Fremdes Gespräch mitgehört???

  • Antworten:23
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 232

07.10.2016 08:07:40 via Website

Das klingt ja echt gruselig. Mir ist das (glücklicherweise?) noch nie passiert, daher habe ich mir bisher keine Gedanken darum gemacht. Was mich jetzt aber interessieren würde: Zuhause haben wir beim Festnetz so genannte IP/NGN-Technik, welche Telefonieren zwar auch über die IP-Adresse realisiert, allerdings nicht im öffentlichen Netz. Und das ganze soll laut Anbieter verschlüsselt sein. Könnte sowas denn dann auch abgehört werden? Ich meine jetzt nicht absichtlich von der Behörde, das ist mit Sicherheit irgendwie möglich. Aber so zufällig wie im Fall des TE?

  • Forum-Beiträge: 12.281

07.10.2016 08:26:11 via Website

Babette R.

Zuhause haben wir beim Festnetz so genannte IP/NGN-Technik, welche Telefonieren zwar auch über die IP-Adresse realisiert, allerdings nicht im öffentlichen Netz.

Selbstverständlich ist das auch im öffentlichen Netz. Sonst könntest Du ja nur mit einer handvoll Leute telefonieren, die auch in dem "nicht-öffentlichen Netz" sind.

Und das ganze soll laut Anbieter verschlüsselt sein.

Es ist verschlüsselt. Aber wie beim Türschloß, gibt es auch in der IT verschiedene Qualitäten der Verschlüsselung

Könnte sowas denn dann auch abgehört werden? Ich meine jetzt nicht absichtlich von der Behörde, das ist mit Sicherheit irgendwie möglich. Aber so zufällig wie im Fall des TE?

Ja, durch falsche Implementierung kann das auch dort möglich sein. Aber es ist bei weitem nicht so wahrscheinlich, wie beim klassischen Telefonnetz. VoIP ohne Verschlüsselung ist übrigens extrem leicht abzuhören.

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

  • Forum-Beiträge: 232

11.10.2016 15:29:09 via Website

Aries

Selbstverständlich ist das auch im öffentlichen Netz. Sonst könntest Du ja nur mit einer handvoll Leute telefonieren, die auch in dem "nicht-öffentlichen Netz" sind.

Nein, es ist nicht im öffentlichen Netz. Hier die Erklärung meines Anbieters: VoIP bezeichnet grundsätzlich zunächst mal nur die Übertragung von Sprachsignalen mithilfe des Internet-Protokolls (IP). VoIP-Dienste werden aber i.d.R. über das Internet realisiert. Beim Surf&Fon-Telefonanschluss handelt sich dagegen um einen IP-Telefonanschluss auf Basis des M-net Next-Generation-Networks (NGN). Hier werden die Sprachdaten zwar ebenfalls wie bei VoIP mittels des Internet-Protokolls übertragen, allerdings nicht übers öffentliche Internet, sondern übers M-net eigene Leitungsnetz. M-net leitet abgehende Verbindungen vom eigenen Netz direkt in deutsche oder ausländische Fest- bzw. Mobilfunknetze weiter und nimmt ankommende Verbindungen aus diesen Netzen entgegen.

VoIP ohne Verschlüsselung ist übrigens extrem leicht abzuhören.

Genau deswegen habe ich mich gegen die Telekom und für M-Net entschieden.

  • Forum-Beiträge: 12.281

11.10.2016 15:42:12 via Website

Babette R.

Nein, es ist nicht im öffentlichen Netz. Hier die Erklärung meines Anbieters: VoIP bezeichnet grundsätzlich zunächst mal nur die Übertragung von Sprachsignalen mithilfe des Internet-Protokolls (IP). VoIP-Dienste werden aber i.d.R. über das Internet realisiert. Beim Surf&Fon-Telefonanschluss handelt sich dagegen um einen IP-Telefonanschluss auf Basis des M-net Next-Generation-Networks (NGN). Hier werden die Sprachdaten zwar ebenfalls wie bei VoIP mittels des Internet-Protokolls übertragen, allerdings nicht übers öffentliche Internet, sondern übers M-net eigene Leitungsnetz. M-net leitet abgehende Verbindungen vom eigenen Netz direkt in deutsche oder ausländische Fest- bzw. Mobilfunknetze weiter und nimmt ankommende Verbindungen aus diesen Netzen entgegen.

Marketing-Blabla! Meinst Du, die Telekom leitet Gespräche von einem Telekom-Teilnehmer zum an deren aus dem eigenen Netz ins Internet und zurück?

Du weißt meistens nicht, bei welchem Anbieter Dein Gesprächspartner ist und ob das gespräch innerhalb Deines Anbieters bleibt, weil der andere auch dort ist oder in ein anderes netzwerk geroutet wird.

Außerdem ist das M-Net-Netz Teil des Internets. Das ist gerade die Struktur des Internets.

Genau deswegen habe ich mich gegen die Telekom und für M-Net entschieden.

Die Telekom bietet das gleiche.

Die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass Gesprächspartner bei der Telekom sind, als dass sie nei M-Net sind. Und wie das mit Statistik so ist, kann es bei Dir im speziellen ganz anders aussehen.

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer