eintrag auftauchen, ebenso in einem Filemanager wie dem ES Datei Explorer.
Es könnte u.U. bei der Umwandlung des externen Speichers in internen etwas schief gelaufen sein oder die Speicherkarte wird im Steckplatz nicht mehr richtig erkannt.

Mein Rechner -> HP16C

  • Forum-Beiträge: 535

19.11.2016 15:31:50 via Website

@Müli:
Ich habe die Speicherverschmelzung gleich nach der Verfügbarkeit von Android 6.0 für das Moto G2 vor ein paar Monaten durchgeführt. Man sieht im ES Datei Explorer, aber auch wenn man das Moto G2 mit einem PC verbindet, wirklich nur die verschmolzene SD-Karte, auch der Größe nach, und nichts vom ursprünglichen internen Speicher. Dieser Umstand schränkt die Verwendung des Gerätes aber auch in keiner Weise ein.

@Sigrid Bruchhagen: Daher meine Empfehlung für Dein Problem, wenn die Speicherkarte von einem Dateimanager oder nach Verbindung mit einem PC erkannt wird, so wie bei mir:
Wenn sich Mediendateien oder Ordner mit welchen auf dem echten internen Speicher befinden, mache die Speicherverschmelzung rückgängig, und den Speicher wieder zu mobilem Speicher. Zuvor sollten die schon auf die Karte verschobenen Apps zurück auf den echten internen Speicher geschoben werden, oder ggf. am Ende neu installiert werden.
Sichere alle Ordner mit Mediendateien über USB oder den ES Datei Explorer auf einen PC, oder mit einem USB-OTG Adapterkabel auf einen USB-Stick. Lösche nach der Sicherung (und nachdem Du Dich vergewissert hast, dass die Sicherung erfolgreich war) die Mediendateien und ihre Ordner auf dem internen Speicher des Smartphones. Führe dann die Speicherverschmelzung wieder durch, und spiele die Mediendateien über USB-Kabel oder ES Datei Explorer zurück auf das Gerät. Da in jedem Fall nur die verschmolzene SD-Karte gesehen wird, muss die Sicherung dorthin zurückgeschrieben werden, und genau das willst Du ja. Mit dem ES Datei Explorer sollte dann auch der Zugriff darauf problemlos möglich sein. Ein Zugriff durch den Benutzer auf die im echten internen Speicher verbliebenen Apps oder ihre Daten mittels eines Dateimanagers ist nicht notwendig oder sinnvoll. Wie in meinem ersten Kommentar geschrieben, können Apps über die Einstellungen zwischen echtem internem Speicher und der SD-Karte hin und hergeschoben werden. Dabei sollte möglichst viel vom echten internen Speicher freigemacht werden. Allerdings kann es sinnvoll sein, wenige, sehr große Apps im echten internen Speicher zu belassen. Das Starten solcher Apps von dem verschmolzenem SD-Speicher aus macht sich (bei mir) mit einer deutlichen Verzögerung bemerkbar. DIes ist vermutlich auf die langsamere und zudem jetzt noch verschlüsselte SD-Karte zurückzuführen. In meinem Fall sogar, obwohl ich schon die etwas schnellere "Sandisk Extreme" verwendet habe. Der Effekt stört (mich) aber wirklich nur bei sehr großen Apps, bei den (meisten) kleinere Apps ist er fast nicht bemerkbar.

— geändert am 19.11.2016 16:47:55

  • Forum-Beiträge: 1.073

19.11.2016 16:10:54 via Website

Das Problem ist nur, dass beim TE der Speicher nach der vermeintlichen 'Verschmelzung' der beiden physikalischen Laufwerke (bei RAID würde man von Concatenation sprechen) nicht vergrößert wurde (Post 5)! Ich habe mir diese Möglichkeit bei Android nicht näher angesehen, weil ich persönlich solche Funktionen nicht nutzen würde (Stichwort 'single point of failure') und mach es auch am PC unter Windows oder Linux nicht (ich hatte beruflich zu viel mit den Folgen und dem Flicken derselben zu tun).

Mein Rechner -> HP16C

  • Forum-Beiträge: 535

19.11.2016 16:45:14 via Website

Ja, das ist mir bewusst. Ich könnte mir vorstellen, dass ein veralteter ES Datei Explorer noch nicht auf die verschmolzene SD-Karte zugreifen kann. Deshalb meine Empfehlung, diesen zu aktualisieren (falls er wirklich veraltet ist), oder mal einen anderen Dateimanager auszuprobieren. Auch wenn das Gerät am USB-Port des PC's hängt, müsste man im Windows-Explorer nur die verschmolzene SD-Karte sehen.
Sieht der TE tatsächlich unter allen Umständen nur den echten internen Speicher, stimmt irgendwas nicht, dann kann ich ihm auch nicht weiter helfen. Vielleicht müsste die Speicherverschmelzung nochmals durchgeführt werden, was ja auch zu meinem "Rezept" passt. Zuvor könnte er aber, da ja Zugriff auf den echten internen Speicher besteht, alle Mediendaten sichern, um sie später ggf. auf die verschmolzene SD-Karte rückzuschreiben.

— geändert am 19.11.2016 19:26:57

  • Forum-Beiträge: 10

21.11.2016 09:18:57 via Website

Danke für Eure Antworten. Ich werde einfach mal die komplette SD-Karte löschen und neu einbinden. Unter Umständen stimmt auch etwas mit der Karte nicht. Diese wird nämlich hin und wieder nicht mehr erkannt, die darauf befindlichen Apps sind grau hinterlegt und starten nicht mehr. Erst nach einem Neustart geht es wieder.

  • Forum-Beiträge: 1.073

21.11.2016 09:35:33 via Website

Beschreibe doch dann bitte mal wie du die Karte dann einbindest.

Solltest du die microSD neu formatieren, schaue dir nach einem Neustart unter Einstellungen und dann Speicher nach, was du dort vorfindest (bis nach unten scrollen).

Mein Rechner -> HP16C

  • Forum-Beiträge: 10

22.11.2016 14:47:07 via Website

Bislang habe ich noch nichts unternommen, da ich erst einmal den Inhalt der Karte sichern muss, diese aber vom PC nicht erkannt wird, da sie ja als interner Speicher konfiguriert wurde. Muss also erst mal überlegen, wie ich das angehe. Ich werde wohl versuchsweise sowieso eine neue Karte kaufen. Die alte wird ja auch ab und zu einfach ausgeworfen bzw. nicht mehr erkannt. Vielleicht gibt es da auch Kompatibilitätsprobleme.